Thadeusz und die Beobachter: Produktion einer Sendung (Quelle: rbb/Oliver Ziebe)
Produktion einer Sendung von "Thadeusz und die Beobachter" | Bild: rbb / Oliver Ziebe

- Veranstaltungen

Sie wollen bei einer Fernsehaufzeichnung dabei sein? "THADEUSZ und die Beobachter" live erleben? Ein Konzert im Großen Sendesaal des rbb besuchen? Hier informieren wir Sie über öffentliche Veranstaltungen und Produktionen mit Publikum im rbb. Bei Fragen hilft Ihnen gern unsere Service-Redaktion unter service-redaktion@rbb-online.de.

 

 

 

 

 

JANUAR 2020

Mittwoch, 22.01.
19.00 Uhr
Kleiner Sendesaal
rbbKultur-Musiksalon
Unser Gast ist diesmal die amerikanische Pianistin: Claire Huangci
„Sucht man ein übergeordnetes Merkmal von Huangcis Klavierspiel (...), findet an es in ihrer Konzentration, ihrer Imaginationskraft und der daraus resultierenden Poesie der Interpretation“ – schrieb ein Musikkritiker der Neuen Zürcher Zeitung über die junge Pianistin, die ihr Publikum gleichermaßen mit ihrer exzellenten Technik wie auch mit ihrem ausdrucksstarken, emotionalen Vortrag zu begeistern vermag. Insbesondere wenn sie Chopin, Schumann oder Rachmaninow spielt. Im romantischen Repertoire fühlt sich die Amerikanerin mit chinesischen Wurzeln pudelwohl. Sie liebt aber auch zeitgenössische Stücke und Klassisches von Mozart und Beethoven. Claire Huangci ist Jahrgang 1990, stammt aus Rochester im US-Bundesstaat New York und hat zunächst am Curtis Institute of Music in Philadelphia studiert. Mit 17 Jahren wechselte sie an die Hochschule für Musik Hannover, um ihre Ausbildung bei Prof. Arie Vardi fortzusetzen. 2011 gewann sie den 2. Preis beim ARD-Wettbewerb in München und 2018 den 1. Preis beim Géza-Anda-Wettbewerb in der Schweiz. Neben ihrer Solo-Karriere widmet sich die vielseitige Künstlerin auch der Kammermusik - und ihrem eigenen Ensemble, dem Machiavelli-Klaviertrio.
Im „rbbKultur Musiksalon“ wird sich Claire Huangci mit Stücken u.a. von Domenico Scarlatti, W.A. Mozart und Frédéric Chopin präsentieren
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Peter Rixen, rbbKultur
Geladene Gäste!

Mittwoch, 22.01.
20.15 Uhr
Studio A, FSZ
rbb Praxis
Moderation: Raiko Thal
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Kristina Henss, rbb Praxis
Geladene Gäste!

Donnerstag, 23.01.
20.00 Uhr
Säälchen, Holzmarkt 25, 10243 Berlin
Nuhr im Ersten
Nur aus Berlin
Gäste: Lisa Eckhart, Wolfgang Trepper, Andreas Rebers, Severin Groebner
Lisa Eckhart, eine junge Steirerin, einst aus der Poetry Slam Szene erwachsen, verschafft sich nun in der Kabarettszene Deutschlands und Österreichs mehr Raum. Sie liefert Antworten auf die wichtigen, nie gestellten Fragen des Lebens. Dinge, die Sie nicht zu fragen wagten oder wohl auch niemals wissen wollten. Mit Performance und Texten so gnadenlos wie der Katholizismus und so wortgewandt wie eine Nationalratssitzung. Und gewinnt einen Kabarett-Preis nach dem anderen.
Wolfgang Trepper: Wenn Kabarettist Wolfgang Trepper loslegt, gibt es kein Halten mehr: Er poltert und regt sich auf, analysiert Politiker und Fernsehmoderatoren, Serien und Fußballdramen. So kriegen alle ihr Fett weg und ordentlich den Marsch geblasen, die es sich verdient haben – an Typen und Themen mangelt es da nicht. Neben seiner brachialen Art kann Wolfgang Trepper aber auch die ganz leisen Töne. Die ganze Palette an notwendigen Emotionen.
Sendung: Donnerstag, 23.01.2020, 22.45 Uhr, ARD
Veranstalter: Nuhr TV GmbH im Auftrag des Rundfunk Berlin Brandenburg
Redaktion im rbb: Jürgen Stark, FS-Unterhaltung
Andreas Rebers meint: "Kabarett ist wie Salat - Es muss frisch bleiben!" Minimalistische Pointen sind seine Stärke. Sprachlich präzise und geschliffen, facettenreich und mit großer Freude an politischer Unkorrektheit entzieht er sich hakenschlagend allen Kategorien. Sein Humor ist schwarz, respektlos, intelligent und aberwitzig.
Severin Groebner:
Was entsteht, wenn die beiden Berufsziele Rockmusiker und Radiomoderator miteinander vereint werden? Richtig, eine Kabarettisten-Laufbahn. So zumindest bei Severin Groebner. Zunächst sieben Jahre als Musik-Kabarettist zusammen mit Klaus Gröll als Gröll & Groebner, ist er seit 1999 auch solo auf der Bühne unterwegs. In Theaterstücken hat der Österreicher genauso mitgewirkt wie als Mitglied des Ensembles der Münchner Lach- und Schießgesellschaft. Ende August vergangenen Jahres feierte Groebner mit seinem zehnten Soloprogramm „Gut möglich“ Premiere.
AUSVERKAUFT!

