Die vergangenen 7 Tage

  • Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Die Hohenzollern fordern Rückgabe von Kunstobjekten - mit welchem Recht?

    Die Hohenzollern fordern die Rückgabe wertvoller Kunstobjekte. Die Gespräche mit den Nachfahren des preußischen Adels laufen seit Jahren im Geheimen. Es geht um Kunstwerke aus den öffentlichen Museen Berlins und Brandenburgs und sogar um ein Wohnrecht im Schloss Cecilienhof in Potsdam. Aber welchen Rechtsanspruch haben die Hohenzollern wirklich? Tomas Fitzel hat recherchiert.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - "Disappearing Berlin" - Performancereihe an Orten, die verschwinden

    Das Berliner Stadtbild ist in einem rasanten Wandel begriffen und immer wieder werden Gebäude mit architekturhistorischem oder zumindest emotionalem Wert abgerissen oder umgewidmet. "Disappearing Berlin" bespielt diese urbanen Räume mit Performances, Installationen und Konzerten. Heute Abend ist das "Bonjour Tristesse Wohnhaus" am Schlesischen Tor dran. Wir sprechen mit der Projektleiterin Marie-Therese Bruglacher.
    Kathrin Schönegg, Kuratorin der C/O Berlin; © Carsten Kampf
    Carsten Kampf

    - Kathrin Schönegg, neue Kuratorin der C/O Berlin

    Seit bald 20 Jahren stellt C/O Berlin Werke internationaler Fotokünstler aus und fördert den Fotografie-Nachwuchs. Dafür wurde jetzt die Kuratorin Kathrin Schönegg ins Team geholt. Sie ist unter anderem für den Talent Award verantwortlich. Was die studierte Fotohistorikerin in den nächsten Jahren vorhat, darüber spricht sie zu Gast auf rbbKultur.

    Lesung; © rbbKultur

    - Hanya Yanagihra: Das Volk der Bäume (02/38)

    Gelesen von Gunter Schoß und Matthias Bundschuh

    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - The Fellini Album - Filmmusiken von Nino Rota

    Eine CD-Kritik von Kai Luehrs-Kaiser
    rbbKultur am Vormittag; © rbb

    - "Das zeichnerische Werk" - Alexander von Humboldt als Künstler

    Alexander von Humboldt hat von Kindesbeinen an seine Umwelt erforscht - und gezeichnet. 200 dieser Zeichnungen versammelt jetzt ein neuer Band. Er zeigt Humboldts Interesse an der ganzen Welt. Wie roh oder wie grob hat er sie erfasst? Darüber sprechen wir mit einem der Herausgeber, dem Literaturwissenschaftler Oliver Lubrich.
    Wissen; © rbbKultur

    - Die Spree in Gefahr - Wie Raubbau und Klimawandel einen Fluss verändern

    An der Spree ist kaum etwas naturbelassen. Fast jeder Abschnitt wurde durch den Menschen verändert. Mittlerweile leidet ihr Ökosystem unter den Folgen des Kohleabbaus und des Klimawandels. Wie sehr muss der Fluss ums Überleben kämpfen? Das beleuchtet Wolfgang Albus in seiner Dokumentation "Spree in Gefahr" heute Abend im rbb-Fernsehen.

    Lesestoff; © rbbKultur

    - Anna Enquist: Denn es will Abend werden

    Der Abstand zwischen sich liebenden Menschen, die guten Absichten und missglückten Annäherungen – das beschreibt Anna Enquist in ihrem neuen Roman. Hier findet das Ehepaar Carolien und Jochem keinen Trost mehr im anderen, kämpfen allein mit ihrer Angst und Wut. Erst der Aufbruch nach Shanghai bringt wieder Licht ins Dunkel. Steffen Jacobs stellt den Roman vor.

    Frühkritik; © rbbKultur

    - Filmkritik: Anna

    Die junge bildschöne Anna arbeitet nicht nur als Supermodel, sondern wird auch vom KGB als Auftragsmörderin verpflichtet. Während sie unzählige Menschen eliminiert, nehmen der US-Agent Leonard Miller und die amerikanische CIA ihre Verfolgung auf. Anke Sterneborg stellt den neuen Thriller von Luc Besson vor.

    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Papa kommt nach

    Manche Urlaubserlebnisse bleiben einem ein Leben lang im Gedächtnis. Für den Schriftsteller Stephan Lohse war das so bei einer Reise nach Dänemark, bei der seine Mutter mit ihm und seiner Schwester schonmal vorgefahren ist.
    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Das Kunsthaus Strodehne im Havelland

    Unsere Sommer-Reihe "Kulturorte in Brandenburg" führt uns dieses Mal ins Havelland nach Strodehne. Direkt an der Havel gelegen, zieht es nicht nur Wassersportler an: In wilden Gärten haben es sich auch Künstlerinnen und Künstler heimisch gemacht. Sophie Warmbrunn über Konzeptkunst, Open-Air Ateliers und Dorfleben.
  • ARD Radio Tatort | Projekt Paradies © ndr
    ndr

    - Projekt Paradies

    Nicola Ademi, Boss der Hamburger Immobilienmafia, will in Warnemünde ein fettes Geschäft unter Dach und Fach bringen. Bettina Breuer und Justus Döring vom LKA Hamburg verfolgen ihn und belauschen seine Aktionen über Abhörmikrofone. Alles läuft buchstäblich wie geschmiert. Doch plötzlich kommt es zu einem verstörenden Zwischenfall

    Schöne Stimmen; © rbbKultur

    - Der Bariton Piero Cappuccilli

    Piero Cappuccilli war in den Sechziger- und Siebzigerjahren an zahlreichen Schallplatten-Produktionen beteiligt, rückblickend ein goldenes Zeitalter. Bereits Ende der Fünfzigerjahre konnte er sich als Dreißigjähriger an der Seite von Maria Callas in Stereo behaupten.

    Am Mikrofon: Rainer Damm

    The Voice © rbb

    - Stacey Kent

    mit Lothar Jänichen
    Kulturtermin; © rbbKultur

    - Berlin ist geologisch einzigartig. Thema: Trinkwasserversorgung

    Bei der Trinkwasserversorgung liegt die Stadt ganz vorn. Das Kompetenzzentrum Wasser der Berliner Wasserbetriebe beschäftigt sich in eigenen Forschungsvorhaben und auch in Kooperation mit den Themen Trinkwasser, Abwasserbehandlung, Kanalnetzbewirtschaftung, Oberflächenwasserqualität, im Prinzip mit dem gesamten Wasserkreislauf der Stadt.

    rbbKultur: Alte Musik; © rbb
    rbb

    - Telemanns Reise nach Paris

    Im September 1737 reiste der Hamburger Musikdirektor Georg Philipp Telemann nach Paris und verbrachte mehrere Monate in der französischen Metropole. Dort wurde er mit offenen Armen empfangen: Er lernte viele bedeutende Musikerkollegen kennen, leitete Konzerte und veröffentlichte neue Kompositionen. Auf diese Weise wurde Telemanns Paris-Aufenthalt zu einem riesigen Erfolg für den Komponisten.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Was wird aus den Rieckhallen am Hamburger Bahnhof?

