183 Kommentare

  1. 183.
    Antwort auf [Kati] vom 01.09.2020 um 21:51

    Danke! Gut gebrüllt Löwin!

  2. 182.

    Ich dachte noch: Berlin und der RBB lassen sich doch nicht vor den Karren spannen, das ist doch Berlin, meine Stadt! Der Extremismusexperte fiel ja bereits vorher durch total manipulierte Fernsehbeiträge auf, als er sich auf die am wenigsten frequentierte Strasse der laufenden Demonstration in der Tagesschau ablichten liess und so ein falsches Bild der sehr gut besuchten Demonstration an der Siegessäule abgab, was für eine Frechheit! Und dann kam ein so derart beschämender sogenannter Talk, wo auf den einzigen Gesprächsteilnehmer in dieser Diskussionsrunde, der besonnen und ruhig wirkte eingedroschen wurde. Der Herr vom Verfassungsschutz hat dem Herrn Ballweg sogar gedroht. Was soll das? Armes Berlin, was ist nur mir dir passiert? Das wird das nächste Mal hoffentlich besser, lieber RBB?

  3. 181.

    Liebes RBB-Team,
    macht bitte weiter so, dann werden am 03.10.2020 noch mehr friedliche Demonstranten in Berlin sein!
    Herzlichen Dank für Ihren außerordentlich gut recherchierten Inhalte!

  4. 180.

    tja, wenn es die Bürger (soll doch ein Bürgertalk sein..) besser auf den Punkt bringt als ein Moderator..
    Der frägt immer dasselbe: einmal umrühren, Frage ziehen: Ahhh.. Rechtsextremismus..
    Aber Herr Ballweg soll auf dieselbe immer wieder gestellte Frage differenziert antworten.. Moderation verfehlt..

  5. 178.

    So schlechte Moderation...Herr Ballweg könnte immer wieder sich zu den Vorwürfen und Behauptungen nicht äußern..
    Er strahlte Frieden und Liebe - ein Geschenk des Himmels!

  6. 177.

    Ich danke Herrn Ballweg und seinem Team für die geleistete Arbeit. Es ist wichtig alternativen aufzuzeigen und Menschen zusammenzubringen. Das hat Herr Ballweg mit Querdenken zweifelsfrei geschafft. Wer sich die Bilder und Videos ansieht kann erkennen, dass er unterschiedliche Menschen aus Deutschland und Europa vereint hat in dem Wunsch und dem Bedürfnis nach Liebe, Frieden und Freiheit. Ich wünsche mir das Querdenken nachhaltige Spuren in unserer Gesellschaft hinterlassen wird und dass letztendlich die gesamte Gesellschaft von dem unglaublichen Spirit angesteckt wird der von dieser Bewegung ausgeht er entfaltet eine heilende Wirkung. Glaube nichts, hinterfrage alles, denke selbst ist eine schöne Zusammenfassung und Beschreibung eines Menschenbildes das von einem mündigen Bürger in Selbstverantwortung ausgeht. Dieses Menschenbild wird für das neue Zeitalter der Menschheitsfamilie von größter Bedeutung sein und ist Voraussetzung für ein glückliches Miteinander in Frieden und Freiheit.

  7. 176.

    Minute 25: 38 000 sagt die Polizei.
    Ich habe genug gehört..
    Genau dasselbe wie bei allen Sendern.. schade


  8. 175.

    Also, hab mir die Sendung das erste mal und mit Sicherheit das letzte mal angesehen.
    Eigentlich hätte der Moderator dafür sorgen müssen, das der Olaf Sundermann Fragen stellt, die man beantworten darf, und keine Vorträge hält.
    Der hört sich anscheinend gerne reden.

  9. 174.

    Mies.. ganz mies..
    Nicht einmal der Moderator lässt Herrn Ballweg ausreden.
    Ich bewundere diesen Mann, dass er sich das immer noch antut und so souverän bleibt.
    Chapeau

  10. 173.

    Sie, Herr Sundermeyer, leiden offensichtlich an gnadenloser Selbstüberschatzung. Sie hören sich gerne reden, formulieren, als wüssten sie genau über alle Vorgänge Bescheid. Mir schien, dass Sie bis zum Schluss nicht begriffen haben, dass am Samstag zahlreiche Kundgebungen rund um das Brandenburger Tor statt gefunden haben. Ihre Wahrnehmung ist ganz offensichtlich behindert durch Ihren Tunnelblick. Sie wollen gar nichts anderes sehen als die Rechte Gefahr. Und die droht überall. Auch in einer friedlichen Bewegung wie Querdenken. Aha.
    Sie können meines Erachtens schlecht zuhören, anders kann ich mir nicht erklären, warum Sie die gebetsmühlenartig immer wieder vorgetragenen Richtigstellungen Herr Ballwegs bei weiteren Fragen nicht berücksichtigen konnten. Wer gut zuhören kann, Gehörtes einordnen kann, der hat die Kernkompetenzen für einen fruchtbaren Diskurs. Und darum sollte es ja gehen, oder? Die Zeit der Hetzjagden sollten wir doch hinter uns gelassen haben, oder?

  11. 172.

    ich hatte nichts anderes erwartet.. das hat nichts mit Presse zu tun.
    Da war vorher die Meinung gebildet, und da passt kein anderes Bild dazu.
    Berlin; jetzt erst recht...

  12. 171.

    Super Michael Ballweg; Sie sind ein toller Mensch.
    Diese sanfte Revolution verkraftet die Mainstream- Presse nicht. Ein anderes Argument als 'rechts' haben diese Medien nicht. Das ist immer noch das einzige Totschlag- Argument..

  13. 170.

    Das ist kein Journalismus mehr. Das ist nur noch eine Schande!

  14. 169.

