Die vergangenen 7 Tage

  • Hörspiel; © rbbKultur

    - Begehren

    In Sachen Sexualität ist jeder auf seine Weise Experte. In diesem Sinne lässt die Autorin Gesine Schmidt Menschen zwischen 26 und 75 Jahren, verschiedenen Geschlechts und unterschiedlicher sexueller Präferenz von ihren Erfahrungen mit der Liebe erzählen: von Ängsten, Langzeitaffären, Fantasien und Beziehungshopping.

    The Voice © rbb

    - Jill Barber

    mit Lothar Jänichen
    Kulturtermin; © rbbKultur

    - Religion und Gesellschaft

    Der Mond in den Weltreligionen und im Kirchenlied Lebt Gott im All?
    Das Wort zum Sabbat © rbb

    - Das Wort zum Sabbat

    Das Wort zum Sabbat mit Rabbiner Joel Berger, Stuttgart. Moderation: Matthias Schirmer
    rbbKultur: Alte Musik; © rbb
    rbb

    - Haydn in England

    Nach 30 Jahren als Kapellmeister in der Provinz des burgenländischen Eisenstadt ging es für Joseph Haydn erstmals hinaus in die weite Welt: Der Komponist reiste nach London, um dort eine eigene Konzertreihe zu gestalten. Der Erfolg dieses und wenig später eines zweiten England-Aufenthaltes war für Haydn enorm: Er wurde für seine Werke – vor allem die Sinfonien und Streichquartette – gefeiert, lernte bedeutende Musikerkollegen kennen und verdiente ordentlich.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Berliner Unis sind Elite - Was bedeutet das?

    Die drei großen Universitäten Berlins und die Charité sind unter den Siegern beim bundesweiten Wettbewerb um die Exzellenz-Fördergelder. Heute sind die Entscheidungen gefallen. Was bedeutet das für die Berliner Unis? Darüber sprechen wir mit Christian Füller.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Opern-Performance "School of Harms" in der Klosterruine

    Wie verändert sich unsere Welt durch den Klimawandel? Wer wird aussterben? Die Performance-Reihe "Cruising the End Times" in der Klosterruine in Berlin-Mitte geht spielerisch mit der Apokalypse um. Die Opern-Performance „School of Harms“ ist der Auftakt der Reihe.
    Zu Gast; © rbbKultur

    - Ireen Sheer, Schlagersängerin

    Ireen Sheer ist im Genre des Schlagers eine Legende und seit fast 40 Jahren im Geschäft. Die Feature-Serie "Nochmal Nr. 1" über Ireen Sheer gibt es als Podcast und ab morgen auch immer samstags auf rbbKultur. Im Gespräch erzählt Ireen Sheer, wie die Serie zustande kam.
    Lesung; © rbbKultur

    - Hanya Yanagihra: Das Volk der Bäume (05/38)

    Gelesen von Gunter Schoß und Matthias Bundschuh

    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Marie Luise Werneburg: "Diaphenia"

    Eine CD-Kritik von Claus Fischer
    rbbKultur am Vormittag; © rbb

    - Restaurantkritik: "einsunternull" in Berlin-Mitte

    Die zeitgenössische Küche macht es ihren Liebhabern nicht immer leicht. Bisweilen kann der Gast sogar den Eindruck gewinnen, dass er in ein Seminar statt in ein Restaurant geraten ist. Eine Ausnahme ist da das Berliner Sternerestaurant "einsunternull". Unser Restaurantkritiker Thomas Platt hat dort das 7-Gänge-Menü des Spitzenkochs Silvio Pfeufer gekostet.
    Wissen; © rbbKultur

    - Mond "in echt" im Museum für Naturkunde Berlin

    Im Berliner Museum für Naturkunde wird es ab Samstag möglich sein, ein echtes Stück Mond zu betrachten - eine Leihgabe aus Houston, Texas. Dort hat es Tanja Mohr-Westheide diese Woche selbst abgeholt. Sie ist Impaktforscherin und berichtet, was es mit diesem Stück auf sich hat und welche Bedeutung die Apollo Mondmissionen heute noch für die Wissenschaft hat.

    Lesestoff; © rbbKultur

    - Barbara Pym: Vortreffliche Frauen

    London in den späten 40er-Jahren: Hier gilt eine ledige Frau über dreißig als alte Jungfer. Mildred Lathbury ist eine solche Frau: sie arbeitet für eine Hilfsorganisation und engagiert sich in der Kirchengemeinde. Ihr Leben verläuft unspektakulär, bis neue Nachbarn Mildreds Leben auf den Kopf stellen und sie ihre eigenen Bedürfnisse entdeckt. Katharina Döbler stellt den ursprünglich 1952 erschienen Sittenroman vor.

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Das Kino auf dem Weg zum Mond

    50 Jahre ist es her, dass Neil Armstrong am 21. Juli 1969 um 3:56 Uhr deutscher Zeit seinen berühmten "kleinen Schritt" machte, der ein so großer für die Menschheit war. Mit der Mondlandung von Apollo 11 ging ein Traum in Erfüllung, den das Kino seit seinen Anfängen in unzähligen Variationen durchgespielt und noch immer nicht ausgeträumt hat. Rüdiger Suchsland erzählt eine kleine Geschichte der Mondfahrt im Film.
    Jess Curtis: (in)Visible; © Robbie Sweeny
    Robbie Sweeny

    - Jess Curtis: (in)Visible

    Wie erlebt man Tanz, wenn man nicht sehen kann? Jess Curtis ist der Frage nachgegangen und hat eine Performance für ein visuell eingeschränktes Publikum erarbeitet: "(in)Visible" wird von sechs blinden, seheingeschränkten und sehenden, körperbasierten Tänzer*innen performt, die sich durch tanzen, wispern und fühlen einen Weg in die Wahrnehmung des Publikums bahnen. Frank Schmid berichtet.
    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Phänomen Flugscham

    Gestern hat in Berlin das Klimakabinett getagt und über verschiedene Möglichkeiten der CO2-Bepreisung beraten. Umweltministerin Svenja Schulze hatte im Vorfeld gefordert, Flugreisen teurer zu machen. Dass Fliegen der Umwelt schadet, ist kein Geheimnis. Der Verzicht darauf fällt allerdings schwer. Vielleicht ändert sich das, wenn sich das Phänomen "Flugscham" verbreitet. Jörg Magenau hat sich Gedanken gemacht.
    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Bücher & Co. im Oderbruch

    Wer noch einen besonderen Ort in der Nähe entdecken will, an dem Kultur und Genuss einhergehen, kann mit unserer Sommerserie "Kulturorte in Brandenburg" fündig werden: mit der Bahn und dem Rad geht es heute von Letschin aus ein paar Kilometer Alleenstrecken entlang bis Groß Neuendorf. Das Reiseziel heißt "Bücher & Co" im Oderbruch, Michaela Gericke stellt es vor.
  • Perspektiven; © rbbKultur

    - Weggemacht - Was passiert, wenn Menschen mit Behinderung verschwinden?

