Thadeusz und die Beobachter: Produktion einer Sendung (Quelle: rbb/Oliver Ziebe)
Produktion einer Sendung von "Thadeusz und die Beobachter" | Bild: rbb / Oliver Ziebe

- Veranstaltungen

Sie wollen bei einer Fernsehaufzeichnung dabei sein? "THADEUSZ und die Beobachter" live erleben? Ein Konzert im Großen Sendesaal des rbb besuchen? Hier informieren wir Sie über öffentliche Veranstaltungen und Produktionen mit Publikum im rbb. Bei Fragen hilft Ihnen gern unsere Service-Redaktion unter service-redaktion@rbb-online.de.

 

 

 

 

 

FEBRUAR 2020

Mittwoch, 26.02.20 | 20.15 Uhr | Studio A, FSZ
rbb Praxis
Moderation: Raiko Thal
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Kristina Henss, rbb Praxis
Der Eintritt ist frei. Anmeldungen unter praxis@rbb-online.de oder über www.tvtickets.de/info.php?show=praxis
Geladene Gäste!


Donnerstag, 27.02.20 | 20.15 Uhr | Studio A, FSZ
Die „ABENDSHOW“ – live aus Berlin
Mit Ingmar Stadelmann
Die „Abendshow“ ist die Berlin Show des rbb mit Stand-up-Comedian Ingmar Stadelmann.
Immer aktuell, immer am Puls der Zeit setzt sich die „Abendshow“ Woche für Woche satirisch und komödiantisch mit relevanten Themen auseinander und wirft überraschende Perspektiven auf den Ernst und den Irrsinn der Hauptstadt, der Region, der Welt – donnerstags um 20.15 Uhr live aus dem rbb-Fernsehzentrum in Berlin.
Die „Abendshow“, das sind 45 Minuten Comedy und Satire mit bissigem Stand-up, pointierten Einspielfilmen, Gästen aus Gesellschaft, Politik und Entertainment. Unterstützt wird Ingmar Stadelmann von seinem kongenialem Sidekick Carsten van Ryssen und seiner Studioband „The Thiams“.
Ingmar Stadelmann, Gewinner des “Deutschen Comedypreis” und des Jury- und Publikumspreises beim “Großen Kleinkunstfestival der Wühlmäuse”, versteht es wie kein Zweiter, die Zuschauerinnen und Zuschauer mit intelligentem Witz über die relevanten und absurden Themen unserer Zeit zum Lachen und zum Nachdenken zu bringen.
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Robert Wilde, FS-Unterhaltung
Eintritt frei! Sie wollen live dabei sein? Tickets gewinnen unter: rbb-online.de/abendshow, Tel. 030 / 97993 2171 (Mo – So 09.00 – 22.00 Uhr)


Samstag, 29.02.20 | 16:00 Uhr | Großer Sendesaal
Konzert Accord Orchestra Potsdam
Akkordeonorchester sind recht selten im Musikschulbereich. Die Aufgabe der Musikschule Fröhlich ist es, die Akkordeonmusik in der Gemeinschaft zu pflegen. Das Accord Orchestra Potsdam (AOP) legt viel Wert darauf, „nicht“ die traditionelle Akkordeonmusik zu interpretieren, unter dem Motto: „von anspruchsvoll festlich bis unterhaltend modern“.
Den ersten Teil des Konzerts gestalten mehr als 130 junge Melodika- und Akkordeonschülerinnen und -schüler, um den stolzen Eltern zu präsentieren, was sie so fleißig gelernt haben. Unterrichtet werden die Schüler von den Lehrern der Musikschule Fröhlich Katrin Rupprecht und Guido Roß. Im Anschluss folgt dann das Hauptorchester, bestehend aus Jugendlichen und Erwachsenen, im Alter von 14 bis 35 Jahren. Dirigent und musikalische Leitung: Guido Roß
Veranstalter: Musikschule Fröhlich Potsdam und Accord Orchestra Potsdam e.V.

