Die Apptesterin - Lustige und nützlich Apps rund um das Haustier

Fast jeder zweite Deutsche besitzt ein Haustier und weit mehr als die Hälfte ein Smartphone. Na wenn das kein Grund ist, beides miteinander zu verbinden. Diesmal haben wir Apps für Hunde- und Katzenhalter getestet – die auch die Halter zum Schmunzeln bringen können.

Kittyknips
Mit Kittyknips schießt Ihre Katze auf spielerische Art und Weise ganz unbewusst Selfies von sich. Animiert von einem sich bewegenden Laserpunkt oder einem Tier (Biene, Maus etc.) berührt der Stubentiger das Display und betätigt so den Auslöser für die Selfiekamera. Wir haben eine Katze für den Dreh, mit der wir die App testen können.

Dog Scanner
Die App ist eine Art Shazam für Hunde. Man sieht einen Hund, macht ein Foto und erhält Infos zur Rasse. Auch Mischlinge sind kein Problem – die App zeigt die verschiedenen Rassen, die darin enthalten sind. Witziges Gimmick: Wenn gerade kein Hund in Sicht ist, kann man einfach einen seiner Freunde scannen und herausfinden, mit welchem Hund er oder sie am meisten Ähnlichkeit hat! Außerdem verfügt die App über eine Hundedatenbank mit Informationen und Bildern über alle Hunderassen (inklusive der inoffiziellen). Der Dog Scanner unterstützt auch das Scannen von Hundebildern aus der eigenen Galerie.

Mein Haustier
Mein Haustier ist eine Ratgeber-App für Hunde- und Katzenbesitzer, die Tipps zu Haltung, Gesundheit, Ernährung, Verreisen, Pflege und für Erste-HilfeNotfälle vereint. Zusammengestellt wurde die App von Experten des Deutschen Tierschutzbundes. Außerdem verfügt die App über einen praktischen integrierten Kalender, in dem sich alle anstehenden Impfungen oder ein Tierarztbesuch sowie regelmäßige Medikamenteneinnahmen vermerken lassen. Die App erinnert Sie rechtzeitig daran.


Beirag von Patricia Pantel

weitere Themen der Sendung

Quelle: rbb

Brandenburger Landeshauptstadt - Fahrgäste müssen warten: Kaum Taxis in Potsdam!

Während in Berlin die Taxis an jeder Ecke in Schlange stehen und lange auf Fahrgäste warten müssen, gibt es in Potsdam das umgekehrte Phänomen: Aufgrund des Taximangels beklagen sich mittlerweile schon Hotelmanager, dass Gäste zu lange aufs Taxi warten müssen und zum Flughafen oder zum Bahnhof oft zu spät kommen.

Quelle: rbb

Live aus Cottbus - Vor dem DFB-Pokal Spiel Cottbus gegen Bayern

Zu den letzten Spielen der ersten DFB-Pokalrunde gehört am Montag die Begegnung zwischen dem FC Energie Cottbus und Bayern München. Wenn der Deutsche Meister beim Viertligisten in der Lausitz antanzt, dann erwartet niemand ein Wunder. Die Stimmung war aber gut in und vor dem Stadion der Freundschaft, kurz vor Anpfiff.

Eine Tasse Kaffe mit Kaffebohnen und einer Zimtstange (Quelle: Colourbox)
Colourbox

Service - Der beste Genuss für Kaffeeliebhaber

Jeder echte Kaffeeliebhaber will den größtmöglichen Genuss aus der Kaffeebohne herausholen. Das A und O dabei ist natürlich der Kaffee selbst. Wirkliche Kaffee-Gourmets finden im Supermarkt-Regal eher selten, was sie brauchen, die meisten bevorzugen kleine Kaffeeröstereien.

rbb

Seltsamer Telefonspam - Wenn man angeblich tausend Leute angerufen hat…

Marcel Genzmer aus Gransee  kriegt die Krise. Andauernd rufen ihn Leute auf seinem Handy an, die behaupten, sie seien von seiner Nummer aus angerufen worden. Doch diese Anrufe hat er nie getätigt. Irgendjemand hat als seine Nummer geklaut und treibt unter falscher identität sein Unwesen.

Alexander Kühne mit Flake und Paul Landers von Rammstein bei Dreharbeiten in Lugau (v.l.) © Wilde.Stein Medienagentur
Wilde.Stein Medienagentur

Lugau City Lights - Ein DDR-Dorf schreibt Popgeschichte

In einem autobiografischen Roman hat Autor Alexander Kühne seine Jugend verarbeitet. Es geht um ein kleines Kaff zu DDR-Zeiten, das an Bedeutungslosigkeit kaum zu überbieten ist. Hier ziehen Alex und seine Freunde einen Musikklub auf, in dem die ganz Großen auftreten. Nun ist aus der Romanvorlage ein Dokumentarfilm entstanden.

Max Moor, Moderator der Kultursendung ttt - titel thesen temperamente; © ARD/Thorsten Eichhorst
ARD-Programmdirektion

Zu Gast - ARD-Moderator Max Moor bei zibb

Max Moor moderiert seit 2007 das ARD Kulturmagazin ttt - titel, thesen, temperamente. Auch im rbb war er in zahlreichen Formaten zu sehen. Als engagierter Kulturbotschafter übernimmt er auch in diesem Jahr wieder die Schirmherrschaft des Literaturprogramms der Potsdamer Schlössernacht im Weltkulturerbe Sanssouci.

Die Vorleser - Krimis im August

+++ Adrian McKinty: Cold water +++ Nikos Milonâs: Kretische Feindschaft +++ Pierre Martin: Madame le Commissaire und der tote Liebhaber +++ Voosen/ Danielsson: Schneewittchensarg +++