    Die Pränataldiagnostik entwickelt sich ständig weiter. Sie eröffnet werdenden Eltern die Option, sich gegen ein Kind mit genetischen Defekten zu entscheiden. Ob das demnächst zur Gänze eine Kassenleistung wird, darüber wird gestritten. Doch es geht um mehr. Margit Miosga zeichnet ein Bild von den Qualitäten, die ein Leben m i t behinderten Menschen ausmacht.

    Musik; © rbbKultur

    - Weltmusik Update

    mit Peter Rixen
    The Voice © rbb

    - Ian Shaw

    mit Ortrun Schütz
    Musik; © rbbKultur

    - Rausschmeißer Rondo

    Flotte Stücke mit Refrain. Moderation: Stephan Holzapfel
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Die Botanische Nacht in Berlin am 19. und 20. Juli

    Elfen, Drachen und andere Fabelwesen - bei der „Botanischen Nacht“ in Berlin-Steglitz, die eigentlich 2 Nächte dauert, werden die Besucher nach „Botania“ geschickt. In den verschiedenen Gartenlandschaften treten Musiker und Artisten auf, ein König wird gekrönt . Wir sprechen mit Teferie Tafesse, der sich das Konzept mit ausgedacht hat.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Besondere Ausstellungsorte: Die Guardini Galerie in Berlin-Kreuzberg

    In unserer Reihe 'Besondere Ausstellungsorte' stellen wir Ihnen heute die Guardini Galerie am Askanischen Platz in Berlin-Kreuzberg vor. Sie gehört zur katholischen Guardini-Stiftung und widmet sich „Kunst, Wissenschaft und Glauben im Dialog“. Zurzeit ist dort die Ausstellung FRAGMENT mit über 20 zeitgenössischen Positionen zu sehen. Michaela Gericke berichtet.
    Zu Gast; © rbbKultur

    - Dirk Girschik, Regiestudent an der Hochschule für Musik Hanns Eisler

    Zum zehnten Mal gibt es in diesem Jahr parallel zu den Bayreuther Festspielen Wagner für Kinder. Der Brandenburger Dirk Girschik studiert Regie an der Hochschule für Musik Hanns Eisler und inszeniert in diesem Jahr die Meistersinger für Kinder. Wie es dazu kam und was ihn herausfordert, das erzählt er zu Gast auf rbbKultur.
    Lesung; © rbbKultur

    - Hanya Yanagihra: Das Volk der Bäume (04/38)

    Gelesen von Gunter Schoß und Matthias Bundschuh

    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - "The Genesis of the Goldberg Variations" - André Parfenov spielt Bach

    Eine CD-Kritik von Hans Ackermann
    Bank im Wröhmännerpark
    imago images / Steinach

    - Parks und Plätze: Der Wröhmännerpark in Berlin-Spandau

    Ob es kühl oder warm ist - angenehm ist es in der Stadt dort, wo Grün ist. In unserer Reihe "Parks und Plätze" stellen wir kleine Oasen in der Großstadt vor, die einen Kiez lebenswert machen. Diesmal hat es unsere Autorin Sigrid Hoff nach Berlin-Spandau gezogen, in einen Park mit kuriosem Namen: den Wröhmänner-Park.
    Wissen; © rbbKultur

    - Morgen wird über den Antrag der Berliner Exzellenzstrategie entschieden

    Morgen wird es für die Berliner Universitäten spannend. Dann fällt nämlich die Entscheidung, ob die Freie Universität, die Humboldt Universität, die Technische Universität und die Charité es als "Berlin University Alliance" zusammen in die Exzellenzstrategie des Bundes schaffen. Woran wollen sie gemeinsam forschen, wenn sie den Zuschlag bekommen? Das fragen wir Günter Ziegler, den Präsidenten der Freien Universität Berlin.

    Buchcover: Norman Mailer. MoonFire. Ausgabe zum 50. Jahrestag
    Taschen

    - Norman Mailer: MoonFire. Die legendäre Reise der Apollo 11

    Am 20. Juli 1969 gelang Neil Armstrong, Buzz Aldrin und Michael Collins die Landung auf dem Mond. Jahre fieberhafter Arbeit und die gewaltigste Rakete, die je auf Erden gezündet worden war, ermöglichten dieses Spektakel. Der Schriftsteller Norman Mailer begleitete das Ereignis für die Zeitschrift "Life". Zum 50. Jahrestag ist nun eine Jubliäumsausgabe seines Buches erschienen - Anne-Dore Krohn stellt sie vor.

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Filmkritik: Der König der Löwen

    25 Jahre nach dem Start des Disney-Zeichentrickklassikers "Der König der Löwen" kommt am Donnerstag die vollständig computergenierte Neuauflage von Jon Favreau in die deutschen Kinos. Die Musik stammt - wie im Original - von Hans Zimmer. Anke Sterneborg stellt den Film vor.
    Frühkritik; © rbbKultur

    - Bregenzer Festspiele: Rigoletto

    "Rigoletto" von Giuseppe Verdi ist in diesem Sommer erstmals auf der Seebühne in Bregenz zu erleben. Regisseur und Bühnenbildner ist Philipp Stölzl, der mit seinen Musikvideos für die Gruppe Rammstein bekannt wurde, Filme wie "Nordwand" oder "Der Medicus" gedreht hat und als Opernregisseur Erfolge feiert. Manuel Brug war für uns in Bregenz dabei.

    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Sommer der Frauen

    „Captain Europe“ titelte der Spiegel noch letzte Woche über die Kapitänin Carola Rackete von der Sea Watch 3, da steht schon die nächste Frau auf der Brücke eines der mächtigsten Tanker der Welt: Ursula von der Leyen ist nun wirklich „Captain Europe“. Und die Presse kommt gar nicht mehr hinterher: Chefinnen wohin man schaut. Ein Sommer der Frauen. Heide Oestreich kommentiert.
    Regisseurin Lisa Azuelos
    imago images / PanoramiC

    - Lisa Azuelos, Regisseurin

    Vor elf Jahren machte sich die französische Drehbuchautorin und Regisseurin Lisa Azuelos mit ihrer Komödie "LOL" auch außerhalb Frankreichs einen Namen. Ihr neuster Film "Mon Bébé" startet heute unter dem Titel "Ausgeflogen" in den deutschen Kinos. Antje Bonhage hat Lisa Azuelos getroffen.
  • Feature; © rbbKultur