    Sehr unangenehm die Sendung anzuschauen. Herrn Ballweg wird erst gar nicht die Chance ermöglicht seine Meinung zu äußern... sehr schade...

  15. 168.

    Fassungslos habe ich die Sendung verfolgt. Sie sollten sich schämen. Einen einzelnen Gast derart massiv von allen Seiten zu bedrängen.
    Das sind analoge Methoden wie ich sie bei der Einkesselung am vergangenen Samstag Unter den Linden erlebt habe und haben nichts mit fairem Journalismus zu tun. Leider haben Sie, Herr Moderator, es nicht geschafft die Sendung inhaltlich und argumentativ ausgewogen zu gestalten. Die Redezeit für Herr Sundermeyer war zu lang, während Herr Ballweg nicht ausreichend Raum bekommen hat, zu argumentieren. Sie haben sich selbst disqualifiziert.
    Bewundern muss ich Herr Ballwegs Gelassenheit, seine Ruhe und Geduld. So ein Affentheater muss man erstmal aushalten.
    Ich denke Sie können sich sicher sein, dass diese einseitige Darstellung der Vorkommnisse Öl auf das Feuer gießt.
    Solange die Bewegung Querdenken diffamiert, in die rechte Ecke geschoben und mit Häme übergossen wird, wird in allen die sich damit identifizieren, eine noch größere Kraft erwachsen.

  16. 167.

    Warum darf Sundermeyer minutenlange Monologe führen, während der Moderator Ballweg bei jedem Satz ins Wort fällt?

  17. 166.

    Diese unausgewogene Sendung hat dazu geführt, dass ich bei der nächsten Veranstaltung von querdenken mir mein eigenes Bild mache!

  18. 165.

    Liebes RBB Team,
    wenn ihr ihr über die Vorgänge vor dem Reichtstag diskutieren wollt, dann ladet doch auch jemanden ein der für diese Demo verantwortlich war. Micheal Ballweg war dafür jedenfalls nicht der richtige Ansprechpartner!

  19. 164.

    Liebes RBB-Team,
    das war beschämend!

  20. 163.

    Peinliche Inszenierung zur Verbreitung von Lügen; ich war amüsiert darüber, wie Herr Ballweg die Szenerie milde lächelnd dominierte. Klasse Michael!! Ich freue mich auf den 3. Oktober.

  21. 162.

    Nun liebes RBB-Team, Ihr wolltet Herrn Ballweg und die ganze Freiheitsbewegung vorführen und diskreditieren - wird nicht klappen - mal wieder klassisches Eigentor!

  22. 161.

    Das ist wirklich sehr merkwürdig. Wem nützt das ganze? Kann die Regierung jetzt ihre Pläne, den Reichstag in eine Festung zu verwandeln besser rechtfertigen? Kann man nun Querdenken diffamieren und verbieten? ... andererseits, ohne die paar hundert „Stürmer“ hätte man von der 17.000 ähhm 38.000 Teilnehmer Demo kaum was beim RBB gehört. Vielleicht sollte man ja sogar dankbar sein, aber leider gelingt es den Medien beide Demos in einen Topf zu werfen.

  23. 160.

    Guckst du dir das echt alles an... Mir hat RBB schon eben komplett gereicht... Ich habe fertig mit fake news...

  24. 159.

    Weshalb wurde Herrn Ballweg so wenig Redezeit gewährt? Man hätte ihm Gelegenheit geben müssen, auf die vielen Vorwürfe zu antworten. Was soll das?

  25. 158.

    Wie zu erwarten. Alle gegen Michael Ballwig. Inhaltlicher Austausch nicht erwünscht. Herr Sundermeyer bleibt sich treu. Arrogant und überheblich. Ein echter Sympathieträger. Von den Politikern das übliche BlaBla. SPD schützt den eigenen Mann und die CDU nutzt die Chance nicht nur Michael Ballwig, sondern auch Herr Geisel eine mit zu geben. Dieses Framing der öffentlich rechtlichen Medien ödet mich nur noch an. Da lese ich lieber ein Buch.

  26. 157.

    "Wir müssen reden" - klang vielversprechend, leider fehlte bei Ihrem Format aber das "miteinander". Was uns da -mal wieder- geboten wurde, war ein Alle-gegen-Einen Plott, wo ein Herr Ballweg zum tausendsten Mal ganz einfach platt in die rechte Ecke verfrachtet wurde, sich aber selbst kaum äußern durfte. Wo ein Herr Sundermeyer sich aber ungebremst vom Moderator in Endlosmonologe ergießen konnte, wenn er nicht gerade ungeniert in laufende Kameras log. Herr Sundermeyer, ich war wie die Dame im Publikum und viele tausend andere Demokraten auf der Queerdenken Demo und ihre Aussagen bezüglich der Polizei sind schlicht nicht wahr, das hat nichts mit "Ansichten" zu tun. Einer friedlichen Bewegung wie Queerdenken mit Beobachtung durch den Verfassungsschutz zu drohen finde ich befremdlich. Diese Sendung erweckte den Eindruck, dass Politik und Medien einfach nicht wissen, wie sie mit einer stetig wachsenden Protestbewegung umgehen sollen, die sich nicht provozieren lässt und den Dialog sucht.

  27. 156.

    Die beste Sendung um das GEZ-SEPA-Einzugsmandat endgültig zu prüfen. X voreingenommene Besserwisser die schön spalten und stechen.

  28. 155.

    Eine Bitte hätte ich noch an den RBB...bitte geben sie die Kommentare an Herrn Ballweg weiter. Den Mann muss man wieder aufbauen, nach dieser furchtbaren Sendung. Danke im Voraus!

  29. 154.

