Berliner Philharmoniker und Daniel Harding; © Monika Rittershaus
rbbKultur

Daniel Harding dirigiert die Berliner Philharmoniker

Alle drei sind bei den Berliner Philharmonikern gut bekannt: Der Dirigent Daniel Harding arbeitet seit 1996 regelmäßig mit dem Orchester zusammen. Der Geiger Frank Peter Zimmermann spielt das legendäre Violinkonzert von Beethoven. Und der Bariton und langjährige künstlerische Freund der Berliner Philharmoniker Christian Gerhaher singt ausgewählte Lieder aus Des Knaben Wunderhorn.

Die vergangenen 7 Tage

  • Analphabetismus: Die Figur eines verzweifelten Mannes steht zwischen verschiedenen Buchstaben; © dpa/Andrea Warnecke
    dpa/Andrea Warnecke

    - Als Analphabet in der Welt der Schriftkultur

    Sie kennen den Fahrplan auswendig, bestellen im Café dasselbe wie ihr Gegenüber. Sie gipsen sich die rechte Hand ein, obwohl sie unverletzt ist. Niemand darf ihre Schwachstelle entdecken: Sie können weder lesen noch schreiben. Die Autorinnen Marianne Wendt und Maren-Kea Freese haben mit Betroffenen gesprochen.

  • ARD Radio Tatort - Illustration zu "Deutschland hat keine Pferde mehr; © SWR
    SWR

    - Deutschland hat keine Pferde mehr

    In ihrem neuen Fall stehen die Kommissare Lenz, Latotzke und Co von der „Task-Force Hamm“ vor großen Herausforderungen. Der stadtbekannte Obdachlose „Deutschland“ wurde ermordet, und ein alter Kollege ist zurück, der nun eine Kollegin ist.

    Catherine Russell © Sandrine Lee
    Sandrine Lee

    - Catherine Russell

    Die US-amerikanische Jazz- und Blues-Sängerin bringt große Songs der Vergangenheit im modernen Gewand zum Strahlen

    Mit Ortrun Schütz

    Kulturtermin; © rbbKultur

    - Religion und Gesellschaft

    Vor 10 Jahren: Bekanntwerden des Missbrauchsskandals am Canisius-Kolleg +++ Spiritueller Missbrauch - was ihn fördert und was ihn verhindern kann +++ Die katholische Kirche im Reformprozess +++ Sexualisierte Gewalt in der evangelischen Kirche
    Das Wort zum Sabbat © rbb

    - Das Wort zum Sabbat

    Das Wort zum Sabbat mit Rabbiner Uri Themal aus Israel. Moderation: Matthias Schirmer
    rbbKultur: Alte Musik; © rbb
    rbb

    - Der Lautenist Thomas Dunford

    Der französische Lautenist Thomas Dunford gehört zu den Shooting Stars der Alten Musik. Ausgebildet von Hopkinson Smith in Basel, ist er sowohl als Solist als auch als Begleiter und Continuospieler gefragt.
    Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) © dpa/Bildagentur-online/Joko
    dpa/Bildagentur-online/Joko

    - Die ZLB - eine Bibliothek für alle?

    Städteplaner haben sich gemeinsam mit interessierten Bürgern in den vergangenen Monaten mit den Plänen für einen Neubau der Zentral- und Landesbibliothek Berlin am Blücherplatz in Berlin Kreuzberg beschäftigt. Heute wurden die Ergebnisse vorgestellt. Markus Streim berichtet.
    Friedrichswerdersche Kirche © Fabian Sommer/dpa
    Fabian Sommer/dpa

    - Friedrichswerdersche Kirche – Tage der offenen Tür

    Vor Jahren schlugen die Wellen hoch: Bauarbeiten für einen Luxusneubau brachten die Friedrichswerdersche Kirche – eine Schinkel-Ikone – in Berlin-Mitte ins Wanken. Die als Skulpturenmuseum genutzte Kirche musste aufwändig saniert werden. Nach acht Jahren wurde das Gebäude den Staatlichen Museen wieder übergeben. Sigrid Hoff hat sich im wiederhergestellten Kirchenraum umgesehen.

    Jakob Hein; Foto: Gregor Baron
    Gregor Baron

    - Jakob Hein, Schriftsteller und Psychiater

    Er arbeitet als Psychiater und steht jeden Sonntag Abend auf der Reformbühne „Heim und Welt“, um eigene Texte vorzutragen. Außerdem schreibt er in schöner Regelmäßigkeit Bücher: Jakob Hein ist mehrfach begabt und sehr umtriebig. Wir sprechen mit ihm über 25 Jahre Reformbühne „Heim und Welt“, von denen er 22 Jahre selbst miterlebt hat.