    Wie geht es weiter mit den Rieckhallen des Hamburger Bahnhofs in Berlin-Mitte? Dort wird zurzeit die Flick Collection gezeigt, der Mietvertrag läuft im September 2021 aus. Ob die Hallen dann noch für Kunst zur Verfügung stehen, steht in den Sternen. Könnten sie ins geplante Museum der Moderne umziehen? Nikolaus Bernau macht sich Gedanken.
    Zu Gast; © rbbKultur

    - Stefan Kölsch, Psychologe und Neurowissenschaftler

    Musik hält fit und macht gesund - das sagt zumindest Stefan Kölsch, international führender Neurowissenschaftler auf diesem Gebiet. In seinem neuen Buch beschreibt er anschaulich die Auswirkungen von Musik auf unser Gehirn, unsere Emotionen und unseren Körper. Und darüber spricht Stefan Kölsch auch auf rbbKultur.
    Lesung; © rbbKultur

    - Hanya Yanagihra: Das Volk der Bäume (01/38)

    Gelesen von Gunter Schoß und Matthias Bundschuh

    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Alon Sariel: "Rembrandt!"

    Eine CD-Kritik von Clemens Goldberg
    rbbKultur am Vormittag; © rbb

    - Ein Album voller Zugaben: "Portraits" vom Quatuor Modigliani

    Sie haben sich nach den Maler Amedeo Modigliani benannt, der vor allem für seine Porträts berühmt geworden ist. Seit 15 Jahren sind die vier Streicher des Quatuor Modigliani gemeinsam unterwegs. Nun hat das Quartett zu Feier des Jubiläums das Album "Portraits" aufgenommen - mit Stücken, die es gerne als Zugaben spielt. Sarah Seidl stellt unsere "CD der Woche" vor .
    Wissen; © rbbKultur

    - Geparden züchten leichter gemacht

    Geparden im Zoo bekommen viel weniger Junge als ihre freien Artgenossen. Was dramatisch ist, denn die Raubtierkatzen sind vom Aussterben bedroht. Wo die Gründe liegen könnten, hat jetzt ein Forscherteam des Berliner Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung herausgefunden.

    Cover: "Gespräche am Teetisch"
    edition federleicht

    - Johannes Chwalek: "Gespräche am Teetisch"

    Gewaltorgien und pathetische Reden: Wie passt das zusammen? Wie gelingt es einem Kind, sich mit Sprache zur Wehr zu setzen? Johannes Chwalek lässt den Protagonisten über die Gewalt sprechen, die er erfahren muss: Ein Protokoll der Grausamkeit, während der Vater des Jungen philosophische Weisheiten vermittelt. Eine Rezension von Jörg Magenau.

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - "Literatur und Update": Mit Fontane durch den Wedding

    In unserer Sommerreihe "Literatur und Update" ist Ulrike Jährling mit Fontane-Zitaten durch die Mark gewandert - so auch durch den Berliner Stadtteil Wedding. Als ihn Fontane um 1870 durchstreifte, gehörte der Wedding noch zur Oranienburger Vorstadt. Alle 8 Folgen von "Literatur und Update" können Sie in der Rubrik "Literatur" nachhören.
    Trio Gaspard
    ©Irène Zandel

    - Brandenburgische Sommerkonzerte: Das Trio Gaspard in Heiligengrabe

    Das 2010 gegründete Trio Gaspard versucht, selten gespielte Meisterwerke zu entdecken. Vor der beeindruckenden Kulisse des Klosters Stift zum Heiligengrabe präsentierte das Trio Gaspard am Sonntag Werke von Haydn, Robert Schumann und Camille Saint-Saëns. Claus Fischer war dabei.

    Schloss und Park Cecilienhof
    imago images / Jürgen Ritter

    - Hohenzollernwahnsinn

    Die Hohenzollern legen sich gerade mächtig mit dem Bund an. Die Nachfahren des preußischen Adels verlangen wertvolle Exponate zurück. Es geht um Kunstwerke aus den öffentlichen Museen Berlins und Brandenburgs und um Wohnrecht im Schloss Cecilienhof in Potsdam. Tomas Fitzel findet die Forderungen der Hohenzollern dreist.
    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Die Fanggabel im Depot der Stiftung Stadtmuseum

    Die Serie "Abseits im Museum" stellt Stücke mit überraschenden Geschichten in Berliner und Brandenburger Sammlungen – so etwa eine Fanggabel im Depot der Stiftung Stadtmuseum im Berliner Schloss. Was das ist, wann es benutzt wurde und wofür, das hat sich Birgit Galle vor Richtblöcken, Daumenschrauben, Degen und Armbrüsten zeigen lassen.
    Logo: rbb Kultur (Quelle: rbb)
    rbbKultur

    - Max Goldt: Anderthalb Magnesium für jeden

    Gelesen von Max Goldt.
  • Jamie Cullum © dpa/APA/Herbert Pfarrhofer
    dpa/APA/Herbert Pfarrhofer

    - Jazz Diskothek

    In der letzten Jazz Diskothek vor dem ARD-Radiofestival steht heute "Gute-Laune-Musik" auf dem Programm. Sie hören aktuelle Aufnahmen von Jamie Cullum, Hazmat Modine, The BB King Blues Band, Smooth Gentlemen, Pugsley Buzzard, Shayna Steele und vom Kreuzberger Klarinettenkollektiv.
    Das Gespräch; © rbbKultur

    - Robert von Steinau-Steinrück - 75 Jahre 20. Juli 1944

    Der 20. Juli 1944 gilt als großer Tag in der jüngeren deutschen Geschichte, obwohl das Attentat und der geplante Staatsstreich scheiterten. Robert von Steinau-Steinrück, Enkel des Mitverschwörers Fritz-Dietlof Graf von der Schulenburg, spricht über die Bedeutung des 20. Juli für die Angehörigen und über ihre Vorbildfunktion.

    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - Dagny Juel-Przybyszewska: Flügel in Flammen. Gesammelte Werke

    Geboren wurde Dagny Juel am 8.6.1867 in der kleinen südostnorwegischen Stadt Kongsvinger in eine Familie, die dort zum alten dänischen Adel gehörte. Sie machte eine Ausbildung zur Konzer­tpianistin, trat aber nie öffentlich auf. Früh entschied sie sich für ein selbstbestimmtes Leben, wurde zur Muse einer Berliner und später Krakauer Bohème. Dass sie auch Schriftstellerin war, blieb lange vergessen. Ihre Schriften liegen seit 1996 in Norwegen vor.
    Die Berliner Philharmioniker; © rbbKultur
    rbb

    - Zeitgeist - Karajan, der Schallplatten-Ingenieur (2/21)

    Keiner hat die Bedeutung von Schallplatten und CDs so scharfsichtig erkannt - und treffsicher für sich instrumentalisiert - wie Herbert von Karajan. Der Klangzauberer polierte im Studio kräftig nach. Und hat dabei zuweilen sogar zu viel an Schön- und Breitwandklang zum Standard erklärt.
    Feature; © rbbKultur

    - Draußen

    Die Autorin Marie von Kuck berichtet vom Leben wohnungsloser Familien in Berlin. 86 Menschen leben zurzeit im Familienhaus der Notunterkunft „Die Teupe“. Jeder Familie steht ein Zimmer zur Verfügung. Privatsphäre gibt es nicht. Was als Übergangslösung für wenige Wochen gedacht ist, wird für viele Betroffene zur Sackgasse.

