Klassik Slam 2019 - Videostream; rbbKultur
rbbKultur

rbbKultur Klassik Slam 2019 - "Hallo Neukölln!"

Sehen und hören Sie das Event mit Abo Brass, Classic Woodbrass, Hoffmann-Eißler-Duo, Play On!, Quintibia und Saxonoras.

Moderation: Christian Schruff

Die vergangenen 7 Tage

  • Feature; © rbbKultur

    - Was der Balkan-Krieg mit uns gemacht hat

    Die Schriftstellerin und Gewinnerin des Deutschen Buchpreises Melinda Nadj-Abonji, sowie der Autor Zoltan Danyi erzählen von den Folgen des Balkan-Krieges auf ihr Leben und Schaffen. Feature Autorin Shenja von Mannstein hat die Beiden getroffen.

    Lesestoff; © rbbKultur

    - Clemency Burton-Hill: „Ein Jahr voller Wunder. Klassische Musik für jeden Tag“

    Clemency Burton-Hill hat als Geigerin in den wichtigsten Musiksälen der Welt gespielt und ist auch als Moderatorin von Klassiksendungen auf BBC Radio 3 bekannt und beliebt. Wie die Klassische Musik das Leben verändern kann, versucht Clemency Burton-Hill in ihrem Buch "Ein Jahr voller Wunder" nahe zu bringen. Eine Rezension von Frank Dietschreit.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Nobelpreisvergabe an Peter Handke

    Die polnische Schriftstellerin Olga Tokarczuk und der Österreicher Peter Handke wurden gestern mit dem Literaturnobelpreis geehrt. Wegen seiner pro-serbischen Einstellung im Jugoslawien-Konflikt steht Handke seit der Nobelpreisverkündung im Kreuzfeuer der Kritik. Auch nach der Preisverleihung fand in Stockholm eine Protestkundgebung statt mit dem Ziel, Handke dazu zu bewegen, sich für seine Haltung zu entschuldigen. Carsten Schmiester berichtet aus Stockholm.
    Frühkritik; © rbbKultur

    - Philharmonie, Kammermusiksaal: Debüt: vision string quartet

    Das vision string quartet ist vor sieben Jahren von vier jungen Berlinern gegründet worden und inzwischen ein echter Publikumsmagnet. Eine energievollund unkonventionelle Art zu spielen, die mühelos zwischen dem klassischen Streichquartet und Jazz- und Popimprovisation wechselt. Gestern gab es nun sein philharmonisches Debüt mit Schubert, Mendelssohn Bartholdy und Grażyna Bacewicz. Unser Kritiker Andreas Göbelwar im Kammermusiksaal.
    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Die BVG wird Weltkulturerbe - klar!

    Die BVG will Weltkulturerbe werden. Inzwischen haben deutlich über 50 000 Menschen dafür gestimmt. Es sei „ganz ernst“ gemeint, teilt die BVG mit. Ein Kommentar von Nikolaus Bernau.
    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Die Regisseurin Lucia Bihler

    Mit ihren Inszenierungen schickt die Regisseurin Lucia Bihler unterschiedlichste Stoffe in surreale Kunstwelten, ohne den Blick für die Aktualität zu verlieren. Morgen feiert ihre Produktion FINAL FANTASY nach Oscar Wildes "Salomé" an der Volksbühne Premiere. Unser Autor Oliver Kranz hat sie getroffen.
    Logo: rbb Kultur (Quelle: rbb)
    rbbKultur

    - 11. Türchen

    In diesem Jahr haben wir – wie immer – 24 Türen und 24 Rätsel. Hinter jeder Tür verbirgt sich ein Begriff, der zu einem "großen Ganzen" gehört. Und das ist ein regionales Weihnachtsmenue aus einem ostdeutschen Mittelgebirge. Am Ende werden Sie ganz sicher wissen, was gemeint ist. Ein Rätsel von Elisabeth Koeppe.
    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 1: Nazis (1/20)

    Kevins Vater mag im Fernsehen keine Filme mehr sehen, die sich mit deutscher Vergangenheitsbewältigung befassen. Papa hingegen meint, man kann sich gar nicht genug an die Nazi-Zeit erinnern. Da ist zum Beispiel dieser Film heute Abend…

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 1: Gut und Böse (2/20)

    Kevins Vater sagt, der Putin muss was aufs Maul kriegen. Diese Art der Konfliktbewältigung geht in den Augen von Gretas Vater natürlich gar nicht. Vor allem wenn man wie er über eine Intuition verfügt…

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 1: Vegetarier (3/20)

    Kevins Vater sagt, er lässt sich seine Lust auf Schnitzel nicht verderben. Deshalb möchte Greta auch ihren Vater einmal dazu befragen, wie er es mit Fleisch von toten Tieren so hält. Und das ausgerechnet während in der Pfanne sein Steak schmurgelt…

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 1: Elite (4/20)

    Kevins Vater sagt, wer in der 5. Klasse schon aufs Gymnasium geht, der ist elitengeil. Blödsinn, sagt Gretas Vater, es geht doch vor allem darum, dass man Spass am Lernen hat. Es sei denn die Tochter bringt eine Fünf in Mathe mit nach Hause…

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 1: Sonne (5/20)

    Kevins Vater sagt, Spinner sollen keine Lehrer sein. Typisch, meint Gretas Vater, der Spießervater stört sich am Aussehen der unkonventionellen Lehrerin. Aber was den Besuch von Sonnenstudios angeht, hört auch bei ihm die Toleranz auf…

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 1: Status (6/20)

    Für Leute wie Kevins Vater sind Statussymbole sehr wichtig. Zum Beispiel muss er einen Mercedes fahren und damit zeigen, wie erfolgreich er ist. Da steht Papa natürlich drüber. Oder vielleicht doch nicht?

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 1: Helfen (7/20)

    Kevins Vater hat natürlich was gegen Flüchtlinge. Papa hingegen meint, wir können in Not geratenen Menschen ruhig etwas von unserem Wohlstand abgeben. Und was ist, wenn Greta ihr ganzes Taschengeld dem neuen Flüchtlingsjungen in der Klasse gibt?

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 1: Quote (8/20)

    Leute wie Kevins Vater treiben im Fernsehen die Einschaltquote von Primitivsendungen in die Höhe. Da kann Papa mit seinen seriösen Dokumentarfilmen natürlich nicht mithalten. Besonders deshalb, weil bei Kevins Vater zuhause so eine Box steht…

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 1: Spielen (9/20)

    Leute wie Kevins Vater schieben ihre Kinder einfach ab vor den Computer, anstatt sich mit ihnen zu beschäftigen. Papa hingegen will sich jedes Computerspiel von Greta vorher ganz genau anschauen, bevor sie es spielen darf. Vielleicht zu genau?

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 1: Hartz IV (10/20)

    Kevins Vater sagt, wer Hartz IV bekommt, taugt nichts. So pauschal kann man das nicht sagen, meint Papa. Da können trotzdem sehr wertvolle Menschen darunter sein. So wie Onkel Heiner zum Beispiel?

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 1: Frauen (11/20)

    Kevins Vater sagt, die Männer haben alles erfunden – auch die Autos zum Beispiel. Wenn Frauen in vergangenen Zeiten gedurft hätten, hätten sie das alles genauso erfunden, sagt Papa. Wirklich? Mama findet zum Beispiel Papa´s neues Auto total unnötig.

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 1: Rauchen (12/20)

    Kevins Vater sagt, Raucher sind auch bloß Menschen. Dagegen ist im Prinzip nichts einzuwenden. Es sei denn…

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 1: Klima (13/20)

    Der Klimawandel ist eine Erfindung der Grünen, sagt Kevins Vater. Papa hingegen trennt seinen Müll, kauft fast nur Bioprodukte und bezieht Strom aus erneuerbaren Energien. Und wieviel PS hat Papa´s Auto?

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 1: Gesundheit (14/20)

    Wer so ungesund lebt wie Kevins Vater, meint Papa, liegt der Solidargemeinschaft auf der Tasche. Wir hingegen pflegen einen gesunden Lebensstil und verbrauchen deshalb nicht mal das Geld das wir in die Krankenkasse einzahlen. Rein theoretisch jedenfalls.

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 1: Geiz (15/20)

    Geiz ist geil, sagt Kevins Vater. Hier werden nur wiedermal Werbesprüche nachgeplappert, meint Papa. Und außerdem ist Geiz nicht unbedingt eine positive Charaktereigenschaft. Aber was ist, wenn die neue CD von Lady Gaga im Internet nur die Hälfte kostet?

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 1: Familie (16/20)

    Kevins Oma kommt ins Pflegeheim. Weil sich dort Profis um sie kümmern können, sagt Kevins Vater. Da macht er es sich aber leicht, meint Papa. Es geht auch darum, ob man ein Herz hat. Die Frage ist nur: hat Papa auch ein Herz für Opa Claus?

