Polizistin mit Atemschutzmaske vor der Volksbühne Berlin, Foto: imago images/Christian Mang, Montage: rbb
imago images/Christian Mang, Montage: rbb

Kampf gegen Corona - Wird der Ausnahmezustand jetzt Alltag?

Wie gelingt unser Alltag in der Corona-Krise? Wie gut halten wir uns alle an die Regeln und sind wirklich alle sinnvoll und notwendig? Und wie lange müssen wir uns noch mit dem Leben im Ausnahmezustand arrangieren?

Im Rückblick

Junge Frau mit Mundschutz , Foto: imago images/Müller-Stauffenberg
imago images/Müller-Stauffenberg

Kampf gegen Corona - Wie lange halten wir das durch?

Mindestens bis zum 20. April gelten die Einschränkungen im Kampf gegen das Coronavirus. Wie gut kommen die Bewohner in Berlin und Brandenburg mit dem Kampf gegen das Virus und den Folgen klar? Wie groß sind die Existenzsorgen und Ängste? Wie groß noch die Solidarität? Und wer darf wann wieder raus aus der sozialen Isolation?

Frau mit Atemschutzmaske im U-Bahnhof Südstern, Berlin; Quelle: imago images/Rolf Kremming
imago images/Rolf Kremming

Kampf gegen Corona - Was ist sinnvoll, was übertrieben?

Wie sehr schränkt das Coronavirus den Alltag der Menschen in Berlin und Brandenburg bisher ein? Welche wirtschaftlichen Folgen gibt es bereits? Und was kommt auf die Region in den nächsten Wochen noch zu?

Mehr zum Thema

Corona-Krise - Aktuelle Informationen zur Pandemie

Blaue 3D-Grafiken von Coronaviren (Bild: Colourbox)
Colourbox

Der unberechenbare Lungenkeim - Coronavirus: Die wichtigsten Antworten zu Sars-CoV-2

Das Coronavirus Sars-CoV-2 breitet sich weiter aus. Mittlerweile hat das Virus an mehr als 1,2 Millionen Menschen infiziert, mehr als 70.000 starben, knapp 300.000 gelten als genesen. Am stärksten betroffen sind die USA, Spanien, Italien, Deutschland und Frankreich, es gibt mittlerweile Fälle in 183 Ländern. Auch in Berlin und Brandenburg nimmt die Zahl der Infizierten zu, Maßnahmen zur Kontakteinschränkung scheinen aber erste Effekte zu zeigen.

Mehr zum Thema

#wirmuessenreden - Facebook, Instagram & Twitter

Freunde sitzen mit digitalen Geräten im Wohnzimmer (Bild: imago images)
imago images / Westend61

Kurz erklärt - meinrbb.de

Second Screen: Online können Sie sich direkt an laufenden Sendungen beteiligen. Wir erklären Ihnen, wie es geht.

Wir kommen zu Ihnen