    Total unausgewogene Berichterstattung. Warum durften alle aussprechen, nur Michael Ballweg nicht. Ständig wurde die Nazikarte ausgespielt. Wenn ich im Wald einen Nazi treffe, gehe ich dann mit Nazis spazieren?
    Obwohl Herr Ballweg mehrmals betonte und auch auf den Demonstrationen immer sagt, dass die Bewegung sich von Rechtsradikalen distanziert, wurde dies ihm immer versucht wieder in den Mund zu legen. Sogar der Moderator war parteiisch.
    Solche Sendungen werde ich mir in der Zukunft sparen!

  30. 153.

    Ganz genau! Das amerikanische Pendant zum RKI hat gerade die Zahlen revidiert...“an“ und „mit“ Corona unterschieden... da bleiben nicht mehr viele Pandemietote übrig. Warum taucht diese Meldung nicht groß beim RBB auf? Was wäre wenn man bei uns mal unterscheiden würde? Wieviele von den ca. 9.000 „mit“ positivem Test verstorbenen wären dann noch „an“ verstorben?
    Und, was ich im März als allererstes gemacht habe, um die Situation für mich einschätzen zu können. Wie viele sterben normalerweise? Antwort: In Deutschland im Durchschnitt 2.600 - pro Tag! Jetzt kann jeder selber nachrechnen, was das für ein Killervirus ist, dass dazu noch nur Menschen in einem Alter tötet, die im Durchschnitt über dem der normalen Lebenserwartung liegen.

  31. 152.

    Einer eingekesselten Masse vorzuwerfen sie habe die Mindestabstände nicht eingehalten, unglaublich. Ab Minute 52 waren alle bereit mit Maske weiterzugehen. Dann der Appell ab 01:32:48 hier der link https://youtu.be/Ol8tYl63tP4. Die friedliche Mehrheit als Rechte hinzustellen. Bekannte Muster. Journalismus adieu. Gute Nacht Freiheit und Frieden.

  32. 151.

    Sehe ich genau so.
    Die Sendung war der Maßen einseitig und unprofessionell. Je mehr ich diese Lügen sehe und lese, desto mehr zweifle ich an den Maßnahmen und an unserer Politik.
    Respekt dass Ballweg die 60 min ausgehalten hat.

  33. 150.

    Wer glaubt, dass ein Extremismusexperte die Realität objektiv wahrnimmt, glaubt auch, dass in Berlin 38.000 Menschen waren!

  34. 149.

    Unmöglich, dass man Herrn Ballweg nicht hat ausreden lassen. Lächerlich auch die 38.000. Hat der RBB keinen Zugang zu Bildern von der Demo ? Albern auch die Focussierung auf die inszenierte "Reichtagsstürmung" , der ja seltsamerweise nur mit 3 Polizisten geschützt war. Ich habe mir das schlechte Schauspiel selbst mit ansehen dürfen, für das ja vorher öffentlich Komparsen gesucht wurden.
    Es war eine wunderbare, friedliche Demonstration, super organisiert von Querdenken 711, die allein durch die Polizei gestört wurde. Wenn man einen Zug eingekesselt und die Leute zusammendrängt, kann kein Abstand gehalten werden. Erst durch das Bundesverfassungsgericht musste dieser Rechtsbruch beseitigt werden. Der Innensenator muss zurücktreten.Die Sendung war unterirdisch. Danke, Michael Ballweg, dass sie das ausgehalten haben.

  35. 148.

    Okay, aber ich verstehe nicht, wie man jemanden als "Rattenfänger" bezeichen kann, wenn der nicht zu Wort gekommen ist um "Ratten zu fangen". Anscheinend weisst du mehr als andere... Ich war so frei, die Sendung ohne Vorurteile anzusehen, und habe nur bemerkt, dass der "Moderator" die totale Fehlbesetzung war, und dass dieser Herr Sundermeyer sich gerne reden hört, obwohl er dabei recht (stotternd) unsicher ist, was nicht grade auf Objektivität hinweist.

  36. 147.

    Bei den öffentlich-rechtlichen ist man schon einiges gewohnt...Anne Will, Frank Plasberg, nur um zwei Beispiele zu nennen. Aber 'wir müssen reden' hat dem ganzen heute die Krone aufgesetzt.
    Sundermeyer ist unerträglich. Alle rechts...die nicht linksextrem wie er denken.
    Herr Ballweg kam erst gar nicht zu Wort.
    Die Sendung werde ich mir nicht nochmal angucken...auch nicht zu anderen Themen...echt gruselig!

  37. 146.

    Der Sundermeyer ist jetzt schon wieder in TV, in der Phoenix Runde! Und später wird er noch bei Lanz zu sehen sein! Wahnsinn!

  38. 145.

    Hallo RBB

    Na fällt die Taktik "5 gegen Willi" langsam auf?

    So ein Mist nicht wahr? Das hat so lange funktioniert und jetzt merken es immer mehr Menschen... Werdet mal ein bisschen kreativer!

  39. 144.

    Ich war dort. Und es lief genauso wie Hr. Ballweg sagte. Und noch viel mehr. Es waren viele Eskalationsteams unterwegs, die j e d e n ansprach, der entweder den Abstand nicht einhielt oder irgendwie aus der Rolle viel. Ob es Radikale oder Betrunkene waren. Noch mehr ist mit dem Grundrecht auf Versammlungsfreiheit nicht machbar

  40. 143.

    Derjenige der hier wirklich Hass und Hetze durch minutenlange Monologe verbreitet ist Herr Sundermeyer selbst!
    Diese Person ist einfach nur untragbar!
    Eine ausgewogene Diskussion sieht anders aus.

  41. 142.


