Bild: rbb

Service - Alt werden und cool bleiben!

Sie ist 72 und sie startet voll durch. Greta Silver – Model, Youtube-Star und Bestseller-Autorin. Und sie ist Mutmacherin. In ihren Büchern, Videos und Podcasts erzählt sie von ihren eigenen Erfahrungen, von Gedanken, die sich Kreis drehen, von Erfolg im Alter, aber auch von Styling und Figur. Ihre besten Tipps verrät Greta Silver bei zibb.

„Ich bin weder zum Mond geflogen noch hab ich ein Herz transplantiert. Ich bin eine ganz normale Frau“, sagt Greta Silver. Wirklich ganz normal? Zwei Bestseller geschrieben, einen erfolgreichen Youtube-Kanal gegründet und Model geworden – und das alles in einer Zeit, in der andere den Ruhestand genießen. Alter habe ein Image-Problem, so die Kritik der Hamburgerin. Es werde von den meisten mit Verfall, Krankheit und Trauer in Verbindung gebracht. Zu Unrecht. Für sie beginnt mit 60 Plus eine besonders schöne Zeit im Leben.

Tipp 1: Den Tag zu etwas Besonderem machen
Greta Silver ist selbst durch viele Täler gegangen – vor allem bedingt durch die Hoffnung, die anderen könnten sie glücklich machen. So beschreibt sie es selbst in ihrem Buch „Alt genug, um mich jung zu fühlen“. Irgendwann jedoch kam die Erkenntnis: Ich allein bin verantwortlich für mein Glück. „Wir sollten uns daher morgens die ernsthafte Frage stellen: Was würde diesen Tag zu etwas Besonderem machen? Was kann ich selbst dafür tun?“ Der Vorteil im Alter: genug Zeit, um das Leben frei zu gestalten. Kein Stress im Job, keine Kinder zu versorgen – Freiheit pur.

Tipp 2: Mut zu leben
Mutmacherin – so wird die 72-Jährige häufig von anderen genannt. „Ich selbst fühle mich gar nicht so mutig“, sagt sie. Jedoch wurde ihr eine Begeisterungsfähigkeit in die Wiege gelegt, die sie über schwierige Zeiten hinweg trägt. Mut, das heißt auch Tapferkeit, Ausdauer und Beharrlichkeit, Authentizität und Tatendrang. „Wenn du Entscheidungen treffen möchtest, frage dich: Wie würde ich entscheiden, wenn ich keine Angst hätte?“ Der Vorteil im Alter: eine Vielzahl an Erfahrungen. „Man hat gelernt, dass Niederlagen und Krisen überwindbar sind. Darauf kann man bauen“, so die 72-Jährige. „Es ist wie ein emotionales Grundeinkommen, das einem keiner nehmen kann.“

Tipp 3: Chancen erkennen und ergreifen
Glück gehabt, ein Spruch, der laut Greta Silver in die Irre führt. „Es gilt, dieses Glück als Möglichkeit zu erkennen, anstatt es nur zu bewundern und zu bestaunen“, so Silver. Wer nur darauf wartet, das Glück möge einfach so zu einem kommen, der wartet vermutlich ewig. Die Angst zu versagen, die Angst vor dem Urteil anderer – sich davon frei zu machen und einfach zu machen, das ist laut der Hamburgerin ein Schlüssel zum Erfolg in jedem Lebensalter. „Viele Menschen haben ja schon aufgegeben: Das Glück trifft doch eh immer nur die anderen. Damit blockieren wir uns selbst. Verschließen dem Glück die Tür.“

Tipp 4: Gedanken steuern
Die 72-Jährige rät, sich in Gedankendisziplin zu üben. Raus aus der Opferrolle, so ihr Credo. Auch bei Krankheiten sei es hilfreich, sich von negativen Gedanken zu lösen. „Das heißt nicht, dass man die Dinge klein macht. Aber ich löse mich bewusst davon“, sagt die Hamburgerin. „Mit unseren Gedanken stehen wir uns häufig selbst im Weg. Denn wir fühlen das, was wir denken.“

Beitrag von Christine Knospe