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 1: Prolls (17/20)

    Papa und Greta sind beim letzten Fußballspiel im Stadium auf der Tribüne gesessen. Typisch, meint Kevins Vater, sie wollen natürlich nicht mit den Prolls zusammensitzen. Also Worte wie „Prolls“ benutzen wir nicht, sagt Papa. Und was denkt er?

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 1: Alkohol (18/20)

    Man sollte die Alkis im Park in Ruhe lassen, sag Kevins Vater, die saufen sich von alleine tot. So zu sprechen ist menschenverachtend, meint Papa. Deshalb hat er sich ja auch dieser Bürgerinitiative angeschlossen. Aber ob die den Pennern im Park wirklich weiterhilft, ist eher ungewiss…

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 1: Monogamie (19/20)

    Monogamie ist für Kevins Vater ein Auslaufmodell. Papa hingegen findet, wenn sich zwei Menschen lieben, dann entscheiden sie sich füreinander – an guten wie an schlechten Tagen. Und was war das da neulich mit Papa und dieser Redaktionstussi?

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 1: Griechen (20/20)

    Kevins Vater sagt, die Griechen sind faul und leben auf unsere Kosten. So einfach ist das nicht, meint Papa, die griechische Schuldenkrise ist in Wirklichkeit viel komplizierter. Kompliziert ja, aber im Ergebnis dann vielleicht auch sehr einfach…

    Effi Briest © Inga Israel
    Inga Israel

    - Effi Briest - Trailer

    Effi ist 17, als sie sich verheiratet. Es ist keine Liebesheirat, nur eine gute Partie. Die Ehe wird für die junge Frau zum Gefängnis. Da taucht ein gewisser Major von Crampas auf. Jahre später entdeckt ihr Ehemann die Affäre… Fontanes berühmter Gesellschaftsroman als Hörspiel-Serie mit Cordula Trantow als Effi Briest.
  • Märkische Wandlungen; © rbbKultur

    - Kultur in Brandenburg - aktuell

    Gespräch mit Gert Streidt, Direktor Stiftung Fürst Pückler Branitz +++ Aktion "Vergessene Kunstwerke": Hilfe für Grabdenkmale in der Dorfkirche Groß Jehser +++ Beeskows Burgschreiber Stefan Hornbach +++ Auf dem Tisch des Restaurators: Hagemeister-Gemälde vor der großen Ausstellung 2020
    Musik; © rbbKultur

    - Nordic Sound

    mit Peter Rixen
    Klassik-Werkstatt; © rbbKultur

    - Barcarolles

    Gabriel Fauré komponierte 13 Barcarolles für Klavier: Visionen von Wasser, Bootsfahrten und Liebesgeschichten. Ausgangspunkt dieser Visionen ist Venedig mit seinen Gondeln. Faurés Barcarolles bieten eine große Vielfalt der Farben und Ideen.

    Am Mikrofon: Clemens Goldberg

    The Voice © rbb

    - Stefanie Boltz

    Am Mikrofon: Susanne Papawassiliu
    Kulturtermin; © rbbKultur

    - Das Haus mit dem Leuchtturm - Ein Kinderhospiz für Moskau

    Es ist das Menschenrecht eines jeden unheilbar kranken Kindes, zu Hause leben und sterben zu dürfen, davon sind die Mitarbeiterinnen des Moskauer „Hauses mit dem Leuchtturm“ überzeugt. Fast überall sonst in Russland werden todkranke Kinder – oft für Jahre - auf Palliativstationen isoliert. Doch die Moskauer Hospizfrauen zeigen, dass es auch anders geht. In diesem Herbst wurde zusätzlich ein eigenes Haus mit 15 Betten eröffnet. Es ist das erste Kinderhospiz in der russischen Hauptstadt.

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Serien-Tipp: "Zeit der Geheimnisse"

    Auf Netflix läuft derzeit die Miniserie "Zeit der Geheimnisse". In den Hauptrollen zwei der besten deutschen Schauspielerinnen: Corinna Harfouch und Christiane Paul als Mutter und Tochter. Doch nicht nur die beiden Schauspielerinnen sind ein Grund, sich diese Serie anzusehen. Eine Empfehlung von Christine Deggau.
    Zu Gast; © rbbKultur

    - Raoul Schoregge, Clown und Manager des Chinesischen Nationalzirkus

    Raoul Schoregge ist ausgebildeter Clown und managt seit fast zwanzig Jahren den Chinesischen Nationalzirkus. Wie er seine beiden Standbeine unter einen Hut bringt und wie das alles angefangen hat, darüber hat er gerade ein Buch geschrieben: „Die Leiter am Fuße des Lächelns. Der biografische Ratgeber eines clownesken Managers“.
    Lesung; © rbbKultur

    - Theodor Fontane: Die Zuneigung ist etwas Rätselvolles (17/20)

    Eine Ehe in Briefen gelesen von Jennipher Antoni und Max von Pufendorf sowie Thomas Thieme als Erzähler
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Symphonien von M. Weinberg und Gustav Mahler, Klavierstücke von Schubert

    3 CDs - Best of 2019: Mieczysław Weinberg: Symphonie Nr. 21 “Kaddisch” und Symphonie Nr. 2 (Deutsche Grammophon), Gustav Mahler: Symphonie Nr. 1 D-Dur (BR Klassik) und Franz Schubert: Sonate D 960 u.a. (BR Klassik). Ein Beitrag von Julia Spinola
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Was bringt die Ausrufung der Klimanotlage?

    Was bringt es, wenn Berlin eine "Klimanotlage" erklärt? Ist das mehr als nur ein symbolischer Akt? Darüber diskutieren wir heute in unserem Tagesthema. Zu Gast: Silke Gebel, Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Grüne, Berliner Abgeordnetenhaus und Martin Voß, Leiter der Katastrophenforschungsstelle (KFS) an der Freien Universität Berlin
    Trockenheit in Brandenburgs Wäldern; © dpa/Andreas Franke
    dpa/Andreas Franke

    - Wald der Zukunft

    Alarmstufe Rot für den Wald: In Berlin tragen 90% der Bäume Schäden vom zu trockenen Jahr 2019 davon, Brandenburgs Wälder müssen sich von den Waldbränden im Sommer erholen. Wie soll der Wald der Zukunft aussehen - gerade mit Blick auf den Klimawandel? Antworten hat vielleicht Andreas Bolte von der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde.

    Lesestoff; © rbbKultur

    - Kristina Spohr: "Wendezeit"

    Das Jahr 1989: die Proteste auf dem Tiananmen-Platz in Peking wurden blutig niedergeschlagen und im November fiel die Berliner Mauer. Der Kalte Krieg war zu Ende und eine neue Epoche begann. Diesen Übergang friedlich beschreibt die Historikerin Kristina Spohr, Eckhard Stuff stellt ihr Buch vor.

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Verleihung des Walter Serner Preises für Kurzgeschichten

    Der Walter-Serner-Preis wird alljährlich von rbbKultur und dem Literaturhaus Berlin vergeben. In diesem Jahr geht er an Katrin Weber-Klüver für ihre Erzählung "Suada mit Guppies". Gestern war die Preisverleihung im Literaturhaus und Oliver Kranz war dabei.
    Frühkritik; © rbbKultur

    - Filmkritik: „Gundermann Revier“

    Widersprüchlich war der DDR-Liedermacher Gerhard Gundermann: Er stand als Künstler auf der Bühne und arbeitete im Tagebau, spitzelte für die Stasi und wurde selbst überwacht. Nach "Gundermann" von Andreas Dresen beleuchtet nun ein Dokumentarfilm von Grit Lemke Gundermanns Leben erneut. Eine Filmkritik von Carsten Beyer.

    Die Panda-Zwillings-Männchen Meng Yuan (l) und Meng Xiang liegen bei der Bekanntgabe ihrer Namen und ihres Geschlechts im Berliner Zoo in ihrem Bett; © dpa/Christoph Soeder
    dpa/Christoph Soeder

    - Traumnamen für Pandas

    Seit gestern ist klar: die Panda-Zwillinge im Berliner Zoo sind Männchen und hören auf die Namen Meng Xiang ("Ersehnter Traum") und Meng Yuan ("Erfüllter Traum"). Die ersten in Deutschland geborenen Pandas bleiben im Besitz Chinas, wie ihre Eltern. Schon wegen des Lebens hinter Gittern wären uigurische Namen eine Alternative gewesen, findet André Bochow.
    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Azade Seyhan, türkische Literaturwissenschaftlerin

    Nach dem Militärputsch wurden in türkischen Universitäten viele Akademiker entlassen, einige kamen hierher. Interessant, denn während der Nazi-Zeit hatte die Türkei auch Wissenschaftlern aus Deutschland Asyl geboten. Damit beschäftigt sich die Literaturwissenschaftlerin Azade Seyhan, derzeit an der American Academy in Berlin. Sigrid Hoff stellt sie vor.
    Logo: rbb Kultur (Quelle: rbb)
    rbbKultur

    - 10. Türchen

    In diesem Jahr haben wir – wie immer – 24 Türen und 24 Rätsel. Hinter jeder Tür verbirgt sich ein Begriff, der zu einem "großen Ganzen" gehört. Und das ist ein regionales Weihnachtsmenue aus einem ostdeutschen Mittelgebirge. Am Ende werden Sie ganz sicher wissen, was gemeint ist. Ein Rätsel von Elisabeth Koeppe.
    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 2: Wohnen (3/20)

    Kevins Vater sagt, Wohnungen sind nur für Reiche da. Wenn Leute so sprechen, sagt Papa, spielt Neid eine große Rolle. Wir zum Beispiel haben eine Eigentumswohnung. Aber gehört die in Wirklichkeit vielleicht Opa Claus?