Donnerstag, 23.01.
20.15 Uhr
Studio A, FSZ
Die „ABENDSHOW“ – live aus Berlin
Mit Ingmar Stadelmann
Die „Abendshow“ ist die Berlin Show des rbb mit Stand-up-Comedian Ingmar Stadelmann.
Immer aktuell, immer am Puls der Zeit setzt sich die „Abendshow“ Woche für Woche satirisch und komödiantisch mit relevanten Themen auseinander und wirft überraschende Perspektiven auf den Ernst und den Irrsinn der Hauptstadt, der Region, der Welt – donnerstags um 20.15 Uhr live aus dem rbb-Fernsehzentrum in Berlin.
Die „Abendshow“, das sind 45 Minuten Comedy und Satire mit bissigem Stand-up, pointierten Einspielfilmen, Gästen aus Gesellschaft, Politik und Entertainment. Unterstützt wird Ingmar Stadelmann von seinem kongenialem Sidekick Carsten van Ryssen und seiner Studioband „The Thiams“.
Ingmar Stadelmann, Gewinner des “Deutschen Comedypreis” und des Jury- und Publikumspreises beim “Großen Kleinkunstfestival der Wühlmäuse”, versteht es wie kein Zweiter, die Zuschauerinnen und Zuschauer mit intelligentem Witz über die relevanten und absurden Themen unserer Zeit zum Lachen und zum Nachdenken zu bringen.
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Robert Wilde, FS-Unterhaltung
Eintritt frei! Sie wollen live dabei sein? Tickets gewinnen unter: rbb-online.de/abendshow, Tel. 030 / 97993 2171 (Mo – So 09.00 – 22.00 Uhr)

Sonntag, 26.01.
12.00 Uhr (10.30 Uhr Open House)
Großer Sendesaal
87. rbbKultur-Kinderkonzert: „Ludwig van und die Kammer der Musik“
Auszüge aus Werken von Ludwig van Beethoven
Ensemble des DSO Berlin
Christian Schruff, Moderation
Beethoven-Jahr auch in den rbbKultur Kinderkonzerten: Mitglieder des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin spielen am Sonntag, dem 26. Januar um 12 Uhr einen kleinen Querschnitt durch die Beethovens Kammermusik, von der „Frühlingssonate“ bis zum Septett.
Der Schauspieler Thomas Bading tritt als Ludwig van Beethoven auf.
Wie tickte Beethoven, der vor 250 Jahren in Bonn geboren worden ist und in diesem Jahr überall gefeiert wird. rbbKultur-Moderator Christian Schruff erzählt mehr aus Beethovens Leben und stellt die Stücke vor – für Kinder ab 6 Jahren.
Zu den Profis von DSO Berlin kommen Schülerinnen und Schüler einer 6. Klasse der Stechlin-Grundschule Berlin-Friedenau. Sie schlüpfen selbst in die Rolle von Komponisten, erfinden Musik über ein Thema von Beethoven und stellen sie als Bläserklasse auch selbst vor, angeleitet von Konstantin Dupelius.
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Andreas Göbel, rbbKultur
Karten: € 4,00 (Kinder), € 12,00 (Erwachsene), erhältlich im Karten-Büro des DSO Tel. 030 2029 87-11, online unter www.dso-berlin.de, zzgl. VVK im rbb-Shop am Kaiserdamm 80 / 81, 14057 Berlin, Tel.: 030 97993 84999 sowie bei allen Vorverkaufskassen mit CTS-System und an der Tageskasse