    Gott und die Welt; © rbbKultur

    - Gebet hinter Gittern

    Ihr Leben ist ganz dem Gebet gewidmet, Tag und Nacht, rund um die Uhr. Von der Stadt, in der sie leben, bekommen sie wenig mit. Das Kloster verlassen die 14 Nonnen nur für Arztbesuche. Was reizt die Frauen daran, in so einer abgeschirmten Gemeinschaft Gott zu dienen und auf alles andere zu verzichten? Carmen Gräf hat sie durch die Gitterstäbe interviewt.

  • Hubert Nuss Trio © Ulf Drechsel
    Ulf Drechsel

    - Hubert Nuss Trio - A-Trane, 07.05.2019 - das komplette Konzert

    Dass der Jazzpianist Hubert Nuss auch einen klassischen Background hat, hört man vielen seiner Kompositionen deutlich an. Kritiker sprechen immer wieder von der „Schönheit“ seiner Musik und vergleichen die Klangfarben seiner Kompositionen mit denen von Olivier Messiaen. „Ein Akkord“, sagt Hubert Nuss, „ist mehr als die Summe seiner einzelnen Teile. Die Einzelheiten nimmst du nicht wahr, nur das Schillern der Farben“.

    Hubert Nuss Trio © Ulf Drechsel
    Ulf Drechsel

    - Hubert Nuss Trio - A-Trane, 07.05.2019

    Dass der Jazzpianist Hubert Nuss auch einen klassischen Background hat, hört man vielen seiner Kompositionen deutlich an. Kritiker sprechen immer wieder von der „Schönheit“ seiner Musik und vergleichen die Klangfarben seiner Kompositionen mit denen von Olivier Messiaen. „Ein Akkord“, sagt Hubert Nuss, „ist mehr als die Summe seiner einzelnen Teile. Die Einzelheiten nimmst du nicht wahr, nur das Schillern der Farben“.

    The Voice © rbb

    - Darmon Meader

    mit Lothar Jänichen
    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - Debatte: Allein, zusammen oder gar nicht? Ferien in Patchworkfamilien

    Trennungskinder müssen sich wohl oder übel arrangieren, wenn ihre geschiedenen Eltern sich wieder verheiraten, kurz: wenn eine Patchworkfamilie entsteht. Gerade die großen Ferien bergen für Scheidungsfamilien viel Konfliktpotential, wer fährt wann mit wem weg? Wie wichtig sind überhaupt noch die Kontakte zu den getrennt lebenden Eltern oder Großeltern? Dürfen Stiefeltern mitbestimmen? Ist es vielleicht sogar besser für Kinder, wenn Kontakte ganz abgebrochen werden?
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Am Montag startet eine neue Lesung auf rbbKultur: "Das Volk der Bäume"

    Für ihren viel diskutierten Welt-Bestseller "Ein wenig Leben" bekam die Schriftstellerin und Journalistin Hanya Yanagihara unzählige Preise. In ihrem Roman über „Das Volk der Bäume“ führt uns Hanya Yanagihara nicht nur in die Dschungelwelt Mikronesiens, sondern auch in den Abgrund menschlicher Sünden. rbbKultur-Literatur-Redakteur Frank Dietschreit stellt den Roman vor.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Live vom Aktionstag zur Eröffnung der James-Simon-Galerie

    Gestern wurde die James-Simon-Galerie festlich eröffnet - und heute ist das neue zentrale Empfangsgebäude der Museumsinsel zum ersten Mal für die Öffentlichkeit zugänglich. Den ganzen Tag über gibt es kostenlos Workshops, Musik und Architekturgespräche zur James-Simon-Galerie. Sigrid Hoff berichtet für rbb kultur live von dem Spektakel.
    rbbKultur am Vormittag; © rbb

    - Literatur und Update - Mit Fontane durch den Werbelliner Forst

    Die Belebung des Lokalen, die Poetisierung des Geschehenen - das war das Anliegen von Theodor Fontane, als er seine "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" schrieb. Was davon noch geblieben ist erforscht rbbKultur in der Reihe "Mit Fontane durch die Mark - Literatur & Update". Dieses Mal ist unsere Autorin Ulrike Jährling ins Biosphärenreservat Schorfheide gefahren.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Was passiert mit Clärchens Ballhaus?

    Eine Berliner Institution steht möglicherweise vor dem Aus: Dem beliebten Tanz-Lokal Clärchens Ballhaus wurde der Pachtvertrag gekündigt. Der neue Investor verspricht, dass es nach der Sanierung mit Clärchens Ballhaus weitergehen soll, die Pacht werde neu ausgeschrieben. Ob der Ort seinen Charme behält, bleibt aber unklar. Diesem Charme hat Marcus Groß in einer Bestandsaufnahme nachgespürt.
    Feature; © rbbKultur

    - Ein Geschenk des Himmels - Thea und Thao

    Eine alte Dame aus dem Rheinland, fühlt sich in ihrem großen Haus einsam. Sie sucht sich eine Mitbewohnerin. Eine junge Frau aus Südvietnam. Die beiden Frauen entdecken, dass es zwischen ihren Lebenswegen, trotz unterschiedlicher Kulturen, erstaunliche Berührungspunkte gibt. Die Geschichte einer tiefen Freundschaft und Beispiel eines vertrauensvollen Miteinanders. Von Wolfgang Bauernfeind. SFB 1994

    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Satirischer Wochenrückblick

    von Arno Orzessek
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Alfred-Ehrhardt-Stiftung:100 Jahre Bauhaus - Pädagogik wiederentdeckt

    Der Fotograf und Filmautor Alfred Ehrhardt und Fritz Schleifer gaben, was sie am Bauhaus gelernt hatten, später an der Landeskunstschule Hamburg weiter an ihre Schüler. Bis beide im April 1933 von den Nazis entlassen wurden. Lange dacht man, die Arbeiten seien vernichtet worden. Tatsächlich bewahrte Fritz Schleifer Schülerarbeiten auf, die jetzt in einer Ausstellung gezeigt werden.
    "Was ihr wollt" beim Seefestival Wustrau
    seefestival.com

    - Seefestival Wustrau, 'Was Ihr Wollt'

    Das Seefestival Wustrau stellt anlässlich des Fontanejahres und zum eigenen 15-jährigen Bestehen den Theaterkritiker Fontane in den Fokus der Open Air Saison. In der Verwechslungskomödie "Was ihr wollt" von William Shakespeare agiert dieser - gespielt von Otto Mellies - in der Figur des Narren. Oliver Kranz war bei der Premiere am Ruppiner See dabei.