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 2: Sexleben (4/20)

    Was ist eigentlich ein „richtiges“ Sexleben? Kevins Vater jedenfalls behauptet, dass Leute, die kein „richtiges Sexleben“ haben, immer rumschreien. So wie Papa zum Beispiel...

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 2: Finanzamt (5/20)

    Kevins Vater sagt, das Gesindel in den Finanzämtern sollte man teeren und federn. Sowas kann man doch nicht sagen, meint Papa. Es sei denn, es kommt gerade eine Steuerprüfung ins Haus…

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 2: Erziehung (6/20)

    Herr Schulz ist Greta´s neuer Lehrer. Er will den Widerspruchsgeist der Kinder stärken, indem er sie dazu ermuntert, die Familie in ein Diskussionsforum verwandeln. Papa glaubt, seinen Ohren nicht zu trauen.

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 2: Deutsch (7/20)

    Für Papa ist die deutsche Sprache ein hohes Gut. Er achtet auf einen korrekten Genitiv und lehnt Modewörter wie „geil“ und „cool“ prinzipiell ab. Auch zu viele Anglizismen sollte man vermeiden. Doch da kommt ein Anruf aus seinem Büro….

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 2: Moralischer Konsum (8/20)

    Kevins Vater kauft immer da, wo es am billigsten ist. Wer so handelt, übersieht , dass es beim Kaufen auch um Verantwortung geht. Das findet Greta auch: Es gibt da doch diese fair-trade-gehandelte Designer-Jacke von „PeopleTree“…

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 2: Influencer (9/20)

    Kevins Schwester ist mit ihrem Youtube-Kanal „Chantals World“ sehr erfolgreich. So erfolgreich, dass sie ihrer Familie den ganzen Sommerurlaub bezahlt. Für Papa ist das der Untergang des Abendlandes.

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 2: Glauben (10/20)

    Kevins Vater sagt, die Leute glauben heutzutage jeden Mist. Die Engstirnigkeit der Leute ist das viel schlimmere Problem, meint Papa. Stimmt, sagt Greta, so wie bei Papa und seiner Wut auf die Homöopathie…

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 2: Tiere (11/20)

    Kevins Vater sagt, Köter gehören nicht in die Stadt. So kann man das nicht sagen, meint Papa, und außerdem wäre das schon eine Verarmung. Genau, sagt Greta und sie hat auch schon das passende Projekt in der Hinterhand…

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 2: Verrückt (12/20)

    Kevins Vater sagt, die Welt wird immer verrückter. So ein Unsinn, sagt Papa und vertieft sich wieder in seine Zeitungslektüre. Doch er traut seinen Augen kaum, was er dann dort liest…

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 2: Eifersucht (13/20)

    Eifersucht, sagt Papa, geht gar nicht. Leute, die eifersüchtig sind, wie etwa Kevins Vater, haben ein Problem mit ihrem Selbstwertgefühl. Zu dumm, dass ausgerechnet Wolfi, Mamas ehemaliger Lover, gerade in der Stadt ist…

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 2: Haushalt (14/20)

    Papa ist nach durchzechter Nacht auf dem Sofa eingeschlafen – umgeben von vollen Aschenbechern und leeren Rotweinflaschen. Zu dumm, dass Mama in einer Stunde von ihrem Achtsamkeitsretreat zurückkommt…

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 2: Sich kümmern (15/20)

    Kevins Vater sagt, er kann sich nicht um alles kümmern. Da macht er es sich aber verdammt einfach, meint Papa. Greta findet das auch und hat auch schon eine sehr gute Idee…

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 2: Politisch Korrekt (16/20)

    Wo fängt Rassismus an? Wenn man „Mulatte“ sagt? Oder wenn man jemanden nach seiner Herkunft fragt. Cem aus Gretas Klasse kommt z.B. aus der Türkei, sagt Papa. Wieso das denn, meint Greta, Cem ist in Berlin geboren.

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 2: Spielcasino (17/20)

    Kevins Vater sagt, die Börse ist ein subventioniertes Spielcasino für die Reichen. Im Gegenteil, meint Papa, die Börse ist ein wichtiger Motor für unserer Wirtschaft. Aber was ist, wenn die eigenen Aktien auf einmal rasant an Wert verlieren?

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 2: Geschmack (18/20)

    Gibt es eigentlich total bescheuerte Namen? Natürlich nicht, meint Papa, jeder hat bekanntlich einen anderen Geschmack. Es sei denn… man nennt seine Kinder Kevin oder Chantal!

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 2: Apple (19/20)

    Werden Apple-Produkte eigentlich nur von snobistischen Idioten benutzt? Unsinn, meint Papa und wendet sich wieder seinem Macbook Pro zu, um seine Kalkulation fertig zu machen. Doch da ertönt auf einmal ein bedrohliches Signal.

    Papa, Kevin hat gesagt ... | Bastian Pastewka © rbb/Thomas Ernst
    rbbKultur

    - Staffel 2: Wut (20/20)

    Kevins Vater sagt, er könnte platzen vor Wut. Solchen unreflektierten Zeitgenossen, meint Papa, würde es nicht schaden, wenn sie ein bisschen mehr nachdenken würden. Müsste Papa vielleicht dann auch ein bisschen mehr nachdenken?

  • Schöne Stimmen; © rbbKultur

    - Der Tenor Maxim Mironow

    Der russische Sänger gilt mit Ende 30 als einer der wichtigsten Rossini-Tenöre seiner Generation. Nachdem er den ersten Preis beim Gesangswettbewerb "Neue Stimmen" in Gütersloh gewonnen hatte, war er nicht nur vielbeschäftigter Gast an allen renommierten Opernhäusern in Europa, sondern wurde auch nach Japan und in die USA eingeladen.

    The Voice © rbb

    - Sidsel Endresen

    Am Mikrofon: Susanne Papawassiliu
    Kulturtermin; © rbbKultur

    - Einsamkeit – eine ansteckende Krankheit?

    Einsamkeit - das ist ein vieldiskutiertes Thema. In Großbritannien wurde im letzten Jahr sogar ein Ministerium gegen Einsamkeit gegründet. Auch in Deutschland breitet sich die Einsamkeit aus wie eine Epidemie, sagt Manfred Spitzer. Der Leiter der psychiatrischen Universitätsklinik Ulm bezeichnet Einsamkeit als eine Krankheit, die sogar zum Tode führen kann.

    rbbKultur: Alte Musik; © rbb
    rbb

    - Das Ensemble Le Poème Harmonique

    Vor mehr als zwei Jahrzehnten hat der französische Lautenist Vincent Dumestre das Ensemble Le Poème Harmonique gegründet. Spezialisiert haben sich die Musiker vor allem auf französische und italienische Barockmusik und dabei auch eine ganze Reihe bislang unbekannter Kompositionen zutage gefördert. Musiziert wird in unterschiedlichen Besetzungen, aber stets mit großer Virtuosität und Kennerschaft.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - "Vivaldi und seine Töchter" von Peter Schneider

    Vivaldi: einer der meist gespielten Komponisten weltweit. In seinem neuen Roman erzählt Peter Schneider die Geschichte eines besonderen Kapitels in Vivaldis Lebens: mehr als 30 Jahre lang arbeitete er in einem Waisenhaus und formte aus den musikalisch begabten Mädchen das erste Frauenorchester Europas. Wer ihn zu diesem Thema angestoßen hat, u.a. das erzählt Peter Schneider im rbbKultur-Studio.
    Musik; © rbbKultur

    - "Harp" - Joel von Lerber

    Die Harfe ist mit ihren 1,80m Höhe oft ein Blickfang im Orchester. Um dieses Instrument geht es in unserer aktuellen CD der Woche: „Harp“, also Harfe, heißt das Album ganz schlicht. Herausgebracht hat es der Schweizer und inzwischen Wahlberliner Harfenist Joel von Lerber. Finanziert hat er die CD per Crowdfunding. Antje Bonhage lässt uns hineinhören.
    Zu Gast; © rbbKultur

