Quelle: Colourbox/Nicoleta Ionescu
Colourbox
Bild: Colourbox

Service - Was tun gegen Flugangst?

Etwa 15 Prozent aller Deutschen leiden unter Flugangst, schätzen Experten. Zusätzliche knapp 20 Prozent fühlen sich an Bord mindestens unbehaglich. Dabei ist Fliegen rein statistisch sicherer als Autofahren. Menschen mit Flugangst beruhigt das kaum. Angst vor der Enge, vor Anschlägen oder dass die Technik oder der Pilot versagen könnten: das ist Flugangst. Doch es gibt Wege, sie zu überwinden.

Wer an Flugangst leidet, leidet auch häufig an sogenannter Klaustrophobie (Platzangst). Am besten ist es daher, einen Platz am Gang zu buchen. Dadurch fühlt man sich zum einen weniger eingeengt, und zum anderen muss man auch nicht in die Tiefe schauen, was möglicherweise die Ängste verstärkt.

Hinterfragen Sie die Ursachen Ihrer Flugangst: Warum habe ich sie? Wie funktioniert ein Flugzeug? Gehen Sie trotz Ihrer Angst an Bord. Häufig hilft es auch schon, ein kurzes nettes Gespräch darüber mit dem Mitpassagier zu führen.

Auch wenn einem beim Gedanken an den bevorstehenden Flug der Hunger vergeht: Steigen Sie nicht mit leerem Magen in den Flieger, sondern versuchen sie, vor dem Abflug etwas zu essen. Wichtig ist es auch, während des Fluges genug trinken. Auf koffeinhaltige Getränke wie Kaffee oder Energy-Drinks verzichtet man aber am besten ebenso wie auf Alkohol.

Achten Sie auf Ihre Atmung! Holen Sie tief Luft, atmen Sie dann aber lange aus. Auch das kann vor Panikattacken schützen.

Versuchen sie sich abzulenken: Nehmen Sie ein Buch oder eine Zeitschrift in die Hand, konzentrieren Sie sich auf den Text, den Sie lesen und versuchen Sie, an möglichst nichts anderes dabei zu denken.

Als leichte Hilfsmittel gegen Angst gelten Baldriantropfen oder Johanniskrautpräparate. Diese erhalten Sie in der Apotheke.

Flugangstseminare können helfen. Meist werden sie von den Veranstaltern in Zusammenarbeit mit großen Airlines angeboten. Es gibt einen psychologischen und einen technischen Teil, bei dem Piloten den Teilnehmern etwa die Sicherheitssysteme eines Flugzeugs erklären. Ein Wochenendseminar bei der Lufthansa kostet 870 Euro und wird mit einem gemeinsamen Rundflug abgeschlossen.

Bei anderen Seminaren werden Flugsimulatoren eingesetzt.

Auch kleinere Flugschulen, wie die von Katrin und Lutz Georgi in Straussberg, bieten Flugangstseminare an. Zum Flugangstseminar gehört hier auch ein Rundflug im Cockpit des Leichtmetallflugzeugs. Das Seminar in Straussberg kostet mit Flug 420 Euro.

Beitrag von Susanne Kallenbach