Sechs iPhones zeigen die sechs Radio-Apps des rbb (Montage: rbb/Colourbox/Nicklisch)
Bild: rbb-Radioapps, Screenshots, Colourbox - iPhones

- Datenschutzerklärung für rbb Apps

Für die mobilen Apps des Rundfunk Berlin Brandenburg, verfügbar über den Google Play Store und den Appstore von Apple, gelten die folgenden gesonderten Datenschutbestimmungen

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist dem rbb ein wichtiges Anliegen.

Mit dem Herunterladen unserer Applikation aus dem itunes Appstore oder Android Market haben Sie sich gegenüber dem jeweiligen Appstore z.B. über Ihre Apple ID legitimiert. Die Datenschutzrichtlinien von Apple und Google entsprechen derzeit nicht vollständig den Anforderungen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO). Eine mit der Europäischen Datenschutzgrundverordnung nicht im Einklang stehende Verwendung der im Zusammenhang mit dem Download oder der Nutzung der Applikationen erhobenen Daten durch Apple oder Google kann von Seiten des rbb daher nicht ausgeschlossen werden. Der rbb hat darauf keinen Einfluss. Eine Weitergabe von Daten durch den rbb an Apple oder Google erfolgt jedoch nicht.

Nachfolgend finden Sie Informationen, welche personenbezogenen Daten durch den rbb erhoben, verarbeitet oder gespeichert werden:

Stand vom 22.5.2018

1. Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist der:

Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)
vertreten durch die Intendantin
Anstalt des öffentlichen Rechts
Masurenallee 8-14
14057 Berlin

2. Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

Datenschutzbeauftragte des Rundfunks Berlin-Brandenburg (rbb) ist:

Anke Naujock
Masurenallee 8-14
14057 Berlin

E-Mail: Datenschutz@rbb-online.de

3. Erhebung personenbezogener Daten beim Besuch unserer mobilen Applikationen (Apps)

Der rbb erhebt und verwendet personenbezogene Daten seiner Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen App sowie der Inhalte und Leistungen erforderlich ist.

Bei jedem Aufruf der App erfasst das System automatisiert die folgenden Daten vom Computersystem des aufrufenden Endgerätes und speichert sie in Protokolldateien (sog. Logfiles): Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Aufrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Typ Ihres Browsers und verwendete Version, IP-Adresse des Nutzers, Betriebssystem des Nutzers, Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen findet nicht statt. Rechtsgrundlage für die Erhebung der Daten und deren Speicherung in Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO.

Die vorübergehende Erhebung der Daten durch das System ist erforderlich, um eine Auslieferung der App an Ihr Endgerät zu ermöglichen und deren Wiedergabe zu gewährleisten. Die Speicherung in Logfiles erfolgt zudem, um die Stabilität und Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Ferner dienen die Daten zur Optimierung der Website und zur Gewährleistung der Sicherheit der informationstechnischen Systeme gegen mögliche Angriffe von außen. Darin liegt zugleich das berechtigte Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, spätestens nach sieben Tagen.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der App und deren Speicherung in Logfiles ist für den Betrieb der App erforderlich, sodass  für Sie keine Widerspruchsmöglichkeit besteht.

4. Hinweis zu App-Berechtigungen

Beim Download und der Installation unserer Apps werden bestimmte Berechtigungen und Zugriffe auf Ihr Smartphone angefordert. Diese dienen ausschließlich der Funktionsfähigkeit unserer Apps.  Ein Mikrofon-Zugriff wird beispielsweise für die Uploadfunktion in einigen unserer Apps benötigt. Der Standort wird z.b. in der rbb24 App für die Wetterdarstellung benötigt, hier kann der Ort automatisch festgestellt werden. Verbindungsinformationen braucht die App, da aktuelle Meldungen von unserem Server geladen werden, die im offline-Modus nicht funktionieren. Der Zugriff auf die Anruferinformationen dient dazu, dass Videos und Audios in der App beispielsweise nicht weiterlaufen, wenn Sie angerufen werden.. etc.