    - Andreas Scholl (Countertenor ) und Tamar Halperin (Pianistin)

    Der Countertenor Andreas Scholl und die Pianistin Tamar Halperin gehen auf ihrem neuen Album "Twighlight People" ungewöhnliche Wege: Sie spielen und singen jahrhundertealte, traditionelle Volkslieder in Arrangements von Komponisten des 20. Jahrhunderts. Ein Konzert zu dieser brandneuen CD gibt das deutsch-israelische Ehepaar heute Abend in der rbbKultur Klassik Lounge im Watergate-Club.
    Lesung; © rbbKultur

    - Theodor Fontane: Die Zuneigung ist etwas Rätselvolles (16/20)

    Eine Ehe in Briefen gelesen von Jennipher Antoni und Max von Pufendorf sowie Thomas Thieme als Erzähler
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - 3 CDs - Best of 2019 von Bernhard Schrammek

    1. "Leipziger Disputation" - Antoine Brumel, Missa Et ecce terrae motus amarcord, Calmus Ensemble (Carus) 2. Johann Sebastian Bach, Konzerte für Orgel und Streicher Les Muffatti, Bart Jacobs, Orgel (Ramée) 3. Antonio Vivaldi, Konzerte und Arien Ensemble Jupiter, Lea Desandre, Sopran, Leitung: Thomas Dunford (Alpha)
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Ist Peter Handke ein würdiger Nobelpreis-Träger?

    Morgen ist der Tag der Menschenrechte. Und morgen bekommt der Schriftsteller Peter Handke in Stockholm den Nobelpreis für Literatur 2019. – Ein Zufall nur. Aber er wirft ein Schlaglicht auf die Handke-spezielle Preis-Problematik. Denn Peter Handkes Haltung zum Jugowslawien-Krieg ist umstritten. Unser Gast ist Literaturexperte Frank Dietschreit.
    Wissen; © rbbKultur

    - Atomkraft, ade - Rückbau des Berliner Forschungsreaktors

    Seit 1973 gibt es den Versuchsreaktor in Berlin Wannsee - ein Atommeiler mitten in der Stadt. Jetzt wird er abgeschaltet. Wozu er benutzt worden ist und warum die Abschaltung nicht von einem Tag auf den nächsten gelingt, erklärt Ina Helms vom Helmholtz Zentrum Berlin, welches den Atommeiler betreibt.

    Dorota Masłowska: Andere Leute; Montage: rbbKultur
    Rowohlt Berlin

    - Dorota Masłowska "Andere Leute"

    “Andere Leute” heißt der neue Roman der polnischen Autorin Dorota Maslowska - und er erzählt von Menschen um die Weihnachtszeit. Plattenbauten, Wohlstandsverwahrlosung, Drogen, Smog - richtig heimelig kann einem bei diesem Buch nicht werden. Julia Riedhammer “Andere Leute” gelesen.

    Frühkritik; © rbbKultur

    - Staatsoper Unter den Linden: "Ekman / Eyal"

    Uraufführung beim Berliner Staatsballett. Mit Sharon Eyal und Alexander Ekman ist es gelungen, zwei gefragte Künstler nach Berlin zu holen, beide haben erstmals Stücke für das Staatsballett entwickelt. Gestern Abend war Premiere von „Ekman / Eyal“ in der Staatsoper Unter den Linden und Frank Schmid war dabei.

    Frühkritik; © rbbKultur

    - Deutsches Theater: "Zu der Zeit der Königinmutter"

    Der Wahl-Österreicher Fiston Mwanza Mujila ist in der Demokratischen Republik Kongo aufgewachsen. In seinem Theaterstück „Zu der Zeit der Königinmutter“ entführt er die Zuschauer des Deutschen Theaters in eine Bar. Barbara Behrendt war dabei.

    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Wenn der Computer Beethoven sein soll

    Es klingt verwegen: Ein Computer soll komponieren. Nicht etwa irgendetwas, sondern ein Meisterwerk: Die Maschine soll Beethovens unvollendete 10. Sinfonie fertigstellen, von der nur einige Fragmente und Skizzen überliefert sind. Doch kann man Algorithmen Hochkultur zutrauen? Gedanken von Arno Orzessek.
    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Arnold Schrem, Regisseur und Gründer der Wanderoper Brandenburg

    Die „Wanderoper Brandenburg“ ist beim Wettbewerb „Deutschland - Land der Ideen“ ausgezeichnet worden. Arnold Schrem, Gründer der Wanderoper Brandenburg, zieht mit seinen Inszenierungen seit acht Jahren durch Brandenburg. Imke Griebsch stellt Arnold Schrem und die „Wanderoper Brandenburg“ vor.
    Satiriker Thomas Gsella, Leipzig 2009; Foto: © imago/STAR-MEDIA
    rbbKultur

    - Thomas Gsella: Reiche Kinder, arme Kinder

    Gelesen von Thomas Gsella.

    Logo: rbb Kultur (Quelle: rbb)
    rbbKultur

    - 9. Türchen

    In diesem Jahr haben wir – wie immer – 24 Türen und 24 Rätsel. Hinter jeder Tür verbirgt sich ein Begriff, der zu einem "großen Ganzen" gehört. Und das ist ein regionales Weihnachtsmenue aus einem ostdeutschen Mittelgebirge. Am Ende werden Sie ganz sicher wissen, was gemeint ist. Ein Rätsel von Elisabeth Koeppe.
  • The Comet Is Coming © Fabrice Bourgelle
    Fabrice Bourgelle

    - Jazz Diskothek - News from Jazz & Blues

    Eine knappe Stunde Musik aus dem Dschungel aktueller Neuveröffentlichungen zwischen Detroit, London, Köln und Berlin.
    Logo: rbb Kultur (Quelle: rbb)
    rbbKultur

    - Christoph Eschenbach dirigiert das Konzerthausorchester Berlin

    Seit Anfang der Saison hat das Konzerthausorchester Berlin einen neuen Chefdirigenten: Christoph Eschenbach. Das Konzert war der erste Aufschlag für seinen sinfonischen Brahmszyklus und fand im Rahmen des Islandfests „Sounds of Iceland“ im Konzerthaus statt. Für den isländischen Sound sorgte der Pianist Víkingur Ólafsson.
    Anja Reumschüssel © Ilka Dörr
    Ilka Dörr

    - Anja Reumschüssel - Extreme Ansichten, extreme Erfahrungen

    Anja Reumschüssel hat das Talent, Kompliziertes und Spannendes zu erklären. 2019 erhielt sie den Jugendliteraturpreis für ihr Sachbuch "Extremismus". Die 35-Jährige arbeitet als Reporterin für Print und Multimedia und ist weit herumgekommen. Davon erzählt sie und von ihren Erfahrungen als Pflegehelferin in der Intensivmedizin.

    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - Housing First - ein Projekt für wohnungslose Frauen

    Seit einem Jahr bietet der Sozialdienst katholischer Frauen das Projekt "Housing First" für obdachlose Frauen an. Mit diesem Hilfsangebot werden Frauen schnell und unbürokratisch in eigene vier Wände vermittelt. Eine Leben auf der Straße oder in Hilfseinrichtungen soll so verhindert oder auch beendet werden. Aber wie funktioniert das Angebot in Zeiten von steigenden Mieten und Wohnungsknappheit? Welche Voraussetzungen müssen die Frauen erfüllen? Im Gespräch mit Charlotte Riepe, Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Berlin.

    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - "Evas Haltestelle": Eine Obdachloseneinrichtung für Frauen

    "Evas Haltestelle" ist eine Einrichtung der Berliner Kältehilfe. Sie bietet von Oktober bis April wohnungslosen Frauen einen Schlafplatz. Rund 20 Jahre lang war die Einrichtung - betrieben vom Sozialdienst katholischer Frauen - in der Bornemannstraße, Ende letzten Jahres musste sie umziehen. Nach langer Suche fanden die Frauen in einer Ladenwohnung in der Müllerstaße 126 im Wedding eine neue "Haltestelle". Ein Bericht von Marie Wildermann.

    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - Vorbildlich: Aus Flüchtlingen werden IT-Experten

    Die "ReDI School of Digital Integration" stellt sich auf ihrer Internetseite vor als "eine gemeinnützige Programmierschule mit Sitz in Berlin, die IT-affine Flüchtlinge mit Programmierkenntnissen ausstattet, um ihnen den Berufseintritt in die Technologie- und Startup-Szene zu erleichtern."

    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - Porträt: Esther Duflo

    Am kommenden Dienstag erhält die französische Ökonomin Esther Duflo zusammen mit Abhijit Banerjee und Michael Kremer den Wirtschaftsnobelpreis. Ester Duflo ist erst die zweite Frau, die diese Auszeichnung erhält. In jahrelangen Studien hat die Wissenschaftlerin erforscht, wie sich Armut am besten bekämpfen lässt. Ihre Ergebnisse stellen liebgewordene Hilfsangebote infrage. Julia Kastein stellt die Forscherin und ihre Arbeit vor.