    Lesung; © rbbKultur

    - Hans Magnus Enzensberger: Die Geschichte der Wolken (03/03)

    gelesen vom Autor
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Sunhae Im: "Didone abbandonata" - Kantaten & Arien

    Eine CD-Kritik von Matthias Käther
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Welcher DEFA-Film bedeutet Ihnen etwas?

    Wiedersehen macht Freude – sagt man, und wir wollen heute im TAGESTHEMA herausfinden, ob das auch für die Filme der DDR gilt. In der Filmreihe 'rbb retro' werden jetzt immer freitags um 22:00 Uhr Film- und Fernsehproduktionen aus den Jahren 1961 bis 1990 zeigt. Anlass für uns, um über das ostdeutsche Filmerbe zu sprechen.
    Chicoree aus Belgien; © dpa/Volkmar Heinz
    dpa/Volkmar Heinz

    - Chicoreé - ein divenhaftes Gemüse

    In den Wintermonaten wirkt das Angebot an saisonalem Gemüse in den Supermärkten etwas eintönig. Doch zwischen Kartoffeln, Kohl und Rüben versteckt sich eine lichtscheue Gemüseart, die man jetzt ruhig öfter auftischen sollte: Chicorée. Elisabetta Gaddoni stellt das delikate Wintergemüse vor.
    Wissen; © rbbKultur

    - Folgen des demografischen Wandels

    Der Anteil der älteren Menschen in Deutschland wächst und wächst. Wird das in zwanzig Jahren schwerwiegende wirtschaftliche Folgen haben? Davor warnt jedenfalls eine Studie des Österreichischen Instituts für Wirtschaftsforschung im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung: sie sieht hohe Einkommenseinbußen für die arbeitende Bevölkerung kommen.
    Frisches Gemüse, Foto: Colourbox
    colourbox

    - Von Biogemüse bis Gammelfleisch

    Frisches Obst und Gemüse, am besten Bio, wenig Zucker und Fleisch: Über die Grundzüge gesunder Ernährung sind sich Experten seit langem einig. Was tatsächlich auf dem Teller landet, ist ein Ergebnis der Ernährungs- und Gesundheitspolitik der EU – und da reden auch mächtige Konzerne mit.

    Von Samuel Jackisch

    Veza Canetti: Geduld bringt Rosen; Montage: rbbKultur
    Fischer

    - Veza Canetti: "Geduld bringt Rosen"

    Für ihre eigenen literarischen Werke fand sich zu Lebzeiten von Veza Canetti kein Verlag. Die Ehefrau des Schriftstellers Elias Canetti war über Jahrzehnte seine Mitarbeiterin und literarische Ratgeberin. Erst nach ihrem Tod 1963 wurde sie als Schriftstellerin bekannt. Katharina Döbler hat Erzählungen und Stücke von Veza Canetti wiedergelesen.
    Natalia Skrycka, Placido Domingo, Thomas Guggeis und Zuzana Markova beim Schlussapplaus nach der Aufführung von La Traviata in der Staatsoper Unter den Linden. Berlin, 16.01.2020 © imago-images / Thomas Bartilla
    imago-images / Thomas Bartilla

    - Staatsoper Berlin: "La Traviata" mit Placido Domingo

    Gestern Abend fand in der Staatsoper Berlin die Inszenierung mit Plácido Domingo statt. Trotz Vorwürfe wegen sexueller Belästigung hält das Haus an seinen Auftritten in zwei Aufführungen von "La Traviata" fest. Claus Fischer war für rbbKultur dabei und sah unter dem jubelnden Publikum auch ein paar Protestierende aus dem Verein "Pro Quote Bühne".
    Dreimal Leben © Bernd Uhlig
    Bernd Uhlig

    - Berliner Ensemble: "Drei Mal Leben" von Yasmina Reza

    Yasmina Rezas Komödien sind Dauerbrenner auf den deutschen Bühnen. Am Berliner Ensemble feierte gestern "Drei Mal Leben" Premiere. Darin geht es um die Zusammentreffen zweier Ehepaare, die sich jedes Mal anders gestalten - mit anderen Taktiken und Manövern. Unser Kritiker Frank Dietschreit hat die Inszenierung von Andrea Breth gesehen.
    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Organspende: Bundestag lehnt Widerspruchslösung ab

    Der Bundestag hat mit deutlicher Mehrheit für die erweiterte Zustimmungslösung bei Organspenden votiert. Zuvor hatten die Abgeordneten gegen die Widerspruchslösung gestimmt. Diese hätte vorgesehen, dass jeder Bürger automatisch Organspender ist, wenn er dem nicht widersprochen hat. Ein Kommentar von Kirsten Dietrich.
    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Die Paetzoldbassflöte

    Die Blockflöte kann sehr unterschiedlich klingen. Beim Festival für Neue Musik "Ultraschall Berlin" wird Jeremias Schwarzer die präparierte Paetzoldbassflöte in Sarah Nemtsovs Komposition "IRA" spielen. Antje Bonhage hat sich dieses besondere Instrument genauer angehört und angesehen.
  • Futurium © imago images / IPON
    imago / IPON

    - Gesucht: Zukunft

    Wohlstand steht nicht mehr nur für Kapital. Immer mehr Menschen verstehen darunter eine Qualität des guten und ökologischen Zusammenlebens. Konvivialität, die Kunst des Zusammenlebens, geht von einem Menschenbild aus, bei dem es um Kooperation statt Konkurrenz geht. Aber geht das wirklich? Christine Sievers und Nicolaus Schröder haben gesucht – und gefunden.

