Service - IFA 2017 - Spielwiese für Technikfreaks

Ultradünne Fernsehbildschirme, coole Smartphones und smarte Haushaltsgeräte - die IFA gilt als Spielwiese für alle Technik- und Innovationsbegeisterten. Mehr als 1.800 Aussteller werden bei der diesjährigen Ausstellung vom 1. bis 6. September dabei sein.

Experte im Studio Sven Oswald, rbb-Multimediaexperte

50 Jahre ist es her, seit Willy Brandt den legendären Startknopf fürs Farbfernsehen drückte - übrigens während der Großen Deutschen Funkausstellung, dem Vorläufer der Internationalen Funkausstellung IFA. Dort sind Fernseher auch in diesem Jahr wieder ein großes Thema. Die aktuellen Modelle kommen mit gestochen scharfen Bildern und deutlich verbesserten Kontrasten daher. Außerdem präsentieren sich Geräte wie “The Frame” von Samsung, der sich im ausgeschalteten Zustand als edler Bilderrahmen an der Wand tarnt.

Fitnesstracker und Co
Großes Interesse der Besucher erwarten die Veranstalter auch für sogenannte Wearables - Armbänder und Uhren, die Kontakt zu Internet und Smartphone halten sowie je nach Modell Angaben über Pulsfrequenz und Kalorienverbrauch des Nutzers machen. Im vergangen Jahr sorgten die kleinen Gadgets für einen Umsatz von drei Millionen Euro, 2017 soll laut IFA-Veranstaltern mindestens ein Fünftel hinzukommen. Halle 4.2 bietet zu dem Thema einen Sonderbereich mit 20 Ausstellern.

Start-ups im Fokus
Eine eigene Halle bekommt auch das Ausstellungsformat “IFA Next”: Hier sollen mehr als 160 Start-ups aus 20 Ländern mit Forschungseinrichtungen, Universitäten und Verbänden zusammenkommen. Auch Großkonzerne wie Amazon mit der Sprachsteuerung Alexa oder IBM mit dem Thema Smart Living werden dort vertreten sein. Mit dem neuen Konzept wollen die Veranstalter Pioniergeist und Innovationen weiter in den Fokus der Besucher rücken.

Eintrittspreise und Vergünstigungen

IFA-Tickets gibt es seit August online oder bei Verkaufsstellen von S-Bahn und BVG zu kaufen. Im Vorverkauf sind sie etwas günstiger als bei der Messe. Das 3-für-2-Ticket ermöglicht drei Erwachsenen den gemeinsamen Eintritt für den Preis von zweien. Auch für Familien, Schüler, Studenten, Auszubildende und Menschen mit Behinderungen gibt es Vergünstigungen. Für Kinder unter sechs Jahren ist der Eintritt kostenlos.

Führungen über das IFA-Gelände
Familien können am ersten Messetag an der IFA-Familientag-Führung teilnehmen. Anmeldungen sind online bis zum 31. August möglich. Dabei werden sie exklusiv über die Messe geführt und bekommen einen kleinen Einblick in die Technik-Welt dreier Unternehmen, die sich besonders viel Zeit für Fragen und Erklärungen nehmen. Auch für Senioren ab 60 sowie gehörlose und schwerbehinderte Besucher werden spezielle Führungen über die IFA angeboten. Viele Grüße,

Beitrag von Alena Hecker