Traktoren beim Bauernprotest in Berlin-Mitte (Bild: imago images / Christian Spicker)
imago images / Christian Spicker
Traktoren beim Bauernprotest in Berlin-Mitte | Bild: imago images / Christian Spicker

Brauchen wir eine Agrarwende? - Klimaschutz und Billigpreise - Gehen Bauern zu Recht auf die Barrikaden?

Im Barnim Panorama Wandlitz sprechen die Moderatoren Sarah Zerdick und Andreas Rausch mit Bürgerinnen und Bürgern über die Motive der Trecker-Demonstranten, die Zukunft der Landwirtschaft und warum wir Verbraucher so wenig für gute Lebensmittel ausgeben wollen.

Brauchen wir eine Agrarwende?

Über 8000 hupende Trecker mitten in Berlin im vergangenen November. Vor wenigen Tagen legten wieder knapp 1000 Trecker die Straßen der Hauptstadt lahm. Ähnlich wie Dieselfahrer und Kohlekumpel fühlen sich die konventionell wirtschaftenden Landwirte an den Umweltpranger gestellt. Sie fordern, das "Bauer-Bashing" müsse aufhören!

Gefährden Düngemittel und Pestizide Flora und Fauna, wie Umweltaktivisten behaupten? Viele Bauern widersprechen und fühlen sich von der aktuellen Agrarpolitik im Stich gelassen.

Doch wie könnte eine nachhaltige Landwirtschaft aussehen? Wie Gesundheit für Mensch und Tier verbessert werden? Ist Bio wirklich besser und welche Rolle spielen regionale Produkte? Vor allem auch: sind Verbraucher und Verbraucherinnen bereit, auf Billigfleisch zu verzichten?

Zu Gast sind u.a.:

  • Axel Vogel (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg
  • Gitta Connemann (CDU), stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
  • Johanna Mandelkow, Landwirtin aus der Uckermark und Mitorganisatorin der größten Treckerdemonstration im November 2019 in Berlin
  • Judith Ruland,Ökologie-Studentin, hat in Frankfurt (Oder) eine Öko-Genossenschaft gegründet und lebt vegan
  • Christian Böttcher, Leiter Politik und Kommunikation, Handelsverband Lebensmittel

Ihre Meinung ist gefragt!
Auch die Zuschauerinnen und Zuschauer können sich von zu Hause aus live an der Debatte beteiligen: über das neue interaktive Zuschauertool meinrbb.de, sowie die sozialen Kanäle des rbb Fernsehens (#wirmuessenreden).

"Wir müssen reden! - Der rbb Bürgertalk" wird monatlich live von wechselnden Orten in Berlin und Brandenburg übertragen. Es zählt vor allem die Meinung der Bürgerinnen und Bürger. Die Moderatoren Sarah Zerdick und Andreas Rausch arbeiten die Pro- und Contra-Positionen des Publikums im mobilen Studio heraus und konfrontieren damit Gäste aus der Politik und sind auf der Suche nach möglichen Lösungsansätzen.

Hintergrund

Judith Ruland; Quelle: instagram.com/plantage.farm/
instagram.com/plantage.farm/

Judith Ruland - Mehr Bio, mehr Klimaschutz

Judith Ruland, Ökologie-Studentin, Teilzeit-Landwirtin und engagiert in der landwirtschaftlichen Genossenschaft "PlantAge" (nahe Frankfurt/Oder), lebt vegan.

#wirmuessenreden - Facebook, Instagram & Twitter