    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Mit der Komponistin Sarah Nemtsov in der Akademie der Künste am Hanseatenweg

    Inspirierende Orte – davon gibt es in Berlin und Brandenburg ja etliche. In der Sommerreihe "Inspirierende Orte" zeigen Künstlerinnen und Künstler uns ihren ganz persönlichen inspirierenden Ort. Für die Komponistin Sarah Nemtsov ist das die Akademie der Künste am Hanseatenweg in Berlin-Tiergarten. Beate Stender hat sie bei einem Rundgang durch das denkmalgeschützte Gebäude im Hansaviertel begleitet.
  • Hörspiel; © rbbKultur

    - Heimliches Berlin

    Geld hat er nicht, aber Potenzial: der junge Bohemien Wendelin von Domrau. Mit seiner Geliebten will er nach Italien durchbrennen, auch wenn sie die Frau seines besten Freundes ist. Eine Dreiecksgeschichte aus der Berliner Dekadenz der 20er Jahre von einem, der sich bestens damit auskannte, der Jules aus Truffauts „Jules et Jim“: Franz Hessel.

    The Voice © rbb

    - Ray Charles

    Am Mikrofon: Susanne Papawassiliu
    Kulturtermin; © rbbKultur

    - Religion und Gesellschaft

    Mehr Jesus, weniger Gemeinde? +++ @janaglaubt - überzeugt das junge Menschen? +++ Wie digital ist die Kirche? +++ @theresaliebt - Pfarrerin Theresa Brückner

    rbbKultur: Alte Musik; © rbb
    rbb

    - Händels "Coronation Anthems"

    Anlässlich der Krönung des englischen Königs Georgs II. komponierte Händel 1727 vier groß besetzte Anthems, die der Huldigung Gottes und des Regenten identen. Prächtige Werke, die bis heute an ihrer Faszination nichts verloren haben.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Filmkritik: Apocalypse Now - Final Cut

    "Apocalypse Now" von Francis Ford Coppola aus dem Jahr 1979 ist einer der wichtigsten Antikriegsfilme und zeigt den Wahnsinn des Vietnamkriegs. Jetzt gibt es den so genannten Final Cut: Der Film wurde in 4K mit Dolby Atmos restauriert, unter der Aufsicht von Francis Ford Coppola persönlich. Unsere Filmkritikerin Simone Reber analysiert.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Der Netzebander Theatersommer

    Ein wahres Kulturwunder ereignete sich in den 90er Jahren im kleinen Dorf Netzeband in der Ostprignitz. Horst Wagenfeld sanierte die zum Abriss freigegebene Kirche, richtete gemeinsam mit seiner Frau in einem Bauernhof ein Hotel ein und versuchte, aus Netzeband einen Modellort zu machen. Den Theatersommer gibt es immer noch – seit nun 23 Jahren.
    Zu Gast; © rbbKultur

    - Andreas Hueck, Gründer des Theaters Poetenpack

    Mit einer neuen Inszenierung von "Romeo und Julia" begeht das Potsdamer Theater Poetenpack seinen 20. Geburtstag. Regisseur des Stücks sowie Gründer und künstlerischer Leiter des freien Theaters ist Andreas Hueck. Wie schafft man es, in der freien Szene ein Theater erfolgreich über Wasser zu halten?
    Lesung; © rbbKultur

    - Benedict Wells: Die Wahrheit über das Lügen

    Das Franchise (04/04) gelesen von Robert Stadlober
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Sandrine Piau: "Si J'ai Aime"

    Eine CD-Kritik von Matthias Käther
    rbbKultur am Vormittag; © rbb

    - Der "Schüsseldienst" - Lunch auf hohem Niveau in Berlin-Schöneberg

    Gehobene Lunch-Kultur ist in Berlin noch nicht sehr ausgeprägt. Felix Mielke, ehemals Koch im renommierten Restaurant "Le Faubourg", will das ändern. Er hat in Berlin-Schöneberg ein Mittagsbistro eröffnet, das feine Küche aufs Essen aus einer Schüssel konzentriert. Unser Restaurantkritiker Thomas Platt hat diesen "Schüsseldienst" ausprobiert.
    Wissen; © rbbKultur

    - Der NSU-Prozess. Das Protokoll

    Vor einem Jahr endete der Prozess um die Morde des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU). Ein offizielles Protokoll gab es nicht. Aber vier JournlistInnen haben die Verhandlung mitverfolgt. Ihre Beobachtungen erscheinen jetzt bei der Bundeszentrale für politische Bildung. Heute werden sie in Berlin vorgestellt und in Auszügen gelesen.

    Lesestoff; © rbbKultur

    - Jörg Fauser: "Das Schlangenmaul"

    Heinz Harder, ein abgebrannter Illustriertenschreiber, schaltet auf der Suche nach einem neuen Job eine Anzeige: "Bergungsexperte für außergewöhnliche Fälle". Tatsächlich meldet sich eine erste Klientin - ihre Tochter Miriam ist verschwunden. Seine Ermittlungen führen Harder nach West-Berlin, ins Bordell- und Zockermilieu. Frank Dietschreit stellt die Neuerscheinung des erstmals 1985 veröffentlichten Buches vor.

    James-Simon-Galerie © Privat
    Privat

    - Wer war James Simon?

    Mit der James-Simon-Galerie wird heute nicht nur das neue Eingangsgebäude der Berliner Museuminsel feierlich eröffnet. Damit rückt auch der Name eines Mannes wieder ins öffentliche Bewusstsein, der der größte Mäzen in der Geschichte der Berliner Museen ist. Im Nationalsozialismus wurde die Erinnerung an den jüdischen Unternehmer James Simon systematisch ausgelöscht. Wir sprechen mit seinem Biographen Olaf Matthes.
    Frühkritik; © rbbKultur

    - Frühkritik: Open-Spaces-Sommerfestival in den Uferstudios

    Gestern ist das Performanceprogramm "OPEN SPACES / Sommertanz" in der Tanzfabrik Wedding gestartet. Zur Eröffnung war auch die Premiere von "Esprit" zu sehen, erarbeitet vom jüngsten Kollektiv Berlins: "Suddenly". Die nahmen sich die schöne, stromlinienförmige Welt der Shopping Malls vor - Frank Schmid hat den Eröffnungsabend in den Uferstudios besucht.

    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Religion als Bedrohung?

