Schauspieler Edin Hasanovic - moderiert den Deutschen Filmpreis LOLA, Bild: rbb/Deutsche Filmakademie/Jens Koch
rbb/Deutsche Filmakademie/Jens Koch
Bild: rbb/Deutsche Filmakademie/Jens Koch

Gast - Der Schauspieler Edin Hasanovic

Er wusste schon als Kind, dass er Schauspieler werden wollte – und jetzt, mit 28 Jahren, kann er auf eine beeindruckende Karriere, auf eine Vielzahl ganz unterschiedlicher Rollen in Theater- und Filmproduktionen zurückblicken.

Für einen Schauspieler gehört der Deutsche Filmpreis, die Verleihung der "Lola", zu den Höhepunkten im Jahr – und Edin Hasanovic hatte die Gala sogar 2018 gemeinsam mit Iris Berben moderiert. Er selbst war einige Jahre zuvor für den Filmpreis nominiert, für die Hauptrolle in: "Schuld sind immer die Anderen".

In diesem Jahr führt Edin Hasanovic nun zum zweiten Mal durch die Filmpreis-Gala, die in diesem Jahr bedingt durch die Corona-Krise ohne Publikum stattfindet. Mit einer außergewöhnlichen Dramaturgie: keine Stars auf dem Roten Teppich im Blitzlichtgewitter, sondern live zugeschaltet per Skype. Zum ersten Mal wird die Verleihung des Deutschen Filmpreises live ausgestrahlt: am Freitag um 22.15 Uhr im Ersten, unter der Federführung des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) entsteht die ARD-Gemeinschaftsproduktion.

 

Beitrag von Ute Müller-Schlomka