Ein Senior mit einem Controller beim Zocken (Quelle: Imago)
imago images / Cathrin Bach
Bild: imago images / Cathrin Bach

Computerspiele für Senioren - Je oller, desto doller?

Es sind erstaunliche Zahlen, die die gesamte Games-Branche überrascht haben. Mit einem Anteil von 25 Prozent sind die "Silver Gamer", also Menschen über 50 Jahre, die größte Nutzergruppe bei den digitalen Spielen. Über neun Millionen von Ihnen gibt es in Deutschland. Und am liebsten spielen die auf Smartphones, Tablets und PCs. 

"Senioren zocken" wird zum Internet-Hit

Beliebt sind Spiele, die es auch in der analogen Welt gibt: Mahjong, Skat, Poker oder auch Sudoku. Doch es gibt auch viele Senioren, die das spielen wollen, was die Jugend so vor die Bildschirme treibt. Action und Geschicklichkeits-Spiele. Auf dem Youtube-Kanal "Senioren zocken" testen ältere Semester mit viel Spaß und Neugier die neuesten Games, und haben es damit zu einem viralen Hit und sogar einem Bambi-Online Award gebracht. Die Serie zeigt auch vorbildlich, wie man als älterer Mensch die Berührungsangst vor dem  Medium Computerspiele überwinden kann.

Eine Spielekonsole für Senioren

Mit der Memore-Box geht die BARMER Krankenkasse jetzt auch in Seniorenheimen ganz neue Wege. Zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Patienten wird hier nicht mit Joysticks gespielt, sondern mit den Bewegungen des eigenen Körpers, was nicht nur die geistige Fitness steigert, sondern auch die körperliche Koordinationsfähigkeit. Und: alle spielen zusammen vor der Konsole. Die Konsolen sollen Demenzerscheinungen vorsorgen.

Beitrag von Bendrik Muhs