    Der Ansatz sich mit herrn ballweg an einen runden Tisch zu setzten, begrüße ich, und hat mich im ersten Moment gefreut.
    ABER an der Umsetzung hapert es wohl noch.
    Es werden Behauptungen gegen herrn ballweg und der Initiative Querdenken aufgestellt , ohne dass Herr ballweg sich dazu rechtfertigen darf , bzw. es richtig stellen kann .
    Das ist wirklich traurig.
    Ein Verbesserungsvorschlag wäre ,in der nächsten Sendung einen pappaufsteller zu besorgen , dann könnte Herr ballweg die Zeit sinnvoller nutzen.
    Ihre Umfrage war mehr als unpassend. Ich denke (hoffe) die meisten Menschen lehnen Gewalt ab, egal wo.
    Wie wäre es wenn sie die Friedensbewegung in den Vordergrund rücken lassen.
    Wirklich schade .
    Guter Ansatz aber mehr leider nicht.

  42. 140.

    Ist es nicht merkwürdig, dass die Moderatorin ganz schnell das Wort von Herrn Ballweg abwürgt, als er einen erneuten Termin für eine Veranstaltung in Berlin anzusagen?
    Und ist es nicht merkwürdig, dass Herr Sundermayer hier einfach Behauptungen aufstellen kann, ohne diese belegen zu können (Herr Ballweg hätte Gespräche mit bekannten rechten Personen bzw. Organisationen geführt)? Da kommt doch sicherlich noch ein Fakten-Checker, oder nicht?
    Und ist es nicht merkwürdig, dass in der Mediathek die Sendung bis jetzt (22:37 Uhr) noch nicht auftaucht, während die Nachfolge-Sendung schon drin steht?

  43. 139.

    Lieber Frank,

    Ich glaube du bist derjenige der Grundprinzipen der Demokratie nicht versteht. Zum Beispiel Thema Rechtsstaat, dort haben wir den Passus der Verhältnismässigkeit. Wenn also Corona fahrlässige Tötung ist, müssen wir alles was ähnliche Todesraten hat gleich behandeln. Sprich, Verbot von Zucker, Tabak, Alkohol, diese Drogen töten viele, jeder der an der Wertschöpfungskette beteiligt war, ist ein Drogendealer und Mörder. Autos gehören verboten, da du nicht garantieren kannst das ich dich ausversehen umfahre und ich vor dir nicht sicher bin. Und so weiter und so fort.

  44. 138.

    Leider eine sehr unausgewogene Diskussion. Nach den Nachrichten der letzten Tage hätte ich gerne mal Herrn Ballwegs Stellungnahmen dazu gehört aber das wurde leider nicht zugelassen. Dass die Demo am Reichstag mit seiner Demo nix zu tun hatte, wurde komplett ignoriert. Und ich frage mich, wie man es auf so einem großen, offenen Gelände verhindern soll, dass dort unerwünschte Personen mitlaufen. Mehr als es über Mikrofon vor Ort zu kommunizieren (wie er es ja anscheinend gemacht hat) geht ja nicht.
    Wenn ich morgen in den Supermarkt gehe und ein Nazi da drin rumläuft, gehe ich dann mit Nazis einkaufen??? Kann ich dem Supermarkt dann vorwerfen, er würde Nazis einladen???
    Hier wird einfach nur die Nazi-Karte gezückt, um von der eigentlichen Sache abzulenken und sie in den Dreck zu ziehen.
    Sehr, sehr schlecht gemacht!

  45. 137.

    Wenn du die Sendung gesehen hättest, würdest du wissen, dass Herr Ballweg keine Chance hatte sich "aus der Verantwortung zu ziehen". Ich hätte gerne mal gehört, was er überhaupt zu sagen hat, aber dieser "Maderator"(hahaha) hat es ja nicht zugelassen!!

  46. 136.

    Wie offenkundig wollen sich die Mainstream-Medien eigentlich noch selbst demaskieren?
    Rechte? Antisemiten? Und wann bitte fangt ihr endlich an euren Auftrag wieder wahrzunehmen und MIT den Menschen zu sprechen, die ihr täglich diffarmiert?
    Sprecht mit den Menschen, die Flaggen tragen, von denen ihr sagt, dass sie rechte Symbole sind. Ich habe das am Samstag getan und Erstaunliches festgestellt.

  47. 135.

    Ich hätte gerne mehr von Herr Ballweg gehört.

  48. 134.

    Herr Sündermeyer, der Masken und Abstand einfordert bei der Demo am Samstag - ohne Maske und ohne Abstand:

    https://www.youtube.com/watch?v=70ZERoDh4o8&fbclid=IwAR3kYkGJt-RAtKcxLhdPpoWrnZlkpJkDta9D7FVj1fIvib01oGGW8-NvaGs

    Bei der Demo am Samstag gab es übrigens keine Maskenpflicht - trotzdem weist Herr Sündermeyer immer wieder darauf hin, daß die Demonstranten keine Maske getragen haben.

  49. 133.

    1. Herr Ballweg ist ein Rattenfänger, der billig versucht sich aus der Verantwortung zu ziehen.
    2. Danke an Herrn Sundermeyer, der akribisch die Netzwerke aufzeigt.
    3. Die breite Mehrheit lehnt solche Veranstaltungen und Inhalte ab, ist aber leider leise.

  50. 132.

    Schwarz-weiß-rot ... haben etwa Reichsbürger den Sender übernommen?
    Sundermeyer ermitteln sie!

  51. 131.
    Antwort auf [Maik] vom 01.09.2020 um 22:21

    Okay, aus Potsdam, was soll man da erwarten...

  52. 130.

    Absolut unfaire Moderation. Herr Ballweg hatte kaum Möglich sich zu den Vorwürfen zu äußern und seine Argumente vorzubringen.

  53. 129.

    Vielen Dank, klasse Sendung!
    Einen besseren Beweis für die ferngesteuerte
    einseitige Berichterstattung der öffentlich- rechtlichen Medien hätte man nicht antreten können!
    Eine Meisterleistung, die ihresgleichen sucht!

  54. 128.