Eine anderweitige Nutzung der Berechtigungen, wie z.B. das "ausspionieren" von Daten auf Ihrem Smartphone oder das Mithören von Gesprächen, erfolgt durch uns nicht, sondern die Berechtigungen dienen ausschließlich der Funktionsfähigkeit der angebotenen Funktionen unserer Apps. Das Mikrofon wir nur für aktive Nutzeraktionen benutzt und wird nur aktiv durch den Nutzer im Zusammenhang mit Aufnahme von Audiodateein ein- bzw. ausgeschaltet.

Bei der Installation der App auf Ihrem Gerät können Sie entscheiden, ob sie vom rbb Push-Nachrichten erhalten möchten (Apple) bzw. werden Sie darüber informiert, dass das Angebot des rbb Push-Nachrichten umfasst, die Sie ausschalten können (Android). Zur Aussendung der Push-Nachrichten erheben, speichern und verwenden wir folgende Daten: Parameter "pushkey" (Key von Apple oder Google über den dann der Push verschickt wird, Parameter "os" (zur Unterscheidung der Betriebssysteme Android oder iOS), Optionaler Parameter "cat" (Kategorien, für die sich der Nutzer registriert),  Optionaler Parameter "theme" (Themen, für die sich der Nutzer registriert) Parameter "alert" (1 oder 0, ob der Nutzer Eilmeldungen möchte oder nicht)

Die Daten sind erforderlich um eine gerätegenauen Zustellung der Pushnachrichten entsprechend der Pushkonfiguration in der App zu gewährleisten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Ihre Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 a) DS-GVO. Sie können die Pushnachrichtenfunktion jederzeit deaktivieren, indemSie entweder in den Einstellungen der installierten rbb App die Pushfunktion abschalten oder in den Einstellungen Ihres Smartphones unter „Apps“ die entsprechende App auswählen und dort die Benachrichtigungsfunktion wunschgemäß konfigurieren.

5. Datenverarbeitung und Vertraulichkeit bei der Kontaktaufnahme

Sie haben  in der App die Möglichkeit, den rbb über Online-Kontaktformulare oder über E-Mail zu kontaktieren. Die über die Eingabemaske des Kontaktformulars oder per E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten (z.B. Name, Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse) dienen ausschließlich der Bearbeitung Ihrer Kontaktanfragen. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der per Kontaktformular übermittelten Daten ist nach vorheriger Einwilligung Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. a) DS-GVO und für die per E-Mail übermittelten Daten Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO. In den zuvor genannten Zwecken liegt zugleich das berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO. Darüber hinaus gehören die journalistische Datenverarbeitung und auch der Kontakt mit  Ihnen zu den gesetzlich vorgegebenen Aufgaben des rbb. Daher ist ebenso die Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. e) DS-GVO einschlägig.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Das ist der Fall, wenn die Bearbeitung Ihrer jeweiligen Anfrage abgeschlossen ist; sich also aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen sowie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten, die Sie dem rbb per E-Mail übermittelt haben, zu widersprechen. In diesem Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Hierzu können Sie sich über das Kontaktformular an den rbb wenden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden daraufhin gelöscht.

Der rbb  weist darauf hin, dass die Vertraulichkeit von E-Mails oder anderen elektronischen Kommunikationsformen im Internet grundsätzlich nicht gewährleistet ist. Für vertrauliche Informationen wird der Postweg empfohlen.

6. Uploadfunktionen

Für die Uploadfunktion in unseren Apps werden neben den vom Nutzer hochgeladenen Inhalt (Text, Bild, Audio, Video) folgende Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet: Name, Vorname, Telefonnummer, Aufnahmeort (optional), Kommentar(optional). Die Erhebung der Daten dient zur Ermittlung der Urheberschaft der hochgeladenen Daten und zur Kontaktaufnahme und Kommunikation mit dem Nutzer. Die journalistische Datenverarbeitung gehört zu den gesetzlich vorgegebenen Aufgaben des rbb. Daher ist die Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. e) DS-GVO einschlägig.

Ihre Daten aus der Uploadfunktion werden 3 Monaten nach Ihrer letzten Aktion/Upload gelöscht.

