10 Kommentare

  1. 9.

    Frau Bundeskanzlerin verbrachte ihre Kindheit auch in Quitzow-Perleberg

  2. 8.

    In vielen Punkten gebe ich Herr Platzeck Recht, den ich sehr auf höherer politischer Ebene vermisse.
    Warum man AfD wählt?
    Ich habe in meinem Leben bisher CDU, SPD, Grüne und FDP gewählt. Sobald sie Regierungsarbeit leisteten waren viele Wahlversprechen vergessen und die Umsetzung Ihrer Vorgaben eher mangelhaft/teilweise gar desaströs.
    Gewählt wurde die Partei, welche zum Zeitpunkt der Wahl am ehesten meine Interessen vertrat.
    Warum sollte ich nun eine Partei wählen von der ich die "Leistungsfähigkeit" bereits live erleben durfte.
    Ich denke da haben andere Parteien eine Chance verdient.
    Sollte die AfD sich "daneben" benehmen und ebenfalls nicht liefern wird sie bei der nächsten WAhl wieder abgewählt? Wo ist jetzt das Problem?

  3. 7.

    In vielen Punkten gebe ich Herr Platzeck Recht, den ich sehr auf höherer politischer Ebene vermische.

    Warum man AfD wählt?
    Ich habe in meinem Leben bisher CDU, SPD, Grüne und FDP gewählt. Sobald sie Regierungsarbeit leisteten waren viele Wahlversprechen vergessen und die Umsetzung Ihrer Vorgaben eher mangelhaft/teilweise gar desaströs.
    Gewählt wurde die Partei, welche zum Zeitpunkt der Wahl am ehesten meine Interessen vertrat.
    Warum sollte ich nun eine Partei wählen von der ich die "Leistungsfähigkeit" bereits live erleben durfte.
    Ich denke da haben andere Parteien eine Chance verdient.
    Sollte die AfD sich "daneben" benehmen und ebenfalls nicht liefern wird sie bei der nächsten WAhl wieder abgewählt? Wo ist jetzt das Problem?

  4. 5.

    Spätestens bei der „Vergabe“ des Atomendlagers wird sich zeigen, dass der Osten nur noch dafür taugt, den Dreck des Westens aufzunehmen. Nachdem man sich Grund und Boden und die Filetstücke in Potsdam und an der Ostsee einverleibt hat, alle Führungsposten einnimmt, kann man die entvölkerten Regionen der Peripherie mit dem Müll des Westens aufpimpen. Mit dem Atomstrom wurde im Westen Geld verdient und die Reststoffe gehen gen Zone.
    Auch Herr Platzeck hat seine Kabinett, die Staatssekretäre und die Ministerien mit Westdeutschen besetzt...

  5. 4.

    Es ist richtig, dass der Westen sehr viel Geld in den Osten verbracht hat. Sie müssen aber noch viel zahlen, bis das erreicht wird, was der Osten an Reparationen an die Russen gezahlt hat. Es wurde auch alles nach Russland verbracht, was nicht niet und nagelfest war. Ganze Werke, viele Gleise u.a.. Für die SU wurde produziert, z.B. Schiffsbau unterhalb der Selbstkosten.

  6. 3.

    Die junge Frau aus Müncheberg ist einfach SUPER! Danke für all das Engagement.

  7. 2.

    Hr. Jauch zur Erinnerung ,wir haben zwar keinen Ostdeutschen der einen Daxkonzern führt . Dafür haben wir eine Bundeskanzlerin die in Ostdeutschland geboren wurde.

  8. 1.

    Ich sehe mich zum Teil als Verlierer. Ich wurde und werde auch noch heute von Deutsche und Ausländern, ab der Wiedervereinigung, viel mehr durch Rassismus und Diskriminierung angefeindet, bevor die Mauer in Westberlin viel.