    Genau so war es. Wenn man dabei war, dann ist es kaum auszuhalten, diese Lügen wieder und wieder zu hören. Ich spreche mit so vielen Menschen wie möglich darüber.

  55. 127.

    Folgende Frage:
    Bereits vor der Demo am 1. August versuchten mehrere Personen die Querdenker dazu zu bringen, vom Demo-Umzug am 1. August aus auf den Reichstag zu stürmen. Die Querdenker gingen nicht darauf ein, distanzierten sich davon und informierten die Polizei über dieses Vorhaben. Polizei und Politik war also gewarnt. Und trotzdem wurde die Demo der Reichsbürger genau vor dem Reichstag genehmigt? Wenn der Schaden für Berlin und Deutschland durch diese Bilder so groß ist, warum waren dann gerade mal 3 Polizisten zum Schutz abgestellt, obwohl man von der Gefahr wusste? Und nun will man den Querdenkern genau das in die Schuhe schieben, wovor sie die Polizei gewarnt hatten? Wie krude ist das denn?

  56. 126.

    An alle in dieser Runde mit Ausnahme von Michael Ballweg: Schaut euch doch einfach an, was Michael Ballweg am Anfang der Veranstaltung sagt: https://youtu.be/XisCwTGsRGs?t=92
    Wieso versucht ihr ihm mit aller Macht, ein Offenheit nach rechts anzudichten? Das ist so was von unseriös!
    Aus meiner Sicht erleben wir hier ganz deutlich die letzten Zuckungen einer sterbenden Mainstream-Presse.

  57. 125.

    Zum Thema "Reichsfahne", über die sich seit Samstagabend sehr viel Unfug erzählt wird, einfach mal auf

    https://meinrbb.de/

    klicken!

    Unglaublich aber wahr. ;-)

  58. 124.

    Herr Ballweg hat mehrmals gefragt :"Warum wurde die Demo von den Rechten am Reichstag nicht verboten?" Keine Antwort!
    Die Anmeldung einer rechten Demo wird problemlos durchgewunken und zugelassen. Und schuld an den rechten Eskallationen ist Herr Ballweg und nicht die Behörde, die die rechte Demo genehmigt hat! Frau Oswald und Herr Rausch waren nicht neutral, ziemlich unprofessionell. Offensichtlich waren sie nicht auf der Demo am Samstag. Ich war da und schäme mich für die deutsche Berichterstattung. Geht bitte hin und macht euch selbst ein Bild.

  59. 123.

    Folgenden Text sagt Michael Ballweg bei JEDER Versammlungseröffnung:
    "Wir sind Demokraten. Rechtsradikales, linksradikales, rechtsextremes, linksextremes, faschistisches, menschenverachtendes Gedankengut hat in unserer Bewegung keinen Platz. Gleiches gilt für jede Art von Gewalt. Wir sind eine friedliche Bewegung, die Demokratie lebt, Meinungen zulässt und das Schubladendenken "Links - Mitte - Rechts" ignoriert."

    Warum fordern Sie immer wieder, daß er sich deutlicher distanzieren soll? Was soll er denn Ihrer Meinung nach noch tun, um sich zu distanzieren?

  60. 122.

    Schreckliche Sendung. Michael Ballweg durfte kaum Stellung beziehen. Sundermeyer hat ständig versucht die Bewegung und friedliche Demonstranten in die rechtsextreme Ecke zu stellen. Das ist aber genau das was ich von dieser Mainstreamsendung erwartet habe. Ich wurde in dieser Erwartung bestätigt. Leider noch keine Besserung der regierungstreuen Berichterstattung. Schade. Ich hoffe ihr könnt noch mit gutem Gewissen in den Spiegel schauen.

  61. 121.

    Unglaublich, so respektlos. Es ist kein Gespräch, wenn einer permanent angegriffen wird und sich dann nicht äußern kann, weil ihm ständig das Wort abgeschnitten wird. Vielen Dank an die Dame aus dem Publikum, die die Situation des Demonstrationszugs thematisiert hat. Ich habe die Situation in der Friedrichstraße genau so erlebt. Der Demo-Zug wurde von der Polizei blockiert und über Stunden eingekesselt. Durch die Sperrung der Seitenstraßen war es uns nicht möglich mehr Abstand zu halten. Wir haben uns auf die Straße gesetzt und friedlich gewartet. Ich war dort für Frieden, Freiheit, Wahrheit und Liebe! Wir sind eine Menschheitsfamilie.

  62. 120.

    Die Moderatoren hatten die Runde zu keiner Zeit im Griff... Und dann Bergamo, Brasilien oder USA.. Wo doch zwischenzeitlich jeder Säugling weiss, dass in den Bergamosärgen lt. ital. Gesundheitsminister nur 1 paar Prozent Coronatote waren und Brasil und USA liegen im Schnitt mit den anderen Staaten... Alle haben ähnliche Todeszahlen.
    Bezogen auf die jeweilige Einwohnerzahl... Die nächste Großdemo muss kommen...

  63. 119.

    Eine Dame meldet sich zu Wort und sagt, die Demo an der Siegessäule wäre ein Friedensfest gewesen. Sie hat beobachtet, daß der Demonstrationszug von der Polizei gestoppt wurde und daß deshalb die Abstände nicht eingehalten werden konnten. Darauf hin meldet sich Herr Sündermeyer zu Wort und belügt diese Frau mit Vorsatz. Er behauptet, die Polizei hätte den Zug nicht gestoppt - die Demonstranten hätten die Abstände nicht einhalten WOLLEN und es wären von den Seiten weitere Demonstranten dazu gekommen. Es ist eine absolute Frechheit !!!
    Allein die Polizei den Stau absichtlich verursacht, um einen Grund zu finden, die Demo zu beenden. Vor dem Demonstrationszug standen mehrere Polizei-Mannschaftswagen, und haben den Weg versperrt. Das Brandenburger Tor war gesperrt, es gab also auch keinen Weg zurück. Alle Seitenstraßen waren abgesperrt - da kam niemand herein und auch nicht heraus. Und dann wird behauptet, die Demonstranten WOLLTEN die Abstände nicht einhalten !!