    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - Zeitpunkte

    Porträt: Esther Duflo - sie erhält den Wirtschaftsnobelpreis +++ Vorbildlich: Die ReDi School macht aus Flüchtlingen IT-Experten +++ "Evas Haltestelle": Eine Obdachloseneinrichtung für Frauen +++ "Housing First": Ein Projekt für wohnungslose Frauen
    Feature; © rbbKultur

    - Lost in Music - Die Cornel Chiriac-Story

    Mitte der 1960er Jahre erklärt Cornel Chiriac in seiner Radiosendung "Metronom" einer ganzen Generation von Rumänen Musiker wie Bob Dylan, Jimi Hendrix und Janis Joplin. Doch Chiriac ist zu kritisch für die Ceaușescu-Regierung. Als er 1968 den sowjetischen Einmarsch in Prag mit dem Song "Back In The USSR" kommentiert, wird seine Sendung sofort verboten. Chiriac flieht über Österreich nach München. Geht dort 1969 beim US-Exilsender Radio „Free Europe“ wieder auf Sendung und erlangt in seiner Heimat Kultstatus. Doch in München passt er auch nicht dazu, ist entweder der "Scheiß-Ausländer" oder nicht links genug für einen Langhaarigen. Von Patrick Banush

    Mitglieder einer jesidischen Familie im Flüchtlings-Zeltlager in der Kurdenregion Dohuk im Nordirak. Sie flüchteten vor der Terrormiliz "Islamischer Staat" aus ihren Heimatorten im Sindschar-Gebirge; © dpa/Antonio Pampliega
    dpa/Antonio Pampliega

    - Der lange Weg von Sindschar nach Brandenburg

    Tausend jesidische Frauen, die vom IS entführt und versklavt wurden, fanden ab 2015 in Baden-Württemberg therapeutische Hilfe. Im Dezember 2016 beschloss auch Brandenburgs Landesparlament ein Aufnahmeprogramm für traumatisierte Jesidinnen – aber erst drei Jahre später kam die erste Familie hier an. Kai Adler berichtet über die Hilfsaktion.

    Klassik für Kinder; © rbbkultur
    rbb

    - Musikgeschichten und knifflige Rätsel für wache Ohren

    Weihnachtslieder singen // "Die Geburt Jesu Christi" von Johann Wilhelm Hertel // Mitmachmusik spielt Beethoven // Am Mikrophon: Ev Schmidt
    Logo: rbb Kultur (Quelle: rbb)
    rbbKultur

    - 8. Türchen

    In diesem Jahr haben wir – wie immer – 24 Türen und 24 Rätsel. Hinter jeder Tür verbirgt sich ein Begriff, der zu einem "großen Ganzen" gehört. Und das ist ein regionales Weihnachtsmenue aus einem ostdeutschen Mittelgebirge. Am Ende werden Sie ganz sicher wissen, was gemeint ist. Ein Rätsel von Elisabeth Koeppe.
  • Felix Henkelhausen 7 © Ulf Drechsel
    Ulf Drechsel

    - Kollektiv Nights 2019: Felix Henkelhausen Septet

    Auch heute hören sie eine Konzertaufnahme von den vom Jazz Kollektiv Berlin veranstalteten Kollektiv Nights 2019. Nach Groove-Jazz á la Blue Note in der vergangenen Woche mit den Orgonauten stehen heute zeitgenössische Sounds und komplexere Kompositionen auf dem Programm mit dem Felix Henkelhausen Septet. Vielleicht ist es ganz interessant, zuvor ein Stück von einem Album zu hören, von dem Felix Henkelhausen sagt, dass diese Jazzplatte jeder hören sollte: „Time Being“.
    Christian Thielemann
    rbbKultur

    - Christian Thielemann dirigiert die Berliner Philharmoniker

    Anja Kampe, Sopran Richard Wagner: Vorspiel zu Lohengrin | Richard Strauss: Sonatine für 16 Blasinstrumente Nr. 1 F-Dur - 3 Hymnen - Rosenkavalier-Suite Moderation: Shelly Kupferberg Konzertaufnahme vom 07.12.2019 aus der Berliner Philharmonie
    Tom Waits © Jesse Dylan
    Jesse Dylan

    - Tom Waits

    In seinen Songs finden sich alle klassischen musikalischen Genres: Blues, Rhythm and Blues, Jazz, Folk. Und die Welt seiner Songs ist von Sonderlingen, Säufern, Huren und allen Arten von Verlierern bevölkert. Tom Waits ist so etwas wie ihr Chronist – ein singender Beat-Poet, ein Surrealist.

    Mit Lothar Jänichen

    Olga Tokarczuk © Tomas Fitzel
    Tomas Fitzel

    - Die Literaturnobelpreisträgerin Olga Tokarczuk

    Grenzüberschreitung als Lebensform: Eine Spurensuche durch das Erzählwerk von Olga Tocarczuk, von den ersten Büchern bis zu "Die Jakobsbücher". Eine Sendung von Tomas Fitzel.

    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - "Leuchtende Kinderaugen"

    An Weihnachten gerade Kinder zu beschenken, macht Freude. Und auch Bücher gehören immer noch für viele unter den Weihnachtsbaum. Aber Freude schenken muss sich ja nicht nur auf die eigenen Kinder beschränken, die vielleicht eh schon genug Bücher haben. "Leuchtende Kinderaugen" heißt eine Aktion der Buchbox-Buchhandlungen. Dabei werden zu Weihnachten Bücher an bedürftige Kinder und Jugendliche verschenkt. Wie es funktioniert - Frauke Thiele hat es sich erklären lassen.

    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - Drei Bücher über Freundschaft

    Empfohlen von Regine Bruckmann

    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - David Böhm: A wie Antarktis

    Ein Kinderbuchtipp von Anne-Dore Krohn

    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - Mathilda Masters: 321 superschlaue Dinge, die du über Tiere wissen musst

    Ein Buchgespräch mit Natascha Freundel

    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - Marc-Uwe Kling, Astrid Henn: Das Neinhorn

    Eine Buchempfehlung von Anne-Dore Krohn

    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - Lara Schützsack, Autorin

    Für ihren Debütroman "Und auch so bitterkalt" wurde Lara Schützsack vor fünf Jahren mehrfach ausgezeichnet. In diesem Jahr sind gleich zwei Kinderbücher von ihr erschienen. Darüber spricht sie mit Susanne Utsch.

    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - Zeitpunkte Spezial

    Bücher für Kinder und Jugendliche Zu Gast im Studio: die Autorin Lara Schützsack +++ Marc-Uwe Kling, Astrid Henn: Das NEINhorn +++ Mathilda Masters: 321 superschlaue Dinge, die du über Tiere wissen musst +++ David Böhm: A wie Antarktis +++ Drei Bücher über Freundschaft +++ "Leuchtende Kinderaugen": Charity-Aktion der Buchbox-Buchhandlungen

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Literatur-Pop-Up-Store im Literaturforum im Brechthaus

    Briefe, Schmähreden oder Krimis - im Literaturforum im Brechthaus kann man in der kommenden Woche Auftragsliteratur bei professionellen Schriftstellern bestellen. Vielleicht ein Weihnachtsgeschenk für die Lieben? Literatur-Pop-Up-Store heißt die Aktion. Die Kuratorin Isabel Wanger erzählt auf rbbKultur, was man alles in Auftrag geben kann.
    rbbKultur am Vormittag; © rbb

    - Die Keksteig-Bars

    Vor Weihnachten ist es an der Zeit, Plätzchen zu backen. Wobei man ein bisschen, aber nur ein bisschen, vom noch ungebackenen Teig naschen darf - sonst drohen Bauchschmerzen. Damit ist es jetzt vorbei, seit ungebackener Keksteig zum Löffeln ein neuer Trend ist. Tina Heidborn hat einen entsprechenden Laden aufgesucht.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - "FRAU MÜLLER MUSS WEG" IN SENFTENBERG

    Wenn es um die lieben Kinder geht, können Eltern schnell zu Raubtieren werden. Das bekommen mitunter auch Lehrer zu spüren. Lutz Hübner hat ein Stück darüber geschrieben, das viel gespielt wird und vor vier Jahren auch verfilmt wurde: "Frau Müller muss weg". Heute hat es in einer Inszenierung von Anita Iselin an der Neuen Bühne Senftenberg Premiere. Oliver Kranz besuchte für uns die Proben.
    Magazine und Briefe © Olga Kapustina
    Olga Kapustina

    - Der letzte Brief

    Pjotr und Gabi schrieben sich zwischen 1974 und 1982 regelmäßig Briefe. Er lebte in der Sowjetunion, sie in der DDR. Sie erzählten einander von ihrem Alltag und schwärmten von einem persönlichen Kennenlernen. Bis Pjotr 1982 die Brieffreundschaft plötzlich aufkündigte. Seither haben die beiden nichts mehr voneinander gehört. Nachdem der Eiserne Vorhang gefallen war, begann Pjotr, Gabi ausfindig zu machen. Er möchte sie um Verzeihung bitten und ihr erklären, warum er den Briefwechsel damals abbrach. Seit 25 Jahren sucht er sie nun - bislang vergeblich. Olga Kapustina protokolliert eine mißglückte Brieffreundschaft hinter dem Eisernen Vorhang und ihre Folgen.

