"Maxim Leo im kulturradio-Studio"; © Carsten Kampf
Carsten Kampf
Bild: Carsten Kampf

Zu Gast - Autor und Publizist Maxim Leo bei zibb

Es hat lange gedauert, bis Maxim Leo begriffen hat, wie besonders seine Familie ist: Als Juden und Kommunisten waren sie Zeugen und Betroffene der Gräueltaten der Nationalsozialisten. Viele der Leos verließen Deutschland. Maxim Leo hat kleine und große Geschichten gesammelt und sie in seinem Familienroman "Wo wir zuhause sind" wieder vereint – wir sprechen mit ihm darüber auf der zibb-Couch.

Maxims Onkel Hans und seine Tante Irmgard gingen nach Palästina – ihre Nachfahren sind heute die israelische Verwandtschaft des 49-jährigen Buchautors und Journalisten. Ein Zweig der heute in alle Winde zerstreuten Familie. Ihnen allen ist Maxim Leo gefolgt – von Berlin nach Österreich, nach England, nach Israel.

Beitrag von Christine Deggau