Eine Frau schläft in einem Bett aus Wolken (Quelle: Colourbox)
Colourbox
Bild: Colourbox

Service - Schlafen Sie gut? Bettdecken im Warentest

Die Stiftung Warentest hat 14 Winter-Bettdecken getestet, darunter auch drei aus Naturfasern: Kamelhaar, Hanf und Merino. Die Preisspanne ist enorm: Sie reicht von 20 bis über 200 Euro. Die Ergebnisse reichen von gut bis mangelhaft. Neben der Atmungsaktivität haben sich die Profis auch Haltbarkeit sowie Verarbeitung ganz genau angesehen.

Bald ist es wieder soweit: Winterzeit, Heizungszeit – und die Zeit der kalten Füße steht uns bevor. Wohl denen, die sich da unter eine angenehm warme Decke kuscheln können. Im kühlen Schlafzimmer oder bei geöffnetem Fenster ist das Schwerstarbeit für eine Bettdecke:

Sie sollte gut isolieren, damit die Körperwärme auch im Bett bleibt. Gleichzeitig muss sie durchlässig genug sein, um Schweiß aufzunehmen. Und – im besten Fall – nach außen zu leiten. Die Experten der Stiftung Warentest haben solche Bettdecken gefunden – und das schon für weniger als 60 Euro.

Getestet wurden 14 Winter-Bettdecken, darunter auch drei aus Naturfasern (Kamelhaar, Hanf und Merino). Die Preisspanne ist enorm: Sie reicht von 20 bis über 200 Euro. Die Ergebnisse gehen von gut bis mangelhaft. Neben der Atmungsaktivität haben sich die Profis auch Haltbarkeit sowie Verarbeitung ganz genau angesehen.

Das Testergebnis:
Alle Decken im Test halten warm und taugen als Winterdecken. Probleme haben sie vor allem bei der Haltbarkeit. Zwei Decken schrumpften nach dreimaligem Waschen – die Merinodecke von Traumina gar auf die Größe einer Kinderdecke. In Einzelfällen wurde die Füllung löchrig.
Besonders warm ist es unter der Paradies Prosa-Duett, knapp gefolgt von der Vitalis Soft Duo von Matratzen Concord. Beide sind mit Synthetikmaterial gefüllt.  Naturhaardecken stechen im Test in punkto Wärme nicht heraus: Sie liegen im Mittelfeld.

Der Rat der Stiftung Warentest:
Zwei der Testsieger sind aus Synthetik und leider nicht leicht zu haben:

- Lidl Meradiso Duo ( „gut“, 20 Euro) ist laut Lidl erst wieder ab Mitte November lieferbar.
- Matratzen Concord Vitalis Soft Duo  („gut“, 60 Euro)  ist ein Auslaufmodell.

Der dritte Sieger sollte einfacher zu kaufen sein: Die Kamelhaardecke Billerbeck Natur Classic („gut“, 219 Euro).
Am schlechtesten schnitt im Test bei den Naturhaardecken das Traumina Cube Merino Duo Steppbett ab, weil es beim Waschen stark einlief. Es wurde mit „mangelhaft“ bewertet. Verlierer bei den Synthetikdecken ist die Ikea Rödtoppa („befriedigend“), die nach dem Waschen Löcher bis zur Größe von Tellern in der Füllung hatte.

Beitrag von Peter Schlögl