    Rund die Hälfte aller Bundesbürger sieht im Islam eine Bedrohung. Das ist das Ergebnis des "Religionsmonitors" der Bertelsmann Stiftung. Demzufolge sind die Deutschen mehrheitlich zwar offen gegenüber anderen Weltanschauungen, nehmen aber den Islam nicht als Religion, sondern als politische Ideologie wahr. Ulrike Bieritz kommentiert.
    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Marten Sand, Regisseur

    Dass es in Wustrau im Ruppiner Land seit 15 Jahren ein Theaterfestival gibt, ist Marten Sand zu verdanken. Der Regisseur und Schauspieler hat neben dem Schloss des Preußengenerals von Zieten eine Seebühne errichten lassen, auf der von Zeit zu Zeit große Musicals gespielt werden. In diesem Jahr steht das Festival in Wustrau aber ganz im Zeichen des Theaters. Heute hat die Komödie "Was ihr wollt" Premiere, inszeniert von Marten Sand. Oliver Kranz hat ihn in Wustrau getroffen.
  • Perspektiven; © rbbKultur

    - Berühren und Begreifen - ein hautnaher Abend

    Können Computer fühlen? Und kann man begreifen ohne Hautkontakt? In der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften diskutierten am 19. Februar 2019 Elisabeth André, Gabriele Brandstetter, Reiner Delgado und Martin Grunwald. Moderation: Volkart Wildermuth. Hans Hatt, Präsident der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften, führte in das Thema ein:

    Musik; © rbbKultur

    - Worldwide Summer Breeze

    mit Peter Rixen
    The Voice © rbb

    - Y'akoto

    mit Ortrun Schütz
    Lino Ventura
    imago images / Prod.DB

    - Vom Catcher zum Filmstar

    Er war Zeitungsverkäufer, Portier, Catcher und wurde einer der populärsten Darsteller im europäischen Kino: Lino Ventura. Seine Charaktere gaben sich schroff und mürrisch – und doch weckten sie immer eine große Zuneigung zu dem Mann, der sie verkörperte.

    Zum 100. Geburtstag Lino Venturas blickt Gerhard Midding auf die einzigartige Karriere des Schauspielers.

    Schalom © rbb

    - Jüdisches Leben heute

    Juden von Kaifeng (China)/Beten im KZ
    Musik; © rbbKultur

    - Schäferstündchen

    Musik über idyllische Hirtenwelten
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Die Nationalgalerien Barberini Corsini in Rom

    Es war Papst Urban VIII., geborener Barberini, der im 17. Jahrhundert Rom zum Zentrum des Barock machte. Ein Stil, der sich bald in ganz Europa ausbreitete. Das Potsdamer Museum Barberini zeichnet jetzt die Wege des Barock nach - mit über 50 Leihgaben der römischen Nationalgalerien Barberini Corsini. Eine Ausstellungskritik von Silke Hennig.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Podcast-Festival "Auf die Ohren"

    „Auf die Ohren" - so heißt es nun schon zum zweiten Mal. Denn es darf hingehorcht werden: Das Festival für Podcast findet wieder statt, diesmal auf der Insel Lindwerder an der Havel. Dabei hört man in Gemeinschaft den Podcast-Machern zu. Und erlebt noch mehr. Was genau, das erfahren wir von Paulina Jähnig, einer der Festivalleiterinnen.
    Felix Moeller © Gregor Baron
    Gregor Baron

    - Felix Moeller, Regisseur

    Felix Moeller ist Historiker, Autor und Produzent von Dokumentarfilmen. In seinem viel gelobten Kinofilm „Sympathisanten. Unser deutscher Herbst“ geht es um die RAF-Zeit, die er selbst als Kind erlebt hat. Hier spricht er mit Protagonisten der 70er Jahre: Volker Schlöndorff, Christof Wackernagel, Marius Müller-Westernhagen und immer wieder mit Margarethe von Trotta, seiner Mutter.

    Lesung; © rbbKultur

    - Benedict Wells: Die Wahrheit über das Lügen

    Das Franchise (03/04) gelesen von Robert Stadlober
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Benedikt Kristjánsson

    Eine CD-Kritik von Claus Fischer
    rbbKultur am Vormittag; © rbb

    - Selektion - Kunst zum Prinzip der Auslese

    Zum zehnten Mal kuratieren Studierende der Humboldt Universität zu Berlin Kunst zu einem Wissenschaftsthema. Diesmal: Auslese. Wie das Prinzip des Evolutionsforschers Darwin die KünstlerInnen beeinflusst, erklärt Alina Topf von der "Kleinen Humboldt Galerie".
    Wissen; © rbbKultur

    - "Lehr-Maschinen. Forschungslandschaft"

    Auf dem Campus Dahlem der Freien Universität Berlin gibt es viele kleine Gebäude. Die werden den Ansprüchen an Zusammenarbeit heute kaum gerecht. Ob sich diese "Lehr-Maschine" in eine Forschungslandschaft verwandelt hat, ist heute Abend Thema in der Vorlesungsreihe "Bauen für die Wissenschaft".

    Wiebkes wilder Garten (5): Urlaub © Sarah Eick
    rbbKultur

    - Wiebkes wilder Garten (5) Urlaub

    Wiebke Nieland vermisst ihren Garten. Das fühlt sich an wie Liebeskummer. Denn sie kann nur an eines denken: dass die Pflaumen und Mirabellen nun reif sind und geerntet werden müssen. Zum Glück hat die Redakteurin ihre Mitgärtnerinnen, die ihr hoch und heilig versprochen haben, sie mit Mirabellenmarmelade zu versorgen. Verreisen Sie zur Erntezeit? Schreiben Sie uns an garten@rbbkultur.de.
    Wiebkes wilder Garten (3): Wässern © Sarah Eick
    rbbKultur

    - Wiebkes wilder Garten (4) Wasser

    Wiebke Nieland hat mitten in Berlin-Kreuzberg einen wilden Garten übernommen - und hat diesen Sommer vor allem eines darin zu tun: sie gießt und gießt und gießt. Aber nicht nur Pflanzen und Bäume brauchen Wasser. Sondern auch die Vögel.

    Lesestoff; © rbbKultur

    - Ines Geipel: "Umkämpfte Zone. Mein Bruder, der Osten und der Hass"

    Seit 2015 haben sich die politischen Koordinaten Deutschlands stark verändert – insbesondere im Osten der Republik. Was hat die breite Zustimmung zu Pegida, AfD und rechtsextremem Gedankengut möglich gemacht? Ines Geipel macht sich innerhalb ihrer Familie sowie der des DDR-Staates auf die Suche nach Antworten. Verdrängtes und Verleugnetes in der Familie korrespondiert mit dem kollektiven Gedächtnisverlust. Jörg Magenau über "Umkämpfte Zone":

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Flüchtlingsforschung besser bündeln!

