Kind am Computer, Foto: Colourbox/Uros Zunic
Kind am Computer | Bild: colourbox/Uros Zunic

Mediennutzung zu Hause - SCHAU HIN!

Kinder und Jugendliche müssen sich jetzt zu Hause beschäftigen. Mit altersgerechten Angeboten im Fernsehen, am Smartphone oder auf der Konsole können Heranwachsende auch im Kinder- oder Wohnzimmer Spaß haben. Wichtig ist dabei die richtige Auswahl der Inhalte – besonders für Jüngere. Dabei hilft ihnen die Initiative SCHAU HIN!

Für Filme und Serien sind die kindgerechten Angebote der öffentlich-rechtlichen Sender eine verlässliche Anlaufstelle. Auf der Website von ZDFtivi gibt es einen Überblick über das Kinderprogramm sowie viele Videos auf Abruf – online, in der ZDFtivi-App oder am SmartTV. Im KiKA-Player können beliebte Filme und Serien jederzeit per Smart-TV oder App abgerufen werden. Pädagogische Bewertungen und Altersempfehlungen für das gesamte Fernsehprogramm aller Sender bietet der Ratgeber flimmo. Für Kinderfilme auf DVD finden Kinder und Eltern Empfehlungen auf dem Filmportal Kinderfilmwelt. Auch mit Spielen verbringen viele Heranwachsende gerne ihre Zeit: Welche Apps und Games für welches Alter empfehlenswert sind, prüfen pädagogische Ratgeber wie der Spieleratgeber NRW und spielbar.de. Viele tolle Webseiten können Kinder bei Seitenstark entdecken.

 

ARD und ZDF unterstützen Familien in der derzeitigen Situation  mit diversen Bildungsangeboten für alle Altersstufen - hier sind alle ARD-weiten Sendungen im Überblick. Das ZDF hat online ein virtuelles Klassenzimmer eingerichtet.

 

Welche Websites und Apps für Kinder sich zum Lernen eignen, hat klick-tipps.net getestet. Kinder ab vier Jahren können spielerisch lernen, die Uhr zu lesen, ältere Mathe, Deutsch oder Englisch mal anders üben.