    Peter Rixen (Foto: Karo Krämer)
    rbb/Karo Krämer

    - Weltmusik Aktuell

    mit Peter Rixen

    Joe Barbieri © Angelo Orefice
    Angelo Orefice

    - Joe Barbieri

    mit Ortrun Schütz

    Filmstart: Captain Marvel, Foto: Disney-Marvel Studios
    Disney-Marvel Studios

    - Film als Kunst der Effekte

    Eines der erfolgreichsten Filmstudios für visuelle Effekte liegt in Kreuzberg: "rise fx". Die Fernsehserie "Babylon Berlin", deren dritte Staffel am 24. Januar startet, diverse Superhelden-Filme der Marvel-Studios oder die Netflix-Serie "Dark" tragen die digitale Handschrift von "rise".

    Peter B. Schumann geht der Kunst der virtuellen Filmwelten made in Kreuzberg nach.

    Musik; © rbbKultur

    - Wenn das Schicksal viermal klopft - Beethovens 5. Sinfonie

    Das bedrohliche Klopfen am Anfang dieser Musik kennt jedes Kind. Aber wie geht es weiter und was gibt es in diesem Stück zu entdecken? Moderation: Stephan Holzapfel
    Christian Dierstein © Marc Doradzillo
    Marc Doradzillo

    - Das Trio Accanto bei Ultraschall

    Saxofon und Klavier sind gesetzt – aber was wird der Schlagzeuger wohl alles auf der Bühne haben, wenn das Trio Accanto im Heimathafen Neukölln spielt? Tomas Fitzel war beim Aufbau dabei und kann schon mehr darüber sagen, was heute bei Ultraschall Berlin, dem Festival für Neue Musik, tatsächlich zum Einsatz kommt.

    Klaus Lederer; © Gregor Baron
    Gregor Baron

    - Kultursenator Klaus Lederer zu Plácido Domingo

    Plácido Domingo tritt in Verdis "La Traviata" in Berlin wie geplant auf – trotz Vorwürfen sexueller Belästigung. Die Berliner Staatsoper hält an dem Sänger fest. Wie steht der Berliner Kultursenator zu dieser Entscheidung? Dazu hat sich Klaus Lederer heute in der aktuellen Fragestunde im Berliner Abgeordnetenhaus geäußert. Wir sprechen mit Klaus Lederer.

    imago images 63722670
    www.imago-images.de

    - 4 x Handke im Theaterdiscounter

    Handke-Fans aufgepasst! Im Theaterdiscounter gibt es ab heute vier Abende lang Peter Handke. Seine Stücke Kaspar und Selbstbezichtigung, und dazu noch die "Handkebezichtigung" – ein Abend über den Nobelpreis und die dann folgende Kritik. Werner Waas hat die Abende zusammen mit Lea Bialetti entwickelt und erzählt auf rbbKultur von deren Konzeption.
    Sarah Nemtsov © Camille Blake
    Camille Blake

    - Sarah Nemtsov, Komponistin

    Sarah Nemstov lässt sich für ihre Kompositionen oft von Büchern inspirieren. Jetzt allerdings ist es ein neuer Stummfilm gewesen, zu dem sie Musik komponiert hat - ein Kompositionsauftrag des rbb. Uraufführung ist am kommenden Samstag im Radialsystem im Rahmen des Ultraschall Festivals. Heute ist die Komponistin Sarah Nemtsov bei uns zu Gast im Studio.
    Lesung; © rbbKultur

    - Hans Magnus Enzensberger: Die Geschichte der Wolken (02/03)

    gelesen vom Autor
    Luciano Berio: Transformationen © Sony
    Sony

    - Luciano Berio: Transformation

    Eine CD-Kritik von Hans Ackermann
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Werden Sie Ihre Organe spenden?