Dienstag, 28.01.
20.15 Uhr
Studio A, FSZ
THADEUSZ UND DIE BEOBACHTER
„THADEUSZ und die Beobachter“ ist die politische Gesprächssendung des rbb aus der Hauptstadt für die ganze Republik. Mit vier Kolleginnen und Kollegen aus dem journalistischen Fach, den Beobachtern, diskutiert Jörg Thadeusz 60 Minuten lang aktuelle politische Themen aus möglichst vielen Blickwinkeln. Das Quintett will Meinungen hören und gegeneinander spiegeln, Einschätzungen hinterfragen und Prognosen wagen.
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Christian Breidert, Gesprächsformate im rbb-Fernsehen
Karten € 8,00 über TV-Ticketservice, Tel.: 030 / 5360640 oder – mit Glück - zu gewinnen über beobachter@rbb-online.de

Mittwoch, 29.01.
20.15 Uhr
Studio A, FSZ
rbb Praxis
Moderation: Raiko Thal
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Kristina Henss, rbb Praxis
Geladene Gäste!

Donnerstag, 30.01.
20.00 Uhr
Säälchen, Holzmarkt 25, 10243 Berlin
Nuhr im Ersten
Nur aus Berlin
Gäste: Ingo Appelt, Michael Mittermeier, Andreas Rebers, n.n
Ingo Appelt garantiert messerscharfe Beobachtungen, brillanten Wortwitz, sowie freche und verschmitzte Pointen. Als „Enfant terrible der Comedy“ wird er gerne ins kommerzielle, wie ins öffentliche Fernsehen eingeladen. In seinem runderneuerten Programm „Besser ist besser!“ zeigt Ingo Appelt den modernen Weg zu einem besseren Leben.
Michael Mittermeier stellt sich der dunklen Seite der Macht. Er zieht die Röntgenbrille auf und durchleuchtet das Weltgeschehen, filetiert die kleinen Schweine und zerschnitzelt die großen Sauereien.
Andreas Rebers meint: "Kabarett ist wie Salat - Es muss frisch bleiben!" Minimalistische Pointen sind seine Stärke. Sprachlich präzise und geschliffen, facettenreich und mit großer Freude an politischer Unkorrektheit entzieht er sich hakenschlagend allen Kategorien. Sein Humor ist schwarz, respektlos, intelligent und aberwitzig..
Sendung: Donnerstag, 30.01.2020, 22.45 Uhr, ARD
Veranstalter: Nuhr TV GmbH im Auftrag des Rundfunk Berlin Brandenburg
Redaktion im rbb: Jürgen Stark, FS-Unterhaltung
Die Veranstaltung ist ausverkauft!

Donnerstag, 30.01.20
20.15 Uhr
Studio A, FSZ
Die „ABENDSHOW“ – live aus Berlin
Mit Ingmar Stadelmann
Die „Abendshow“ ist die Berlin Show des rbb mit Stand-up-Comedian Ingmar Stadelmann.
Immer aktuell, immer am Puls der Zeit setzt sich die „Abendshow“ Woche für Woche satirisch und komödiantisch mit relevanten Themen auseinander und wirft überraschende Perspektiven auf den Ernst und den Irrsinn der Hauptstadt, der Region, der Welt – donnerstags um 20.15 Uhr live aus dem rbb-Fernsehzentrum in Berlin.
Die „Abendshow“, das sind 45 Minuten Comedy und Satire mit bissigem Stand-up, pointierten Einspielfilmen, Gästen aus Gesellschaft, Politik und Entertainment. Unterstützt wird Ingmar Stadelmann von seinem kongenialem Sidekick Carsten van Ryssen und seiner Studioband „The Thiams“.
Ingmar Stadelmann, Gewinner des “Deutschen Comedypreis” und des Jury- und Publikumspreises beim “Großen Kleinkunstfestival der Wühlmäuse”, versteht es wie kein Zweiter, die Zuschauerinnen und Zuschauer mit intelligentem Witz über die relevanten und absurden Themen unserer Zeit zum Lachen und zum Nachdenken zu bringen.
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Robert Wilde, FS-Unterhaltung
Eintritt frei! Sie wollen live dabei sein? Tickets gewinnen unter: rbb-online.de/abendshow, Tel. 030 / 97993 2171 (Mo – So 09.00 – 22.00 Uhr)

 

FEBRUAR 2020

Sonntag, 02.02.20 | 18:00 Uhr | Großer Sendesaal
Konzert Junges Orchester der FU Berlin
Das Junge Orchester interpretiert Ludwig van Beethoven, Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61. Als Solistin ist Mayumi Kanagawa zu hören. Außerdem im Programm: Carl Nielsen,  4. Sinfonie, op. 29 – „Das Unauslöschliche“
Veranstalter: Junges Orchester der FU Berlin