7. Einsatz von Cookies

Die Website des rbb verwendet Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die bei Aufruf einer Website vom mobilen Internetbrowser temporär auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Diese Cookies können eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Internetbrowsers bei erneutem Aufruf der Website ermöglicht, enthalten.

7.1 Funktionale Cookies

Der rbb setzt sog. funktionale Cookies aus technischen Gründen ein, um Ihnen einen komfortablen Zugriff auf das (mobile) Online-Angebot des rbb zu ermöglichen und dieses nutzerfreundlicher zu gestalten. In den Cookies werden dabei Ihre Spracheinstellungen und Log-In-Informationen gespeichert und übermittelt. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO. Darin liegt zugleich berechtigte Interesse an der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO.

Die Nutzung der (mobilen) Online-Angebote des rbb ist grundsätzlich auch ohne Cookies möglich. Die meisten Internetbrowser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder den Interbrowser so einstellen, dass er benachrichtigt wird, sobald Cookies übermittelt werden. Insofern können Sie selbst entscheiden, ob er Cookies akzeptiert oder nicht. Daher haben Sie auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit nutzerseitig gelöscht werden.

7.2 Statistik-Cookies und IDs

Zur Optimierung des Online-Angebots und der Apps verwendet der rbb zudem Zählpixel, die eine statistische Analyse Ihres Surfverhaltens ermöglichen. Auf diese Weise können eingegebene Suchbegriffe, die Häufigkeit von Seitenaufrufen und die Inanspruchnahme von Website-und App-Funktionen gespeichert und übermittelt werden. Mit der Installation der Applikation wird eine Kennziffer (sog. ID) erstellt. Nur diese wird bei jedem Request mit übertragen. Mit der Deinstallation der Applikation wird die ID gelöscht.
Die auf diese Weise erhobenen Daten werden durch technische Vorkehrungen anonymisiert. Eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer ist danach nicht mehr möglich. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO. Darin liegt zugleich das berechtigte Interesse an der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DS-GVO.

Zur Ermittlung der Daten setzt der rbb, wie auch die anderen Gemeinschaftseinrichtungen und Landesrundfunkanstalten der ARD, die folgenden standardisierten Verfahren mit sog. Zählpixeln ein. Dabei werden kleine Bilddateien in abrufbare Websites eingebaut, um die Messung von Zugriffszahlen zu ermöglichen:

-        Das „Skalierbare Zentrale Messverfahren“ (SZM) der Firma INFOnline über die Skriptserver "ioam.com" und "tx.io" (https://www.infonline.de/old_glossar/szm-skalierbares-zentrales-messverfahren/)

-        Techniken der Firma AT Internet zur Ermittlung der anonymen statistischen Kennwerte über den Skriptserver "xiti.com" (https://www.atinternet.com/de/)

-        Das „AGF-Zählpixel“ der Firma Nielsen über den Skriptserver "imrworldwide.com" (http://www.nielsen.de)

Es besteht insoweit auch die Möglichkeit, dem Setzen von Statistik-Cookies bei [INFOline], bei [AT Internet] und bei [NIELSEN]  zu widersprechen. In diesem Fall wird ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Endgerät abgelegt, das die weitere Erfassung der Nutzungsvorgänge verhindert. Unter „Einstellungen“ in Ihrer App lassen sich die Zählfunktion deaktivieren.


8. Soziale Netzwerke und Drittplattformen

8.1 Inhalte von Dritten in rbb Angeboten

Die Telemedienangebote des rbb beinhalten auch Inhalte von Drittanbietern. Dabei handelt es sich zum Beispiel um sog. „Social Plugins“ der Sozialen Netzwerke Facebook und Twitter. Solche Plugins sind wichtig für die Verbreitung der Inhalte und sie haben sich als Standard in der Medienwelt durchgesetzt. Der rbb integriert darüber hinaus Funktionalitäten und Inhalte von anderen Netzwerken (z. B. Instagram, Soundcloud und YouTube), von Datenvisualisierungs-Tools (z. B. CartoDB, Google Fusion Tables, Tableau) und von Kuratier-Diensten (z. B. ScribbleLive). Der rbb nutzt diese Dienste von anderen Anbietern, um die Medienentwicklung aktiv mitzugestalten und Ihnen Inhalte in der bestmöglichen Form anzubieten.

