Angesagt - Singen in Clärchens Ballhaus in Berlin-Mitte

Ein Lied schmettern macht Spaß und gute Laune, egal, ob allein unter der Dusche oder in einer Karaoke-Bar. Doch viel mehr Spaß macht es, wenn viele Leute zusammen kommen und gemeinsam singen. Das ist seit kurzem in Clärchens Ballhaus in Berlin Mitte beim "Sing de la sing" möglich.  

Einmal im Monat treffen sich Sangesinteressierte zum gemeinsamen Liedersingen, quer durch alle Generationen und Stimmlagen.

Seit einem halben Jahr laden die beiden Musiker Gunter Papperitz und Cem Arnold Süzer im historischen Spiegelsaal von Clärchens Ballhaus zum Sing de la sing.

Und es ist, als hätten die Berliner und Brandenburger nur darauf gewartet, endlich außerhalb von Duschkabine und Familienauto loszulegen. Für 10,00 Euro Eintritt stehen mehr als 20 Songs pro Abend auf dem Plan. Seit dem ersten Mal ist die Veranstaltung stets ausverkauft. Das Programm: ein Mix aus deutschem und englischem Pop, gespielt auf dem Klavier, gesungen von einem mehr als 200 Stimmen starken Chor, der eigentlich gar kein Chor sein will. zibb hat sich unter die begeisterten Hobbysänger gewagt.

Beitrag von Heimke Burkhardt