Donnerstag, 06.02.20 | 20:00 Uhr | Kleiner Sendesaal
Konzert des Landesjugendensemble Neue Musik
Das Landesjugendensemble Neue Musik Berlin wird in den Berliner Winterferien unter der Leitung von Jobst Liebrecht ein neues Programm erarbeiten. Höhepunkt ist die Aufführung des Frankenstein!! von HK Gruber – mit dem Komponisten selbst als Solisten!
Programm Liza Lim: The heart’s ear, Sarah Nemtsov: … beredtes Schweigen, John Cage: Living Room Music, HK Gruber: Frankenstein!!
Veranstalter: Landesmusikrat Berlin e.V.
Karten sind erhältlich unter eventbrite.de


Donnerstag, 06.02.20 | 20.00 Uhr | Säälchen, Holzmarkt 25, 10243 Berlin
Nuhr im Ersten - Nur aus Berlin
Gäste: Lisa Eckhart, Florian Schroeder, Torsten Sträter und Alfred Dorfer
Alfred Dorfer
ist legendär für seinen bitterbösen Humor und seinen gnadenlosen Blick. Dieser Meinung waren auch Jury-Mitglieder des Deutschen Kleinkunstpreises, des Deutschen und des Bayerischen Kabarettpreises, mit denen er genauso ausgezeichnet wurde, wie mit dem Schweizer Kabarett-Preis Cornichon. Zudem ist er Schauspieler in Theater-, Fernseh- und Kino-Produktionen sowie Buchautor, Regisseur und Late-Night-Talker. 
Lisa Eckhart, eine junge Steirerin, einst aus der Poetry Slam Szene erwachsen, verschafft sich nun in der Kabarettszene Deutschlands und Österreichs mehr Raum. Sie liefert Antworten auf die wichtigen, nie gestellten Fragen des Lebens. Dinge, die Sie nicht zu fragen wagten oder wohl auch niemals wissen wollten. Mit Performance und Texten so gnadenlos wie der Katholizismus und so wortgewandt wie eine Nationalratssitzung. Und gewinnt einen Kabarett-Preis nach dem anderen.
Torsten Sträter: Ehrlich, authentisch, ein Original, das fest verwurzelt ist im Ruhrgebiet. Sein Markenzeichen: die Mütze und Geschichten aus dem fast ganz wahren Leben. Torsten Sträter gilt als der König der satirischen Kurzgeschichten. 2018 hat er den Deutschen Kleinkunstpreis verliehen bekommen. Über sich selbst sagt er: „Ich bin jetzt Anfang 50, fühle mich aber gut. Ich darf die Republik bereisen, Geschichten erzählen, lästern, vorlesen. Bin genau im richtigen Alter. War ich aber schon immer.“
Florian Schroeder zeichnet sich durch eine erfreuliche Respektlosigkeit aus und nimmt kein Blatt vor den Mund. Scharfzüngig und hintersinnig kommentiert er das tagespolitische Geschehen. Dabei macht er auch Gebrauch von seinen außergewöhnlichen Fähigkeiten als Parodist.
Sendung: Donnerstag, 06.02.2020, 22.45 Uhr, ARD
Veranstalter: Nuhr TV GmbH im Auftrag des Rundfunk Berlin Brandenburg
Redaktion im rbb: Jürgen Stark, FS-Unterhaltung
AUSVERKAUFT!


Donnerstag, 06.02.20
| 20.15 Uhr | Studio A, FSZ
Die „ABENDSHOW“ – live aus Berlin
Mit Ingmar Stadelmann
Die „Abendshow“ ist die Berlin Show des rbb mit Stand-up-Comedian Ingmar Stadelmann.
Immer aktuell, immer am Puls der Zeit setzt sich die „Abendshow“ Woche für Woche satirisch und komödiantisch mit relevanten Themen auseinander und wirft überraschende Perspektiven auf den Ernst und den Irrsinn der Hauptstadt, der Region, der Welt – donnerstags um 20.15 Uhr live aus dem rbb-Fernsehzentrum in Berlin.
Die „Abendshow“, das sind 45 Minuten Comedy und Satire mit bissigem Stand-up, pointierten Einspielfilmen, Gästen aus Gesellschaft, Politik und Entertainment. Unterstützt wird Ingmar Stadelmann von seinem kongenialem Sidekick Carsten van Ryssen und seiner Studioband „The Thiams“.
Ingmar Stadelmann, Gewinner des “Deutschen Comedypreis” und des Jury- und Publikumspreises beim “Großen Kleinkunstfestival der Wühlmäuse”, versteht es wie kein Zweiter, die Zuschauerinnen und Zuschauer mit intelligentem Witz über die relevanten und absurden Themen unserer Zeit zum Lachen und zum Nachdenken zu bringen.
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Robert Wilde, FS-Unterhaltung
Eintritt frei! Sie wollen live dabei sein? Tickets gewinnen unter: rbb-online.de/abendshow, Tel. 030 / 97993 2171 (Mo – So 09.00 – 22.00 Uhr)


