Der Schreiadler

Gezeichneter Schreiadler vor Wald, Quelle: Kira Schacht
Kira Schacht

Die Sendung

Schreiadlerjunges mit aufgerissenem Maul; Quelle: rbb
rbb

Mission Schreiadler - Rettungsversuch für eine bedrohte Art

Schreiadler gehören zu den seltensten Vögeln Deutschlands. Nur noch ungefähr einhundert Brutpaare leben im Nordosten Deutschlands, davon 20 in Brandenburg. Der Film begibt sich auf die Spur dieser faszinierenden Greifvögel und begleitet die Menschen, die sich für den Erhalt und die Aufzucht dieser bedrohten Art mit Leidenschaft engagieren.

Schreiadlerexperte im Antenne Gespräch

Schreiadler-Experte Dr. Benjamin Herold (li.), Filmemacherin Maren Schibilsky (Mitte), Moderator Frank Schroeder (re.)
Antenne Brandenburg

Antenne Gespräch | 24.09.2018 - Mission Schreiadler – Biologe Benjamin Herold

Zu Gast bei Frank Schroeder im Antenne Gespräch sind Schreiadler-Experte Dr. Benjamin Herold und Filmemacherin Maren Schibilsky. Ein rbb-Film, der am 26. September ausgestrahlt wird, verspricht interessante Einblicke in das Leben dieser bedrohten Art und spannende Begegnungen mit Menschen, die sich für den Erhalt und die Aufzucht von Schreiadlern engagieren.

News

aus der mediathek

sie werden flügge

Schreiadlerjunges mit gestrecktem Hals; Quelle: rbb
rbb

Aus der Kinderstube

Vom Frühjahr bis Juli/August wurden die Schreiadlerjungen, die von engagierten Vogelschützern vor dem Tod durch ihre Geschwister gerettet wurden, auf dem Falkenhof  Potsdam aufgezogen. Klicken Sie sich hier durch unsere Fotogalerie, um einen Blick in ihre "Kinderstube" zu werfen.  

Im einsatz für den Schreiadler

Zwei Männer sitzen vor Computer-Bildschirm; Quelle: rbb
rbb

Die Horstbetreuer - Ingo Börner und Arno Hinz

Viele schauen auf ihre Schulzeit zurück und denken an gemeinsames Unterrichtsschwänzen und wilde Party-Nächte. Aber Förster Arno Hinz und Tierarzt Ingo Börner erinnern sich daran, wie sich in dieser Zeit ihre Leidenschaft für Greifvögel entwickelte, die sie bis heute verbindet.

Ilka Simm-Schönholz mit Einem Steppenadler; Quelle: rbb
rbb

Die "Kükenmama" - Ilka Simm-Schönholz

Das, was Ilka Simm-Schönholz morgens aus dem Kleiderschrank nimmt, um damit ihrer Arbeit nachzugehen, tragen andere abends auf der Theaterbühne oder zur Kostümparty. Aber Ilka Simm-Schönholz hat ja auch eine ungewöhnliche Profession. Sie ist "Kükenmama".

Im Einsatz für den Schreiadler

Dr. Benjamin Herold guckt durch Fernglas; Quelle: rbb/Guido Kilbert
rbb/Guido Kilbert

EU-Life-Projekt - Dr. Benjamin Herold

Während in Berlin die Politiker darüber streiten, wie der wachsende Bedarf an Wohnungen in der Hauptstadt gedeckt werden kann, hat Dr. Benjamin Herold, Biologe und Leiter des EU-Life-Projektes, ein ähnliches Problem in Brandenburg, wenn auch mit anderen Lösungsansätzen.  

Bernd-Ulrich Meyburg rettet Adler-Küken; Quelle: rbb/Maren Schibilsky
rbb/Maren Schibilsky

Auf Rettungsmission - Deutsch-polnisches Schreiadlerprojekt

Der Berliner Bernd-Ulrich Meyburg ist eigentlich Chefarzt für Plastische Chirurgie. Seit mehr als 40 Jahren arbeitet er auch als Schreiadlerforscher. Bei der Rettung des Schreiadlers zählt jeder Vogel, davon ist er überzeugt.