 

MÄRZ 2020


Sonntag, 01.03.20 | 18:00 Uhr | Großer Sendesaal
Konzert Lietzeorchester
Leitung: Hanno Bachus

Über die Uraufführung Zoom the Haze schreibt der österreichische Komponist Lukas Neudinger: „Zoom the Haze – Weit. Grau. Dunstschleier und Nebelschwaden. Nichts sichtbar, alles nur erahnbar. Scheinbar konturenlos. Tiefer, immer tiefer hinein. Der Mitte so nah. Dunkle Schatten zuvor, klare Formen jetzt. Zoom the Haze – und beginne zu sehen …“ Wer nun bei Schönberg sogleich an unangenehme schräge Musik denkt, sei sogleich gesagt, dass ein Frühwerk Schönbergs wie Verklärte Nacht für Streichorchester noch gänzlich in der tonalen und romantischen Tradition steht und auch Anklänge an Salonmusik nicht scheut. Und doch trägt dieses Werk in sich schon den Keim auf Zukünftiges. Die Persische Suite für zehn Bläser von André Léon Caplet entführt Sie in die Welt romantisch verspielter Klänge, welche leicht exotisch orientalisch gefärbt sind. Und zum Abschluss erklingt von Gustav Mahler die Urfassung des 1. Satzes seiner 2. Sinfonie, welche als eigenständiges Werk unter dem Titel Totenfeier bekannt ist.
Veranstalter: Lietzeorchester e.V., Hanno Bachus
Eintritt: frei


Mittwoch, 04.03.20 | 20.15 Uhr | Studio A, FSZ
rbb Praxis
Moderation: Raiko Thal
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Kristina Henss, rbb Praxis
Der Eintritt ist frei. Anmeldung erforderlich unter praxis@rbb-online.de oder über www.tvtickets.de/info.php?show=praxis
Geladene Gäste!


Donnerstag, 05.03.20
| 20.15 Uhr | Studio A, FSZ
Die „ABENDSHOW“ – live aus Berlin
Mit Ingmar Stadelmann
Die „Abendshow“ ist die Berlin Show des rbb mit Stand-up-Comedian Ingmar Stadelmann.
Immer aktuell, immer am Puls der Zeit setzt sich die „Abendshow“ Woche für Woche satirisch und komödiantisch mit relevanten Themen auseinander und wirft überraschende Perspektiven auf den Ernst und den Irrsinn der Hauptstadt, der Region, der Welt – donnerstags um 20.15 Uhr live aus dem rbb-Fernsehzentrum in Berlin.
Die „Abendshow“, das sind 45 Minuten Comedy und Satire mit bissigem Stand-up, pointierten Einspielfilmen, Gästen aus Gesellschaft, Politik und Entertainment. Unterstützt wird Ingmar Stadelmann von seinem kongenialem Sidekick Carsten van Ryssen und seiner Studioband „The Thiams“.
Ingmar Stadelmann, Gewinner des “Deutschen Comedypreis” und des Jury- und Publikumspreises beim “Großen Kleinkunstfestival der Wühlmäuse”, versteht es wie kein Zweiter, die Zuschauerinnen und Zuschauer mit intelligentem Witz über die relevanten und absurden Themen unserer Zeit zum Lachen und zum Nachdenken zu bringen.
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Robert Wilde, FS-Unterhaltung
Eintritt frei! Sie wollen live dabei sein? Tickets gewinnen unter: www.rbb-online.de/abendshow, Tel. 030 / 97993 2171 (Mo – So 09.00 – 22.00 Uhr)


Samstag, 07.03.20
| 20:00 Uhr | Großer Sendesaal
Konzert des DSO-Abonnentenorchesters
Leitung: Heinz Radzischewski

