Adventsgebäck (Quelle: rbb)
rbb
Bild: rbb

Service - Adventsbacken mit Sterne-Koch Marco Müller

Alle Jahre wieder zeigt uns zwei-Sterne-Koch Marco Müller, wie ein Profi das leckerste Adventsgebäck zaubert. In diesem Jahr stehen unter anderem amerikanische Kekse auf dem Programm, aber auch ein leckeres Dessert für winterliche Nachmittage: Bratapfel mit Lavendeleis und Mousse-Haube.

Apfel, Nuss und Mandelkern - wenn der Advent naht, geht auch das Team des Restaurants Rutz gern ans bunte Backen, Zaubern und Dekorieren, ein bisschen weihnachtlicher Duft darf auch durch die Zwei-Sterne-Küche wehen.

Marco Müller kocht zu Weihnachten sowieso gern recht klassische Gerichte, allerdings mit Pfiff und Frische, er gart die Ente zum Beispiel statt klassisch auch mal sous-vide auf niedriger Temperatur und serviert asiatisch frischen Rotkohl dazu. Oder er zaubert aus frischem Müritz-Karpfen gleich drei leichte Gerichte.

Als Dessert hat er mit seinem Team angesichts der guten Apfelernte in diesem Jahr ein winterliches, modernes Apfelkompott mit Quarkschaum und einem leichten Haselnusskuchen entworfen, in Frankreich heißt dieser Kuchen "Daquoise". Aus diesem Kuchen lassen sich praktischerweise dann mit ein wenig Frischkäse gleich noch Cake Pops basteln, quasi Kuchenpralinen am Stiel, gern auch mit jeder Menge Deko.

Und der neue Patissier des Rutz, Alex Spreigl, hat aus seiner Heimat USA das Rezept für die amerikanische Variante des Lebkuchens mitgebracht: Gingerbread mit Melasse, also Zuckerrohrsirup, Gewürzen und kandiertem Ingwer.

Wer sich also der Suchtgefahr dieser Süßigkeiten aussetzen mag, darf gern auf Rutz-Art selbst zaubern und genießen, zibb hat die Rezepte.

Beitrag von Corinna Meyer