Bild: rbb

Landesamt für Messwesen droht Berliner Bäcker - Amtsposse: 25.000 Euro Strafe für Großbuchstaben?

Das Klischee des ordnungsliebenden deutschen Beamten muss oft für Witze herhalten, doch was das Landesamt für Eich- und Messwesen dem Inhaber einer Bäckerei im Bötzowviertel androht, ist alles andere als humorvoll: Bis zu 25.000 Euro soll er zahlen, wenn er auf seiner Preistafel die Kilogramm-Gewichtsangaben weiter in Großbuchstaben schreibt.

Die Begründung des Amtes: Die Großschreibung könnte Kunden irritieren! Das offizielle Kürzel für Kilogramm laute "kg". Ein großgeschriebenes "KG" bedeute hingegen "Kommanditgesellschaft" – oder aber es stehe für eine Zusammenfügung aus "K"=Kelvin (Temperatureinheit) und "G"=Gauß (Einheit der magnetischen Flussdichte).
Doch damit nicht genug: Ärger droht dem Bäcker ebenfalls wegen einer antiken Waage, die er zu Dekorationszwecken in seinem Laden stehen hat, weil die Waage nicht geeicht sei. Dabei wird diese überhaupt nicht zum Wiegen der Waren benutzt.

Beitrag von Katrin Hampel

weitere Themen der Sendung

rbb

Biovegane Walnuss-Plantage - Nussbäume: Die Zukunft für Brandenburg?

Familie Geier betreibt eine biovegane Walnuss-Plantage im Landkreis Oberhavel, deren Name wie aus einem Kinderbuch klingt: "Hof Windkind". Das Besondere: Neben dem umweltfreundlichen Anbau geht mit jedem Verkauf eine Spende an soziale Projekte. „Nussbäume sind die Zukunft“ ist sich David Geier sicher, besonders im fortschreitenden Klimawandel.

Zweispänner in Aktion bei einem Rennen (Bild: Stadt Drebkau)
Stadt Drebkau/Presse

Drebkau in Brandenburg - Live bei der WM der Zweispänner

Bis zum 15. September findet die Weltmeisterschaft der Zweispänner in Drebkau in Brandenburg statt. In der  Anlage des Reit- und Fahrvereins am Schlosspark Raakow  treffen die besten Zweispännerfahrer aus mehr als 24 Nationen aufeinander. Neun deutsche Gespanne gehen in Drebkau ebenfalls an den Start. Wir waren am Mittwoch live vor Ort.

auf Bildschirm: Auge wird untersucht (Quelle: rbb)
rbb

Service - Die optimale Therapie bei Grauem Star

Der Graue Star ist eine Eintrübung der Augenlinse, die vor allem ab dem 60. Lebensjahr auftritt. Betroffene leiden unter Sehverschlechterungen und Sehstörungen, bei denen Kontraste unscharf und Farben weniger leuchtend wahrgenommen werden. In zibb sprechen wir über Ursachen, Symptome und Therapien.  

rbb

Tiervermittlung - Vögel aus dem Tierheim suchen neues Zuhause

Diesmal stellen wir Ihnen wieder Vögel aus dem Tierheim Berlin vor, die auf ein neues Zuhause warten. Darunter sind frisch geschlüpfte Zebrafinken, die beiden unzertrennlichen Grünwangen-Rotschwanzsittiche Maja und Willy und einige Graupapageien, die ziemlich schlau sind.

rbb

Tagespflegestätte Hoffmannsgarten - Pflegeprojekt: Würde wahren trotz Demenz

Sarah Hoffmann hat ihren Traum wahr gemacht: Sie hat in Friedenau eine besondere Tagesstätte für Pflegebedürftige geschaffen. Ihre 15 Tagesgäste sind fast alle Akademiker: Ärzte, Juristen, Ingenieure. Sarah Hoffmann knüpft an die Lebensgewohnheiten von früher an, geht mit ihren Gästen in klassische Konzerte und Ausstellungen und bietet täglich ein anspruchsvolles Programm.

Wespe frisst Marmelade (Quelle: Colourbox)
Colourbox

Plagegeister im Spätsommer - Was hilft gegen Wespen?

Hohe Temperaturen und wochenlange Trockenheit haben Wespen in diesem Sommer prächtige Bedingungen beschert. Mittlerweile werden im Fachhandel viele Anti-Wespen-Produkte angeboten - von Sofort- und Langzeit-Sprays über „Wespinatoren“ bis hin zu Ultraschall-Apparaten. Doch was davon funktioniert tatsächlich und was nicht?

rbb

Kino-Tipps - Neu in Ihrem Filmtheater

IDIOTEN DER FAMILIE – toller Ensemblefilm, RBB-Co-Produktion +++ MEIN LEBEN MIT AMANDA - eindringliche Geschichte aus Frankreich  +++ GUT GEGEN NORDWIND - Verfilmung der Bestseller-Liebesgeschichte mit Nora Tschirner und Alexander Fehling +++

rbb

Angesagt - Der blaue Fuchs - georgische Küche in Berlin

Restaurants mit georgische Küche sind gerade in Berlin sehr angesagt. Ganz neu ist das Restaurant "Der blaue Fuchs", das im Frühling im Kollwitzkiez in Prenzlauer Berg eröffnet hat. Zur Küche des blauen Fuchses  haben nur waschechte Georgier Zutritt – denn nur sie wissen, wie die Gerichte ihres Heimatlandes so richtig schmecken.