    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Satirischer Wochenrückblick

    von André Bochow
    Frühkritik; © rbbKultur

    - Filmkritik: Nome di Donna

    Die alleinerziehende Nina zieht mit ihrer Tochter von Mailand in die Provinz, um in einem katholischen Altenheim zu arbeiten. Aber der Chef erwartet bald kleine Gefälligkeiten. In seinem Film "Nome di Donna" zeigt der italienische Regisseur Marco Tullio Giordana das Porträt einer starken Frau, die sich gegen immer noch existente Machtstrukturen behauptet. Eine Filmkritik von Christine Deggau.

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Reportage Rundfunkchor auf dem Omnibusbahnhof Spandau

    Einmal den Rundfunkchor Berlin verschenken - diese Möglichkeit haben wir Ihnen im Advent angeboten. Die BVG-Fahrerin Britta Jacobs hat sich bei uns gemeldet, weil sie ihren Kolleginnen und Kollegen auf dem Omnibusbahnhof Spandau Danke für den täglichen Stress sagen wollte. Lisa Spöri war dabei.
    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Sergey Malov, Violine

    Sergey Malov ist ein vielseitiger Musiker. Er spielt Bach auf einem historischen Instrument genauso wie Klassik, Romantik und Musik der Gegenwart, neben bekannten '"Schlachtrössern" aber auch neue Entdeckungen. Morgen, am Sonntag, tritt er zusammen mit dem DSO in der Philharmonie auf. Anke Schaefer stellt Ihnen den russischen Geiger und Bratschisten im Porträt vor.
    rbbKultur

    - 7. Türchen

    In diesem Jahr haben wir – wie immer – 24 Türen und 24 Rätsel. Hinter jeder Tür verbirgt sich ein Begriff, der zu einem "großen Ganzen" gehört. Und das ist ein regionales Weihnachtsmenue aus einem ostdeutschen Mittelgebirge. Am Ende werden Sie ganz sicher wissen, was gemeint ist. Ein Rätsel von Elisabeth Koeppe
  • Blindverkostung | Christine Lemke-Matwey © Kai Bienert
    Kai Bienert

    - Engelbert Humperdinck: "Hänsel und Gretel"

    Mit seiner Märchenoper "Hänsel und Gretel" wurde Engelbert Humperdinck über Nacht berühmt. Die Uraufführung dirigierte Richard Strauss in Weimar am 23. Dezember 1893, das mag ein Grund dafür sein, dass das Werk heute als Weihnachtsoper gilt. Blind verkostet von Christine Lemke-Matwey, Kai Luehrs-Kaiser und Andreas Göbel. Moderiert von Christian Detig.

    The Voice © rbb

    - Dizzy Gillespie

    mit Ortrun Schütz
    Kulturtermin; © rbbKultur

    - Religion und Gesellschaft

    Mr. Redcoat Charity +++ Zwischen Spekulation, Zinsverbot und Islamic Banking +++ Caritas im Judentum - nur für Juden? +++ Berliner Gericht erkannte der VVN die Gemeinnützigkeit ab
    Das Wort zum Sabbat © rbb

    - Das Wort zum Sabbat

    Das Wort zum Sabbat mit Rabbiner Avraham Radbil aus Osnabrück. Moderation: Matthias Schirmer
    rbbKultur: Alte Musik; © rbb
    rbb

    - Nikolauskompositionen aus ganz Europa

    Die "Alte Musik" ist am 6. Dezember ganz auf den Nikolaus fixiert. - Allerdings nicht auf den Heiligen Nikolaus, sondern auf Komponisten mit diesem Vornamen, die in verschiedenen europäischen Regionen tätig waren. Zu hören ist Vokal- und Instrumentalmusik unter anderem von Nikolaus Bruhns, Nikolaus Zangius, Nikolaus Hasse, Nicolas Gombert, Louis-Nicolas Clérambault und Nicola Porpora.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Nobelpreisträger Peter Handke in Stockholm

    Heute stellte sich der Literaturnobelpreisträger Peter Handke in Stockholm der Presse vor - an seinem 77. Geburtstag. Wie war sein Auftritt? Wie reagierte er auf Fragen über die Debatte über seine Haltung zu Serbien? Carsten Schmiester, unser Korrespondet in Stockholm, war dabei.
    C|O Berlin: Love, Ren Hang; hier: Untitled 12, 2011; © Ren Hang. Courtesy Estate of Ren Hang und Blindspot Gallery, Hongkong
    Ren Hang. Courtesy Estate of Ren Hang und Blindspot Gallery, Hongkong

    - Kunstausstellung "Love" von Ren Hang

    Das C/O Berlin zeigt eine Retrospektive mit etwa 160 Arbeiten des chinesischen Künstlers Ren Hang. Tobias Hausdorf berichtet.
    Katrin Weber Klüver © Gregor Baron
    Gregor Baron

    - Katrin Weber-Klüver, Autorin

    Mit ihrer Kurzgeschichte "Suada mit Guppies" hat die Journalistin Katrin Weber-Klüver den Walter-Serner-Preis 2019 gewonnen. Eine Geschichte über Tamara, die drei Wochen lang in Berlin die Fische ihres Onkels füttern soll, vom Land kommt und keine Lust auf die Stadt hat. Wir sprechen mit der Autorin über Berlin-Hasser, kreative Hochstapelei und den multimedialen Erwartungsdruck, dem Jugendliche ausgesetzt sind.
    Lesung; © rbbKultur

    - Theodor Fontane: Die Zuneigung ist etwas Rätselvolles (15/20)

    Eine Ehe in Briefen gelesen von Jennipher Antoni und Max von Pufendorf sowie Thomas Thieme als Erzähler
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Camille Saint-Saens: "Ascanio - Ballet"

    Ballettmusik aus "Ascanio"; Prolog aus "Les Barbares; La Jota aragonese-Ouvertüre; Vorspiel zu Akt 4 aus "Andromaque"; Andromaque-Ouvertüre; La Princesse jaune-Ouvertüre; Ouverture d'un opera-comique inacheve Ascanio (Ausz.). Gespielt von dem Malmö Symphony Orchestra unter der Leitung von Jun Märkl. Eine CD-Kritik von Matthias Käther mit dem Malmö Symphony Orchestra Leitung: Jun Märkl Label: Naxos
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Was erwarten Sie von einem guten Kultursender?

    Wir möchten von Ihnen wissen: Was erwarten Sie von einem guten Kulturradio? Was erwarten Sie von uns? Rufen Sie an und diskutieren Sie mit uns! Zu Gast ist unsere Programmchefin, Verena Keyers.
    rbbKultur am Vormittag; © rbb

    - Restaurantkritik: "Irma la Douce"

    Genuss mit französischen Wurzeln wollen die Betreiber des neuen Restaurants in der Potsdamer Straße in Berlin den Gästen bieten. Ob dies gelingt, berichtet unser Restaurantkritiker Thomas Platt.
    Lesestoff; © rbbKultur

    - Huw Lewis-Jones: "Verrückt nach Karten"

    Für den englischen Historiker und Journalisten Huw Lewis-Jones ist ein Leben ohne Landkarten nicht vorstellbar. Dieser Leidenschaft ist das von ihm herausgegebene Buch „Verrückt nach Karten“ gewidmet, das aus persönlichen Fundstücken, Erfahrungen und Anekdoten besteht. Katharina Döbler hat es gelesen.

    Frühkritik; © rbbKultur

    - Berliner Ensemble: "Glaube und Heimat" von Karl Schönherr

    Im Jahr 1837 wurden 427 Zillertaler Protestanten von der katholischen Mehrheit vertrieben. Karl Schönherr hat diese Vertreibung in seinem Drama "Glaube und Heimat" von 1910 in aller Drastik geschildert. Die Inzenierung kann man jetzt am Berliner Ensemble sehen. Barbara Behrendt war bei der Premiere dabei.

    Frühkritik; © rbbKultur

    - Akademie für Alte Musik Berlin und RIAS Kammerchor: Bachs Kantaten

    Gestern erklangen im Konzerthaus Berlin Bachs Adventskantaten sowie seine älteste erhaltene Weihnachtskantate. Der Abend wurde von der Akademie für Alte Musik Berlin zusammen mit Solisten und dem RIAS Kammerchor gestaltet. Unser Musikkritiker Clemens Goldberg war dabei.

    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Komische Oper Berlin: Ein Skandalfall?