    Es wird viel über Flüchtlinge und Flucht geforscht. Wenig Ergebnisse werden aber von der Politik aufgegriffen oder umgesetzt. Unser Bildungsexperte Armin Himmelrath sieht gewisse Parallelen zu anderen Themenfeldern wie der Pisa-Forschung oder dem Umweltschutz. Woran liegt das? Ein Gespräch mit Armin Himmelrath.
    Clärchens Ballhaus in Berlin © ens Kalaene/dpa-Zentralbild
    ens Kalaene/dpa-Zentralbild

    - 100 Jahre Clärchens Ballhaus - Tanzen und Zeitreisen

    Das Berliner Tanzlokal "Clärchens Ballhaus" in der Auguststraße in Mitte steht möglicherweise vor dem Aus. Vor einem halben Jahr hatte ein neuer Eigentümer die Immobilie in Mitte erworben. Das Ballhaus ist eines der letzten in Berlin. Zum 100. Geburtstag von Clärchens Ballhaus 2013 ging Irène Bluche der Frage nach: Wer war Clärchen?
     

    Frühkritik; © rbbKultur

    - Bode-Museum eröffnet James-Simon-Kabinett

    Im Bode-Museum wird ein Raum mit Werken der Renaissance in seiner Gestaltung so rekonstruiert, wie er bei der Eröffnung des Museums 1904 ursprünglich ausgesehen hat. Im sogenannten James-Simon-Kabinett werden ab dem 12. Juli Werke aus der Privatsammlung dieses größten Gönners der Geschichte der Berliner Museen gezeigt.

    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Kein Besucherzuwachs durch freien Eintritt in Museen

    Laut einer noch unveröffentlichten Studie des Instituts für Museumsforschung sorgt kostenloser Eintritt in Museen in Deutschland nur kurzfristig für einen Anstieg der Besucherzahlen. Aber ist das das einzige Ziel, wenn etwa - wie geplant - der Berliner Senat und die Stiftung Preußischer Kulturbesitz ab kommendem Jahr Gratis-Sonntage einführen? Nikolaus Bernau kommentiert.
    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Kulturorte in Brandenburg: Familiensingwoche in Dahme

    Auf rbbKultur wollen wir in diesem Sommer besondere Kulturorte im Brandenburger Land vorstellen - zum Beispiel die im Süden gelegende Stadt Dahme. Hier wird in jedem Sommer und zum Jahreswechsel eine sogenannte Familiensingwoche organisiert. Judith Kochendörfer war als Kind schon mal dabei und hat sich für uns noch einmal aufgemacht, zur traditionellen Familiensingwoche in Dahme.
  • Masaya, Nicaragua, the cradle of the revolt against Ortega
    imago images / Agencia EFE

    - Nicaragua - Die verratene Revolution

    Vor 40 Jahren, am 19. Juli 1979, endete in Nicaragua die Diktatur Anastasio Somozas. Die Macht übernahm die "Sandinistische Befreiungsfront". Unter der Führung Daniel Ortegas wollte sie für soziale Gerechtigkeit sorgen. Doch die nächste Wahl verloren die Sandinisten bereits wieder. Nach einigen Wahlniederlagen und einer Amtszeit in den 1980er Jahren, wurde Ortega 2006 wieder zum Staatspräsidenten gewählt und hält sich seitdem im Amt. Er führt das Land mit autokratischer Strenge. Zehntausende sind ins Ausland emigriert oder untergetaucht. Autorin Ursula Voss berichtet aus einem traumatisierten Land, in dem 2019 wieder die Angst herrscht.

    rbbKultur: Alte Musik; © rbb
    rbb

    - Der Viersprachendruck von Orlando di Lasso

    Der Münchner Hofkapellmeister Orlando di Lasso war eine der schillerndsten Musikerpersönlichkeiten des 16. Jahrhunderts. Um seine Ausnahmestellung noch zu verdeutlichen, veröffentlichte er 1573 einen Druck mit Vokalwerken in vier verschiedenen Sprachen. In der Sammlung befinden sich Motetten in lateinischer Sprache, italienische Madrigale, französische Chansons und deutschsprachige Lieder. Diese enorme Stilvielfalt machte ihm kein Zeitgenosse nach.
    The Voice © rbb

    - Susannah McCorkle

    Am Mikrofon: Susanne Papawassiliu
    Kulturtermin; © rbbKultur

    - Mokka oder Ingwertee - "Gastarbeiter-Türken" und türkische Brain-Drainer

    Sie sprechen türkisch - auch untereinander, aber oft erschöpfen sich damit schon die Gemeinsamkeiten. Denn zwischen den gut ausgebildeten Neu-Ankömmlingen aus Istanbul und Ankara und der seit mehr als 50 Jahren hier lebenden "Gastarbeiter-Generation" gibt es wenig zu besprechen. Ceyda Nurtsch hat beide Seiten zum Sprechen gebracht. Wenigstens übereinander.

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Filmkritik: "Yesterday" von Danny Boyle

    "Was wäre, wenn?" - Diese Frage ist eine beliebte Grundlage vieler Bücher und Filme. Besonders pfiffig ist die Grundannahme des Films "Yesterday" von Danny Boyle: Was wäre wenn niemand, also wirklich NIEMAND, die Lieder der Beatles kennen würde? Ob das eine vergnügliche Aussicht ist, weiß Anke Sterneborg.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Ist sie nun gut geworden - die James-Simon-Galerie?

    Die Kosten verdoppelten sich, die Kritik wurde lauter, aber nun wird sie endlich eröffnet: Die James-Simon-Galerie, also der neue Empfangsbereich der Museumsinsel. Eröffnet wird die Empfangsgalerie am Wochenende, unser Architekturkritiker Nikolaus Bernau hat sie schon gesehen.
    Susanne Stürmer © Gregor Baron
    Gregor Baron

    - Susanne Stürmer, Präsidentin der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf

    Susanne Stürmer bleibt für eine weitere Amtszeit Präsidentin der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf. Zu Gast auf rbbKultur berichtet sie, was sie in den nächsten Jahren vorhat und wie sie die Zukunft des deutschen Films sieht.

    Lesung; © rbbKultur

    - Benedict Wells: Die Wahrheit über das Lügen

    Das Franchise (02/04) gelesen von Robert Stadlober
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - 150 Jahre Wiener Staatsoper

    Eine CD-Kritik von Kai Luehrs-Kaiser
    Wissen; © rbbKultur

    - Die Munition und die Brände in der Lieberoser Heide

    Die Lieberoser Heide kommt nicht zur Ruhe. Nun brennen dort zwei Moore. Ausgerechnet in der sogenannten roten Zone, wo der Boden durch Munitionsrückstände belastet ist. Wie groß das Gebiet ist und welche Art von Munition die Lage besonders gefährlich macht, besprechen wir mit Dr. Andreas Meißner von der Stiftung Naturlandschaften Brandenburg.