Montag, 10.02.20 | 20:00 Uhr | Studio A, FSZ
Chez Krömer
Hartnäckig, unberechenbar, unterhaltsam: Die neue Staffel von „Chez Krömer“ wird ab 10.02.20 im Studio A aufgezeichnet. Kurt Krömer trifft in sechs neuen Folgen seiner Show wieder Gäste, die nichts Besseres verdient haben – egal, ob er sie von vornherein „fürchterlich“ findet oder als Freunde bezeichnet. In ansprechend beengter Kulisse sorgt Gastgeber Krömer für überraschende Begegnungen, manchmal an der Grenze zur Höflichkeit, ab und an böse, immer mit ganz speziellem Humor: 30 Minuten Krömer pur.
Die vier Folgen der ersten Staffel von „Chez Krömer“ liefen im September 2019 sehr erfolgreich. Die Abrufe im Netz über alle Plattformen (Youtube, Mediathek, Website) liegen aktuell bei mehr als 1,3 Mio.
Die erste Folge der neuen Staffel ist am Dienstag, 11. Februar 2020, ab 18.00 Uhr in der Mediathek und um 22.00 Uhr im rbb Fernsehen zu sehen. Die Folgen 2 bis 6 stehen dann im Wochenrhythmus jeweils bereits montags ab 18.00 Uhr in der Mediathek zur Verfügung und sind dienstags um 22.00 Uhr im rbb Fernsehen zu sehen.
Veranstaltung: Rundfunk-Berlin Brandenburg
Redaktion: Jürgen Stark, Unterhaltung
Weitere Aufzeichnungstermine jeweils im Studio A, FSZ: Dienstag, 11.02.20, 20:00 Uhr | Donnerstag, 13.02., 18:00 Uhr | Freitag, 14.02., 20:00 Uhr | Samstag, 15.02., 20:00 Uhr | Sonntag, 16.02. 20:00 Uhr
AUSVERKAUFT!


Mittwoch, 12.02.20
| 20.15 Uhr | Studio A, FSZ
rbb Praxis
Moderation: Raiko Thal
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Kristina Henss, rbb Praxis
Der Eintritt ist frei. Anmeldungen unter praxis@rbb-online.de oder über www.tvtickets.de/info.php?show=praxis
Geladene Gäste!


Donnerstag, 13.02.20 | 16:00 Uhr | rbb, Potsdam, SZF Konferenzraum 311
Öffentliche Sitzung des Rundfunkrates
Anfrage über das Gremienbüro in Berlin, Tel.: 030 / 979931005


Donnerstag, 13.02.20 | 20:15 Uhr | Ort: wird kurzfristig bekannt gegeben
WIR MÜSSEN REDEN
Anders als bei üblichen Talk-Sendungen im Fernsehen spielen bei "WIR MÜSSEN REDEN!" Bürgerinnen und Bürger die wichtigste Rolle. Der rbb geht raus zu den Menschen in Berlin und Brandenburg und holt deren Meinungen zu aktuellen Streitfragen ein – ungeschnitten und ungeschminkt. Über die Social Media kann sich auch das TV-Publikum beteiligen und via Mobiltelefon über die Streitfragen mit abstimmen. Die Sendung kommt im Vier-Wochen-Takt immer donnerstags live um 20.15 Uhr.
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Thomas Baumann, Gesprächsformate im rbb Fernsehen
Eintritt frei!


Freitag, 14.02.20 | 19:00 Uhr | Kleiner Sendesaal
rbbKultur Musiksalon
Zu Gast: der Bariton Johannes Martin Kränzle
Hohe Musikalität, starke Bühnenpräsenz und psychologisch durchdachte Darstellung – das sind Markenzeichen des Opernsängers Johannes Martin Kränzle, der seit Jahren international für Aufsehen sorgt, zuletzt in Bayreuth mit seiner ergreifenden Verkörperung des Sixtus Beckmesser in Wagners “Meistersingern von Nürnberg”.
Der gebürtige Augsburger, Jahrgang 1962, tritt darüber hinaus regelmäßig als Lied- und Konzertsänger auf – und als Interpret seiner eigenen Kompositionen. Musik sei für ihn ein Lebenselixier, meint der vielseitige Künstler. 2015 wurde bei ihm eine lebensbedrohliche Krankheit diagnostiziert. Dass er seine Bühnenkarriere dennoch fast uneingeschränkt fortsetzen kann, begreift er als ein Wunder…
Im “rbbKultur Musiksalon” wird sich Johannes Martin Kränzle u.a. mit Liedern und Arien von Mozart, Schubert, Mahler und Wagner präsentieren.
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Peter Rixen, rbbKultur