    Wird die Komische Oper zum nächsten Skandalfall? Schon ist von Kostensteigerungen auf über 200 Millionen Euro für die Sanierung und die Erweiterung des Gebäudes die Rede. Das Grundstück nebenan, das bebaut werden soll, gehört Berlin nicht mehr. Deshalb rät Nikolaus Bernau dem Land: Hände weg vom Grundstücksverkauf.
    Katharine Mehrling im kulturradio-Studio; Foto: Carsten Kampf

    - Katharine Mehrling, Sängerin

    Am 8. Dezember ist die Sängerin und Schauspielerin Katharine Mehrling in der Komischen Oper mit ihrem Programm „Lonely House“ zu erleben. Dort singt sie Songs von Kurt Weill. Und ab Ende Dezember tritt sie mit ihrem Programm „Die Goldenen Zwanziger“ in Berlin, Schwedt, Potsdam und Frankfurt auf. Imke Griebsch hat sie getroffen.
    rbbKultur

    - 6. Türchen

    In diesem Jahr haben wir – wie immer – 24 Türen und 24 Rätsel. Hinter jeder Tür verbirgt sich ein Begriff, der zu einem "großen Ganzen" gehört. Und das ist ein regionales Weihnachtsmenue aus einem ostdeutschen Mittelgebirge. Am Ende werden Sie ganz sicher wissen, was gemeint ist. Ein Rätsel von Elisabeth Koeppe
  • Perspektiven; © rbbKultur

    - Kein historischer Unfall - Historikerin Claudia Weber über Hitler-Stalin-Pakt

    "Allgemeines Gelächter auf beiden Seiten" - Unter diesem Titel hat Ende Oktober die Professorin für Zeitgeschichte der Viadrina-Universität Frankfurt (Oder), Claudia Weber, im Einstein-Forum Potsdam über den Hitler-Stalin-Pakt und die deutsch-sowjetische Zusammenarbeit 1939 - 1941 gesprochen. Wir dokumentieren diesen Vortrag sowie einen Ausschnitt aus dem anschließenden Gespräch, das die Historikerin Ulrike Jureit moderiert hat.

    Musik; © rbbKultur

    - Ein Gitarrist für alle Fälle: Bill Frisell

    mit Peter Rixen
    The Voice © rbb

    - Miriam Makeba

    mit Ortrun Schütz
    Die Theater- und Filmschauspielerin Marianne Hoppe; © dpa/Istvan Bajzat
    dpa/Istvan Bajzat

    - Die eiserne Königin - Hommage an Marianne Hoppe

    Marinne Hoppe verkörperte in den Zwanzigern das "modernste Mädchentum". An der Seite von Gustav Gründgens war sie ein Star im Film und am Preußischen Staatsschauspiel. Später und bis ins hohe Alter wurde sie eine kongeniale Interpretin von Heiner Müller, Robert Wilson und Thomas Bernhard. Die Grande Dame des Schauspiels im Porträt.

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - RBB- Film: "Nach drüben - Oststars wechseln die Seiten"

    Der Musikwissenschaftler Michael Rauhut ist Experte für populäre Musik der DDR, hat Bücher geschrieben und Filme gedreht über Blues oder auch die Beatles in der DDR. Sein neuester Film "Nach drüben - Oststars wechseln die Seiten" erzählt, wie prominente Musiker die DDR verließen. Michael Rauhut im Gespräch mit Frank Meyer.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Die Fotografin Helga Paris schenkt ihr Archiv der AdK

    Vor allem Menschen hat sie fotografiert: Familie, Nachbarn, Müllmänner und Kneipenbesucher: Helga Paris, 82, wird mit einer Retrospektive in der Akademie der Künste gewürdigt. Diese 270 Fotos sind allerdings nur ein Bruchteil ihres Lebenswerks. 230.000 Negative umfasst ihr Archiv, das sie nun der Akademie der Künste schenkt. Michaela Gericke berichtet.
    Zu Gast; © rbbKultur

    - Sven Marquardt, Fotograf

    Sein Markenzeichen: Stacheldrahttattoo im Gesicht, Unterlippenpiercings und schwarze Brille. Sven Marquardt. Bekannt ist er vor allem als Türsteher vom Technoclub Berghain. Doch er ist auch Fotograf - und das seit langem. Die Doku „Schönheit und Vergänglichkeit“ zeigt nun den Fotograf Sven Marquardt mit zwei seiner früheren Modelle, als alle drei im Prenzlauer Berg der 80er Jahre Teil der Punkszene waren.
    Lesung; © rbbKultur

    - Theodor Fontane: Die Zuneigung ist etwas Rätselvolles (14/20)

    Eine Ehe in Briefen gelesen von Jennipher Antoni und Max von Pufendorf sowie Thomas Thieme als Erzähler
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - "Besser ohne Worte" - Harfe und Tuba x2

    Andreas Martin Hofmeir & Andreas Mildner - Werke für Tuba & Harfe ("Better without Words"). Werke von Schumann, Schubert Wagner, Puccini, Mascagni und Borne, Label: Genuin + Siegfried Jung: "El Inmortal" Works for Tuba, Piano and Harp, Label: Coviello. 2 CD-Kritiken von Hans Ackermann
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Gehören Kinderrechte ins Grundgesetz?

    In Brandenburg werden Kinderrechte überdurchschnittlich gut umgesetzt: Hier dürfen Jugendliche ab 16 wählen, und es gibt viel Geld für die Kindertagesbetreuung. Berlin steht im Vergleich deutlich schlechter da. Wie lassen sich Kinderrechte schützen? Ein Gespräch u.a. mit Friederike Wapler und Nina Ohlmeier.
    Wissen; © rbbKultur

    - Philipp Reis - Der vergessene Erfinder

    Immer wieder stellt sich heraus, dass berühmte Erfinder gar nichts erfunden, sondern nur weiterentwickelt haben. Das ist auch bei Graham Bell so. Nicht er erfand das Telefon - sondern ein Deutscher! Über den wahren Erfinder Philip Reis hat der Historiker und Verleger Wolfram Weimer ein Buch geschrieben.

    Lesestoff; © rbbKultur

    - Rüdiger Safranski: "Komm! ins Offene, Freund!"

    Vor Hölderlins 250. Geburtstag im nächsten Jahr legt Rüdiger Safranski eine neue Biographie über Hölderlin vor: "Komm! ins Offene, Freund!". Anne-Dore Krohn stellt das Buch über einen genialen Dichter, Lehrer, Revolutionär und Philosophen vor.

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Akademie der Künste: Debatte zur Rekonstruktion der Garnisonkirche Potsdam

    Seit 2017 wird der Turm der Garnisonkirche in Potsdam wieder aufgebaut. Er wurde 1945 bei einem Luftangriff schwer beschädigt und später gesprengt. In der Berliner Akademie der Künste gab es gestern eine Diskussion über das umstrittene Vorhaben. Nikolaus Bernau war dabei.
    Frühkritik; © rbbKultur

    - Philharmonie: DSO spielt Reger, Rachmaninow und Schostakowitsch

    Gestern war das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin unter der Leitung von Vladimir Ashkenazy in der Philharmonie zu erleben. Auf dem Programm standen Werke von Max Reger, Sergej Rachmaninow und Dmitri Schostakowitsch. Eine Konzertkritik von Clemens Goldberg.

    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Das Zentrum für Politische Schönheit überschreitet Grenzen

    Mit seinem Projekt, die Asche ermordeter Juden vor dem Reichstagsgebäude auszustellen, um auf die rechte Gefahr hinzuweisen, hat das Zentrum für Politische Schönheit erneut für Kritik gesorgt. Inzwischen haben sich die Aktivisten offiziell entschuldigt und die Säule vorläufig verhüllt. Ein Kommentar von Almut Engelien.
    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Shasta Ellenbogen, kanadische Musikerin

    „Classical Sundays“, Klassische Sonntage, so heißt eine Konzertreihe, die Konzertmuffel in den Konzertsaal bringen will. Die junge kanadische Bratschistin Shasta Ellenbogen hat sich die Reihe ausgedacht. Antje Bonhage hat sie getroffen.
    rbbKultur

    - 5. Türchen

    In diesem Jahr haben wir – wie immer – 24 Türen und 24 Rätsel. Hinter jeder Tür verbirgt sich ein Begriff, der zu einem "großen Ganzen" gehört. Und das ist ein regionales Weihnachtsmenue aus einem ostdeutschen Mittelgebirge. Am Ende werden Sie ganz sicher wissen, was gemeint ist. Ein Rätsel von Elisabeth Koeppe
  • Ein geschmückter Weihnachtsbaum mit Geschenken - und einem Fernsehapparat (Bild: colourbox.com)
    colourbox