Bei der Nutzung der Apps des rbb werden auf Servern Ihre IP-Adresse und weitere technisch bedingt anfallende gerätebezogene Informationen wie Bildschirmauflösung, verwendeter Browser und genutztes Betriebssystem registriert. Auch der Anbieter des Plugins bzw. des Codes erhält diese Daten. Aus diesen Daten kann der Anbieter grundsätzlich noch keine Rückschlüsse auf Ihre Person ziehen, aber er weiß z.B., wo Sie sich (geographisch) aufhalten. Außerdem können die Anbieter auf Ihrem Gerät sogenannte Cookies setzen, mit denen sie Ihr Surfverhalten protokollieren und Ihr beim Surfen verwendetes Gerät wiedererkennen können. Wenn Sie bei einem Sozialen Netzwerk angemeldet sind, während Sie ein Online-Angebot des rbb aufrufen, kann der Anbieter zudem Ihr Surfverhalten Ihrem dort gespeicherten Profil zuordnen. Der rbb erhält selbst keine Informationen, wie Sie die Social Plugins nutzen und welche Inhalte Sie teilen oder kommentieren. Der Datenaustausch findet in diesem Fall alleine zwischen Ihnen und den Sozialen Netzwerken bzw. den Anbietern statt.

Zum Schutz Ihrer Daten weist der rbb vor der Anzeige externer Inhalte von Drittanbietern und der Übertragung von Daten in der App darauf hin. Sie können dann der Datenübertragung zustimmen und den Inhalt per Klick anzeigen lassen (sog. „Zwei-Klick-Lösung“). Ferner können Sie Ihre Zustimmung zur Anzeige von externen Inhalten permanent erteilen. Diese Einstellung können Sie in den App-Einstellungen jeder Zeit ändern.

Details zu einzelnen Anbietern:

Unter den folgenden Links können Sie sich über die jeweiligen Datenschutzhinweise der Anbieter informieren, wie diese Ihre Daten erfassen und mit Ihren Daten umgehen.

Facebook: Über FB-Plugin können Sie z. B. direkt unser Angebot auf Facebook liken und es teilen und kommentieren. Zu den Datenschutzhinweisen von Facebook

Twitter: Über das Tweet-Plugin können Sie Inhalte aus Twitter auf unseren Seiten sehen und über Twitter verbreiten. Zu den Datenschutzhinweisen von Twitter

YouTube: Mit dem YouTube-Player integrieren wir eigene Videos aus unseren YouTube-Channels oder Videos anderer Anbieter in unsere Seiten. Zu den Datenschutzhinweisen von Google

Instagram: Die Embed-Funktionalität von Instagram ermöglicht es uns, Bilder und Videos von Instagram in unsere Seiten zu integrieren. Zu den Datenschutzhinweisen von Instagram

Soundcloud: Die Embed-Funktionalität von Soundcloud ermöglicht es uns, Musik-Stücke von Soundcloud in unsere Seiten zu integrieren. Datenschutzhinweise von Soundcloud

Tableau: Mit der Software von Tableau können wir die Ergebnisse datenjournalistischer Recherchen visualisieren. Über die Embed-Funktionalität von Tableau integrieren wir diese Visualisierungen in unsere Seiten. Datenschutzhinweise von Tableau

CartoDB: Mit der Software von CartoDB können wir die Ergebnisse datenjournalistischer Recherchen visualisieren. Über die Embed-Funktionalität von CartoDB integrieren wir diese Visualisierungen in unsere Seiten. Datenschutzhinweise von CartoDB

Google Fusion Tables: Mit Google Fusion Tables können wir die Ergebnisse datenjournalistischer Recherchen visualisieren. Über die Embed-Funktionalität von Google Fusion Tables integrieren wir diese Visualisierungen in unsere Seiten. Datenschutzhinweise von Google

ScribbleLive: ScribbleLive ermöglicht es uns, einzelne Inhalte aus dem Netz in Zusammenspiel mit unseren Inhalten zu kuratieren und die Entwicklung aktueller Ereignisse aus mehreren Perspektiven zu beleuchten. Über einen Rahmenvertrag hat der rbb mit ScribbleLive vereinbart, dass ScribbleLive anfallende Nutzerdaten nicht auswertet und weiterverbreitet.

