zibb Autotest - Hyundai NEXO

Er sieht aus wie ein ganz normaler SUV, doch unter der schmucken Karosserie des HYUNDAI NEXO steckt modernste Brennstoffzellen-Technologie. Sie nutz die Reaktion von Wasserstoff und Sauerstoff um Strom zu produzieren, der den E-Motor auf Touren bringt.

Dann gibt es da noch eine kleine Batterie. Die bunkert die beim Bremsen zurückgewonnene Elektroenergie zusätzlich. Dieser alternative Antrieb soll zukunftsträchtiger sein als der über Riesenspeicherbatterien betrieben Elektroantrieb. Weil die Brennstoffzellenvariante viel alltagstauglicher sei. Aber: Wie ist es um den Kraftstoff Wasserstoff sowie dessen Tankinfrastruktur bestellt? Und: Was bringt der NEXO selbst ein, um gegenüber klassischen E-Autos die Nase vorn zu haben?  Auf alle Fälle deutlich mehr Reichweite. Unser Testdurchschnittsverbrauch beträgt 0,9 kg Wasserstoff. Der NEXO Tank fasst 6,3 kg Wasserstoff. So ergeben sich rund 600 km Strecke mit einer Tankfüllung. Das Tanken ist Minutensache zum aktuellen Preis von 9,50 €/kg H2. Mindestens 9,50 € kosten zur Zeit auch 100 km Fahrt mit einem Benziner.

Also, alles Friede, Freude, Brennstoffzelle ?  Natürlich gibt es noch Haken. So gibt es derzeit lediglich 50 Wasserstofftankstellen deutschlandweit, darunter vier in Berlin und eine in Potsdam. Zwar kostet eine  Wasserstofftank Anlage rund 1 Mio €, wird aber noch zur Hälfte staatlich gefördert und kann in fast jede bestehende Tankstelle  integriert werden. Nächstes Jahr sollen es schon 100 sein. Dann geht es weiter. Zumal die Mineralölkonzerne mit für sie überschaubaren Summen in die eigene Zukunft investieren, denn der Bedarf an fossilen Kraftstoffen wird zurückgehen. Und auch das energieaufwendige Gewinnen von purem Wasserstoff durch Elektrolyse von Wasser muss keine Hürde sein. Dann, werden dazu regenerierbare Energiequellen genutzt. Zum Beispiel Windkrafträder, für deren Stromüberproduktion es allzu oft keine Speicherelemente gibt. Also  könnte man auch Ökostrom für die Produktion von Ökokraftstoff nutzen.

Trotz dreier Wasserstofftanks gibt es im großen Auto für alle Insassen reichlich Platz und für das Gepäck viel Raum. Sowohl bei Komfort wie Sicherheitstechnik lässt der Koreaner keinen Wunsch offen. Das abgasfreie Oberklasse Auto HYUNDAI NEXO kostet 69 000 €, minus 4 000 € Umweltprämie. Sein E-Motor leistet 163 PS, von 0 auf Tempo 100 vergehen keine 10 Sekunden und in der Spitze sind es fast 180 km/h.

Unser Fazit, auch im Vergleich zum klassischen, batteriegespeisten Elektroauto:   
Das Brennstoffzellen Auto hat bei Reichweite sowie Tankaufwand die Nase vorn. Vergleichbare klassische Elektroautos der Oberklasse sind sogar noch teurer als der HYUNDAI NEXO und somit auch ohne Umweltprämie. Bei Produktion sowie Recycling  schlägt eine Brennstoffzelle die  Riesenspeicherbatterie umwelttechnisch um Längen.

Jetzt noch das Gewinnen von Wasserstoff ausschließlich aus regenerierbaren Energiequelle und in absehbarer Zeit ein flächendeckendes Wasserstofftankstellennetz. Dann ist die abgasfreie Brennstoffzellen Technologie  d e r alternative Antrieb der Zukunft und aktuell der HYUNDAI NEXO sein bester Vertreter.     

Beitrag von Reinhard Rychlik