Kamila Glass (Violine), Leslie Riva-Ruppert (Violoncello), Anna Kirichenko (Klavier)
Ludwig van Beethoven Tripelkonzert C-Dur
Charles Gounod Ballettmusik aus der Oper ›Faust‹ (Margarethe)
Giuseppe Verdi Ballettmusik aus dem 3. Akt der Oper ›Macbeth‹
Das Abonnentenorchester des DSO: Sie kommen aus den unterschiedlichsten Berufen, sind tagsüber Ärzte, Rundfunkmitarbeiter oder Studenten, doch immer montagabends versammeln sie sich im Probensaal des DSO, um gemeinsam zu musizieren. Seit 2003 bietet das Abonnentenorchester des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin seinen musikalisch ambitionierten Freundinnen und Freunden die Gelegenheit, unter professioneller Anleitung anspruchsvolle Konzertliteratur einzustudieren und aufzuführen. Geleitet wird das Ensemble von Heinz Radzischewski, dem ehemaligen stellvertretenden Solo-Trompeter des DSO, der es auch ins Leben gerufen hat. Viele seiner Kollegen aus dem DSO sind regelmäßig als Dozenten und Solisten mit von der Partie, und auch der Chefdirigent leitet gelegentlich eine Probe. Konzerte in Berlin und Gastspiele dokumentieren das hohe Niveau der gemeinsamen Arbeit.
Veranstalter: Rundfunk-Orchester und -Chöre gGmbH Berlin
Karten € 10,00, zu bestellen über den Besucherservice des DSO, Tel: 030 20298711 oder tickets@dso-berlin.de


Montag, 09.03.20
| 20:00 Uhr | Watergate Club, Falckensteinstr. 49, 10997 Berlin
rbb Kultur Klassiklounge: Kuss Quartett & Bas Böttcher
Beethoven, Brahms und Böttcher heißen einige der Protagonisten des Abends im Watergate am 9. März: das Kuss Quartett gestaltet gemeinsam mit Bas Böttcher ein musikalisch-literarisches Programm, in dem auch Werke von zeitgenössischen Komponisten wie György Kurtág, Thomas Adès und Enno Poppe zu hören sind.
Bas Böttcher zählt zu den Mitbegründern der deutschsprachigen Spoken-Word-Szene. Seine Texte gelten als Klassiker der zeitgenössischen Bühnenlyrik. Sie erscheinen in Schulbüchern und wichtigen Sammlungen deutscher Dichtung. Mit dem Kuss Quartett verbindet ihn eine regelmäßige Zusammenarbeit.
DJ: Silke Mannteufel
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Dr. Detig, rbb Kultur
Beginn: 20.00 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr)
Eintritt: 5 Euro an der Abendkasse


Donnerstag, 12.03.20 | 20:00 Uhr | Großer Sendesaal
radioeins präsentiert: Chelsea Wolfe „Akustik Tour“
Die 35-jährige Kalifornierin Chelsea Wolfe verbreitet auch auf ihrem sechsten Studioalbum eine "Gothic-Atmosphäre".  Auch wenn die akustische Gitarre klar die Richtung angibt, so ist die Dunkelheit immer noch das dominante Element. Trotzdem wirken die Songs weniger in sich gekehrt, wobei das Album dennoch allein aufgrund der minimalen Instrumentierung, die sich meist um die akustische Gitarre oder das Klavier herum organisiert, sehr intim geraten ist. Chelsea Wolfe hat hier ein erstaunlich zugängliches Werk geschaffen. Die Doom-Einflüsse der vergangenen zwei Alben, speziell des Vorgängers „Hiss Spun“, sind wieder nahezu komplett verschwunden und werden, wenn dann nur noch in Form einer musikalischen Randnotiz eingewoben. Die in Moll gehaltenen Songs gehen mit ihrem elegischen Gesang eine perfekte Kombination ein.
Am 12. März 2020 wird Chelsea Wolfe auf ihrer "Akustik Tour" im Großen Sendesaal des rbb auftreten.
Beginn: 20:00 (Einlass: 18:30)
Veranstalter: radioeins & Landstreicher Konzerte
Redaktion: Frank Menzel, radioeins
Eintritt: ab 29,65 € inkl. VVK Gebühr
Karten sind erhältlich unter www.eventim.de.


