Service - Gute Fette, schlechte Fette

Deutschlands renommierteste und erfolgreichste Ernährungsmedizinerin, Dr. Anne Fleck, hat einen Bestseller über das Fett geschrieben – und in zibb stellt sie uns ihre wichtigsten Erkenntnisse vor.

Ernährungsdoc Anne Fleck räumt auf mit den Vorurteilen über Fett und Cholesterin. Denn: fetthaltige Samen, Nüsse oder Öle sind voller Nährstoffe. Sie schützen die Zellen, sind gut fürs Gehirn und können sogar heilen, meint die Ernährungsmedizinerin. Allen voran die Omega3-Fettsäuren. Enthalten sind sie beispielsweise in Chiasamen, Leinöl oder in fetten Fischen wie Makrele oder Lachs. Auch für Vegetarier geeignet sind sogenannte DHA-Öle, die aus Algen gewonnen werden und ähnliche Wirkung haben wie eine Portion Fisch. Frisch gepresste Öle aus Manufakturen werden besonders schonend hergestellt – bei diesen Ölen soll die Wirksamkeit am größten sein. Erhältlich sind sie auf Wochenmärkten oder direkt bei den Erzeugern und in deren Onlineshops.

Für ein gesundes Frühstück empfiehlt Anne Fleck zum Beispiel Magerquark mit Banane, Avocado, Chiasamen, Trockenfrüchten und einer Mischung aus Leinöl, DHA und Omega-6-Fettsäuren, zum Beispiel aus einem Teelöffel Hanföl oder Weizenkeimöl. Über den Tag verteilt sind Olivenöle, Nüsse, Eier und Geflügel die gesunde Mischung für lebenswichtige Fette.  

Vom schlechten Image befreit sind inzwischen auch gesättigte Fettsäuren wie Butter oder hochwertiges  Kokosöl. Beides eignet sich Braten – auch Olivenöl Extra Vergine wird zum Erhitzen empfohlen. Alle anderen Öle schaden der Gesundheit, wenn sie erhitzt werden. Industriell veränderte Fette – sogenannte Transfette – zählen auch zu den „Killern“ in der Küche. Wie bei allen Nahrungsmitteln zählt auch auf dem bunten Speiseplan der Fette Qualität.

30-35 % hochwertiger Fett-Anteil in der Nahrung verspricht ein langes und gesundes Leben –  glaubt man der sogenannten „Pure Studie“,  die seit zwei Jahren die Fachwelt bewegt. Auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung rät zu diesem Fettanteil. Herz-Kreislauf-Krankheiten, Stoffwechsel- und Gelenkserkrankungen, Depressionen und sogar Krebsleiden werden inzwischen mit solchen hochwertigen Fetten gelindert.

Beitrag von Dagmar Kniffki