Warschauer Notizen von und mit Griet von Petersdorff, ARD - Korrespondentin in Warschau (Quelle: rbb)
rbb
Bild: rbb

- Warschauer Notizen vom 20.05.2017

+ Pressefreiheit in Polen
+ Neues jüdisches Leben in Łódż
+ Kommunistische Restaurants

WARSCHAUER NOTIZEN von und mit Griet von Petersdorff, ARD - Korrespondentin in Warschau.

Pressefreiheit in Polen (Quelle: rbb)

Pressefreiheit in Polen

Im internationalen Ranking der Pressefreiheit fiel Polen innerhalb von 2 Jahren von Platz 18 auf Platz 54 zurück. Besonders getroffen: regierungskritische Journalisten.

Neues jüdisches Leben in Lodz (Quelle: rbb)

Neues jüdisches Leben in Łódż

Vor dem Zweiten Weltkrieg war ein Drittel der Stadt Łódż jüdisch, nach 1945 war das Judentum dort komplett vernichtet. Heute zählt die jüdische Gemeinde wieder 300 Mitglieder.

Kommunistische Restaurants (Quelle: rbb)

Kommunistische Restaurants

Seit den 70ern hat sich in manchen Restaurants und Bars in Warschau nicht viel verändert. Deren Stammkunden lieben das "kommunistische" Ambiente und die "Retro"-Speisen.