Donnerstag, 12.03.20 | 20.00 Uhr | Säälchen, Holzmarkt 25, 10243 Berlin
Nuhr im Ersten - Nur aus Berlin
Gäste: Simone Solga, Bastian Bielendorfer, Alfred Mittermeier, N.N
Simone Solga
wusste als „Kanzlersouffleuse“ über die bestgehüteten Geheimnisse aus dem Amt zu berichten, war „Bei Merkels unterm Sofa“ und „Im Auftrag Ihrer Kanzlerin unterwegs, heimste dabei unter anderem 2018 den Deutsche Kleinkunstpreis ein und wird, wenn alles so weiter läuft, mit Angela Merkel 2029 in Rente gehen. Zuvor schaut sie bei „Nuhr im Ersten“ vorbei.
Bastian Bielendorfer:
Seine Kindheit im Hause zweier Lehrer als Eltern packte Bastian Bielendorfer in seinen ersten Bestseller „Lehrerkind - Lebenslänglich Pausenhof“. Es folgten weitere Bücher und Rollen im TV. Unter anderem war er als Sidekick bei der "Harald Schmidt Show". 2016 enterte Bastian Bielendorfer die Comedy-Bühne mit "Das Leben ist kein Pausenhof" und entführte das Publikum in seine absurde und skurrile Welt als Mitdreißiger. Das brachte ihn zu der Erkenntnis, dass das Leben die meisten Pointen liefert, wenn es "lustig, aber wahr“ zugeht. So auch bei „Nuhr im Ersten“.
Alfred Mittermeier:
Nach Jahren mit Managementtätigkeiten in verschiedenen Firmen ist Alfred Mittermeier seit 2003 als Solokabarettist unterwegs. Mit Sprachwitz bekommen Politik und Gesellschaft das, was sie sich über die Jahre hart erarbeitet haben. Eine verschärfte Rasur gegen den Strich, ohne Schaum, querbeet durch Bürgerschichten und Parteienlandschaft.
Sendung: Donnerstag, 12.03.2020, 22:45 Uhr, ARD
Veranstalter: Nuhr TV GmbH im Auftrag des Rundfunk Berlin Brandenburg
Redaktion im rbb: Jürgen Stark, FS-Unterhaltung
AUSVERKAUFT!


Donnerstag, 12.03.2020 | 20:15 Uhr | Ort wird kurzfristig bekannt gegeben
Wir müssen reden! – Der rbb Bürgertalk
Anders als bei üblichen Talk-Sendungen im Fernsehen spielen bei "WIR MÜSSEN REDEN!" Bürgerinnen und Bürger die wichtigste Rolle. Der rbb geht raus zu den Menschen in Berlin und Brandenburg und holt deren Meinungen zu aktuellen Streitfragen ein – ungeschnitten und ungeschminkt. Über Social Media kann sich auch das TV-Publikum beteiligen und via Mobiltelefon über die Streitfragen mit abstimmen. Die Sendung kommt im Vier-Wochen-Takt immer donnerstags live um 20.15 Uhr.
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Thomas Baumann, Gesprächsformate
Eintritt: frei


Sonntag, 15.03.20 | 12:00 Uhr (10:30 Uhr Open House) | Großer Sendesaal
88. rbbKultur-Kinderkonzert: „Das verrückte Orchester“
Auszüge aus Werken von Leonard Bernstein, Johannes Brahms und Peter Tschaikowsky

Deutsches Symphonie-Orchester Berlin / Anna Skryleva, Dirigentin
Christian Schruff, Moderation
Kontrabass und Piccoloflöte streiten sich: Wer von beiden kann den höchsten Ton? Die Bläser machen einen Wettkampf: Wer kann am längsten einen Ton halten? Und der Pauker will endlich mal ganz vorne stehen!
Im 88. rbbKultur Kinderkonzert ist einfach alles anders als sonst. Denn das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin ist „Das verrückte Orchester": Die Musiker können zwar alle ganz toll spielen auf ihren vielen Instrumenten. Aber sie wissen nicht mehr, wie ein Orchester funktioniert. Was gehört alles dazu, damit ein Orchester gut spielt und klingt?
Und wieso gibt es eigentlich nur eine Tuba, aber über zwanzig Geigen? Das ist doch ungerecht! Wie klingt wohl ein "gerechtes Orchester"?
Die Kinder im Publikum helfen der Dirigentin Anna Skryleva und Moderator Christian Schruff, das Orchester wieder in Ordnung zu bringen, damit man die Musik von Bernstein, Brahms und Tschaikowsky am Ende so zu hören bekommt, wie es die Komponisten wollten!
Das Konzert im Großen Sendesaal des rbb beginnt um 12 Uhr. Vorher zeigen DSO-Musiker beim "open house" ihre Instrumente, Kinder ab 6 Jahren können sie ausprobieren, sich schminken lassen, singen und bei einem Quiz mitmachen.
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Andreas Göbel, rbbKultur
Karten: 4,00 € (Kinder), 12,00 € (Erwachsene) zzgl. VVK, erhältlich im Karten-Büro des DSO Tel. 030 2029 87-11, online unter www.dso-berlin.de, im rbb-Shop am Kaiserdamm 80 / 81, 14057 Berlin, Tel.: 030 97993 84999 sowie bei allen Vorverkaufskassen mit CTS-System und an der Tageskasse


