Eine Frau sitzt im Büro und ist verzweifelt (Quelle: Colourbox)
colourbox
Bild: colourbox

Service - Home Office – wie macht man es richtig?

Seit der Corona-Krise nimmt die Zahl der Menschen, die im Home-Office arbeiten, um ein Vielfaches zu. Doch auf was sollte man dabei achten, wenn man von zuhause aus arbeitet, produktiv sein und mit den Kollegen in Kontakt bleiben will? Teresa Bauer berät diesbezüglich Firmen und Einzelpersonen und verrät nun ihre Tipps bei zibb.

Viele Arbeitnehmer und Chefs arbeiten seit einigen Tagen im Home-Office, kommunizieren mehr oder weniger koordiniert mit ihren Kollegen, oft noch mit der Familie um sich herum. Da werden alle Corona-Experten auch gerade noch zu Home Office-Beratern, die Tipps kursieren. Doch wie geht es den Menschen selbst und was sagt der echte Profi?
Teresa Bauer gibt ihre Tipps und Erfahrungen nach sieben Jahren Arbeiten fern vom festen Büro weiter. Sie hat sich vor zwei Jahren selbstständig gemacht, berät jetzt mit ihrem Unternehmen GetRemote Firmen, wie sie Home-Office erfolgreich einführen können und wie Führung auf räumliche Distanz gelingt. Anders als klassische Beratungsagenturen hat sie den Umstrukturierungsprozess zum Home-Office nicht nur theoretisch gelernt: Bei ihrem früheren Arbeitgeber hat sie ortsunabhängiges Arbeiten sowohl als erste Mitarbeiterin initiiert als auch als Führungskraft geleitet und so die Stolpersteine und auch die Vorteile intensiv kennengelernt.
Ihre wichtigsten Tipps: Erwartungen unbedingt vorher im Detail absprechen, viel und ständig miteinander im Gespräch bleiben. Und unbedingt per Video telefonieren statt nur mit dem Telefonhörer, denn auch der Sehsinn sei bei der Kommunikation wichtiger Bestandteil. Auch Emojis im Schriftverkehr helfen dabei zu erkennen, wie etwas gemeint sei. Das ist wichtiger als Dresscode oder genaue Arbeitszeiten. Als Technik reichten für den Anfang ein Paar Handykopfhörer und ein Computer oder Laptop mit webcam: diesen am besten so einrichten, dass die Kamera auf Augenhöhe filmt. Wer sich dann noch vor und nach der Arbeit einen Spaziergang sowie auch zwischendurch ein paar Pausen gönnt, kann die Arbeitszeit zuhause oder effektiv nutzen - und unbedingt am Ende des Arbeitstages einen echten Feierabend machen.

Beitrag von Corinna Meyer