    Herz, Leber, Niere… etwa 9.000 kranke Menschen warten hierzulande auf ein lebenswichtiges Organ. Doch nur 900 Menschen spendeten im vergangenen Jahr ihre Organe. Heute entscheidet der Bundestag über zwei - höchst verschiedene - Lösungsansätze. Die sogenannte doppelte Widerspruchslösung und die Informierte Entscheidungslösung. Sie stehen in ihrer Widersprüchlichkeit für die Schwierigkeit des Problems.
    rbbKultur am Vormittag; © rbb

    - "NOSFERATU live in Concert" im Theater im Delphi

    Der Pianist und Komponist Stephan Graf von Bothmer wird zusammen mit dem Berliner Live-Filmmusic-Orchestra & Chor an zwei Abenden im Theater Delphi im Weißensee den Filmklassiker "Nosferatu" in ganz neuem Zusammenhang zeigen. Es ist der Auftakt eines kleinen Festivals, über das er heute auf rbbKultur berichtet.
    Schwarmintelligenz: Stare am Abendhimmel; © imago-images
    imago-images

    - "Der Schwarm ist intelligenter als der Einzelne."

    Der Schwarm ist intelligenter als der Einzelne – und das gilt nicht nur für Fische und Vögel. Nein, auch wir Menschen sind in der Gruppe schlauer, behauptet der Biologe Jens Krause. Selbst ärztliche Diagnosen werden sicherer, wenn sie gemeinsam gestellt werden, zeigen seine Versuche. Warum das so ist, erklärt er auf rbbKultur.

    Lesestoff; © rbbKultur

    - Sigrid Nunez: "Der Freund"

    Der Roman "Der Freund" bescherte der US-amerikanischen Schriftstellerin Sigrid Nunez den National Book Award. Darin geht es um eine in New York City lebende Schriftstellerin, die ihren besten Freund verliert und dessen Hund vermacht bekommt. Das Buch ist jetzt auf Deutsch erschienen. Jörg Magenau hat es gelesen.

    Frühkritik; © rbbKultur

    - Grips Theater: Uraufführung "#diewelle2020"

    In dem Jugendbuchklassiker "Die Welle" von Todd Strasser alias Morton Rhue geht es um einen Highschool-Lehrer. Im Rahmen eines Experiments versucht er, die Entstehung des Nationalsozialismus zu erklären. Gestern Abend war die Uraufführung von "#diewelle2020" im Berliner Grips Theater. Eine Kritik von Regine Bruckmann.

    Falk Richter: In my room © Esra Rotthoff
    © Esra Rotthoff

    - Maxim Gorki Theater: "In my Room" von Falk Richter

    In dem Rechercheprojekt "In my Room" von Falk Richter und seinem Ensemble stehen Männlichkeitsbilder im Mittelpunkt. Unsere Kritikerin Barbara Behrendt war bei der gestrigen Premiere im Maxim Gorki Theater dabei.

    Peter Simonischek bei der Aufzeichnung der NDR Talk Show im NDR Fernsehstudio Lokstedt, 2020; © imago-images/Andre Lenthe
    imago-images/Andre Lenthe

    - Porträt: Peter Simonischek

    "Crescendo – #makemusicnotwar" – so heißt ein Film, der heute in den Kinos startet. Es geht darin um ein israelisch-palästinensisches Jugendorchester und den Friedensprozess im Nahen Osten. In der Hauptrolle ist der Österreicher Peter Simonischek zu sehen. Carsten Beyer hat ihn kurz vor dem Filmstart in einem Berliner Café getroffen.

  • Besucherin in der Dokumentations- und Gedenkstätte in der ehemaligen U-Haft der Stasi in Rostock; © dpa/Bernd Wüstneck
    dpa/Bernd Wüstneck

    - Das Ende der Stasi in Rostock

    Am 15. Januar 1990 besetzten Demonstranten die Stasi-Zentrale an der Normannenstraße in Berlin- Lichtenberg. Bis dahin war dies die letzte Zentrale der Staatsicherheit, die noch in Betrieb war. Sechs Wochen zuvor hatten bereits Bürgerrechtler in Rostock erstmals eine Stasi-Zentrale gestürmt. Nathalie Nad-Abonji hat die Demontranten in Rostock dreißig Jahre später gesprochen.

    rbbKultur: Alte Musik; © rbb
    rbb

    - Die Sarabande

    Als "eine Tanzmelodie von langsamer Bewegung und ernsthaftem Charakter" beschrieb ein Musiklexikon um 1800 die Sarabande. Die Ursprünge dieses Tanzes liegen wohl in Spanien, richtig populär wurde er im 17. und beginnenden 18. Jahrhundert als fester Bestandteil einer Instrumentalsuite. Zuweilen diente die Sarabande aber auch als rhythmisches Muster für Vokalwerke.
    The Voice © rbb

    - Ann Hampton Callaway

    mit Ortrun Schütz
    Zeigerlose Uhr am Hauptbahnhof in Ulm; © imago-images/imagebroker
    imago-images/imagebroker

    - Ganz im Augenblick - Warum die Uhr das Zeitliche segnen muss

    Uhren verschwinden aus dem Straßenbild. Man trägt sie kaum noch - und wenn, dann höchstens als Status-Symbol. Die Uhr kann endlich gehen. Sie hat uns genug geknechtet mit ihrem Pünktlichkeitswahn. Doch wenn wir die Uhren los sind, gehen wir dann auch freier um mit der Zeit?