Mittwoch, 18.03.20
| 20.15 Uhr | Studio A, FSZ
rbb Praxis
Moderation: Raiko Thal
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Kristina Henss, rbb Praxis
Der Eintritt ist frei. Anmeldungen erforderlich unter praxis@rbb-online.de oder über www.tvtickets.de/info.php?show=praxis
Geladene Gäste!


Donnerstag, 19.03.20
| 20.15 Uhr | Studio A, FSZ
Die „ABENDSHOW“ – live aus Berlin
Mit Ingmar Stadelmann
Die „Abendshow“ ist die Berlin Show des rbb mit Stand-up-Comedian Ingmar Stadelmann.
Immer aktuell, immer am Puls der Zeit setzt sich die „Abendshow“ Woche für Woche satirisch und komödiantisch mit relevanten Themen auseinander und wirft überraschende Perspektiven auf den Ernst und den Irrsinn der Hauptstadt, der Region, der Welt – donnerstags um 20.15 Uhr live aus dem rbb-Fernsehzentrum in Berlin.
Die „Abendshow“, das sind 45 Minuten Comedy und Satire mit bissigem Stand-up, pointierten Einspielfilmen, Gästen aus Gesellschaft, Politik und Entertainment. Unterstützt wird Ingmar Stadelmann von seinem kongenialem Sidekick Carsten van Ryssen und seiner Studioband „The Thiams“.
Ingmar Stadelmann, Gewinner des “Deutschen Comedypreis” und des Jury- und Publikumspreises beim “Großen Kleinkunstfestival der Wühlmäuse”, versteht es wie kein Zweiter, die Zuschauerinnen und Zuschauer mit intelligentem Witz über die relevanten und absurden Themen unserer Zeit zum Lachen und zum Nachdenken zu bringen.
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Robert Wilde, FS-Unterhaltung
Eintritt frei! Sie wollen live dabei sein? Tickets gewinnen unter: www.rbb-online.de/abendshow, Tel. 030 / 97993 2171 (Mo – So 09.00 – 22.00 Uhr)


Donnerstag, 19.03.20
| 20.00 Uhr | Säälchen, Holzmarkt 25, 10243 Berlin
Nuhr im Ersten - Nur aus Berlin
Gäste: Ingo Appelt, Lisa Eckhart, Johann König, Michael Mittermeier
Ingo Appelt
garantiert messerscharfe Beobachtungen, brillanten Wortwitz, sowie freche und verschmitzte Pointen. Als „Enfant terrible der Comedy“ wird er gerne ins kommerzielle, wie ins öffentliche Fernsehen eingeladen. In seinem runderneuerten Programm „Besser ist besser!“ zeigt Ingo Appelt den modernen Weg zu einem besseren Leben.
Lisa Eckhart
, eine junge Steirerin, einst aus der Poetry Slam Szene erwachsen, verschafft sich nun in der Kabarettszene Deutschlands und Österreichs mehr Raum. Sie liefert Antworten auf die wichtigen, nie gestellten Fragen des Lebens. Dinge, die Sie nicht zu fragen wagten oder wohl auch niemals wissen wollten. Mit Performance und Texten so gnadenlos wie der Katholizismus und so wortgewandt wie eine Nationalratssitzung. Und gewinnt einen Kabarett-Preis nach dem anderen.
Johann König
: Der Poet unter den Komikern, der Meister des ausschweifenden Minimalismus, erzählt in seiner unverwechselbaren Art schüchtern-charmant und mit brüchiger Stimme Geschichten aus seinem sonderlichen Leben.
Michael Mittermeier stellt sich der dunklen Seite der Macht. Er zieht die Röntgenbrille auf und durchleuchtet das Weltgeschehen, filetiert die kleinen Schweine und zerschnitzelt die großen Sauereien.
Sendung: Donnerstag, 19.03.2020, 22:45 Uhr, ARD
Veranstalter: Nuhr TV GmbH im Auftrag des Rundfunk Berlin Brandenburg
Redaktion im rbb: Jürgen Stark, FS-Unterhaltung
AUSVERKAUFT!


