Minitour - Zum Baden nach Seddin

Jana Gebauer packt die Badesachen ein und macht sich mit dem Mini auf den Weg nach Seddin. Das Ziel ist das kühle Nass eines der schönsten Badeseen der Region. Der See liegt mitten im Naturpark Nuthe Nieplitz und gilt noch als ein echter Geheimtipp. Rund um den See gibt es wunderbare, versteckte Badestellen – und früh aufstehen lohnt sich, wenn man den See für sich alleine haben will.

Der Eintritt in das Strandbad des Seddiner Sees ist frei und wer will, kann sich auch für zehn Euro die Stunde ein Treetboot mieten.

Nächste Station unserer Tour ist das Geschiebe, das im Findlingsgarten nebenan bewundert werden kann. Es handelt sich dabei um sehr alte Steine, die mit der Eiszeit vor 15.000 Jahren hier her gekommen sind – und zwar aus Schweden.

Wer sich nicht so sehr für Steine interessiert, hat vielleicht Freude beim Golfen. Der Golfplatz befindet sich auf der anderen Seite des Sees. Dort kann man an jedem Sonntag für 19 Euro in der Gruppe lernen.

Beitrag von Jana Gebauer