1961 - 1989 - 2018 - Was ist der Zirkeltag?

Am 5. Februar 2018 ist die Mauer genauso lange weg, wie sie vorher da war: 28 Jahre, 2 Monate und 26 Tage. Aber warum nennt sich das Zirkeltag? Hier kommt die Antwort.

Der 5. Februar 2018 ist ein Montag - auf den ersten Blick kein besonderer Tag. Doch bei genauerer Betrachtung offenbart sich eine einmalige historische Zäsur: Denn es ist jener Tag, an dem die Mauer genauso lange weg ist, wie sie vorher gestanden hat.

Wenn man so will: eine erneute Wegmarke in der deutschen Geschichte. Der rbb will diesen Tag nicht vergehen lassen, ohne mit einem Programmereignis auf die wechselvolle Historie von Teilung, friedlicher Revolution und Einheit aufmerksam zu machen. Der rbb feiert daher den Zirkeltag.

"Zirkel - Was?"

"Zirkeltag, was soll das sein?", wird häufiger gefragt. Der Name ist entstanden durch das Bild eines Zirkels, der quasi mit einem Zirkelschlag die Daten 13. August 1961 (Mauerbau), 9. November 1989 (Mauerfall) und 5. Februar 2018 verbindet. Rechnerisch sind es exakt 28 Jahre, 2 Monate und 26 Tage Leben mit - und ohne Mauer. Gleichsam spielerisch wollen wir unsere Zuschauer, Hörerinnen und Nutzer einladen, sich dieses Wimpernschlags der Geschichte bewusst zu werden. 

Das Programmevent im rbb: TV, Radio, Online

Der Zirkeltag - 28 Jahre mit und ohne Mauer ist ein Event, an dem sich alle Bereiche des rbb beteiligen - Fernsehen, Hörfunk und Online. Mit besonderen Programmideen, Aktionen und einem intensiven Austausch mit dem Publikum.

Am Abend des 5. Februar läuft im rbb Fernsehen um 20.15 Uhr die Dokumentation "Mein Berlin" - eine unterhaltsame Zeitreise durch die deutsche Hauptstadt. Drei Generationen berichten von der Stadt noch ohne Mauer, der Realität der geteilten Stadt und der Zeit nach der Wiedervereinigung. Im Anschluss fragen wir in einer Reportage „Wo war eigentlich die Mauer?“. Natürlich finden Sie alle Filme auch in der rbb Mediathek. Die Reportage können Sie sich sogar ab Freitag online first ansehen.

Die Abendschau und Brandenburg Aktuell senden eigenen Serien zum Zirkeltag. Der „Generation ohne Mauer“ widmet radioeins in Zusammenarbeit mit den Volontären der ems - Electronic Media School seinen Zirkeltag, und Antenne Brandenburg fragt am Abend bei einem Antenne-Stammtisch nach Lebenswegen nach 1989. Das Nachrichtenportal rbb24 unterhält sich für seine Zirkeltagsreihe mit Zeitzeugen unterhalten.