Adventskalender basteln - Adventskalender selber basteln

Noch rund eine Woche, dann kann das erste Türchen des Adventskalenders geöffnet werden. Den kann man heutzutage fertig kaufen – schöner und persönlicher ist allerdings ein selbstgemachter. Deko-Expertin Marlies Schiller verrät uns, wie‘s geht.

In einer Woche ist es soweit: Das erste Türchen im Adventskalender kann geöffnet werden. Sie haben also noch Zeit, eine der vielen bunten Ideen von unserer Kreativfrau Marlies Schiller umzusetzen. Für sie ist ein Adventskalender immer auch Teil der Weihnachtsdekoration, muss zur Wohnung passen und schön aussehen. Hier kommen ihre vier Vorschläge für Adventskalender zum Selbermachen.

Schachtel-Baum-Adventskalender
Die Idee:  Ein stilisierter Baum aus 24 Schachteln. Die Schachteln werden so übereinandergestapelt, dass sie einen Baum ergeben. Man kann entweder fertige Schachteln nehmen (gebrauchte Verpackungen oder gekaufte Schachteln) oder man bastelt sich selber welche aus Pappe. Marlies  hochgestapelter Baum ist  puristisch modern, sie nimmt graue Pappe. Auf die zeichnet sie 24 Mal Unterteil und Deckel. Und zwar mit einer Schablone, die sie vorher auch auf Pappe gezeichnet und ausgeschnitten hat. Man überlegt sich Größe und Grundform und muss da eine Art „Nahtzugabe“, eine Lasche dazugeben, hier werden die Schachteln später zusammengetackert. Für den Deckel sind die Seiten etwas kürzer. Hat man alle Teile ausgeschnitten, geht es ans Falten. Ein Geodreieck sorgt beim Falten für gerade und scharfe Kanten. Am Schluss die Schachteln an den Laschen zusammentackern (das hält besser als kleben).   Die Schachteln können jetzt verziert werden, mit Aufklebern oder bemalt werden. Nach dem Befüllen auf jede Schachtel eine Zahl kleben oder aufmalen. Wer es lieber bunt mag, nimmt grüne Pappe. Ein batteriebetriebener Stern krönt den Schachtelbaum. Das Praktische am Schachtelkalender: er ist wiederverwendbar. Macht man die Schachteln selber, sollte man zwischen zwei und drei Stunden einplanen.

Hängender Adventskalender-Ast
Ein schöner Ast wird zunächst mit Tannengrün umwickelt (mit Blumendraht) und dann geschmückt mit roten kleinen Zieräpfelchen und Tannenzapfen. Die Zieräpfel sind auf einer hübschen Kordel aufgefädelt. . Die 24 Adventspäckchen hängen auch an Kordeln, dazwischen und zwar in selbstgemachten Tüten aus Geschenkpapier. Das Selbermachen der Tüten funktioniert ähnlich, wie beim Geschenke Einpacken: Zunächst ein zugeschnittenes Rechteck an der Längsseite überlappend zusammenkleben. Den Boden ähnlich wie beim Geschenke einpacken knicken  und   zusammenkleben. Die Tüte längsseits in Form falten.  An der Öffnung  lochen, hier kommt eine Kordel zum Aufhängen dran. Zum Schluss eine Zahl draufkleben. Den fertigen Kalender z.B. an der Decke aufhängen. Diesen Kalender zu basteln, dauert ca. ein bis eineinhalb Stunden,  mit fertigen Beuteln geht’s natürlich schneller.

Rubbel-Los-Adventskalender
Die Idee: Ein Adventskalender mit  24 Rubbellosen mit Gutscheinen, Sprüchen, Witzen, Spruch des Tages usw, lauter kleine Überraschungen. Die Rubbellose verbergen  sich auf 24  stilisierten Tannenbaumkugeln.  Marlies nimmt schwarze Pappe, auf die zeichnet sie 24 Kreise und schneidet sie aus. Am schnellsten geht das mit einem sogenannten Kreis- oder Zirkelschneider. Auf diese Kugeln klebt Marlies zunächst die Sprüche (am PC ausgedruckt), so, dass die Kugel ungefähr zur Hälfte damit bedeckt ist. Über diese Hälfte kommt dann ein Stück durchsichtiges Paketklebeband oder Klebefolie. Jetzt goldene Acrylfarbe mit ein wenig Spülmittel vermischen (so lässt sie sich später gut abrubbeln) und den Spruch damit übermalen. Trocknen lassen und eine weitere Schicht drübermalen, bis man den Spruch darunter nicht mehr lesen kann.  Ist die Farbe trocken, die Kreise eventuell dort  in Form schneiden, wo etwas vom aufgeklebten Spruch übersteht. Dann  einen Streifen bunten Klebeband genau in die Mitte kleben (dort wo die Kante des goldenen  Rubbellos sich befindet)  und jeweils noch eine  Zahl draufkleben. Jede Kugel lochen. So verziert, kommen alle Kugeln auf ein langes goldenes Geschenkband, werden ausgerichtet und als Girlande aufgehängt. Für diese dekorative Adventskalender-Girlande benötigt man etwa zwei  Stunden.

Winterlandschaft-Adventskalender
Hier verstecken sich 24 kleine Päckchen in weißem Konfetti-Schnee, es ragen nur 24 Tannenbäumchen raus. An den Tannbäumchen hängen die Geschenke. Und so geht’s: Zunächst 48 Tannenbäumchen aus dünner Pappe ausschneiden. Kleinigkeiten in Seidenpapier einwickeln, mit Draht zudrehen und dann jeweils zwei Bäumchen mit Kleber bestreichen, zusammenkleben und den Draht zwischen die geklebten Bäumchen schieben. Eine große Schale oder ein tiefes Tablett mit weißem Konfetti füllen und darin die  Päckchen verstecken, oben schauen nur die Bäumchen raus. Eine batteriebetriebene Minilichterkette macht die kleine Schneelandschaft noch stimmungsvoller. Nach ca.  eineinhalb bis zwei Stunden ist dieser Kalender  fertig.

Anregungen zum Befüllen

Gemeinschaftskalender:
Ein Kalender, der für alle Familienmitglieder da ist, jeder darf einmal ein Päckchen öffnen. In den Päckchen befinden sich Gutscheine für Aktionen, die man gemeinsam in der Adventszeit unternimmt: z.B. Eislaufen, Weihnachtsmarkt, Kinobesuch, Plätzchenbacken. (Da eignet sich z.B. der hängende Ast-Kalender oder der Rubbel-Los-Kalender)

Aus 24 wird ein Ganzes: Man nimmt ein Set von Lego, Playmobil o.ä. und zerlegt es in 24 Teile, die werden auf die 24 Päckchen des Kalenders verteilt, zu Weihnachten kann dann alles zum großen Ganzen zusammengefügt werden. Eignet sich auch für ein gekauftes Puzzle oder man macht selber ein Puzzle, z.B. in Form eines großen Gutscheins, der zerschnitten wird. Man kann auch 24 hübsche einzelne Perlen und Schnur für eine Kette nehmen.

Motto Kalender: Für kreative Kinder oder Erwachsene wählt man etwas zum Basteln und Gestalten, z.B. originelle Stifte, Glitzerkleber, Stempel und Stempelkissen. Für Teenies oder Erwachsene z.B. einen Beautykalender mit kleinen Duschgels, Masken, Nagellacken usw. Für Teeliebhaber einen Kalender mit Tees.



Beitrag von Susanne Stein