Freitag, 20.03.20
| 10:00 Uhr | Großer Sendesaal
Rundfunk Sinfonieorchester Berlin – Offene Probe mit Omer Meir Wellber
Geprobt wird für das Konzert des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin (RSB) am 22. März 2020 in der Philharmonie Berlin, bei dem Omer Meir Wellber gleich drei Sinfonien von Joseph Haydn sowie Alfred Schnittkes Concerto grosso Nr. 1 dirigieren wird. Die Werke, die an diesem Tag geprobt werden, stehen noch nicht fest und werden kurzfristig ausgewählt.
Besonders hörenswert ist Schnittkes Concerto grosso Nr. 1, in dem der Dirigent selbst Cembalo und präpariertes Klavier spielt und die RSB-Mitglieder Erez Ofer und Nadine Contini als Violinsolisten zu hören sind. 
Das Angebot gilt ausschließlich für Abonnent*innen des Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin. Karten können nur nach vorheriger Anmeldung im RSB-Besucherservice bezogen werden.
Geladene Gäste!


Sonntag, 22.03.20
| 16:00 Uhr | Kleiner Sendesaal
rbb Kultur Musiksalon
Zu Gast:
Die Geigerin Ioana Cristina Goicea und der Pianist Andrei Banciu
Sie gilt als „neuer Stern am musikalischen Firmament“ und als Künstlerin mit immenser Ausstrahlung und ansteckendem Temperament. Bei ihren Konzert-Auftritten begeistert sie das Publikum zudem mit ihren genau durchdachten Interpretationen. Ioana Cristina Goicea ist Jahrgang 1992, stammt aus Bukarest und hat schon mit vier Jahren angefangen, Geige zu spielen. Sie studierte in Leipzig, Rostock und macht zurzeit ihren Master-Abschluss in der Klasse von Prof. Krzysztof Wegrzyn an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Ihr Ausnahmetalent hat die junge Geigerin auch als Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe unterstrichen. 2017 gewann sie die „Michael Hill Violin Competition“ in Neuseeland, 2018 wurde sie Preisträgerin des Deutschen Musikwettbewerbs in Bonn und 2019 des Königin-Elisabeth-Wettbewerbs in Brüssel.
Im „rbb Kultur Musiksalon“ wird Ioana Cristina Goicea zusammen mit dem Pianisten Andrei Banciu Werke von Richard Strass, Erich Wolfgang Korngold und Stan Golestan spielen.
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Peter Rixen, rbbKultur


Dienstag, 24.03.20
| 19:00 Uhr | Kleiner Sendesaal
Knapp Daneben
Gast: Laith Al-Deen

Die Karten für „Knapp Daneben“ gibt es nicht zu kaufen, sondern nur bei rbb 88.8 zu gewinnen. Eine Registrierung für das Event ist ausschließlich über die App von rbb88.8 möglich. Alle Infos finden Sie auch auf rbb888.de.
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Heiner Knapp, rbb 88.8


Dienstag, 24.03.20
| 20:15 Uhr | Studio A, FSZ
THADEUSZ UND DIE BEOBACHTER
„THADEUSZ und die Beobachter“ ist die politische Gesprächssendung des rbb aus der Hauptstadt für die ganze Republik. Mit vier Kolleginnen und Kollegen aus dem journalistischen Fach, den Beobachtern, diskutiert Jörg Thadeusz 60 Minuten lang aktuelle politische Themen aus möglichst vielen Blickwinkeln. Das Quintett will Meinungen hören und gegeneinander spiegeln, Einschätzungen hinterfragen und Prognosen wagen.
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Sandra Stalinski, Gesprächsformate im rbb-Fernsehen
Karten € 8,00 über TV-Ticketservice, Tel.: 030 / 5360640 oder – mit Glück - zu gewinnen über beobachter@rbb-online.de


Mittwoch, 25.03.20
| 20.15 Uhr | Studio A, FSZ
rbb Praxis
Moderation: Raiko Thal
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Kristina Henss, rbb Praxis
Der Eintritt ist frei. Anmeldungen erforderlich unter praxis@rbb-online.de oder über www.tvtickets.de/info.php?show=praxis
Geladene Gäste!