Samstag, 15.02.20 | 20:00 Uhr | Großer Sendesaal
radioeins präsentiert: John Prine
Mehr als 13 Jahre hat es gedauert, bis John Prine mit „The Tree Of Forgiveness“ 2018 wieder ein neues Album herausgebracht hat. Zwischenzeitlich hatte der Songwriter Americana-Singer/Songwriter mit Krebs zu kämpfen, fand aber immer wieder den Weg auf die Bühne.
Als Gäste sind nun auf der neuen Platte Brandi Carlile, Jason Isbell und Amanda Shires zu hören. Produzent war Dave Cobb (Sturgill Simpson, Shooter Jennings u.a.).
Bereits in den 60er-Jahren startete John Prine seine Karriere als Folk-Musiker und erarbeitete sich schnell ein großes Publikum. Zu seinen Fans zählte auch Bob Dylan, der ihn sogar spontan 1971 bei einem Konzert mit der Mundharmonika unterstützte. Mit „The Missing Years“ gelang Prine 1991 wohl sein erfolgreichstes Album, für das er auch einen Grammy gewann. Die US-Ausgabe des ROLLING STONE listete ihn 2015 auf Rang 94 der 100 besten Songwriter aller Zeiten.
Im September 2019 wollte John Prine für ein exklusives Konzert nach Berlin kommen, musste sein Konzert aus gesundheitlichen Gründen aber auf Februar 2020 verschieben.
Wir dürfen gespannt sein auf einen ganz besonderen Abend mit einem Musiker, der schon sehr viel Lob und Wertschätzung von Kollegen erfahren hat.
Veranstalter: radioeins & Listenagency.
Redaktion: Frank Menzel, radioeins
Nachholkonzert vom 04.09.19
AUSVERKAUFT (Die gekauften Tickets vom 04.September 2019 behalten ihre Gültigkeit!)


Sonntag, 16.02.20 | 11:00 Uhr | Großer Sendesaal
Neujahrsgroßkonzert der Bundeswehr
Unter dem Motto „Uniforms in Concert“ spielen das Stabsmusikkorps der Bundeswehr (Leitung: Oberstleutnant Reinhard Kiauka) sowie das Luftwaffenmusikkorps Erfurt (Leitung Major Dr. Tobias Wunderle)
Gesamtleitung: Oberst Christoph Lieder, Leiter Militärmusikdienst
Veranstalter: Charitiy Club Berlin e.V., Dr. Wander
Karten zum Preis von 25,00 €, zu bestellen unter bestellungen@charity-club-berlin.de


Dienstag, 18.02.20 | 19:00 Uhr | Kleiner Sendesaal
Knapp Daneben „Neue Deutsche Welle SPEZIAL“
Sie war schrill, laut und aufmüpfig: Die Neue Deutsche Welle löste in den 80ern ein flächendeckendes Fieber aus - das bis heute anhält. Denn nach wie vor gehören die Songs von Hubert Kah, UKW, Nena, Fräulein Menke, Markus uvm. in jedem Festzelt und auf Ü-30-Partys zum Pflichtprogramm eines DJs. Und dass sie nach wie vor radiotauglich sind, stellt rbb 88.8 jeden Tag unter Beweis. Am 18. Februar 2020 haben Sie Gelegenheit, die NDW live und hautnah in einem besonderen „Knapp Daneben“ zu erleben: Peter Hubert von UKW ("Sommersprossen"), Markus ("Ich will Spaß") und Ixi ("Knutschfleck") sind die Gäste bei einer Spezial-Ausgabe von "Knapp Daneben – Musik & Talk mit Heiner Knapp".
Heiner Knapp spielt mit seinen Gästen viele Songs der NDW am Flügel und entlockt ihnen amüsant-interessante Details aus der wilden Zeit der 80er. Entstand "Ich will Spaß" wirklich auf der Autobahn? Ist Peter Hubert mit seiner "Sommersprossen"-Jugendliebe Tina wirklich noch immer zusammen? Und stimmt es, dass, während Ixi ihren "Knutschfleck" nachts in einer Hamburger Wohnung schrieb, die Nachbarin sich mehrfach über den Lärm beschwerte?
Die NDW zu Gast im Kleinen Sendesaal des rbb - am 18. Februar um 19:00 bei „Knapp Daneben – Musik und Talk mit Heiner Knapp“.
Die Karten für „Knapp Daneben“ gibt es nicht zu kaufen, sondern nur bei rbb 88.8 zu gewinnen. Eine Registrierung für das Event ist ausschließlich über die App von rbb88.8 möglich. Alle Infos finden Sie auch auf rbb888.de.
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Heiner Knapp, rbb 88.8