  64. 118.
    Antwort auf [Marc Wudell] vom 01.09.2020 um 22:03

    Nicht der Moderator ist das Problem, sondern der rbb und die Medienlandschaft in Deutschland allgemein.

  65. 117.

    Noch eine Info für Olaf Sundermeyer: Schauen Sie sich doch bitte mal den Artikel 146 im Grundgesetz an. Den scheinen Sie wohl bisher nicht zu kennen.

  66. 116.

    Kein echter Austausch oder Dialog!! immer wieder die selbe oberflächliche, abgedroschene rechts Leier um vom eigentlichen Thema abzulenken. Man merkt, dass sie entweder bezahlt sind oder die eigentliche Querdenken-Bewegung leider immer noch nicht begriffen haben. Die Querdenken-Demo distanziert sich explizit von Gewalt und rechtsextremen Handlungen, was man wissen würde, wenn man wirklich auf den Querdenken-Demos war und sich mit den Inhalten beschäftigen würde . Für parallel ablaufende Demonstrationen gegen die Coronapolitik, die aus dem Ruder laufen, Querdenken zur Verantwortung zu ziehen, ist schlichtweg lächerlich und extrem schlecht recherchiert!!

  67. 115.

    Ist sehr beschämend, wie in dieser Sendung Herr Ballweg keinerlei Möglichkeit gegeben wird seine an Ihn gestellten Fragen/Behauptungen zu entkräften, geschweige denn zu Ende sprechen zu dürfen. Hoffentlich werden durch diese, wiedermal, vorverurteilende Sendung viele Menschen zum Selbstdenken animiert und erkennen, wie unsere Mainstream Medien und Politiker die Meinung lenken wollen.

  68. 114.

    Es hat mich jetzt furchtbar aufgeregt das Sie Herrn Ballweg nicht aussprechen gelassen haben. DAS Verhalten geht gar nicht.Er ist als einzigster ruhig und sachlich geblieben.

  69. 113.

    Vielen Dank für diesen ausgewogenen Genuss unserer Qualitätsmedien. Ein Moderator, der keiner war. Ein aggressiver Experte des Rechtsextremismus und ein Verfassungsschützer, der Drohungen von sich gab, von der CDU war auch noch jemand da...Michael Ballweg hat mit einer bewundernswerten Ruhe reagiert wenn er denn mal zu Wort kam. Fair geht anders.

  70. 112.

    DEr Talking Stick ist fest in der Kralle des RBB ... sie entlarven sich nur weiter und weiter mit diesem Inquisitionsgericht!!

  71. 111.

    Ich wollte mich nur beim Publikum bedanken als sie am Ende der Sendung befragt wurden, jede/r einzelne hatte die Wahrheit über die friedliche Demo berichtet.
    Einfach nur Klasse dass die Menschen Courage bewiesen hatten. Ich verneige mich vor euch. Einfach herrlich, egal wen die Moderatorin aus dem Publikum gewählt und zu ihrer Meinung gefragt hatte, jeder einzelne das Narrativ der Medien und Politik entlarvt hatte.

  72. 110.

    Seit Wochen mal eine Sendung in den Öffentlich Rechtlichen geschaut und sofort bereut!!!!! Idee fürs nächst Mal. Der Talking Stick. Jeder der ihn hat spricht und der nachfolgende Redner wiederholt den gehörten Inhalt um dann weiteres zur Diskussion beizutragen. Die Art des Umgangs mit einem Teil der Gäste in dieser Sendurng war einfach nur unterirdisch schlecht.

  73. 109.

    Ich sehe hier Moderation als selbstgefällige Darstellung ohne irgendeinen dringend notwendigen kritischen Ansatz zu den Regierungsmaßnahmen!!! Ich sehe Teilnehmer, die Ballweg attackieren, dass hat nichts mit WIR müssen reden zu tun. In der einfachsten Übung der Moderation lernt man, jedem auch die Möglichkeit zu geben, zu antworten. Die verbalen Attacken gegen Ballweg ändern nichts daran, dass Querdenken NICHTS mit Radikalismus zu tun hat. Falls Sie es beim rbb noch nicht wissen, das Versammlungs- und Demonstrationsrecht ist ein Ewigkeitsrecht. Ich bin mehr als irritiert über so eine Sendung.

  74. 108.

    was wollten Sie mit der heutigen Sendung erreichen? Man merkt total, dass Sie Hr Ballweg gar nicht ausreden lassen wollten und nicht mal Ernst genommen haben. Das ist so peinlich für Ihren Sender! Wollen Sie das Volk für dumm verkaufen? Ah stimmt ja, dass machen Sie ja in letzter Zeit so wie so, immer nur das berichten, was die Regierung vorgibt. Obwohl Sie vor Ort sind und sich vom Gegenteil ein Bild machen konnten. Wundern Sie sich nicht, wenn die GEZ von den Bürgern nicht mehr gezahlt wird. Solche Arbeit darf nicht unterstützt werden!

  75. 107.

    Bitte schaut euch doch einfach mal diesen Beitrag dazu an: https://youtu.be/de3l0aiWDyU

  76. 106.
    Antwort auf [Kati] vom 01.09.2020 um 21:51

    Unter "Kein wirklicher Wille zum Dialog, kein ehrliches Interesse an der anderen Meinung." sollte diese "wir müssen reden-Sendung" sammt der Kommentare gesichert, konserviert und später einmal Schülern als Beleg unserer Zeit im Gesellschaftskunde-Unterricht oder im Deutschen Museum gezeigt werden.

