Michael Schäfer, Küchenchef im Restaurant "Nobelhart & Schmutzig" (Bild: Marco Seiffert)

Radikal Regional - Im Restaurant "Nobelhart & Schmutzig"

"Brutal lokal" lautet die Devise des Berliner Restaurants "Nobelhart & Schmutzig" und so versucht Küchenchef Micha Schäfer all seine Zutaten aus Berlin und Brandenburg zu beziehen. So verzichtet er auch auf Zitronen und verwendet stattdessen Verjus, einen Saft aus unreifen, grünen Trauben.

Die hat Winzer Klaus Wolenski aus Töplitz bei Werder bereits im Juli abgeschnitten, um daraus den grünen Saft zu pressen, mit dem Sternekoch Micha Schäfer im Nobelhart & Schmutzig dann seine Salate oder Sorbets verfeinert.

Beitrag von Birgit Wolske