Dienstag, 18.02.20 | 20:15 Uhr | Studio A, FSZ
THADEUSZ UND DIE BEOBACHTER
„THADEUSZ und die Beobachter“ ist die politische Gesprächssendung des rbb aus der Hauptstadt für die ganze Republik. Mit vier Kolleginnen und Kollegen aus dem journalistischen Fach, den Beobachtern, diskutiert Jörg Thadeusz 60 Minuten lang aktuelle politische Themen aus möglichst vielen Blickwinkeln. Das Quintett will Meinungen hören und gegeneinander spiegeln, Einschätzungen hinterfragen und Prognosen wagen.
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Christian Breidert, Gesprächsformate im rbb-Fernsehen
Karten € 8,00 über TV-Ticketservice, Tel.: 030 / 5360640 oder – mit Glück - zu gewinnen über beobachter@rbb-online.de


Mittwoch, 19.02.20 | 20.15 Uhr | Studio A, FSZ
rbb Praxis
Moderation: Raiko Thal
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Kristina Henss, rbb Praxis
Der Eintritt ist frei. Anmeldungen unter praxis@rbb-online.de oder über www.tvtickets.de/info.php?show=praxis
Geladene Gäste!


Donnerstag, 20.02.20 | 20.15 Uhr | Studio A, FSZ
Die „ABENDSHOW“ – live aus Berlin
Mit Ingmar Stadelmann
Die „Abendshow“ ist die Berlin Show des rbb mit Stand-up-Comedian Ingmar Stadelmann.
Immer aktuell, immer am Puls der Zeit setzt sich die „Abendshow“ Woche für Woche satirisch und komödiantisch mit relevanten Themen auseinander und wirft überraschende Perspektiven auf den Ernst und den Irrsinn der Hauptstadt, der Region, der Welt – donnerstags um 20.15 Uhr live aus dem rbb-Fernsehzentrum in Berlin.
Die „Abendshow“, das sind 45 Minuten Comedy und Satire mit bissigem Stand-up, pointierten Einspielfilmen, Gästen aus Gesellschaft, Politik und Entertainment. Unterstützt wird Ingmar Stadelmann von seinem kongenialem Sidekick Carsten van Ryssen und seiner Studioband „The Thiams“.
Ingmar Stadelmann, Gewinner des “Deutschen Comedypreis” und des Jury- und Publikumspreises beim “Großen Kleinkunstfestival der Wühlmäuse”, versteht es wie kein Zweiter, die Zuschauerinnen und Zuschauer mit intelligentem Witz über die relevanten und absurden Themen unserer Zeit zum Lachen und zum Nachdenken zu bringen.
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Robert Wilde, FS-Unterhaltung
Eintritt frei! Sie wollen live dabei sein? Tickets gewinnen unter: rbb-online.de/abendshow, Tel. 030 / 97993 2171 (Mo – So 09.00 – 22.00 Uhr)


Sonntag, 23.02.20 | 15:00 Uhr | Großer Sendesaal
Familienkonzert Aşkım Beethoven
Montag, 24.02.20 | 11:00 Uhr | Großer Sendesaal
Schulkonzert Aşkım Beethoven
KiKA-Moderator Juri Tetzlaff moderiert mit „Aşkım Beethoven“ bereits sein fünftes RSB-Programm. Und er liebt Beethoven Sechste Sinfonie, die „Pastorale“. Doch im Haus des Rundfunks öffnet sich für ihn, den Dirigenten Steffen Tast und die Musiker*innen des RSB unerwartet das Tor zu einer anderen Welt, der Welt von Anatolia, in der die Musik so ganz anders klingt. Wie? Das wird dem Publikum von der Komponistin und Pianistin Sinem Altan mit ihrem Ensemble Olivinn eindrücklich vor Ohren geführt. Es beginnt ein Prozess der Kommunikation, des Sich-Kennenlernens und des Sich-Verstehens mithilfe von Musik.
Empfohlen für Kinder ab 10 Jahren
Veranstalter: RSB (ROC GmbH)
Eintritt: 10 Euro, Karten unte rsb-online.de