    - Oh Tannenbaum

    Alle Jahre wieder der gleiche Stress. Am 24. Dezember soll ein Weihnachtsbaum leuchten. Von wegen Stille Nacht, es muss gekocht, geschmückt und gekauft werden. Das Feature von Lorenz Schröter begleitet die letzten turbulenten Vorbereitungen und klärt die wichtigsten Fragen rund um das zentrale Objekt: den Tannenbaum.

    rbbKultur: Alte Musik; © rbb
    rbb

    - Musik am Hof der katholischen Könige

    Ende des 15. Jahrhunderts übernahmen Isabella I. von Kastilien und Ferdinand II. von Aragón die Regentschaft über Spanien. Dieses Königspaar war einerseits für seine rigorose Machtpolitik gefürchtet, hatte andererseits aber auch großen Sinn für Kunst und Kultur. Am Hof der "Katholischen Könige" wurde rege musiziert, das entsprechende Repertoire ist bis heute durch mehrere handschriftliche Sammlungen überliefert.
    The Voice © rbb

    - Lucas Santtana

    mit Ortrun Schütz
    Lachen: Jack Nicholson als Joker, 1989; © dpa/United Archives/IFTN
    dpa/United Archives/IFTN

    - Entwaffnet Euch! Über leisen Humor und schallendes Gelächter

    Die Magd lacht den tollpatschigen Philosophen aus. Mona Lisa lächelt ohrenbetäubend sanft. Charlie Chaplin will keinen Tag vergehen lassen, ohne zu lächeln. Und der Joker nimmt das Gelächter auf in seine Waffenkammer. Die Geschichte von Scherz, Satire und Ironie hat viel zu bieten - auch jede Menge Heilsversprechen. Denn Lachen ist gesund. Sogar in Überdosis. Ernsthaft!

    Stefanie Reinsperger; © Katharina Poblotzki
    Katharina Poblotzki

    - Stefanie Reinsperger, Schauspielerin

    Sie ist Baal, sie ist Max in "Max und Moritz", die Grusche im "Kaukasischen Kreidekreis" - Stefanie Reinsperger überzeugt in allen Rollen. Jetzt spielt sie die weibliche Hauptrolle im Drama "Glaube und Heimat" am Berliner Ensemble. Wir sprechen mit Stefanie Reinsperger kurz vor der morgigen Premiere.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Filmkritik: "Alles außer gewöhnlich"

    Mit "Ziemlich beste Freunde" gelang Eric Toledano und Olivier Nakache ein internationaler Kinoerfolg. In ihrem neuen Film "Alles außer gewöhnlich" geht es wieder um zwei Männer. Sie sind Sozialarbeiter und betreuen autistische Jugendliche. Unsere Filmkritikerin Christine Deggau ist begeistert.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Das "Zebra Poetry Film Festival" startet - doch wie geht es weiter?

    Das „ZEBRA Poetry Film Festival“ - die weltweit größte Plattform für Poesiefilme stand vor dem Aus und die künftige Finanzierung ist nicht gesichert. Morgen jedoch startet das 10. Festival in Berlin. Über das Programm und wie es weitergehen kann, spricht Frank Meyer mit Thomas Wohlfahrt, dem Direktor des Hauses für Poesie.
    Lesung; © rbbKultur

    - Theodor Fontane: Die Zuneigung ist etwas Rätselvolles (13/20)

    Eine Ehe in Briefen gelesen von Jennipher Antoni und Max von Pufendorf sowie Thomas Thieme als Erzähler
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Hector Berlioz: „La Damnation de Faust“

    Eine CD-Kritik von Kai Luehrs-Kaiser
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Was hilft gegen einsame Weihnachten?

    Weihnachten und auch die Vorweihnachtszeit leben davon, dass man sie gemeinsam mit anderen verbringt. Aber viele Menschen können das nicht so gut. Weil sie alleine sind und sich im Aufbau sozialer Kontakte schwer tun. Weil sie krank oder gebrechlich sind oder nicht so viel Geld haben. Einsamkeit kann viele Ursachen haben. Wie schützen Sie sich vor Einsamkeit gerade an Weihnachten?
    Wissen; © rbbKultur

    - "Missa Charles Darwin" im Naturkundemuseum

    Kann man naturwissenschaftliche Texte singen? Man kann! Heute Abend tritt das Vokalensemble New York Polyphony im Berliner Museum für Naturkunde auf - mit vertonten Texten von Charles Darwin. Dabei sein wird auch Darwins Ururenkelin Sarah Darwin Vogel, selber Botanikerin. Was sie von wissenschaftlicher Polyphonie hält, fragen wir sie heute auf rbbkultur.

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Turner-Preis 2019 geht an alle vier nominierten Künstler

    Der Turner-Preis, die wichtigste britische Auszeichnung für moderne Kunst, geht in diesem Jahr erstmals an alle vier Künstler, die nominiert waren. Ausgezeichnet wurden Helen Cammock, Tai Shani, Lawrence Abu Hamdan und Oscar Murillo. Aus London berichtet Imke Köhler.
    Frühkritik; © rbbKultur

    - Deutsches Theater: "Erinnerungen an einen Staat"

    Mit Texten von DDR-Autoren wie Christoph Hein, Christa Wolf oder Heiner Müller sowie einigen Songs von Gerhard Gundermann erinnern Corinna Harfouch und Alexander Scheer an die bewegten Zeiten des Umbruchs. Gestern war die Premiere im Deutschen Theater. Oliver Kranz war dabei.

    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Der Beschluss zum Checkpoint Charlie - eine Luftnummer?

    Gestern wurde der neue Bebauungsplan zum Checkpoint Charlie vom Berliner Senat verabschiedet, trotz erheblicher Einwände der SPD. Wird der neue Plan klare Verhältnisse schaffen? Tomas Fitzel zweifelt daran.
    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Kønigliche Backstube Neukölln

    In der Køniglichen Backstube in Berlin-Neukölln wird der Teig für viele Brote am Vortag hergestellt und die Backwaren kommen am nächsten Mittag frisch aus dem Ofen. Drei Mal im Jahr wird dort Kunst präsentiert. Michaela Gericke stellt die ungewöhnliche Bäckerei vor.
    rbbKultur

    - 4. Türchen

    In diesem Jahr haben wir – wie immer – 24 Türen und 24 Rätsel. Hinter jeder Tür verbirgt sich ein Begriff, der zu einem "großen Ganzen" gehört. Und das ist ein regionales Weihnachtsmenue aus einem ostdeutschen Mittelgebirge. Am Ende werden Sie ganz sicher wissen, was gemeint ist. Ein Rätsel von Elisabeth Koeppe

Lesung

RSS-Feed
  • Lesung; © rbbKultur

    Theodor Fontane: Die Zuneigung ist etwas Rätselvolles (17/20)

    Eine Ehe in Briefen gelesen von Jennipher Antoni und Max von Pufendorf sowie Thomas Thieme als Erzähler
  • Lesung; © rbbKultur

    Theodor Fontane: Die Zuneigung ist etwas Rätselvolles (16/20)

    Eine Ehe in Briefen gelesen von Jennipher Antoni und Max von Pufendorf sowie Thomas Thieme als Erzähler
  • Lesung; © rbbKultur

    Theodor Fontane: Die Zuneigung ist etwas Rätselvolles (15/20)

    Eine Ehe in Briefen gelesen von Jennipher Antoni und Max von Pufendorf sowie Thomas Thieme als Erzähler
  • Lesung; © rbbKultur

    Theodor Fontane: Die Zuneigung ist etwas Rätselvolles (14/20)

    Eine Ehe in Briefen gelesen von Jennipher Antoni und Max von Pufendorf sowie Thomas Thieme als Erzähler
  • Lesung; © rbbKultur

    Theodor Fontane: Die Zuneigung ist etwas Rätselvolles (13/20)

    Eine Ehe in Briefen gelesen von Jennipher Antoni und Max von Pufendorf sowie Thomas Thieme als Erzähler
  • Lesung; © rbbKultur

    Theodor Fontane: Die Zuneigung ist etwas Rätselvolles (12/20)

    Eine Ehe in Briefen gelesen von Jennipher Antoni und Max von Pufendorf sowie Thomas Thieme als Erzähler

Abend- und Wochenend-Programm | A-Z

  • Das Gespräch | So 19:04

  • Feature | Mi 22:04 | Sa 09:04 | So 14:04

  • Gott und die Welt | So 09:04

  • Hörspiel | Fr 22:04 | So 14:04

  • Kulturtermin | Mo-Sa 19:04

  • Märkische Wandlungen | Di 22:04

  • Perspektiven | Do 22:04

  • Zeitpunkte | Sa 17:04 | So 17:04

Podcasts

Podcasts © rbb

Podcasts

Spannende Hörspiele, interessante Gespräche, aktuelle Kritiken, Buchempfehlungen und Wissenswertes - all dies und noch mehr können Sie hier herunterladen oder abonnieren. Hören Sie unsere Kultur-Podcasts, wann immer Sie wollen.

ARD AUDIOTHEK