    Lesestoff; © rbbKultur

    - Musik der USA. Kultur- und musikgeschichtliche Streifzüge

    Mit dem Werk "Musik der USA" unternehmen Wolfgang Rathert und Berndt Ostendorf den Versuch, die vielfältigen Ursprünge und Entwicklungsstränge der amerikanischen Musikgeschichte zu bündeln und einem breiten Lesepublikum zugänglich zu machen. Die vier Kapitel des Buches sind als Streifzüge anzusehen: Spielarten des Populären, Kulturelle Vernetzungen, Autonomiebestrebungen in der nordamerikanischen Musikgeschichte und das 20. Jahrhundert schließlich als das "amerikanische Jahrhundert." Andreas Göbel stellt das umfangreiche Buch vor.

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - 'Echos des Südatlantiks' im Haus der Kulturen der Welt

    Im Rahmen des alljährlichen Festivals "Wassermusik" findet heute und morgen eine Konferenz im Berliner Haus der Kulturen der Welt statt, die zusammen mit dem Goethe-Institut organisiert wurde. "Echos des Südatlantiks" heißt sie und fragt nach der Zukunft der südatlantischen Beziehungen zwischen Afrika, Südamerika und Europa. Frank Rawel spricht mit Katharina Ruckteschell vom Goethe-Institut London.
    Frühkritik; © rbbKultur

    - Solistenensemble Kaleidoskop: 'Nobodaddy is perfect'

    Im Eroberer Trojas, Odysseus erkannte die Aufklärung den ersten modernen europäischen Menschen. Im Musiktheater "Nobodaddy is perfect" spürt das Solistenensemble "Kaleidoskop" auf einer Reise am ehemaligen Verlauf der Berliner Mauer heutigen Spuren seiner Irrwege nach. Das entstandene Video- und Tonmaterial dient als Grundlage und Hintergrund für Repetitionen, Spiegelungen und Überschreibungen von Bachs "Kunst der Fuge" und Schuberts "Erlkönig". Kai Luehrs-Kaiser über die Premiere im Radialsystem.

    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Eine Bankrotterklärung

    Vielleicht haben Sie die Werbung auch im Programm des rbb gehört: Berlin sucht Quereinsteiger in den Lehrerberuf - und zwar sofort. Die Frist für Bewerbungen wurde gerade noch mal verlängert. Was sagt das über die Weitsicht der Politik und den Stellenwert des Lehrerberufs aus? Jörg Magenau kommentiert.
    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Pieter Kohnstam: erinnert an Anne Frank

    Vor vier Wochen, am 12. Juni 2019, wurde in Amsterdam aber auch im Anne-Frank-Zentrum in Berlin der 90. Geburtstag der berühmten Tagebuchschreiberin gewürdigt. Aus diesem Anlass war ein Zeitzeuge in Berlin zu Besuch, der Anne Frank persönlich gekannt hat: Pieter Kohnstam. Er konnte mit seiner Familie den Nazis entkommen und überlebte den Holocaust. Sigrid Hoff mit einem Porträt.
  • Märkische Wandlungen; © rbbKultur

    - Klänge hinter Mauern: Musikprojekt Potsdamer Gedenkstätte Lindenstraße

    In der Potsdamer Gedenkstätte Lindenstraße saßen Häftlinge der sowjetischen Besatzer und der Staatssicherheit der DDR. Zeitzeugen erinnern sich an die Klänge, die Musik, die sie hinter den Mauern gehört haben. Komponisten sind aufgerufen, die Erinnerungen in Musikstücken zu bewahren. Sie werden im ehemaligen Gefängnis uraufgeführt. Eine Sendung von Bernd Dreiocker.

    Angélique Kidjo © dpa/chromorange
    dpa/chromorange

    - Kraftpaket aus Benin: Angélique Kidjo

    Die Sängerin Angélique Kidjo verfügt nicht nur über eine bemerkenswert kraftvolle Stimme. In zahlreichen Projekten erkundet sie die Verbindungsstränge zwischen ihren westafrikanischen Wurzeln und der afrikanischen Diaspora in den Musikkulturen Amerikas - zuletzt in ihrem Tribut an die kubanische Salsa-Queen Celia Cruz.

    Klassik-Werkstatt; © rbbKultur

    - Die Streichquartette op. 3 von Heinrich Anton Hoffmann

    Hoffmann hatte bereits eine beachtliche Karriere als Virtuose auf der Geige vorzuweisen, als er auch zu komponieren begann. Die Streichquartette des Beethoven-Zeitgenossen zeugen von großer Experimentierlust und weisen sogar frühromantische Elemente auf.

    Am Mikrofon: Clemens Goldberg

    Juliette Greco , Abschiedstournee 2015
    dpa / Boris Roessler

    - Juliette Gréco

    mit Ortrun Schütz
    Kulturtermin; © rbbKultur

    - Battle of the Sexes - Frauen im Rap

    Rap ist schon länger nicht mehr allein Männersache. Zwar stürmen Gewaltverherrlicher mit leicht bekleideten Tänzerinnen im Background immer noch die Charts. Aber es gibt sie, die erfolgreichen Rapperinnen wie „Sookee“ oder "Quing of Berlin“. Doch die Netzwerke in der Musikbranche sind weitgehend männlich. Für Rapperinnen ist es immer noch schwer, ein Label oder eine Bühne zu finden. Vera Block spricht mit Musikerinnen über Nischen, Quoten, Charts und Selbstbehauptung.

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Besondere Galerien: Das EWE Kunstparkhaus Strausberg

    "TERRA NULLUS" - auf Deutsch: "niemandes Land": Die Künstlerin Carola Czempik hat diesen Titel für ihre Ausstellung im "EWE - Kunstparkhaus" in Strausberg gewählt. Diesen ungewöhnlichen und zugleich begehrten Ausstellungsort zwischen Büros und einem Parkhaus stellt Michaela Gericke vor.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Jugend, Protest und Spionage in Werder (Havel)

    „Spionage“ lautete Anfang der 1950er Jahre der Vorwurf, weswegen Jugendliche in Werder (Havel) von einem Sowjetischen Militärtribunal zum Tode verurteilt wurden. Eine Ausstellung der Potsdamer Gedenkstätte Lindenstraße widmet sich jetzt diesen Jugendlichen aus Werder (Havel). Kuratorin Amélie zu Eulenburg ist zu Gast.
    Zu Gast; © rbbKultur

    - Dorothea Nold, Künstlerin

    Ausgerechnet die Prinzessinnengärten oder das Kunstquartier Bethanien in Kreuzberg sollen anscheinend schwinden, damit riesige Gebäudekomplexe entstehen. Groteske Gebäude irgendwo zwischen Hundertwasser, Raumschiff und Villa Kunterbunt sollen gebaut werden – glaubt man den dort aufgestellten Bauschildern. Doch die Schilder sind Fake. Die Bauvorhaben hat sich die Künstlerin Dorothea Nold ausgedacht.
    Lesung; © rbbKultur

    - Benedict Wells: Die Wahrheit über das Lügen

    Das Franchise (01/04) gelesen von Robert Stadlober
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Josef Mysliveček: "Adamo & Eva"