Bing Maps: Über die Embed-Funktion werden Karten von Bing Maps in unseren Seiten integriert, um Inhalte und Events verorten zu können. Bing Maps ist ein Dienst von Microsoft. Microsoft hat dem rbb über einen ARD-Rahmenvertrag zugesichert, dass anfallende Nutzerdaten (IP-Adresse) und Cookies nur verwendet werden, um die Betriebssicherheit und Weiterentwicklung des Kartendienstes zu gewährleisten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

geocode.earth: Bei Datenvisualisierungen auf Karten (z. B. Investitionsatlas) benutzen wir z. T. innerhalb der Suchfunktion die Autovervollständigung und Such-API von geocode.earth

8.2. Präsenzen des rbb auf Drittplattformen

Der rbb bietet auf diversen sozialen Netzwerken sogenannte Fanpages an (u.a. Facebook, Twitter, Instagram, youtube) über die Inhalte verbreitet werden und Nutzer diese kommentieren können. Über Messenger-Dienste (u.a. Telegram, WhatsApp) kommuniziert der rbb direkt mit den Nutzern z.B. durch Infoservices oder auch Uploads von Nutzerinhalten. Die Nutzungsbedingungen und Datenschutzregeln auf Drittplattformen entsprechen möglicherweise nicht den deutschen und europäischen Datenschutzvorgaben. Es gelten daher nicht die Datenschutzstandards des rbb, so dass die beim Besuch der Seiten anfallenden Daten auch an Dritte weitergegeben oder zu anderweitigen Zwecken verwendet werden könnten, ohne dass der rbb darauf Einfluss nehmen kann. 

Um unser Social Media-Angebot optimieren zu können, setzen wir die Software Quintly ein. Auf diese Weise können die Nutzung der Angebote ausgewertet und wertvolle Informationen über die Bedürfnisse unserer Nutzer gesammelt werden. Quintly verwendet den vom rbb freigegebenen Zugriff auf erweiterte Facebook Daten (Facebook Insights Permission) ausschließlich, um erweiterte Statistiken über die Facebook-Schnittstelle abzufragen, z.B. Geschlechter-Verteilung, Reichweite einzelner rbb-Beiträge, Videoaufrufe von rbb-Videos, Entwicklung der Abonnentenzahlen, etc.

Zum Community Management setzt der rbb Swat.io ein. Es werden folgende Datenkategorien verarbeitet: Benutzer-Namen, Vor- und Nachname, Benutzer-IDs verschiedener Social Media Plattformen,  Profil-URLs, Profilbilder, Website-URLs, Telefonnummer (soweit freigegeben), verschiedene Inhalte die auf Social Media Plattformen gespeichert und publiziert wurden (Zeitstempel, Post-IDs, Post-Texte, Bilder, Videos, Links, Kommentare, Bewertungen, Privatnachrichten an den rbb), sonstige Anhänge und Metadaten von Social Media Inhalten.

 

9. Technische Dienstleister

Für die Verbreitung seiner Online-Angebote nutzt der rbb verschiedene Dienstleister.

atms.at: Für Nachrichten-Aussendungen per WhatsApp und Telegram nutzt der rbb die Dienstleistungen der Firma atms.at, die eine Schnittstelle zu den Messenger-Diensten zur Verfügung stellt. Mit der Anmeldung beim WhatsApp/Telegram-Infoservice wird die angegebene Telefonnummer bei atms.at gespeichert. Sie haben jederzeit die Möglichkeit sich wieder von dem Dienst abzumelden. Nach Beendigung oder Nichtnutzung des Dienstes wird die angegebene Telefonnummer  nach 4 Wochen wieder gelöscht. 

