Minitour nach Schlepzig - Spreewald mal anders

Kahnfahren, Gurken essen, Radeln - kann man im Spreewald alles machen, muss man aber nicht. Wir hätten da noch ein Paar ungewöhnlichere Ideen. Unsere Minitour führt nach Schlepzig im Unterspreewald und da geht es um Hochprozentiges, altes Handwerk und Motorsport.

Brandenburgs älteste Whisky-Brennerei „Spreewald-Destillerie“ ist ein wahres Eldorado für Liebhaber des Hochprozentigen. Eine Flasche aus der Spreewald-Destillerie ist immer ein schönes Mitbringsel. Wenn auch mit Preisen bis zu 70 Euro pro Flasche nicht ganz billig.

Liebevoll und mit leichter Hand sind unzählige Utensilien zusammengetragen worden: Im Bauernmuseum Schlepzig sieht es ein wenig romantischer aus, als es damals vermutlich war.

Eine Viertelstunde mit dem Auto von Schlepzig entfernt liegt Schönwald mit dem Spreewaldring. Und der ist so ziemlich der Gegenentwurf zu einer gemütlichen Spreewald-Paddeltour. Hier sind Fans von heißen Maschinen genau richtig. Die Rennstrecke ist mit 2,7 km etwa halb so lang wie eine WM-Strecke. Sie ist ausschließlich für Amateur und Freizeitfahrer gedacht, die hier mal so richtig um die Kurven heizen können.

Beitrag von Beate Boßdorf