Donnerstag, 26.03.20 | 20.15 Uhr | Studio A, FSZ
Die „ABENDSHOW“ – live aus Berlin
Mit Ingmar Stadelmann
Die „Abendshow“ ist die Berlin Show des rbb mit Stand-up-Comedian Ingmar Stadelmann.
Immer aktuell, immer am Puls der Zeit setzt sich die „Abendshow“ Woche für Woche satirisch und komödiantisch mit relevanten Themen auseinander und wirft überraschende Perspektiven auf den Ernst und den Irrsinn der Hauptstadt, der Region, der Welt – donnerstags um 20.15 Uhr live aus dem rbb-Fernsehzentrum in Berlin.
Die „Abendshow“, das sind 45 Minuten Comedy und Satire mit bissigem Stand-up, pointierten Einspielfilmen, Gästen aus Gesellschaft, Politik und Entertainment. Unterstützt wird Ingmar Stadelmann von seinem kongenialem Sidekick Carsten van Ryssen und seiner Studioband „The Thiams“.
Ingmar Stadelmann, Gewinner des “Deutschen Comedypreis” und des Jury- und Publikumspreises beim “Großen Kleinkunstfestival der Wühlmäuse”, versteht es wie kein Zweiter, die Zuschauerinnen und Zuschauer mit intelligentem Witz über die relevanten und absurden Themen unserer Zeit zum Lachen und zum Nachdenken zu bringen.
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Robert Wilde, FS-Unterhaltung
Eintritt frei! Sie wollen live dabei sein? Tickets gewinnen unter: rbb-online.de/abendshow, Tel. 030 / 97993 2171 (Mo – So 09.00 – 22.00 Uhr)


Donnerstag, 26.03.20 | 20.00 Uhr | Säälchen, Holzmarkt 25, 10243 Berlin
Nuhr im Ersten - Nur aus Berlin
Gäste: Lisa Eckhart, Torsten Sträter, Özcan Cosar, Wolfgang Trepper
Lisa Eckhart
, eine junge Steirerin, einst aus der Poetry Slam Szene erwachsen, verschafft sich nun in der Kabarettszene Deutschlands und Österreichs mehr Raum. Sie liefert Antworten auf die wichtigen, nie gestellten Fragen des Lebens. Dinge, die Sie nicht zu fragen wagten oder wohl auch niemals wissen wollten. Mit Performance und Texten so gnadenlos wie der Katholizismus und so wortgewandt wie eine Nationalratssitzung. Und gewinnt einen Kabarett-Preis nach dem anderen.
Torsten Sträter:
Ehrlich, authentisch, ein Original, das fest verwurzelt ist im Ruhrgebiet. Sein Markenzeichen: die Mütze und Geschichten aus dem fast ganz wahren Leben. Torsten Sträter gilt als der König der satirischen Kurzgeschichten. 2018 hat er den Deutschen Kleinkunstpreis verliehen bekommen. Über sich selbst sagt er: „Ich bin jetzt Anfang 50, fühle mich aber gut. Ich darf die Republik bereisen, Geschichten erzählen, lästern, vorlesen. Bin genau im richtigen Alter. War ich aber schon immer.“
Özcan Cosar:
Früher war er Deutscher Meister im Breakdance, heute ist er Meister der Selbstironie und Sitzaktionskomik: Özcan Cosar. Mit Wortwitz und vollem Körpereinsatz hält das ehemalige langjährige Ensemble-Mitglied von Rebell Comedy der Gesellschaft immer wieder den Spiegel vor. Als „Stuttgarter mit Migrationshintergrund“ ist der Griff in die Klischeekiste des „Deutsch-Türken“ dabei ausdrücklich erlaubt. 
Wolfgang Trepper:
Wenn Kabarettist Wolfgang Trepper loslegt, gibt es kein Halten mehr: Er poltert und regt sich auf, analysiert Politiker und Fernsehmoderatoren, Serien und Fußballdramen. So kriegen alle ihr Fett weg und ordentlich den Marsch geblasen, die es sich verdient haben – an Typen und Themen mangelt es da nicht. Neben seiner brachialen Art kann Wolfgang Trepper aber auch die ganz leisen Töne. Die ganze Palette an notwendigen Emotionen.
Aufzeichnung: Donnerstag, 26.03.2020, 20:00 Uhr
Sendung: Donnerstag, 26.03.2020, 22:45 Uhr, ARD
Veranstalter: Nuhr TV GmbH im Auftrag des rbb
Redaktion im rbb: Jürgen Stark, FS-Unterhaltung
AUSVERKAUFT!


