RAW Berlin (Quelle: https://www.flickr.com/photos/raeallen/13975301516, Autor: Rae Allen, Lizenz: CC BY 2.0)

Angesagt - Das Cassiopeia auf dem RAW-Gelände

Vor 150 Jahre ging das RAW-Gelände am S-Bahnhof Warschauer Straße in Berlin in Betrieb – und zwar als „Königliche Eisenbahnhauptwerkstatt Berlin II“. Von 1867 an wurden hier Züge der Ostbahn repariert, die von Berlin über das damalige Königsberg bis zur russischen Grenze fuhren.

Heute ist das RAW-Gelände eine der letzten zentral gelegenen Industriebrachen der Hauptstadt, die sich standhaft einer Bebauung mit teuren Immobilien wiedersetzt. Stattdessen ist eine alternative Weggehmeile mit Bars, Restaurants, Clubs, Cafés und einem Flohmarkt entstanden. Zentraler Anlaufpunkt im Sommer ist der Sommergarten des Cassiopeia-Clubs. Wir haben ihn besucht.

Beitrag von Matthias Finger