Unterwegs mit Plastikjägern

Plastikteilchen liegen auf einem Blatt Papier
Oregon State University

Die ganze Sendung

Uberquellende Mülltonne an einem Strand voller Müll, Quelle: Colourbox
Colourbox

Die rbb Reporter - Unterwegs mit Plastikjägern

Berlins Müllschiffe haben immer mehr zu tun, um die vielen Flüsse und Seen vom Unrat der Millionenmetropole zu befreien. Das meiste davon ist Plastikmüll. Aber auch Unmengen an Mikro-Plastikteilchen aus Kunstfaserkleidung oder Autoreifenabrieb gelangen in unsere Gewässer. Wie gefährlich ist das? "Plastikjäger" suchen nach Möglichkeiten, die winzigen Teilchen aufzuhalten.

Mikroplastik-Partikel in menschlichen Zellen
Umweltbundesamt Bad Elster

Mikroplastik im Trinkwasser

Immer wieder verunsichern Meldungen die Öffentlichkeit über angebliche Mikroplastikfunde im Trinkwasser. Wie gefährlich ist das wirklich, wenn wir diese Mikropartikel über die Nahrungskette aufnehmen und sie in unseren Körper gelangen? Die Trinkwasserforscherin Tamara Grummt am Umweltbundesamt untersucht als erste Wissenschaftlerin in Europa, ob Mikroplastikpartikel eine Gesundheitsgefahr für den Menschen darstellen können. Ein Bericht von Maren Schibilsky.

Filme über Mikroplastik

Mikroplastik in Bildern - Aus der Mikroplastik-Datenbank des Alfred-Wegener-Instituts

Mitraten

Bildercollage zum Thema Mikroplastik
Colourbox/ rbb

Wie gut kennen Sie sich mit Mikroplastik aus?

Mikroplastik ist für viele kein Fremdwort mehr. Dass Plastikmüll Flüsse und Ozeane belastet, ist bekannt. Wie viel Tonnen Mikroplastik fallen in Deutschland aber jährlich allein durch Reifenabrief an? Und wie viele Plastik-Partikel gelangen in Meeresfrüchte, die später von Menschen gegessen werden? Testen Sie Ihr Wissen in unserem Quiz!  

Problem Autoreifen

Animation eines Regenfilters
INNOLET

Ein Regenwasserfilter gegen Mikroplastik

Direkt auf den asphaltierten Straßen gibt es ein fast unsichtbares Plastikproblem. Auf einer stark befahrenen Straße fahren pro Tag bis zu 30.000 Fahrzeuge. Und diese erzeugen Reifenabrieb, der eben auch als Mikroplastik gilt. Wenn es regnet, lösen sich die Plastikteilchen von den Straßen und gelangen mit dem Wasser in die Gullys. Über das Kanalrohr abgeleitet fließt das Mikroplastik größtenteils ungereinigt in die Oberflächengewässer, zum Beispiel in die Spree. Um einen Großteil der Partikel abzufangen, forscht Daniel Venghaus von der TU Berlin an einem Regenwasserfilter. Einen Einblick in dessen Funktionsweise zeigt diese Videoanimation. 

Mehr im www

Links zu den vorgestellten Projekten in der Sendung

STOP! MICRO WASTE – GUPPYFRIEND | LANGBRETT

STOP Micro Waste gUG
Kastanienallee 44
10119 Berlin
us@stopmicrowaste.com
01702293339

LANGBRETT
Göhrener Strasse 5
10437 Berlin
us@langbrett.com
01702293339

www.guppyfriend.com
www.langbrett.com
www.guppyfriend-langbrett.com

Fachgebiet Siedlungswasserwirtschaft der TU Berlin

Fakultät Planen-Bauen-Umwelt, Institut für Bauingenieurwesen,
Fachgebiet Siedlungswasserwirtschaft, Gustav-Meyer-Allee 25, 13355 Berlin

http://www.siwawi.tu-berlin.de/menue/forschung/oemp/

Hier geht es zum Flyer des BMBF-Verbundprojekts OEMP

Plastikpiraten – Das Meer beginnt hier!

Schulklassen und Jugendgruppen erforschen den Plastikmüll an deutschen Flüssen innerhlab des Wissenschaftsjahres 2016/17 zum Thema "Meere und Ozeane"

Hier geht es zu der Aktion Plastikpiraten

Alfred-Wegener-Institut | Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung

Die Suche nach dem Mikroplastik

https://www.awi.de/im-fokus/muell-im-meer/mikroplastik.html

https://www.awi.de/im-fokus/muell-im-meer.html

Das Leiden der Basstölpel

Verein Jordsand zum Schutz der Seevögel und der Natur e. V., Bornkampsweg 35, 22926 Ahrensburg, Tel.: 04 10 23 26 56

Der Fluch des billigen Plastiks

Mehr zum Thema beim rbb

RSS-Feed