    Eine CD-Kritik von Matthias Käther
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Lukas Bärfuß ist Georg-Büchner-Preisträger 2019

    Lukas Bärfuß, Jahrgang 1971, bekommt den Georg-Büchner-Preis 2019. Der Schweizer schreibt Prosa, Essays und vor allem Theaterstücke. In ihrer Begründung lobt die Jury seine "psychologische Sensibilität" und den "Willen zur Wahrhaftigkeit" - und sein Bewusstsein für politische Fragen unserer Zeit. Über seine literarischen Verdienste sprechen wir mit Nadine Kreuzahler.
    rbbKultur am Vormittag; © rbb

    - Interiors to Being - Stadtspaziergänge mit KünstlerInnen

    Auch die Kunst-Szene Berlins bekommt die Gentrifizierung zu spüren. Atelier-Raum wird knapp. Aber es gibt ihn auch umsonst, nämlich im öffentlichen Raum. Überall in der Stadt zeigen KünstlerInnen, wie sie mit Raum umgehen - in der Veranstaltungsreihe “Interiors to Being”. Sie laden den ganzen Juli hindurch ein, die Stadt neu zu sehen. Valerie von Kittlitz hat sie begleitet.
    Wissen; © rbbKultur

    - Mikrometeorite - SammlerInnen gesucht!

    Täglich gehen winzige Meteorite auf uns nieder. Sie sind nur zwei bis drei Millimeter groß, bergen aber Informationen über Materie im Weltall - und damit über unsere Galaxis. In einem Citizen Science Projekt ruft das Museum für Naturkunde zum Mit-Untersuchen des "Sternenstaubs" auf. Ansgar Greshake, Kustos der Meteoritensammlung im Museum, erklärt, wie das Projekt funktioniert.

    Lesestoff; © rbbKultur

    - Klimaschutz-Reden von Greta Thunberg: "Ich will, dass ihr in Panik geratet!"

    Ob vor dem schwedischen Parlament, bei der Weltklimakonferenz in Kattowitz oder beim Weltwirtschaftsforum in Davos - sie fordert die radikale Klimapolitik-Wende: Greta Thunberg. Ihre gesammelten Reden sind nun erschienen und dokumentieren auch Thunbergs Aufruf zum weltweiten Schulstreik für das Klima. - Diesen Reden-Band stellt Steffen Jacobs vor.

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Warum die Litfaßsäule für Berlin so wichtig ist

    Ernst Theodor Amandus Litfaß - der Erfinder, der nach ihm benannten Werbeplakat- und Anschlag-Säule würde sich vielleicht freuen: 24 der noch bestehenden von über 2500 Berliner Exemplaren kommen nun unter Denkmalschutz. - Warum sie Denkmalwert haben und keine technisch-analoge Randnotiz der (Stadt)Geschichte sind?, Nikolaus Bernau erklärt´s.
    Frühkritik; © rbbKultur

    - Filmkritik: Kursk

    Thomas Vinterberg Film rekonstruiert die Katastrophe, die sich an Bord des russischen Atom-U-Bootes K-141 Kursk ereignete, im Jahr 2000. Und er erzählt von denen, die in der Tiefe zunächsten überlebten, von verschleppter Bergung, Vertuschung und ausgeschlagener Hilfe - aus Spionage-Angst. "Kursk". - Carsten Beyer hat das Drama bereits gesehen .

    Wiebkes wilder Garten (2): Hochbeet © Sarah Eick
    rbbKultur

    - Wiebkes wilder Garten (3) Hochbeet

    Wiebke Nieland hat mitten in Berlin-Kreuzberg einen wilden Garten übernommen. In dieser Gartenkolumne geht es um die Frage, mit was man ein Hochbeet befüllt und für welche Pflanzen es sich besonders gut eignet. Schreiben Sie uns gern, wenn Sie Garten-Tipps für uns haben: garten@rbbkultur.de. Wir freuen uns auf Ihre Post!

    Wiebkes wilder Garten (4): Zu Gast © Sarah Eick
    rbbKultur

    - Wiebkes wilder Garten (2) Kompost

    Unsere Kollegin Wiebke Nieland ist neuerdings unter die Gärtner gegangen. Mitten in Berlin-Kreuzberg hat sie einen wilden Garten übernommen, in dem sie nun zwei Komposthaufen aufgestellt hat. Wenn Sie einen Garten-Tipp für uns haben, schreiben Sie uns gern an garten@rbbkultur.de.
    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Stahlrohrstuhl 3101 - im Museum für Alltagskultur der DDR in Eisenhüttenstadt

    In unserer Reihe möchten wir ein Ausstellungsstück, das Besuchern nicht auf den ersten Blick auffällt, herausheben. - Die gleiche Aufgabe hat sich das Museum für Alltagskultur der DDR in Eisenhüttenstadt gesetzt und machte einen eher unauffälligen Stuhl zum Herzstück der Sonderausstellung "Bauhaus-Moderne in der DDR".

Lesung

RSS-Feed
  • Lesung; © rbbKultur

    Hanya Yanagihra: Das Volk der Bäume (02/38)

    Gelesen von Gunter Schoß und Matthias Bundschuh

  • Lesung; © rbbKultur

    Hanya Yanagihra: Das Volk der Bäume (01/38)

    Gelesen von Gunter Schoß und Matthias Bundschuh

  • Lesung; © rbbKultur

    Benedict Wells: Die Wahrheit über das Lügen

    Das Franchise (04/04) gelesen von Robert Stadlober
  • Lesung; © rbbKultur

    Benedict Wells: Die Wahrheit über das Lügen

    Das Franchise (03/04) gelesen von Robert Stadlober
  • Lesung; © rbbKultur

    Benedict Wells: Die Wahrheit über das Lügen

    Das Franchise (02/04) gelesen von Robert Stadlober
  • Lesung; © rbbKultur

    Benedict Wells: Die Wahrheit über das Lügen

    Das Franchise (01/04) gelesen von Robert Stadlober
  • Lesung; © rbbKultur

    LESUNG 

    Siri Hustvedt: Damals (34/34)

    gelesen von Iris Berben

Abend- und Wochenend-Programm | A-Z

  • Das Gespräch | So 19:04

  • Feature | Mi 22:04 | Sa 09:04 | So 14:04

  • Gott und die Welt | So 09:04

  • Hörspiel | Fr 22:04 | So 14:04

  • Kulturtermin | Mo-Sa 19:04

  • Märkische Wandlungen | Di 22:04

  • Perspektiven | Do 22:04

  • Zeitpunkte | Sa 17:04 | So 17:04

Podcasts

Podcasts © rbb

Podcasts

Spannende Hörspiele, interessante Gespräche, aktuelle Kritiken, Buchempfehlungen und Wissenswertes - all dies und noch mehr können Sie hier herunterladen oder abonnieren. Hören Sie unsere Kultur-Podcasts, wann immer Sie wollen.

ARD AUDIOTHEK