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Filmkritik: "Crescendo" - #makemusicnotwar

    Der israelische Regisseur Dror Zahavi entspinnt in seinem neuen Spielfilm "CRESCENDO" die Geschichte eines palästinensisch-israelischen Jugendorchesters. Mit den Proben beginnen die Auseinandersetzungen. Ist das geplante Konzert zum Scheitern verurteilt? Unsere Filmkritikerin Christine Deggau hat den Film gesehen.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Aras Örens »Berliner Trilogie« im Literarischen Colloquium am Wannsee

    Das Langpoem "Was will Niyazi in der Naunynstraße" beleuchtet die Situation türkischer Gastarbeiter in Berlin. Geschrieben hat es Aras Ören. Dieses und zwei weitere seiner Bücher, die "Berliner Trilogie", werden morgen Abend im Literarischen Colloquium Berlin diskutiert. Wir sprechen mit Örens Verleger Jörg Sundermeier über Örens literarische Bedeutung.
    Thomas Böhm, Autor und Literaturvermittler; © Carsten Kampf
    Carsten Kampf

    - Zu Gast: Thomas Böhm

    Die deutsche Sprache ist eine Wunderkammer. Das behauptet der Autor und Literaturvermittler Thomas Böhm und hat ein gleichnamiges Buch herausgegeben: Darin hat er germanistisches Fachwissen und süffisante Schmankerln zusammengetragen. Mehr zu seinem Buch und zu seinem Verhältnis zu Literatur und Sprache jetzt von ihm persönlich.

    Lesung; © rbbKultur

    - Hans Magnus Enzensberger: Die Geschichte der Wolken (01/03)

    gelesen von Autor
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - György Sándor: The Complete Columbia Album Collection

    Eine CD-Kritik von Kai Luehrs-Kaiser
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Ist die Stasi-Aufarbeitung gelungen?

    Vor 30 Jahren, am 15. Januar 1990, nahmen DDR-BürgerInnen die Zentrale der Staatssicherheit in Berlin-Lichtenberg ein und sicherten rund 16.000 Säcke mit zerrissenen Stasi-Dokumenten, an deren Rekonstruktion bis heute gearbeitet wird. Für ihre Opfer wird die Stasi weiter von Bedeutung bleiben, bei manchen für den Rest ihres Lebens. In der Öffentlichkeit allerdings hat das Interesse an der Stasi in den letzten Jahren spürbar nachgelassen.
    Wissen; © rbbKultur

    - Bei einer archäologischen Grabung live dabei sein

    Mal dabei zu sein, wenn Geheimnisse aus der fernen Vergangenheit ausgegraben werden, wenn die Überreste unserer Vorväter aus der Erde gehoben werden - davon träumen viele. Bei den Live-Ausgrabungen im Neuen Museum in Berlin ist das derzeit möglich. Der Archäologe Morten Hegewisch leitet die Ausgrabung und erklärt, was es alles zu sehen geben wird.

    Lesestoff; © rbbKultur

    - Wiedergelesen: Morton Rhue - "Die Welle"

    Im Berliner Grips Theater feiert heute das Stück "#diewelle2020" die Premiere. Entstanden ist es nach dem Jugendbuchklassiker von 1984 "Die Welle" von Todd Strasser alias Morton Rhue. In dem Roman geht um ein Experiment zur Entstehung des Nationalsozialismus. Sarah Hartl hat den Roman noch einmal gelesen.

    Florian Schroeder live - "Entscheidet euch!" (17.10.2017, 23:00)
    HR/Frank Eidel

    - Angriff auf politisches Kabarett

    Mit ausländerfeindlichen Pöbeleien hat eine Zuschauergruppe am Wochenende eine Aufführung des Kabarett-Theaters "Die Herkuleskeule" in Dresden gestört. Nachdem das Ensemble die Aufführung unterbrach, flog ein Bierglas auf die Bühne. Nur mit viel Glück wurde niemand verletzt. Haben Zwischenrufe und Pöbeleien durch das Publikum zugenommen und wie sehr schüchtern solche Vorfälle ein? Darüber sprechen wir mit dem Kabarettisten und Satiriker Florian Schroeder.

    Frühkritik; © rbbKultur

    - Pierre Boulez Saal: Young Singers im Rahmen der Schubert-Woche

    Junge SängerInnen, die noch am Beginn ihrer Karriere stehen, stellen sich derzeit im Rahmen der Schubert-Woche im Pierre Boulez Saal vor. Gestern standen die chinesische Mezzosopranistin Yajie Zhang und der deutsche Tenor Kieran Carrel auf der Bühne. Unsere Frühkritik von Clemens Goldberg.

