Markus Mauthe © Gregor Baron
Gregor Baron
Bild: Gregor Baron

Zu Gast - Fotograf und Naturschützer Markus Mauthe

„An den Rändern der Welt“ heißt das Projekt von Fotograf und Naturschützer Markus Mauthe, wofür er drei Jahre lang in die entferntesten Länder der Welt gereist ist und indigene Völker fotografiert hat. Herausgekommen ist der Bildband „Lost - an den Rändern der Welt“ und ein gleichnamiger Kinofilm. 

Ziel des Umweltaktivisten ist es, mit dem Projekt die Schönheit der Kulturen indigener Völker für uns sichtbar zu machen, bevor sie durch die Globalisierung schwinden werden. Der Kinofilm startete am 01.11.18 in den deutschen Kinos und wird von einer deutschlandweiten Vortragsreihe in Kooperation mit Greenpeace begleitet. Am Donnerstag ist der Fotograf und Naturschützer Markus Mauthe zu Gast bei zibb.