    - Die Spuren des IS

    Im Irak, 15 km östlich von Mossul, liegen noch tonnenweise Minen, alle vom IS installiert. Vor zwei Jahren wurden seine Soldaten vertrieben. Die Waffen sind nicht die einzige Hinterlassenschaft der Terrororganisation. In einem Lager sitzen sechs junge Männer. Sie gelten als Mitläufer des IS. Ihre Zukunft beschränkt sich auf den Raum. Überall sonst werden sie gejagt - und getötet.

    rbbKultur: Alte Musik; © rbb
    rbb

    - Das Llibre vermell de Montserrat

    Es gehört zu den wichtigsten musikalischen Schätzen des ausgehenden Mittelalters: Das Llibre Vermell de Montserrat, entstanden im 14. Jahrhundert, vereint eine Vielzahl von ein- und mehrstimmigen Gesängen, die im berühmten Pilgerort Montserrat unweit von Barcelona musiziert wurden. Das Spektrum der Kompositionen reicht dabei von Gebeten bis zu Tanzliedern.
    The Voice © rbb

    - João Gilberto

    mit Ortrun Schütz
    Kulturtermin; © rbbKultur

    - Die Akte Rosenburg - Wie die NS Justiz nach 1945 (nicht) aufgearbeitet wurde

    Im Namen des Volkes verhängten Richter im Dritten Reich Unrechtsurteile. Doch statt sie selber nach 1945 strafrechtlich zu belangen, durften viele von ihnen einfach weitermachen, wurden sogar befördert. Otto Langels untersucht an mehreren Fallbeispielen, wie im verantwortlichen Bundesministerium vertuscht wurde und wie erst vor ein paar Jahren die Aufarbeitung begonnen hat.

    Sandrine Kiberlain und Thaïs Alessandrin in "Ausgeflogen"
    David Koskas

    - Filmkritik: "Ausgeflogen"

    Das "Empty-Nest-Syndrom" beschreibt die Trauer, die Eltern befällt, wenn ihre erwachsen gewordenen Kinder das Haus verlassen. Darum geht es in „Ausgeflogen“, dem neuen Film von Lisa Azuelos. Ob der Film traurig oder doch witzig geraten ist, erfahren Sie von unserer Filmkritikerin Anke Sterneborg.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Das Festival "Plataforma Berlin"

    Alexander von Humboldts Reise durch Lateinamerika ist Inspiration für das Festival "Plataforma Berlin", das morgen im Berliner Radialsystem startet. Künstler*innen aus Lateinamerika begeben sich auf „Forschungsreise" ins Zentrum des menschlichen Körpers. Mehr dazu von der künstlerischen Leiterin des Festivals Martha Hincapié Charry.
    Zu Gast; © rbbKultur

    - Lea Singer, Schriftstellerin

    Lea Singer ist ein Pseudonym. Unter diesem schreibt die Kunsthistorikerin und Musikwissenschaftlerin Eva Gesine Baur Romane. Für ihren aktuellen Roman „Der Klavierschüler“ hat sie zu dem in den 1930er Jahren gefeierten Pianisten und Toscanini-Schwiegersohn Vladimir Horowitz recherchiert. Dabei schreibt sie unter anderem über dessen Affäre mit einem jüngeren Mann, seinem Schüler.
    Lesung; © rbbKultur

    - Hanya Yanagihra: Das Volk der Bäume (03/38)

    Gelesen von Gunter Schoß und Matthias Bundschuh

    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Adolfo Gutiérrez Arenas spielt Antonín Dvořák: Cellokonzert op. 104

    Eine CD-Kritik von Julia Spinola
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Zum Tod des Schriftstellers Andrea Camilleri

    Der italienische Bestsellerautor Andrea Camilleri ist tot. Er starb heute im Alter von 93 Jahren in Rom. Berühmt machten den 1925 in Sizilien geborenen Autor seine Krimis um den kauzigen Kommissar Salvo Montalbano. Tassilo Forchheimer erinnert an Andrea Camilleri.
    Wissen; © rbbKultur

    - Die Schlafapnoe - kein Problem der Moderne

    Die Schlafapnoe - also der kurzzeitige Atemstillstand beim Schnarchen - ist anscheinend ein schon älteres medizinisches Problem. Schlafmediziner des Universitätsklinikums Jena haben in einer Schrift aus dem 17. Jahrhundert eine ziemlich treffende Beschreibung des Phänomens gefunden.

    Lesestoff; © rbbKultur

    - Simon Beckett: Die ewigen Toten

    In dem seit Jahren stillgelegten Krankenhaus St. Jude im Norden Londons wird eine Leiche gefunden - und ein fensterloses Krankenzimmer, das nicht in den Plänen verzeichnet ist. Zum 6. Mal ermittelt der forensische Anthropologe David Hunter und entdeckt die schreckensreiche Vergangenheit einer ehemaligen Heilanstalt. Arno Orzessek stellt den neusten Teil der erfolgreichen Reihe von Simon Beckett vor.

    Frühkritik; © rbbKultur

    - Kindertheater im Sommer

    Auch in diesem Sommer gibt es wieder zahlreiche kulturelle Angebote für Kinder. Unsere Reporterin Regine Bruckmann hat diesmal Theaterstücke besucht: das Puppenspiel „Des Kaisers neue Kleider“ im Figurentheater Grashüpfer und "Pippi Langstrumpf" – wie alles begann. Ihre Eindrücke schildert sie nun bei rbbKultur am Morgen.

    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Die erste Frau Europas

    Gestern hat das EU-Parlament mit 383 Stimmen Ursula von der Leyen als neue Kommissionspräsidentin abgestimmt. Sie hat sich einiges vorgenommen, so möchte sie Europa bis 2050 als ersten klimaneutralen Kontinent der Welt etablieren. Christian Bommarius kommentiert das Ergebnis.
  • Märkische Wandlungen; © rbbKultur

    - Gebaute Träume - Italien in Potsdam

    Nirgendwo ist die jahrhundertealte Begeisterung für Italien so offensichtlich wie in Potsdam. Ob am Alten Markt, bei den Turmvillen in der Nauener Vorstadt oder den Bauten im Park Sanssouci - seit dem 18. Jahrhundert haben preußische Herrscher und Architekten italienische Architektur in Potsdamer Bauten umgesetzt, um ihren Traum von Italien zu verwirklichen. Die Märkischen Wandlungen mit einer Entdeckungsreise.

    Logo: rbb Kultur (Quelle: rbb)
    rbbKultur

    - Balkan Grooves

    mit Peter Rixen
    Elina Duni Quartet; © Nicolas Masson
    Nicolas Masson

    - Balkan Grooves

    Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs rückte die musikalische Vielfalt Osteuropas ins Bewusstsein westlicher Musikfans. Befreit vom Zwang staatlich verordneter Folklore, entfalten die Musiker Südosteuropas ihr kreatives Potential in bizarren polyphonen Gesängen, ungewohnten Klang-Kombinationen und dem scheinbar ermüdungsfreien Groove von Brass Bands und Hochzeits-Combos.