    Unwort des Jahres Klimahysterie © Sven Simon
    dpa / Sven Simon

    - Klimahysterie

    "Klimahysterie" heißt das Unwort des Jahres 2019. Die eigenständige Jury nennt ihre Auswahl eine "sprachkritische Aktion". Vergeben wird dieser Titel seit 1991. Außer in Österreich scheint es keine Nachahmer zu geben. Eine Glosse von André Bochow.

    Regisseurin Hermine Huntgeburth, sitzt bei einem Pressetermin am Set vom Kinofilm "Lindenberg! Mach dein Ding!"; © dpa/Georg Wendt
    dpa/Georg Wendt

    - Hermine Huntgeburth

    Am 16. Januar kommt "Lindenberg! Mach Dein Ding!" in die Kinos. In dem Film erzählt die Regisseurin Hermine Huntgeburth von den holprigen Anfängen der erstaunlichen Ost-West-Karriere der Deutschrock-Ikone Udo Lindenberg. Anke Sterneborg hat Hermine Huntgeburth vor der Berliner Premiere getroffen.

  • Märkische Wandlungen; © rbbKultur

    - Garagenvereine in der DDR

    Ob Garage Typ "Crottenhoff" oder Typ "Hohen Neuendorf", die Garagenvereine in der DDR wurden gegründet, um eine Garagenanlage zu bauen, sie als Gemeinschaft zu nutzen, nach 1989 auch, um die einzelnen Garagen zu erwerben. Selbst wer kein Auto hatte, hoffte auf eine und wollte schon präpariert sein für den Tag X. Es gab Feste, es wurde gemeinsam an den Garagen gearbeitet, man traf sich dort. Noch heute existieren einige dieser Vereine, gibt es gemeinsame Feste und Nachdenklichkeiten.
    Musik; © rbbKultur

    - News From Africa

    mit Peter Rixen
    Oddone Tomasi: "Beethoven Sonate", Kammermusik-Szene aus dem 19. Jahrhundert, Öl auf Holztafel, 30 x 43 cm, Ausschnitt; © dpa/akg-images
    dpa/akg-images

    - Beethoven: Cellosonaten mit Hammerklavier

    Beethovens frühe "Cellosonaten" sind genau genommen Sonaten für Klavier mit Cello(-begleitung). Besonders klar tritt das zu Tage bei Aufnahmen mit originalen Instrumenten, z. B. mit einem Hammerklavier von 1823 von Nanette Streicher. Trotz der traditionellen Rollenverteilung sind die frühen Sonaten op. 5 in vieler Hinsicht wegweisend für spätere Sonaten mit dieser Besetzung.

    Mit Clemens Goldberg

    The Voice © rbb

    - Flo

    mit Ortrun Schütz
    Maria Slavona: Häuser am Montmartre, 1898, Öl auf Leinwand, 116,5 x 81 cm; © Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie/Fotograf: Jörg P. Anders
    SMB, Nationalgalerie/Fotograf: Jörg P. Anders

    - Auf der Suche nach Maria Slavona

    Maria Slavona studierte in Berlin, ging nach München, später nach Paris. Seit 1913 war sie Mitglied der Berliner Secession. Nach ihrem Tod 1931 widmete die Nationalgalerie ihr eine große Ausstellung. Dennoch geriet Maria Slavona in Vergessenheit. Die Ausstellung "Kampf um Sichtbarkeit" erinnert an die Künstlerinnen der Nationalgalerie – auch an Maria Slavona. Simone Reber porträtiert die Malerin mit dem stürmischen Lebenslauf.

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Reden vs Schweigen #1: Das Tor

    Zum 30. Jahrestag der Erstürmung und Besetzung der Stasi-Zentrale in Berlin-Lichtenberg hat die Gruppe LUNATIKS gemeinsam mit dem Aufarbeitungsverein Bürgerkomitee einen szenischen Audiowalk kreiert - mit live gespielten Theaterszenen. Was Sie dort erwartet, das hören Sie von Oliver Kranz.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Wünsdorf als erste Öko-Stadt?

