Bild: www.sevenmusic.ch

Perfektionist und pünktlich wie ein Schweizer Uhrwerk - Soul aus der Schweiz: Seven

Der Schweizer R´n´B-Sänger Seven wurde hierzulande vor allem durch die 2016 ausgestrahlte Show "Sing meinen Song" bekannt. Doch schon damals blickte er auf ein umfangreiches Werk zurück. Nun hat er ein neues Album am Start. Passenderweise heißt es "Brandneu".

Im echten Leben heißt Seven Jan Dettwyler: Mama war Pianistin, Papa Tenor. In der Band seines älteren Bruders darf er mitmischen, dafür ist der jetzt Backgroundsänger in Sevens Band. Als er seine erste Michael-Jackson-Platte auflegt, ist es um ihn geschehen: Seven will Soulmusiker werden – in den Bergen. Zwischen all den Alphörnern ist er ein Exot. Jahrelang organisiert er Konzerte für andere; zu essen gibt es nur Reis. Seven ist aber auch ein waschechter Eidgenosse: Perfektionist und pünktlich wie ein Schweizer Uhrwerk.

Bei einem Konzert der Söhne Mannheims in der Schweiz trifft Seven auf Xavier Naidoo. Der holt ihn zum Jammen auf die Bühne - und will ihn in seiner Sendung haben "Sing meinen Song". Als gestandener Musiker startet Seven mit 40 so richtig durch. Er erobert das deutsche Publikum und tourt mit den Fanta 4. Demnächst präsentiert Seven die Schweizer Version von "Sing meinen Song" – mit Musikern aus dem Alpenland. Mit Frau und 2 Kindern lebt er in Luzern und spielt gern Basketball. Am Sound seines neuen Albums jedoch hat er auch in Kreuzberg gewerkelt - mit Berliner Produzenten.

Ein Beitrag von Matthias Finger