    Mit Peter Rixen

    Klassik-Werkstatt; © rbbKultur

    - Geistliche Musik von Giuseppe Peranda

    Im Dreißigjährigen Krieg hatte die Musik der Dresdner Hofkapelle starke Einschränkungen erfahren. Der Aufschwung in den Jahren danach führte stilistisch zu einem Neuanfang. Man orientierte sich an dem damals modernen italienischen Stil und importierte hierfür einen Komponisten aus Rom: Giuseppe Peranda.

    Am Mikrofon: Clemens Goldberg

    The Voice © rbb

    - Riika Timonen

    Am mikrofon: Susanne Papawassiliu
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Die Hohenzollern fordern Rückgabe von Kunstobjekten - mit welchem Recht?

    Die Hohenzollern fordern die Rückgabe wertvoller Kunstobjekte. Die Gespräche mit den Nachfahren des preußischen Adels laufen seit Jahren im Geheimen. Es geht um Kunstwerke aus den öffentlichen Museen Berlins und Brandenburgs und sogar um ein Wohnrecht im Schloss Cecilienhof in Potsdam. Aber welchen Rechtsanspruch haben die Hohenzollern wirklich? Tomas Fitzel hat recherchiert.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - "Disappearing Berlin" - Performancereihe an Orten, die verschwinden

    Das Berliner Stadtbild ist in einem rasanten Wandel begriffen und immer wieder werden Gebäude mit architekturhistorischem oder zumindest emotionalem Wert abgerissen oder umgewidmet. "Disappearing Berlin" bespielt diese urbanen Räume mit Performances, Installationen und Konzerten. Heute Abend ist das "Bonjour Tristesse Wohnhaus" am Schlesischen Tor dran. Wir sprechen mit der Projektleiterin Marie-Therese Bruglacher.
    Kathrin Schönegg, Kuratorin der C/O Berlin; © Carsten Kampf
    Carsten Kampf

    - Kathrin Schönegg, neue Kuratorin der C/O Berlin

    Seit bald 20 Jahren stellt C/O Berlin Werke internationaler Fotokünstler aus und fördert den Fotografie-Nachwuchs. Dafür wurde jetzt die Kuratorin Kathrin Schönegg ins Team geholt. Sie ist unter anderem für den Talent Award verantwortlich. Was die studierte Fotohistorikerin in den nächsten Jahren vorhat, darüber spricht sie zu Gast auf rbbKultur.

    Lesung; © rbbKultur

    - Hanya Yanagihra: Das Volk der Bäume (02/38)

    Gelesen von Gunter Schoß und Matthias Bundschuh

    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - The Fellini Album - Filmmusiken von Nino Rota

    Eine CD-Kritik von Kai Luehrs-Kaiser
    rbbKultur am Vormittag; © rbb

    - "Das zeichnerische Werk" - Alexander von Humboldt als Künstler

    Alexander von Humboldt hat von Kindesbeinen an seine Umwelt erforscht - und gezeichnet. 200 dieser Zeichnungen versammelt jetzt ein neuer Band. Er zeigt Humboldts Interesse an der ganzen Welt. Wie roh oder wie grob hat er sie erfasst? Darüber sprechen wir mit einem der Herausgeber, dem Literaturwissenschaftler Oliver Lubrich.
    Wissen; © rbbKultur

    - Die Spree in Gefahr - Wie Raubbau und Klimawandel einen Fluss verändern

    An der Spree ist kaum etwas naturbelassen. Fast jeder Abschnitt wurde durch den Menschen verändert. Mittlerweile leidet ihr Ökosystem unter den Folgen des Kohleabbaus und des Klimawandels. Wie sehr muss der Fluss ums Überleben kämpfen? Das beleuchtet Wolfgang Albus in seiner Dokumentation "Spree in Gefahr" heute Abend im rbb-Fernsehen.

    Lesestoff; © rbbKultur

    - Anna Enquist: Denn es will Abend werden

    Der Abstand zwischen sich liebenden Menschen, die guten Absichten und missglückten Annäherungen – das beschreibt Anna Enquist in ihrem neuen Roman. Hier findet das Ehepaar Carolien und Jochem keinen Trost mehr im anderen, kämpfen allein mit ihrer Angst und Wut. Erst der Aufbruch nach Shanghai bringt wieder Licht ins Dunkel. Steffen Jacobs stellt den Roman vor.

    Sasha Luss als "Anna"
    Copyright Shanna Besson / ©2019 EUROPACORP – TF1 FILMS PRODUCTION

    - Filmkritik: Anna

    Die junge bildschöne Anna arbeitet nicht nur als Supermodel, sondern wird auch vom KGB als Auftragsmörderin verpflichtet. Während sie unzählige Menschen eliminiert, nehmen der US-Agent Leonard Miller und die amerikanische CIA ihre Verfolgung auf. Anke Sterneborg stellt den neuen Thriller von Luc Besson vor.

    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Papa kommt nach

    Manche Urlaubserlebnisse bleiben einem ein Leben lang im Gedächtnis. Für den Schriftsteller Stephan Lohse war das so bei einer Reise nach Dänemark, bei der seine Mutter mit ihm und seiner Schwester schonmal vorgefahren ist.
    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Das Kunsthaus Strodehne im Havelland

    Unsere Sommer-Reihe "Kulturorte in Brandenburg" führt uns dieses Mal ins Havelland nach Strodehne. Direkt an der Havel gelegen, zieht es nicht nur Wassersportler an: In wilden Gärten haben es sich auch Künstlerinnen und Künstler heimisch gemacht. Sophie Warmbrunn über Konzeptkunst, Open-Air Ateliers und Dorfleben.
  • ARD Radio Tatort | Projekt Paradies © ndr
    ndr

    - Projekt Paradies

    Nicola Ademi, Boss der Hamburger Immobilienmafia, will in Warnemünde ein fettes Geschäft unter Dach und Fach bringen. Bettina Breuer und Justus Döring vom LKA Hamburg verfolgen ihn und belauschen seine Aktionen über Abhörmikrofone. Alles läuft buchstäblich wie geschmiert. Doch plötzlich kommt es zu einem verstörenden Zwischenfall

    Schöne Stimmen; © rbbKultur

    - Der Bariton Piero Cappuccilli

    Piero Cappuccilli war in den Sechziger- und Siebzigerjahren an zahlreichen Schallplatten-Produktionen beteiligt, rückblickend ein goldenes Zeitalter. Bereits Ende der Fünfzigerjahre konnte er sich als Dreißigjähriger an der Seite von Maria Callas in Stereo behaupten.