Funtip: Betrieb der radioeins Community/Tippspiel. Nutzer müssen sich registrieren um eigene Tipprunden zu erstellen und Tipps abgeben zu können. Bei der Anmeldung werden Nutzer-Name und Emailadresse, abgegebene Tipps sowie Forum-/Pinwandeinträge gespeichert.

Konsole Labs GmbH: Betrieb eines Webservers zur Auslieferung der Inhalte in mobile Applikationen des rbb. Die Applikationen enthalten teilweise eine Registrierung für Upload von Nutzerinhalten und Kommunikation mit der Redaktion (Fritz Studiomessage). Ferner liefert ein Pushserver Nachrichten an registrierte Endgeräte einzelner Nutzer. Für das Upload-Tool werden folgende Daten erhoben: Vorname, Nachname, Telefon, Email, Nachricht/Kommentar, Audio-,Video-,Bild-Dateien. Für PushDienste werden GeräteID und Inhaltskategorien gespeichert.

Ferret go GmbH: Für die Kommentarmoderation auf den Seiten des rbb und in Facebook nutzt der rbb das Moderations-Tool Conversario. Der grundsätzliche Zweck von Conversario besteht in der Analyse von Nutzerkommentaren hinsichtlich der Einhaltung der durch den Auftraggeber spezifizierten Netiquette-Regeln. Folgende Daten werden erfasst und gespeichert: Conversario Facebook: NutzerID / NutzerName (Facebook Name) / Nutzerbild / Kommentartext / KommentarID / Datum & Uhrzeit des Kommentars. Conversario Onsite: NutzerName (nicht Personen identifizierbar) Kommentartext / KommentarID / Datum & Uhrzeit des Kommentars.

 Der rbb hat mit allen technischen Dienstleistern Vereinbarungen zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen.

10. Ihre Rechte

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, stehen Ihnen als Betroffener im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) folgende Rechte gegenüber dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) als Verantwortlichen zu:

Sie haben das Recht, vom rbb nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen Auskunft über die zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen (Art. 15 DS-GVO). Sie haben darüber hinaus ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung der Sie betreffenden unrichtigen oder unvollständigen personenbezogenen Daten (Art. 16 DS-GVO). Ferner können Sie vom rbb verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, soweit nicht die Verarbeitung der Daten zur Ausübung der Meinungs- und Rundfunkfreiheit erforderlich sind (Art. 17 DS-GVO). Unter den in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen haben Sie das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung. Sie haben zudem das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen (Art. 21 DS-GVO) und Ihre zur Verarbeitung personenbezogener Daten erklärte Einwilligung jederzeit zu widerrufen (Art. 13 Abs. 2 lit. c) DS-GVO). Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Entsprechende Begehren richten Sie bitte an Datenschutz@rbb-online.de

Wenn Sie der Ansicht sind, dass Sie bei der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten durch den rbb oder durch einen vom rbb beauftragten Drittanbieter in Ihren schutzwürdigen Interessen verletzt sind, steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu (Art. 77 DS-GVO). Das ist für den journalistisch-redaktionellen Bereich die Datenschutzbeauftragte des Rundfunk Berlin-Brandenburg; für die übrige Verwaltungstätigkeit ist der/die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit zuständig, Kontakt: https://www.datenschutz-berlin.de/kontakt.html.

Wenn Sie darüber hinaus Fragen zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten oder zum Datenschutz beim rbb haben, wenden Sie sich bitte an die Datenschutzbeauftragte des Rundfunk Berlin-Brandenburg, Kontakt: Datenschutz@rbb-online.de.

Stand vom 22.05.2018

 

Datenschutzerklärung des rbb

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Angebot. Der rbb nimmt den Schutz Ihrer Daten sehr ernst und wir möchten, dass Sie sich beim Besuch unserer Webseiten sicher fühlen. Hier erfahren Sie, welche Daten wir erheben und wie wir sie verwenden.

Stand vom 22.5.2018