Autotest - Der neue BMW 2er Cabrio

Atemberaubend schön, spürbar sportlich, Fahrspaß pur – so  beschreibt BMW sein neues 2er Cabrio. Ob schön möge jeder selbst beurteilen. Am anderen ist schon einiges dran. Wir wollten aber auch wissen, was das kleine BMW Cabrio in Sachen Sicherheit, Umweltverträglichkeit und Komfort für seinen nicht ganz so kleinen Preis bietet.    

BMW-typisch sind die Motoren klar sportlich ausgelegt. Drei Diesel mit bis zu 224 PS und vier  Benziner mit bis zu – festhalten – 340 Pferdestärken. Schon der zweitstärkste von diesen holt aus zwei Litern Hubraum satte 184 PS, die er extrem sportlich auf die Straße bringt. Über 130 und offen wird dann aber der Fahrspaß vom dröhnenden Fahrtwind verweht und hinten Sitzenden gerät nicht nur die Frisur durcheinander.

Der 184 PS starke Benziner ist stets mit einem intelligenten 8-Gang Automatikgetriebe kombiniert. Das sucht allein in jeder Fahrsituation die spritsparende Motordrehzahl. Das ist eine Technik, warum unser Testdurchschnittsverbrauch für den Sportler klar unter 7 Liter Benzin liegt.

Auch wenn BMW an aktueller Sicherheitstechnik alles gibt, muss man da beim Konstrukt Cabrio nun mal Abstriche machen. Faltdach und rahmenlose Scheiben bieten eben keinen Platz für Kopf- bzw. Schulterairbags. Zwar werden bei einem Überschlag die Gurte zusätzlich gestrafft, um die Insassen fest in den Sitzen zu halten, der verstärkte Frontscheibenrahmen geht nicht gleich in die Knie und hinten schießen Überrollbügel nach oben, aber, ob das alles den gleichen Schutz bietet, wie ein festes Stahldach zusammen mit Airbags ringsherum? Wir haben Zweifel und deshalb auch nicht getestet.

Premiumhersteller böten in der Einstiegsvariante meist recht wenig für viel Geld, ist oft zu hören. Das stimmt hier nicht mehr ganz so. Schon die Fast Basisvariante ADVANTAGE des 2er Cabrios bietet 184 PS, das topmoderne Automatikgetriebe, Klimaautomatik und ein Infotainmentsystem. Dazu kommt unter anderem der Schalter mit dem herrlichen Namen "Fahrererlebnisschalter". Mit diesem können die Gasannahme und die Lenkung zwischen den Modi Comfort, Sport und Eco abgestimmt werden. Beim normalen Cabriogleiten waren wir im Eco Modus unterwegs, ruhig, entspannt und spritsparend.

Die Fahrwerksabstimmung arbeitet auf den Punkt zwischen sportlich straff und komfortabel gedämpft. Auch bei der Technik allgemein, den eingesetzten Materialen und der Verarbeitung rechtfertigt BMW den Premiumanspruch. Und hält sogar im kleinen, viersitzigen Cabrio so etwas wie einen Kofferraum bereit, wenn auch nicht gerade packfreundlich. Bei eingefahrenem Verdeck mit 280, sonst 335 Liter.

Das BMW 2er Cabrio ist natürlich kein praktisches Auto, aber ein extrem sportliches  Spaßmobil für gehobene Ansprüche. 41 100 € kostet die Ausstattung ADVANTAGE des 220i. Da hört sicher für einige der Spaß auf. Übrigens, unser deutlich aufgerüsteter Testwagen brachte es auf rund 57 000 €.

Beitrag von Reinhard Rychlik