    Am Mikrofon: Rainer Damm

    The Voice © rbb

    - Stacey Kent

    mit Lothar Jänichen
    Kulturtermin; © rbbKultur

    - Berlin ist geologisch einzigartig. Thema: Trinkwasserversorgung

    Bei der Trinkwasserversorgung liegt die Stadt ganz vorn. Das Kompetenzzentrum Wasser der Berliner Wasserbetriebe beschäftigt sich in eigenen Forschungsvorhaben und auch in Kooperation mit den Themen Trinkwasser, Abwasserbehandlung, Kanalnetzbewirtschaftung, Oberflächenwasserqualität, im Prinzip mit dem gesamten Wasserkreislauf der Stadt.

    rbbKultur: Alte Musik; © rbb
    rbb

    - Telemanns Reise nach Paris

    Im September 1737 reiste der Hamburger Musikdirektor Georg Philipp Telemann nach Paris und verbrachte mehrere Monate in der französischen Metropole. Dort wurde er mit offenen Armen empfangen: Er lernte viele bedeutende Musikerkollegen kennen, leitete Konzerte und veröffentlichte neue Kompositionen. Auf diese Weise wurde Telemanns Paris-Aufenthalt zu einem riesigen Erfolg für den Komponisten.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Was wird aus den Rieckhallen am Hamburger Bahnhof?

    Wie geht es weiter mit den Rieckhallen des Hamburger Bahnhofs in Berlin-Mitte? Dort wird zurzeit die Flick Collection gezeigt, der Mietvertrag läuft im September 2021 aus. Ob die Hallen dann noch für Kunst zur Verfügung stehen, steht in den Sternen. Könnten sie ins geplante Museum der Moderne umziehen? Nikolaus Bernau macht sich Gedanken.
    Zu Gast; © rbbKultur

    - Stefan Kölsch, Psychologe und Neurowissenschaftler

    Musik hält fit und macht gesund - das sagt zumindest Stefan Kölsch, international führender Neurowissenschaftler auf diesem Gebiet. In seinem neuen Buch beschreibt er anschaulich die Auswirkungen von Musik auf unser Gehirn, unsere Emotionen und unseren Körper. Und darüber spricht Stefan Kölsch auch auf rbbKultur.
    Lesung; © rbbKultur

    - Hanya Yanagihra: Das Volk der Bäume (01/38)

    Gelesen von Gunter Schoß und Matthias Bundschuh

    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Alon Sariel: "Rembrandt!"

    Eine CD-Kritik von Clemens Goldberg
    rbbKultur am Vormittag; © rbb

    - Ein Album voller Zugaben: "Portraits" vom Quatuor Modigliani

    Sie haben sich nach den Maler Amedeo Modigliani benannt, der vor allem für seine Porträts berühmt geworden ist. Seit 15 Jahren sind die vier Streicher des Quatuor Modigliani gemeinsam unterwegs. Nun hat das Quartett zu Feier des Jubiläums das Album "Portraits" aufgenommen - mit Stücken, die es gerne als Zugaben spielt. Sarah Seidl stellt unsere "CD der Woche" vor .
    Wissen; © rbbKultur

    - Geparden züchten leichter gemacht

    Geparden im Zoo bekommen viel weniger Junge als ihre freien Artgenossen. Was dramatisch ist, denn die Raubtierkatzen sind vom Aussterben bedroht. Wo die Gründe liegen könnten, hat jetzt ein Forscherteam des Berliner Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung herausgefunden.

    Cover: "Gespräche am Teetisch"
    edition federleicht

    - Johannes Chwalek: "Gespräche am Teetisch"

    Gewaltorgien und pathetische Reden: Wie passt das zusammen? Wie gelingt es einem Kind, sich mit Sprache zur Wehr zu setzen? Johannes Chwalek lässt den Protagonisten über die Gewalt sprechen, die er erfahren muss: Ein Protokoll der Grausamkeit, während der Vater des Jungen philosophische Weisheiten vermittelt. Eine Rezension von Jörg Magenau.

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - "Literatur und Update": Mit Fontane durch den Wedding

    In unserer Sommerreihe "Literatur und Update" ist Ulrike Jährling mit Fontane-Zitaten durch die Mark gewandert - so auch durch den Berliner Stadtteil Wedding. Als ihn Fontane um 1870 durchstreifte, gehörte der Wedding noch zur Oranienburger Vorstadt. Alle 8 Folgen von "Literatur und Update" können Sie in der Rubrik "Literatur" nachhören.
    Trio Gaspard
    ©Irène Zandel

    - Brandenburgische Sommerkonzerte: Das Trio Gaspard in Heiligengrabe

    Das 2010 gegründete Trio Gaspard versucht, selten gespielte Meisterwerke zu entdecken. Vor der beeindruckenden Kulisse des Klosters Stift zum Heiligengrabe präsentierte das Trio Gaspard am Sonntag Werke von Haydn, Robert Schumann und Camille Saint-Saëns. Claus Fischer war dabei.

    Schloss und Park Cecilienhof
    imago images / Jürgen Ritter

    - Hohenzollernwahnsinn

    Die Hohenzollern legen sich gerade mächtig mit dem Bund an. Die Nachfahren des preußischen Adels verlangen wertvolle Exponate zurück. Es geht um Kunstwerke aus den öffentlichen Museen Berlins und Brandenburgs und um Wohnrecht im Schloss Cecilienhof in Potsdam. Tomas Fitzel findet die Forderungen der Hohenzollern dreist.
    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Die Fanggabel im Depot der Stiftung Stadtmuseum

    Die Serie "Abseits im Museum" stellt Stücke mit überraschenden Geschichten in Berliner und Brandenburger Sammlungen – so etwa eine Fanggabel im Depot der Stiftung Stadtmuseum im Berliner Schloss. Was das ist, wann es benutzt wurde und wofür, das hat sich Birgit Galle vor Richtblöcken, Daumenschrauben, Degen und Armbrüsten zeigen lassen.
  • Jamie Cullum © dpa/APA/Herbert Pfarrhofer
    dpa/APA/Herbert Pfarrhofer

    - Jazz Diskothek

    In der letzten Jazz Diskothek vor dem ARD-Radiofestival steht heute "Gute-Laune-Musik" auf dem Programm. Sie hören aktuelle Aufnahmen von Jamie Cullum, Hazmat Modine, The BB King Blues Band, Smooth Gentlemen, Pugsley Buzzard, Shayna Steele und vom Kreuzberger Klarinettenkollektiv.
    Das Gespräch; © rbbKultur

    - Robert von Steinau-Steinrück - 75 Jahre 20. Juli 1944

    Der 20. Juli 1944 gilt als großer Tag in der jüngeren deutschen Geschichte, obwohl das Attentat und der geplante Staatsstreich scheiterten. Robert von Steinau-Steinrück, Enkel des Mitverschwörers Fritz-Dietlof Graf von der Schulenburg, spricht über die Bedeutung des 20. Juli für die Angehörigen und über ihre Vorbildfunktion.