  77. 105.

    Ich war mit einer bundesweiten Elterninitiative in Berlin. Also ich als Mutter für meine Kinder. Uns gelang es nicht auf den eigentlichen Demonstrationszug zu kommen und genau so mit uns, vielen anderen Eltern. Habe alle live mitbekommen und muss das erstmal alles verarbeiten,denn das war ganz eindeutig eine unverantwortliche Polizeitaktik.Der Demonstrationszug wurde eingekesselt, die Menschen zusammengetrieben und die Seitenzugänge aus den seitlichen Straßen verwehrt,da abgesperrt wurde, auch da staute es sich massiv. Es wurde mutwillig in Kauf genommen,dass sich ggf. eine Panik entwickelt oder die Stimmung sich aufheizt. Die Auflagen konnten somit garnicht eingehalten werden. Pure Schikane. Mit mir übrigens unterwegs 2 andere Polizisten(auch sie sind Väter) die mal bei der Bundespolizei waren. Sie haben sich an den Kopf gegriffen und mir genau erklärt wie genau das,was da passierte, bewusst herbeigeführt werden kann.

  78. 104.

    So nun noch etwas zum rbb. Ich dachte auch jetzt kommt mal ein Sender aus der Ecke. Denkste. Weder alle öffentlichen
    Rechtlichen TV-Sender (ARD;ZDFund und ) würden objektiv und wahrheitsgemäss über die DEMO berichten. Überall nur lug und Trug. Warum wird überhaupt noch GEZ bezahlt?? Ich finde hier müssen sich die Veratworlichen von den Sendern zusammen setzten und ein komplett Neues TV -Konzept erarbeiten. Viele TV -Sendungen gehören nicht mehr zum Alltag.

  79. 103.

    Unglaublich! „Wir müssen reden“ heißt die Sendung, aber zu Wort kommen lässt man Ballweg nicht... er hatte nicht einmal die Chance falsche Behauptungen, die gegen ihn gerichtet waren zu entgegnen. Besserer Titel: „3 reden auf einen ein und die Moderatoren machen mit„ ... auch wenn ich es begrüßen muss, dass endlich einmal jemand von Querdenken (theoretisch) im Öffentlich rechtlichen reden darf. Hier ist noch viel Luft nach oben, sehr viel Luft. Wenigstens konnten nun auch mal ein paar mehr Bürger den Namen Wodarg und Bakhdi hören, ich kann nur jedem empfehlen, sich diese Beiden Namen zu merken und zu lesen oder zu hören, was diese Im original sagen. Bitte unbedingt googeln!
    Und noch ein Wort zur Polizei: Was kann es rechtfertigen, dass man eine am Boden liegende, unbewaffnete, gesicherte Frau in den Nacken schlägt?! Mir fällt beim besten Willen nichts, aber auch garnichts ein. Vielleicht haben da die Ermittler die nötige Phantasie.

  80. 102.

    Meiner Meinung nach sehr unfair, wie mit Herrn Ballweg von querdenken umgegangen wurde. Die anderen konnten so lange reden, wie Sie wollten und Herrn Ballweg wurde kaum Möglichkeit gegeben, auf diese völlig abwegigen Argumente von Herrn Wegner, Herrn Schreiber und von Herrn Sundermeyer einzugehen. So ruhig und besonnen wie Herr Ballweg aufgetreten ist und für die wenige Redezeit, die man Ihm zugestanden hatte, hat er auch noch vernünftige und nachvollziehbare Antworten gegeben. Wer selbst auf der Demo war, wird das friedliche Miteinander auf der Demo nur bestätigen können. Auch die Livestreams die von freien Medien veröffentlich wurden, zeigen ganz deutlich auf, dass die Polizei selbst dazu beigetragen hat, dass die Menge sich verdichtet hat.

  81. 101.

    Besonders interessant war Herr Olaf #Sundermeyer ( rbb-Journalist ). Es war die perfekte Bühne für ihn!!! Er bezog sich nur auf die Ereignisse vor dem Reichstag und versuchte mit allen Mitteln den Herrn Ballweg zu unterbrechen und abzuwürgen!!! Für mich eine komische Auffassung für eine Diskussion oder gar eine gewissen Darstellungssucht! Nicht mal der Moderator erlaubte es sich, seinen Redefluss zu unterbrechen!!! Für Ihn sind alle die da teilnehmen RECHTS! Für mich ist er völlig ungeeignet für den RBB zu arbeiten! Meine Meinung - und dazu stehe ich! Bei vielen Zuschauern konnte man erkennen, das Unterschiede zwischen den Ereignissen am Reichstag und bei der eigentlichen Demo vom Stern bis hinter der Friedrichstraße gemacht werden!! Zur Zeit wird ja durch die Medien versucht , besonders auch durch den RBB, alles in einen Topf zu werfen und zum Argument zum kommen , alle RECHTE! Da ist Herr Olaf Sundermeyer schnell auf der Linie!! Das zog sich schon seit Tagen durch die Sendungen beim

  82. 100.

    Also wenn der RBB sich schon mal getraut solche Menschen, die etwas in der aktuellen Zeit bewegen ins Studio einladen , dann sollten Sie auch so viel Mut und Disziplin haben, Menschen wie Herrn Ballweg auch mal zu Wort kommen zu lassen. Wie peinlich war das denn? Also offensichtlicher kann man solch unqualifiziertes Verhalten nicht werten! Schade um die Sendezeit!!!! Und um die Gebühren!!!!

  83. 99.

    Ich kann mich den meisten Kommentaren hier nur uneingeschränkt anschließen. Eine inszenierte Unverschämtheit, die auch noch GEZ-Gebühren erwartet/verlangt! Nur zur Info: nicht bei allen hat die Gehirnwäsche funktioniert.