Montag, 24.02.20 | 20:00 Uhr | Watergate Club, Falckensteinstr. 49, 10997 Berlin
rbbKultur Klassik Lounge: Simone Kermes, Sopran und Jarkko Riihimäki, Klavier
Simone Kermes steht wie kaum eine zweite Sängerin für hochvirtuose Interpretationen in Kombination mit extravaganter Bühnenpräsenz. „Alle Musik hat ihren Ursprung im Barock“: unter diesem Motto präsentiert sie Auszüge ihres neuen Programms „Inferno e Paradiso“, in dem sie die sieben Todsünden ebenso zu Wort kommen lässt wie die sieben Tugenden - und Vivaldi ebenso wie Sting. Begleitet wird sie am Flügel von dem finnischen Komponisten und Pianisten Jarkko Riihimäki, mit dem sie gemeinsam einige Stücke des in Kürze auch auf CD veröffentlichten Programms arrangiert hat.
Beginn: 20.00 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr)
Eintritt: 5 Euro an der Abendkasse


Mittwoch, 26.02.20 | 20.15 Uhr | Studio A, FSZ
rbb Praxis
Moderation: Raiko Thal
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Kristina Henss, rbb Praxis
Der Eintritt ist frei. Anmeldungen unter praxis@rbb-online.de oder über www.tvtickets.de/info.php?show=praxis
Geladene Gäste!


Donnerstag, 27.02.20 | 20.15 Uhr | Studio A, FSZ
Die „ABENDSHOW“ – live aus Berlin
Mit Ingmar Stadelmann
Die „Abendshow“ ist die Berlin Show des rbb mit Stand-up-Comedian Ingmar Stadelmann.
Immer aktuell, immer am Puls der Zeit setzt sich die „Abendshow“ Woche für Woche satirisch und komödiantisch mit relevanten Themen auseinander und wirft überraschende Perspektiven auf den Ernst und den Irrsinn der Hauptstadt, der Region, der Welt – donnerstags um 20.15 Uhr live aus dem rbb-Fernsehzentrum in Berlin.
Die „Abendshow“, das sind 45 Minuten Comedy und Satire mit bissigem Stand-up, pointierten Einspielfilmen, Gästen aus Gesellschaft, Politik und Entertainment. Unterstützt wird Ingmar Stadelmann von seinem kongenialem Sidekick Carsten van Ryssen und seiner Studioband „The Thiams“.
Ingmar Stadelmann, Gewinner des “Deutschen Comedypreis” und des Jury- und Publikumspreises beim “Großen Kleinkunstfestival der Wühlmäuse”, versteht es wie kein Zweiter, die Zuschauerinnen und Zuschauer mit intelligentem Witz über die relevanten und absurden Themen unserer Zeit zum Lachen und zum Nachdenken zu bringen.
Veranstalter: Rundfunk Berlin-Brandenburg
Redaktion: Robert Wilde, FS-Unterhaltung
Eintritt frei! Sie wollen live dabei sein? Tickets gewinnen unter: rbb-online.de/abendshow, Tel. 030 / 97993 2171 (Mo – So 09.00 – 22.00 Uhr)


Samstag, 29.02.20 | 16:00 Uhr | Großer Sendesaal
Konzert Accord Orchestra Potsdam
Akkordeonorchester sind recht selten im Musikschulbereich. Die Aufgabe der Musikschule Fröhlich ist es, die Akkordeonmusik in der Gemeinschaft zu pflegen. Das Accord Orchestra Potsdam (AOP) legt viel Wert darauf, „nicht“ die traditionelle Akkordeonmusik zu interpretieren, unter dem Motto: „von anspruchsvoll festlich bis unterhaltend modern“.
Den ersten Teil des Konzerts gestalten mehr als 130 junge Melodika- und Akkordeonschülerinnen und -schüler, um den stolzen Eltern zu präsentieren, was sie so fleißig gelernt haben. Unterrichtet werden die Schüler von den Lehrern der Musikschule Fröhlich Katrin Rupprecht und Guido Roß. Im Anschluss folgt dann das Hauptorchester, bestehend aus Jugendlichen und Erwachsenen, im Alter von 14 bis 35 Jahren. Dirigent und musikalische Leitung: Guido Roß
Veranstalter: Musikschule Fröhlich Potsdam und Accord Orchestra Potsdam e.V.


Über weitere Aktivitäten unseres Programms und unserer Wellen informieren Sie sich bitte im Netz:
www.rbb-online.de | www.rbbKultur.de | www.rbb888.de | www.antennebrandenburg.de
www.fritz.de | www.inforadio.de | www.radioeins.de


Änderungen vorbehalten!

Änderungen vorbehalten!

Rundfunk Berlin-Brandenburg

Weitere Informationen

Veranstaltungstickets online

Hier können Sie Tickets für die vom rbb Fernsehen und den rbb-Hörfunkprogrammen präsentierten Veranstaltungen erwerben.