    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - Susanne Holtkotte: "715 Euro"

    Aus der Ankündigung: Immer mehr Menschen sind von Altersarmut betroffen. So auch Susanne Holtkotte, Reinigungskraft aus Bochum, deren Rente einmal 715 Euro im Monat betragen soll. In der Talkshow Hart aber fair trat sie angesichts der Debatte um Grundrente leidenschaftlich für mehr soziale Gerechtigkeit ein, woraufhin Arbeitsminister Hubertus Heil ihr anbot, einen Tag lang den Job zu tauschen. In 715 Euro zeigt Holtkotte, was in der Rentenpolitik alles schiefläuft: Privatisierung, leere Versprechungen von Seiten der Politik und Menschen, die ihr Leben lang gearbeitet haben und dennoch gezwungen sind, Flaschen zu sammeln.
    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - Robert Rauh: "Fontanes Frauen"

    "Der natürliche Mensch will leben, will weder fromm noch keusch noch sittlich sein" - Theodor Fontane, dessen 200. Geburtstag in diesem Jahr umfassend gefeiert wird, bezog seine Erkenntnis vor allem auf seine Frauenfiguren. Der Historiker, Lehrer und Autor Robert Rauh setzt in seinem Buch die weitestgehend nachgewiesenen Lebensgeschichten von fünf historischen Frauengestalten ins Verhältnis zu den fiktiven Figuren Fontanes. Wie sehr weichen die wahren Lebensgeschichten von den fiktiven ab? Welche Orte sind authentisch für die Beschreibungen Fontanes?
    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - Dagny Juel-Przybyszewska: Flügel in Flammen. Gesammelte Werke

    Geboren wurde Dagny Juel am 8.6.1867 in der kleinen südostnorwegischen Stadt Kongsvinger in eine Familie, die dort zum alten dänischen Adel gehörte. Sie machte eine Ausbildung zur Konzer­tpianistin, trat aber nie öffentlich auf. Früh entschied sie sich für ein selbstbestimmtes Leben, wurde zur Muse einer Berliner und später Krakauer Bohème. Dass sie auch Schriftstellerin war, blieb lange vergessen. Ihre Schriften liegen seit 1996 in Norwegen vor.
    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - Zum Tod der Berliner Malerin Sarah Schumann

    Am 3. Juli starb die Malerin Sarah Schumann im Alter von 85 Jahren in Berlin. Das Städel Museum in Frankfurt zählt Sarah Schumann im Oral History Projekt „Café Deutschland“ zu den 70 wichtigsten Protagonisten der ersten Kunstszene in der BRD. Das Werk der Malerin wird seit Dezember 2018 von der Van Ham Art Estate in Köln betreut. Gemälde und Collagen von Sarah Schumann sind momentan in einer Gruppenausstellung im Frauenmuseum Bonn und ab 11. August 2019 in einer Einzelausstellung im Künstlerhaus Göttingen zu sehen.
    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - Zeitpunkte-Magazin

    Erinnerung an die Malerin Sarah Schumann // Dagny Juel "Flügel in Flammen" // Robert Rauh "Fontanes Frauen" // Susanne Holtkotte "715 Euro. Wenn die Rente nicht zum Leben reicht. Eine Reinigungskraft klagt an"
    Die Berliner Philharmioniker; © rbbKultur
    rbb

    - Zeitgeist - Karajan, der Schallplatten-Ingenieur

    Keiner hat die Bedeutung von Schallplatten und CDs so scharfsichtig erkannt - und treffsicher für sich instrumentalisiert - wie Herbert von Karajan. Der Klangzauberer polierte im Studio kräftig nach. Und hat dabei zuweilen sogar zu viel an Schön- und Breitwandklang zum Standard erklärt.

    Feature; © rbbKultur

    - Draußen

    Die Autorin Marie von Kuck berichtet vom Leben wohnungsloser Familien in Berlin. 86 Menschen leben zurzeit im Familienhaus der Notunterkunft „Die Teupe“. Jeder Familie steht ein Zimmer zur Verfügung. Privatsphäre gibt es nicht. Was als Übergangslösung für wenige Wochen gedacht ist, wird für viele Betroffene zur Sackgasse.

    Gott und die Welt; © rbbKultur

    - Gebet hinter Gittern

    Ihr Leben ist ganz dem Gebet gewidmet, Tag und Nacht, rund um die Uhr. Von der Stadt, in der sie leben, bekommen sie wenig mit. Das Kloster verlassen die 14 Nonnen nur für Arztbesuche. Was reizt die Frauen daran, in so einer abgeschirmten Gemeinschaft Gott zu dienen und auf alles andere zu verzichten? Carmen Gräf hat sie durch die Gitterstäbe interviewt.

  • Hubert Nuss Trio © Ulf Drechsel
    Ulf Drechsel

    - Hubert Nuss Trio - A-Trane, 07.05.2019 - das komplette Konzert

    Dass der Jazzpianist Hubert Nuss auch einen klassischen Background hat, hört man vielen seiner Kompositionen deutlich an. Kritiker sprechen immer wieder von der „Schönheit“ seiner Musik und vergleichen die Klangfarben seiner Kompositionen mit denen von Olivier Messiaen. „Ein Akkord“, sagt Hubert Nuss, „ist mehr als die Summe seiner einzelnen Teile. Die Einzelheiten nimmst du nicht wahr, nur das Schillern der Farben“.

    Hubert Nuss Trio © Ulf Drechsel
    Ulf Drechsel

    - Hubert Nuss Trio - A-Trane, 07.05.2019

    Dass der Jazzpianist Hubert Nuss auch einen klassischen Background hat, hört man vielen seiner Kompositionen deutlich an. Kritiker sprechen immer wieder von der „Schönheit“ seiner Musik und vergleichen die Klangfarben seiner Kompositionen mit denen von Olivier Messiaen. „Ein Akkord“, sagt Hubert Nuss, „ist mehr als die Summe seiner einzelnen Teile. Die Einzelheiten nimmst du nicht wahr, nur das Schillern der Farben“.