Zukunftssicherung

Schreiadler guckt in Kamera; Quelle: imago/Reiner Bernhardt
imago/Reiner Bernhardt

- Deutschlands kleinster Adler in Gefahr

Derzeit gibt es in Deutschland nur ungefähr 100 Schreiadler-Brutpaare. In Brandenburg brüten sogar nur noch ca. 20 Paare. Der NABU Templin engagiert sich seit Jahren dafür, den Lebensraum des kleinsten Adler Deutschlands in der Uckermark zu erhalten und bittet daher um Mithilfe. Wer ihn dabei unterstützen will, findet alle weiteren Informationen  hier.

Futterneid

Piep-Show

Aus dem Familien-Album

Gezeichneter Schreiadler vor Wald, Quelle: Kira Schacht
Kira Schacht

Stimmen-Quiz - Testen Sie Ihre Adlerohren

"Tjück! Tjück!" So klingt er, der Schreiadler, zumindest laut seinem Steckbrief bei der Deutschen Wildtier Stiftung.

Ob der kleinste in Deutschland heimische Adler seinem Namen wirklich gerecht wird, lässt sich aber besser hören als lesen. Deshalb sind jetzt Sie dran: Können Sie den Schreiadler aus unserem Adlerstimmenquiz heraushören? Los geht's.

Das rbb-Adlerjahr 2018

Sie sind die seltensten Tiere Brandenburgs. Ihre Brutreviere werden wie Staatsgeheimnisse gehütet. Immer weniger Schreiadler kehren jedes Frühjahr aus dem Süden Afrikas nach Brandenburg zurück, um hier zu brüten und ihre Jungen aufzuziehen. Hat der Schreiadler in Brandenburg eine Überlebenschance?

Über ein Adlerjahr hinweg, von April bis September, begleiten wir Brandenburgs Schreiadlerexperten und kommen den Greifvögeln ganz nah. Den ganzen Film zeigen wir Ihnen im Herbst im rbb Fernsehen.

Schon vorab sehen Sie hier Extraberichte und Filmclips zur Ankunft der Schreiadler, ihr Brutgeschehen und die Aufzucht der Jungvögel in der Auswilderungsstation.

DrehTagebuch

Schreiadler ganz nah

Schreiadler in Wiese, Quelle: rbb
rbb

Schreiadler jagen meist vom Boden aus auf offenen Wiesen, statt, wie viele andere Greifvögel, aus der Luft herabzustoßen.

Steckbrief

Aquila pomarina

Deutscher Name: Schreiadler, auch Pommernadler

Größe:
61 bis 66 Zentimeter, Flügelspannweite bis zu 1,60 Meter

Gewicht: 1,4 bis 2,1 Kilogramm

Aussehen: schokoladenbraun, brettartige Flügel

Nahrung: Wühlmäuse, andere kleine Wirbeltiere, Insekten

Lebensraum:
Größere Laub- und Mischwälder. Jagt bevorzugt auf Wiesen

Brut: Zwei Eier, Ende April bis Mitte Juni. Das Erstgeborene pickt in der Regel das Jüngere nach wenigen Tagen tot ('Kainismus')

Gefährdung: Vom Aussterben bedroht (Rote Liste: Kategorie 1)

Winterquartier: Ost- und Südafrika, Ende September bis Mitte April

Vorkommen: Osten Deutschlands, Russland kurz vor Moskau, im Süden über Griechenland und die Türkei bis an das Kaspische Meer.

Verbreitungsgebiet des Schreiadlers in Ost- und Südeuropa, Quelle: Rainer Altenkamp/Wikimedia Commons
Rainer Altenkamp/Wikimedia Commons