Bild: rbb

zibb bildschön - Große Kahnfahrt in Lehde

Diesmal hat es uns ins bildschöne Lehde gezogen, wo wir auf große Kahnfahrt gingen. Clara Ehrmann versuchte sich an einem Kahnführerschein, an der Gurkenmarmelade von der Marmeladenmanufaktur Lehde und probierte im Gurkenmuseum, welche Spreewälder Gurke am Besten schmeckt.

In Lehde stakt Kahnfährmann Wolfgang Gahl. Bei seiner Kahnfahrschule in Lehde kann man den Fährschein machen. Das erste Ziel auf unserer Fahrt: die Marmeladenmanufaktur in Lehde.
Sie ist nur über den Wasserweg erreichbar. Heike Schade verrät uns, was in ihrem Top-Seller drin ist: Spreewälder Salatgurken und Spreewälder Erdbeeren sind die Basis. Dazu kommen Gelierzucker und Orangensaft. Verkauft wird die Marmelade dann für 3 Euro in regionalen Läden und im Netz. Auf ihrem Herd kocht Heike Schade pro Woche mehrere hundert Gläser. Danach gehts einmal durch Lehde bis zum Gurkenmuseum. Das hat Karl-Heinz Starick in mühevoller Kleinarbeit zusammengestellt. Die Sammlung zeigt auch, wie Gurkenbauern aus dem Spreewald früher gelebt und gearbeitet haben. Karl-Heinz Staricks ganzer Stolz: die über hundert Jahre alten Gurkenfässer.


Beitrag von Clara Ehrmann