    Wünsdorf war lange Zeit Militärstandort - nun soll es Öko-Stadt werden, jedenfalls wenn es nach der Vision des Architekten Ekhart Hahn geht. Er hat für Wünsdorf ein Pilotprojekt entworfen, das für den ökologischen Städtewandel weltweit als Beispiel dienen und außerdem Geflüchtete integrieren soll. Wie genau, das erklärt Ekhart Hahn auf rbbKultur.
    Alexej Gerassimez © Gregor Baron
    Gregor Baron

    - Alexej Gerassimez, Perkussionist und Komponist

    Eine Reise durch das Universum verspricht die "Starry Night", die der Schlagzeuger und Komponist Alexej Gerassimez gemeinsam mit den vier Saxophonisten des Signum Saxophon Quartets antreten - mit Musik von Holst bis AC/DC. Wie diese Reise aussehen wird, das wollen wir von ihm im Interview erfahren.
    Lesung; © rbbKultur

    - Daniela Krien: Die Liebe im Ernstfall (18/18)

    Gelesen von Bibiana Beglau, Maren Eggert, Jeanette Hein, Nina Kunzendorf und Anna Schudt

    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Antje Weithaas und Maximilian Hornung spielen Schumann und Brahms

    Eine CD-Kritik von Dirk Hühner
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Welche Spielregeln braucht die Landwirtschaft?

    Was Landwirtschaft bedeutet und welche Regeln gelten sollen, darüber gehen die Meinungen auseinander. Die Lebensmittelwirtschaft wünscht sich möglichst günstige Preise. Immer mehr Menschen dagegen wünschen sich mehr Umweltschutz und bessere Haltungsbedingungen für Tiere. Und auch in der Landwirtschaft ist man sich nicht einig darüber, welche Rahmenbedingungen es für eine ertragreiche Zukunft braucht.
    rbbKultur am Vormittag; © rbb

    - Berlin Fashion Week: Der Jumpsuit - ein Trend der Zeit

    Auch dieses Jahr sehen wir auf der Fashion Week wieder Jumpsuits für Frauen. Diese einteiligen Anzüge waren ursprünglich für Fallschirmspringer bestimmt – daher der englische Name "Jump Suit". Seit einigen Jahren sind Einteiler und Overalls wieder en vogue. Fanny Steyer über ein zeitloses Kleidungsstück.
    Wissen; © rbbKultur

    - Geschichte als Waffe: "Die Protokolle der Weisen von Zion"

    Das antisemitische Pamphlet "Die Protokolle der Weisen von Zion" galt für die Nationalsozialisten als Beleg für die jüdische Weltverschwörung und wurde in den Schulen als Pflichtlektüre betrachtet, obwohl es sich dabei eigentlich um eine Fälschung handelte. Welche Rolle diese Fälschung für die Geschichte Europas gespielt hat und wie sie heute noch in rechtsextremen Kreise benutzt wird, erklärt der Historiker Francesco Di Palma.

    Lesestoff; © rbbKultur

    - Klaus Honnef: Gerhard Richter

    Gerhard Richter ist einer der wichtigsten Künstler unserer Zeit. Über ihn gibt es zahlreiche Bücher, Kataloge und Biografien. Nun legt der Taschen Verlag ein weiteres vor: Klaus Honnefs Einführung in das künstlerisches Werk von Gerhard Richter - der 200. Band der Taschen-Reihe "Kleine Reihe Kunst". Eine Rezension von Danuta Görnandt

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Juwelen-Krimi

    Beim Einbruch ins Dresdner Grüne Gewölbe wurden gut zwei Dutzend Schmuckstücke aus dem 18. Jahrhundert gestohlen. Nun wurden zwei davon übers Internet zum Kauf angeboten, auch dem mdr. Was steckt dahinter? Wie hoch sind die Chancen, die Juwelen zurück zu bekommen? - Nikolaus Bernau sucht Antworten.
    Sam Mendes: 1917 © © 2019 Universal Pictures and Storyteller Distribution Co., LLC
    © 2019 Universal Pictures and Storyteller Distribution Co., LLC

    - Filmkritik: 1917

    Der neue Film des Regisseurs Sam Mendes spielt an einem einzigen Tag während des Ersten Weltkriegs: Die britischen Unteroffiziere Blake und Schofield erhalten einen Auftrag, der 1500 Soldaten das Leben retten kann. Dazu müssen sie das zerbombte Niemandsland zwischen den Fronten durchqueren. - Eine Kritik von Anke Sternborg.

    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Woher kommt unser Essen?

    Milch, Fleisch, Eier, Getreide - meist wissen wir wenig über unsere Lebensmittel. Wie und wo sind sie eigentlich und genau produziert worden, mit welchem Anspruch und vor allem welchem Aufwand. Und: Oft sind wir nicht bereit, den gerechten Preis für unser Essen zu zahlen. - Gedanken unseres Kommentators Burkhard Spinnen.
    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Jalal Mando, Regisseur des Tanzfilms "Wer sich nicht bewegt"

    Beim Festival "made in Potsdam" stellen die fabrik Potsdam und der Kunstraum neue Produktionen und Werke vor, die mit Potsdam und der Region Brandenburg verbunden sind. Im Rahmen der Festivaleröffnung ist morgen auch der Tanzfilm "Wer sich bewegt" von Jalal Mando zu sehen. Oliver Kranz stellt den Regisseur vor.
  • Arnulf Conradi; © AC Ernst
    AC Ernst