  84. 98.

    Also wenn der RBB sich schon mal getraut solche Menschen, die etwas in der aktuellen Zeit bewegen ins Studio einladen , dann sollten Sie auch so viel Mut und Disziplin haben, Menschen wie Herrn Ballweg auch mal zu Wort kommen zu lassen. Wie peinlich war das denn? Also offensichtlicher kann man solch unqualifiziertes Verhalten nicht werten! Schade um die Sendezeit!!!! Und um die Gebühren!!!!

  85. 97.

    Ich frage mich wie lange wir noch diese Art der Berichterstattung ertragen müssen. Wo bleibt Ihre Objektivität. Da versammeln sich 100 Leute mit Reichsflagge vorm Bundestag und schon sind 600000 Demonstranten Rechtsradikal. Ich hab meine Tageszeitung schon gekündigt. Hoffentlich reagieren auch die anderen Bürger genauso. Es ist unerträglich was Sie mit Ihrer Berichterstattung anstellen.

  86. 95.

    btw... schade, dass sich Sarah Oswald mit diesem Andreas Rausch in einer Sendung zeigen muss :(

  87. 94.

    Sehe ich auch so 4 gegen Willi sie spilen jetzt noc heinmal inquisitionsgericht und dabei entgleitet ihnen schon das Klatschpublikum das vorher 20 Euro bekommen hat lach

  88. 93.

    Lächerlich - und typisch RBB- Moderator und Mehrheit der Gäste reden ungeprüft nur der Regierung nach der Nase. Hr. Ballweg durfte kaum ausreden. Wär ja auch zu schön wenn RBB mal neutral berichten würde. Schade.

  89. 92.

    Im Grunde stand schon vorher fest, dass die Sendung im Schema 4 gegen 1 gedreht wird. Auch die "Rechts"-Keule wurde ja ausserordentlich oft geschwungen. Aber das so viele Manipulationsmethoden , wie in Albrecht Müllers "Glaube wenig, Hinterfrage alles, denke selbst" Buch beschrieben, verwendet werden, ist absolut krass. Die Worte von Herrn Ballweg wurden in die Waschmaschine gesteckt und so lange geschleudert, bis die Maschine rechts den Abhang herunter gefallen ist!

    Der EXTREMISMUS EXPERTE !!! Olaf Sundermeyer würde von mir gefeuert werden. Er verunglimpft Menschen, indem er behauptet, Rechte aufgrund ihres "normalen" Aussehens zu erkennen. In welchen Zeiten sind wir gelandet? Dann dieser Monolog unsäglicher Schande,... wenn es einen Verschwörungstheoretiker gibt, dann ist es eindeutig dieser Mann!

    Es fällt nicht schwer heutzutage zwischen kritischem Journalismus und unendlicher Schande zu unterscheiden, die öffentlichen Medien sind nicht mehr zu gebrauchen.

  90. 90.

    Wenn du Recht haben solltest und die Berichterstattung objektiv war, wird wohl nächste Woche ganz Berlin Quarantäne müssen hoffe du verstehst was ich meine

  91. 89.

    eins möchte ich noch bemerken. Ich bin seit dem hier im Land die Kundgebungen angefangen haben live bei "Youtube.de dabei. Es gibt auch auf diesem Kanal Videos zu dem Inzienierten "Sturm " Hab ich auch mir angesehen . Das aber dann die Polizei mit Tränengas arbeitete wird überhaupt nicht erwähnt. Das ist meine Meinung

  92. 88.

    schauen sie sich mal videos von der love parade oder fussball wm an - da war es voll- 38000 sind übrigends nur eine sehr sehr kleine minderheit der einwohner der brd

  93. 87.

    Die Redeezeit war unausgewogen, Herr Ballweg wurde dauernd unterbrochen und es wurde permanent versucht, ihn in die rechte Ecke zu stellen. Es war unerträglich mit welchem Vorsatz hier moderiert und agitiert wurde. Die Sendung sollte heute heißen "Wir wollen aburteilen" statt "Wir müssen reden". Ich habe die Sendung für Herrn Ballweg bis zum Schluss ertragen. Dafür wurde ich belohnt, da das Publikum fast ausschließlich und wehement für die Querdenker und Herrn Ballweg Partei ergriffen hat. DANKE!!!!

  94. 86.

    was ich in Ihrer Sendung sehe, ist alles andere als fair ! Ich bin wirklich empört, wie hier dem Herrn Ballweg regelrecht das Wort entzogen wird und er selbst vom Moderator durch Zwischenfragen gehindert wird, auf die Fragen oder besser Vorwürfe des monologhaltenden Herrn Sundermeyer zu antworten. Ich bin absolut kein Freund von Verschwörungstheorien und Rechtsradikalismus, aber mit solcher grottenschlechten Moderation treiben Sie regelrecht die Menschen in die (offenen) Arme von AFD & Co. Bitte schauen Sie sich diese Sendung nochmal in Ihrer Redaktion an und analysieren, was wohl offensichtlich falsch gelaufen ist (falls es keine Absicht war....) Für mich ist das jedenfalls kein objektiver Journalismus !

  95. 85.

    SChaut mal hier hat jemand die Verfassungsschutz leute am REichstag identifiziert :D alles Antifa Leute etc.. mit Namen und Standbild ...unglaublich wie die sich wagen das selber auf zu ziehen um dann die demo damit in frage zu stellen https://www.youtube.com/watch?v=ySLu8KK4Ido

  96. 84.

    Zu 100% richtig.

    Aber auch bei den anderen öffentlich rechtlichen Sendern ARD und ZDF gibt es nur noch solche Moderatoren. Kaum einer lässt jemand ausreden, wenn es nicht in seine Sichtweise passt. Eigentlich sollten die unabhängig berichten.