Bild: imago

Zu Gast - Henning Baum - kerniger Bulle mit Fernsehpreis

Baum - der Name ist Programm - physische Präsenz und schnörkelloser Ruhrpott-Charme. Der 1972 in Essen geborene Schauspieler wirkt auf altmodische Art männlich: Die Rolle seines Lebens war "Der letzte Bulle" (2010 – 2014). Den kernigen Essener Polizisten, der nach 20 Jahren aus dem Koma erwacht, kann man jetzt auch in einem Kino-Film erleben. 

Henning Baum boxt gern, und trainiert hart für seinen Körper. In "Mit Herz und Handschellen" spielte er einen schwulen Hauptkommissar, dafür gab´s den deutschen Fernsehpreis als bester Darsteller. Letztes Jahr ist "Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer" ins Kino gekommen - sein Lukas in der Babelsberger Kulisse war ein bezaubernder Hingucker. Am kommenden Samstag ist er im ARD-Spielfilm „Mein Schwiegervater, der Camper“ im Ersten zu sehen. Was Henning Baum seinen 150.000 Followern auf Facebook noch nicht verraten hat, das erzählt er auf der zibb-Couch am Mittwoch