    The Voice © rbb

    - Darmon Meader

    mit Lothar Jänichen
    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - Debatte: Allein, zusammen oder gar nicht? Ferien in Patchworkfamilien

    Trennungskinder müssen sich wohl oder übel arrangieren, wenn ihre geschiedenen Eltern sich wieder verheiraten, kurz: wenn eine Patchworkfamilie entsteht. Gerade die großen Ferien bergen für Scheidungsfamilien viel Konfliktpotential, wer fährt wann mit wem weg? Wie wichtig sind überhaupt noch die Kontakte zu den getrennt lebenden Eltern oder Großeltern? Dürfen Stiefeltern mitbestimmen? Ist es vielleicht sogar besser für Kinder, wenn Kontakte ganz abgebrochen werden?
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Am Montag startet eine neue Lesung auf rbbKultur: "Das Volk der Bäume"

    Für ihren viel diskutierten Welt-Bestseller "Ein wenig Leben" bekam die Schriftstellerin und Journalistin Hanya Yanagihara unzählige Preise. In ihrem Roman über „Das Volk der Bäume“ führt uns Hanya Yanagihara nicht nur in die Dschungelwelt Mikronesiens, sondern auch in den Abgrund menschlicher Sünden. rbbKultur-Literatur-Redakteur Frank Dietschreit stellt den Roman vor.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Live vom Aktionstag zur Eröffnung der James-Simon-Galerie

    Gestern wurde die James-Simon-Galerie festlich eröffnet - und heute ist das neue zentrale Empfangsgebäude der Museumsinsel zum ersten Mal für die Öffentlichkeit zugänglich. Den ganzen Tag über gibt es kostenlos Workshops, Musik und Architekturgespräche zur James-Simon-Galerie. Sigrid Hoff berichtet für rbb kultur live von dem Spektakel.
    rbbKultur am Vormittag; © rbb

    - Literatur und Update - Mit Fontane durch den Werbelliner Forst

    Die Belebung des Lokalen, die Poetisierung des Geschehenen - das war das Anliegen von Theodor Fontane, als er seine "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" schrieb. Was davon noch geblieben ist erforscht rbbKultur in der Reihe "Mit Fontane durch die Mark - Literatur & Update". Dieses Mal ist unsere Autorin Ulrike Jährling ins Biosphärenreservat Schorfheide gefahren.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Was passiert mit Clärchens Ballhaus?

    Eine Berliner Institution steht möglicherweise vor dem Aus: Dem beliebten Tanz-Lokal Clärchens Ballhaus wurde der Pachtvertrag gekündigt. Der neue Investor verspricht, dass es nach der Sanierung mit Clärchens Ballhaus weitergehen soll, die Pacht werde neu ausgeschrieben. Ob der Ort seinen Charme behält, bleibt aber unklar. Diesem Charme hat Marcus Groß in einer Bestandsaufnahme nachgespürt.
    Feature; © rbbKultur

    - Ein Geschenk des Himmels - Thea und Thao

    Eine alte Dame aus dem Rheinland, fühlt sich in ihrem großen Haus einsam. Sie sucht sich eine Mitbewohnerin. Eine junge Frau aus Südvietnam. Die beiden Frauen entdecken, dass es zwischen ihren Lebenswegen, trotz unterschiedlicher Kulturen, erstaunliche Berührungspunkte gibt. Die Geschichte einer tiefen Freundschaft und Beispiel eines vertrauensvollen Miteinanders. Von Wolfgang Bauernfeind. SFB 1994

    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Satirischer Wochenrückblick

    von Arno Orzessek
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Alfred-Ehrhardt-Stiftung:100 Jahre Bauhaus - Pädagogik wiederentdeckt

    Der Fotograf und Filmautor Alfred Ehrhardt und Fritz Schleifer gaben, was sie am Bauhaus gelernt hatten, später an der Landeskunstschule Hamburg weiter an ihre Schüler. Bis beide im April 1933 von den Nazis entlassen wurden. Lange dacht man, die Arbeiten seien vernichtet worden. Tatsächlich bewahrte Fritz Schleifer Schülerarbeiten auf, die jetzt in einer Ausstellung gezeigt werden.
    "Was ihr wollt" beim Seefestival Wustrau
    seefestival.com

    - Seefestival Wustrau, 'Was Ihr Wollt'

    Das Seefestival Wustrau stellt anlässlich des Fontanejahres und zum eigenen 15-jährigen Bestehen den Theaterkritiker Fontane in den Fokus der Open Air Saison. In der Verwechslungskomödie "Was ihr wollt" von William Shakespeare agiert dieser - gespielt von Otto Mellies - in der Figur des Narren. Oliver Kranz war bei der Premiere am Ruppiner See dabei.

    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Mit der Komponistin Sarah Nemtsov in der Akademie der Künste am Hanseatenweg

    Inspirierende Orte – davon gibt es in Berlin und Brandenburg ja etliche. In der Sommerreihe "Inspirierende Orte" zeigen Künstlerinnen und Künstler uns ihren ganz persönlichen inspirierenden Ort. Für die Komponistin Sarah Nemtsov ist das die Akademie der Künste am Hanseatenweg in Berlin-Tiergarten. Beate Stender hat sie bei einem Rundgang durch das denkmalgeschützte Gebäude im Hansaviertel begleitet.
  • Hörspiel; © rbbKultur

    - Heimliches Berlin

    Geld hat er nicht, aber Potenzial: der junge Bohemien Wendelin von Domrau. Mit seiner Geliebten will er nach Italien durchbrennen, auch wenn sie die Frau seines besten Freundes ist. Eine Dreiecksgeschichte aus der Berliner Dekadenz der 20er Jahre von einem, der sich bestens damit auskannte, der Jules aus Truffauts „Jules et Jim“: Franz Hessel.

    The Voice © rbb

    - Ray Charles

    Am Mikrofon: Susanne Papawassiliu
    rbbKultur: Alte Musik; © rbb
    rbb

    - Händels "Coronation Anthems"

    Anlässlich der Krönung des englischen Königs Georgs II. komponierte Händel 1727 vier groß besetzte Anthems, die der Huldigung Gottes und des Regenten identen. Prächtige Werke, die bis heute an ihrer Faszination nichts verloren haben.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Filmkritik: Apocalypse Now - Final Cut

    "Apocalypse Now" von Francis Ford Coppola aus dem Jahr 1979 ist einer der wichtigsten Antikriegsfilme und zeigt den Wahnsinn des Vietnamkriegs. Jetzt gibt es den so genannten Final Cut: Der Film wurde in 4K mit Dolby Atmos restauriert, unter der Aufsicht von Francis Ford Coppola persönlich. Unsere Filmkritikerin Simone Reber analysiert.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Der Netzebander Theatersommer

    Ein wahres Kulturwunder ereignete sich in den 90er Jahren im kleinen Dorf Netzeband in der Ostprignitz. Horst Wagenfeld sanierte die zum Abriss freigegebene Kirche, richtete gemeinsam mit seiner Frau in einem Bauernhof ein Hotel ein und versuchte, aus Netzeband einen Modellort zu machen. Den Theatersommer gibt es immer noch – seit nun 23 Jahren.
    Zu Gast; © rbbKultur

