Imogen Kogge (Mitte) als Angela Merkel
ARD/rbb/Volker Roloff
Bild: ARD/rbb/Volker Roloff

Im Gespräch - Schauspielerin Imogen Kogge

Eine medial so präsente Person wie Angela Merkel zu verkörpern, gehörte sicher zu den größeren Aufgaben von Imogen Kogge: Im Drama "Die Getriebenen" steht sie im Zentrum der Flüchtlingskrise von 2015. Unter enormem Zeitdruck mussten damals weitreichende politische Entscheidungen getroffen werden, mitten in der europäischen Währungskrise und dem drohenden Grexit.

Der Film zeichnet, nach einer Vorlage von Robin Alexander, diese Zeit so dicht nach, dass man meint, wieder mitten drin zu stecken. Doch gleichzeitig offenbart er auch politische Mechanismen, wie wir sie oft nur erahnen. Ob Imogen Kogge nach dieser Erfahrung ein anderes Verhältnis zu unseren Mächtigen entwickelt hat?