Radikal Regional - Biobauern: Duchstarten mit Bio-Huhn und Nutzhanf

Ihr Traum ist es, mit Bio-Produkten ihren Unterhalt zu verdienen. Dafür haben sie mit einer Crowdfunding-Kampagne Geld gesammelt. Mittlerweile sind sie weit gekommen mit ihren Plänen – und müssen viel Arbeiten, um ihr Ziel zu erreichen.

Mit den 300 Hühnern, die sie jetzt halten, ist schon einmal ein großer Schritt geschafft. Doch beim Nutzhanf dauert es noch, denn die Erzeugnisse auf den neu bebauten Böden darf man erst nach einer gewissen Zeit als Bio deklarieren. Wir haben den Bio-Bauernhof noch einmal besucht.

Beitrag von Birgit Wolske