    - Andreas Hueck, Gründer des Theaters Poetenpack

    Mit einer neuen Inszenierung von "Romeo und Julia" begeht das Potsdamer Theater Poetenpack seinen 20. Geburtstag. Regisseur des Stücks sowie Gründer und künstlerischer Leiter des freien Theaters ist Andreas Hueck. Wie schafft man es, in der freien Szene ein Theater erfolgreich über Wasser zu halten?
    Lesung; © rbbKultur

    - Benedict Wells: Die Wahrheit über das Lügen

    Das Franchise (04/04) gelesen von Robert Stadlober
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Sandrine Piau: "Si J'ai Aime"

    Eine CD-Kritik von Matthias Käther
    rbbKultur am Vormittag; © rbb

    - Der "Schüsseldienst" - Lunch auf hohem Niveau in Berlin-Schöneberg

    Gehobene Lunch-Kultur ist in Berlin noch nicht sehr ausgeprägt. Felix Mielke, ehemals Koch im renommierten Restaurant "Le Faubourg", will das ändern. Er hat in Berlin-Schöneberg ein Mittagsbistro eröffnet, das feine Küche aufs Essen aus einer Schüssel konzentriert. Unser Restaurantkritiker Thomas Platt hat diesen "Schüsseldienst" ausprobiert.
    Wissen; © rbbKultur

    - Der NSU-Prozess. Das Protokoll

    Vor einem Jahr endete der Prozess um die Morde des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU). Ein offizielles Protokoll gab es nicht. Aber vier JournlistInnen haben die Verhandlung mitverfolgt. Ihre Beobachtungen erscheinen jetzt bei der Bundeszentrale für politische Bildung. Heute werden sie in Berlin vorgestellt und in Auszügen gelesen.

    Lesestoff; © rbbKultur

    - Jörg Fauser: "Das Schlangenmaul"

    Heinz Harder, ein abgebrannter Illustriertenschreiber, schaltet auf der Suche nach einem neuen Job eine Anzeige: "Bergungsexperte für außergewöhnliche Fälle". Tatsächlich meldet sich eine erste Klientin - ihre Tochter Miriam ist verschwunden. Seine Ermittlungen führen Harder nach West-Berlin, ins Bordell- und Zockermilieu. Frank Dietschreit stellt die Neuerscheinung des erstmals 1985 veröffentlichten Buches vor.

    James-Simon-Galerie © Privat
    Privat

    - Wer war James Simon?

    Mit der James-Simon-Galerie wird heute nicht nur das neue Eingangsgebäude der Berliner Museuminsel feierlich eröffnet. Damit rückt auch der Name eines Mannes wieder ins öffentliche Bewusstsein, der der größte Mäzen in der Geschichte der Berliner Museen ist. Im Nationalsozialismus wurde die Erinnerung an den jüdischen Unternehmer James Simon systematisch ausgelöscht. Wir sprechen mit seinem Biographen Olaf Matthes.
    Frühkritik; © rbbKultur

    - Frühkritik: Open-Spaces-Sommerfestival in den Uferstudios

    Gestern ist das Performanceprogramm "OPEN SPACES / Sommertanz" in der Tanzfabrik Wedding gestartet. Zur Eröffnung war auch die Premiere von "Esprit" zu sehen, erarbeitet vom jüngsten Kollektiv Berlins: "Suddenly". Die nahmen sich die schöne, stromlinienförmige Welt der Shopping Malls vor - Frank Schmid hat den Eröffnungsabend in den Uferstudios besucht.

    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Religion als Bedrohung?

    Rund die Hälfte aller Bundesbürger sieht im Islam eine Bedrohung. Das ist das Ergebnis des "Religionsmonitors" der Bertelsmann Stiftung. Demzufolge sind die Deutschen mehrheitlich zwar offen gegenüber anderen Weltanschauungen, nehmen aber den Islam nicht als Religion, sondern als politische Ideologie wahr. Ulrike Bieritz kommentiert.
    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Marten Sand, Regisseur

    Dass es in Wustrau im Ruppiner Land seit 15 Jahren ein Theaterfestival gibt, ist Marten Sand zu verdanken. Der Regisseur und Schauspieler hat neben dem Schloss des Preußengenerals von Zieten eine Seebühne errichten lassen, auf der von Zeit zu Zeit große Musicals gespielt werden. In diesem Jahr steht das Festival in Wustrau aber ganz im Zeichen des Theaters. Heute hat die Komödie "Was ihr wollt" Premiere, inszeniert von Marten Sand. Oliver Kranz hat ihn in Wustrau getroffen.

Lesung

RSS-Feed
  • Lesung; © rbbKultur

    Hanya Yanagihra: Das Volk der Bäume (05/38)

    Gelesen von Gunter Schoß und Matthias Bundschuh

  • Lesung; © rbbKultur

    Hanya Yanagihra: Das Volk der Bäume (04/38)

    Gelesen von Gunter Schoß und Matthias Bundschuh

  • Lesung; © rbbKultur

    Hanya Yanagihra: Das Volk der Bäume (03/38)

    Gelesen von Gunter Schoß und Matthias Bundschuh

  • Lesung; © rbbKultur

    Hanya Yanagihra: Das Volk der Bäume (02/38)

    Gelesen von Gunter Schoß und Matthias Bundschuh

  • Lesung; © rbbKultur

    Hanya Yanagihra: Das Volk der Bäume (01/38)

    Gelesen von Gunter Schoß und Matthias Bundschuh

  • Lesung; © rbbKultur

    Benedict Wells: Die Wahrheit über das Lügen

    Das Franchise (04/04) gelesen von Robert Stadlober
  • Lesung; © rbbKultur

    Benedict Wells: Die Wahrheit über das Lügen

    Das Franchise (03/04) gelesen von Robert Stadlober

Abend- und Wochenend-Programm | A-Z

  • Das Gespräch | So 19:04

  • Feature | Mi 22:04 | Sa 09:04 | So 14:04

  • Gott und die Welt | So 09:04

  • Hörspiel | Fr 22:04 | So 14:04

  • Kulturtermin | Mo-Sa 19:04

  • Märkische Wandlungen | Di 22:04

  • Perspektiven | Do 22:04

  • Zeitpunkte | Sa 17:04 | So 17:04

Podcasts

Podcasts © rbb

Podcasts

Spannende Hörspiele, interessante Gespräche, aktuelle Kritiken, Buchempfehlungen und Wissenswertes - all dies und noch mehr können Sie hier herunterladen oder abonnieren. Hören Sie unsere Kultur-Podcasts, wann immer Sie wollen.

ARD AUDIOTHEK