Donnerstag, 26.03.2020
| 9.30 – ca. 13.30 Uhr | Berlin, Potsdam, Frankfurt (Oder), Cottbus, Perleberg
GIRLS‘ DAY und ZUKUNFTSTAG für Mädchen und Jungen im rbb 2020
Es ist wieder soweit! Der rbb lädt ein zum Girls‘ Day am Standort Berlin und zum Zukunftstag für Mädchen und Jungen am Standort Potsdam! Am 26.3. können Schülerinnen und Schüler im Alter von 12 bis 16 Jahren Einblicke in den Alltag einer Medienanstalt bekommen.
In Berlin können Schülerinnen hinter die Kulissen des Sendebetriebes wie z. B. der Abendschau, rbb 88,8 und rbbKultur schauen. Sie lernen das Innenleben eines Multifunktions-Übertragungswagens kennen, die Beleuchtungs- und Veranstaltungstechnik und den Technischen Programmservice sowie das Gebäudemanagement. Man kann sich an der Kamera erproben und mit einer Cutterin einen Beitrag schneiden.
In Potsdam werden Schülerinnen und Schülern bei fritz, Brandenburg aktuell, Antenne Brandenburg, dem Technischen Programmservice, dem Informationsverarbeitungszentrum der ARD und in der Grafik interessante Berufsbilder vorgestellt.
Auch in den Studios Frankfurt (Oder) und Cottbus können Jugendliche einen interessanten Einblick in die Abläufe von Hörfunk und Fernsehen bekommen.
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Büro der Frauenvertreterin


Samstag, 28.03.20 | 19:30 Uhr | Großer Sendesaal
Konzert des Jugendsinfonieorchesters
Mit Dmitri Schostakowitschs 5. Sinfonie, Alexander Arutjunjans Trompetenkonzert und Arvo Pärts Fratres feiert das Jugendsinfonieorchester Berlin am Georg-Friedrich-Händel-Gymnasium am 28.03.2020 sein Jubiläumskonzert anlässlich des 50jährigen Bestehens des Orchesters im Großen Sendesaal des rbb in der Masurenallee. Solist an der Trompete ist Jasper Niedeggen, Schüler des Händelgymnasiums und Jungstudent an der Universität der Künste. Die Leitung des Konzerts liegt in den Händen von Knut Andreas.
Programm: Arvo Pärt – Fratres, Alexander Arutjunjan – Konzert für Trompete und Orchester, Dmitri Schostakowitsch – Sinfonie Nr. 5
Trompete: Jasper Niedeggen
Dirigent: Knut Andreas
Veranstalter: Förderverein des Georg-Friedrich-Händel-Gymnasiums
Eintritt: zwischen 8,00€ und 20,00€ inkl. VVK Gebühr
Karten sind erhältlich unter www.jso-berlin-haendel.de sowie im Sekretariat des Händelgymnasiums.


Über weitere Aktivitäten unseres Programms und unserer Wellen informieren Sie sich bitte im Netz:
www.rbb-online.de | www.rbbKultur.de | www.rbb888.de | www.antennebrandenburg.de
www.fritz.de | www.inforadio.de | www.radioeins.de


Änderungen vorbehalten!

Rundfunk Berlin-Brandenburg

Weitere Informationen

Veranstaltungstickets online

Hier können Sie Tickets für die vom rbb Fernsehen und den rbb-Hörfunkprogrammen präsentierten Veranstaltungen erwerben.