    - Arnulf Conradi - Den Vogel sehen (vom 4.8.2019)

    Arnulf Conradi hat als Cheflektor des S. Fischer Verlages gearbeitet, er hat den Berlin Verlag gegründet, war kulturpolitischer Berater im Kanzleramt – immer wieder hat es ihn zurückgezogen in die Welt der Natur und der Vögel. Darüber hat er auch ein Buch geschrieben, um das es unter anderem in dem Gespräch geht.
    Schöne Stimmen; © rbbKultur

    - Die Sopranistin Elisabeth Söderström

    Sie war eine wunderbare Mozartsängerin und eine überragende Gräfin in der "Hochzeit des Figaro", hatte aber im Schatten von Elisabeth Schwarzkopf keine Gelegenheit, andere Mozart-Partien aufzunehmen. Stattdessen überzeugte die Schwedin mit einer einzigartigen Rollenvielfalt in Werken von Busoni, Debussy, Henze, Hindemith, Janáček und Ligeti.

    Am Mikrofon: Rainer Damm

    The Voice © rbb

    - Kelly Joe Phelps

    mit Ortrun Schütz
    Kulturtermin; © rbbKultur

    - Auf der Suche nach dem idealen Team

    2033 will die NASA die erste bemannte Marsmission starten. Doch wie stellt man ein Team von Menschen zusammen, die es drei Jahre lang auf engstem Raum miteinander aushalten sollen? Was erfolgreiche Teams ausmacht, ist mittlerweile gut erforscht. Jetzt wurde an der Uni Düsseldorf ein Algorithmus entwickelt, der das denkbar beste Team sozusagen automatisch zusammenstellt.

    rbbKultur: Alte Musik; © rbb
    rbb

    - Rameaus Weg zur Oper

    Seit seiner Jugend träumte Jean-Philippe Rameau davon, die Opernbühne zu erobern. Um dieses Vorhaben zu verwirklichen, ging er sehr besonnen vor. Über die Umwege der Kantate und der Kirchenmusik bereitete er sich jahrzehntelang auf das dramatische Genre vor und trat dann im reifen Alter von 50 Jahren erstmals als Opernkomponist in Paris in Erscheinung. Eine weise Entscheidung...
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Neue Serie: "rbb queer 4 you"

    Manchmal gerät das Leben in eine Sackgasse - und man benötigt Hilfe von außen, um Veränderungen herbeizuführen. Hier setzt die neue rbb-Serie "rbb queer 4 you" an: Sie schickt vier queere Experten vorbei, die dabei helfen sollen, das Leben in neue Bahnen zu lenken. Einer der Experten ist Chris Glass, der jetzt bei uns zum Gespräch ist.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Gedenkkonzert "Wider das Vergessen"

    Die Deutsche Oper Berlin lädt ein zum Gedenkkonzert "Wider das Vergessen", um jener Musiker in der Oper zu gedenken, die in der Nazizeit vertrieben oder ermordet wurden. Ein Pauker hat die Initiative ergriffen und deren Schicksale über Jahre recherchiert. Maria Ossowski berichtet.
    Zu Gast; © rbbKultur

    - Carolin Widmann, Violinistin

    Carolin Widmann gehört zu den profiliertesten Geigerinnen im Klassikbetrieb, eine Ausnahmeerscheinung - auch deshalb, weil sie sehr viel zeitgenössische Musik spielt. In Berlin ist sie jetzt mit einem ganz besonderen Stück zu erleben, mit dem Violinkonzert Nr. 2 ihres Bruders Jörg Widmann, das er ihr gewidmet hat.
    Lesung; © rbbKultur

    - Daniela Krien: Die Liebe im Ernstfall (17/18)

    Gelesen von Bibiana Beglau, Maren Eggert, Jeanette Hein, Nina Kunzendorf und Anna Schudt

    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Celine Pasche - Alma Intrepida

    Eine CD-Kritik von Bernhard Schrammek
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Wer zieht sich heute noch fein an?

    Früher war die feine Kleidung das Gegenstück zur Alltagskleidung. Für den Gang in die Stadt oder sonntags für die Kirche. Und auch später musste es schon was Besseres sein, wenn es ins Konzert oder ins Theater ging. Kleider machten lange eben wirklich Leute. Und wer zieht sich denn heute noch fein an? Sehen Sie noch feine Kleidung in Ihrem Umfeld? Zu welchen Anlässen wählen Sie heute besondere Kleidung?
    Musik; © rbbKultur

    - Antonio Vivaldi: Späte Violinkonzerte

    Vom Komponisten Igor Strawinsky soll das - ob nun herablassende oder ironische - Urteil stammen, Antonio Vivaldi habe 500 Mal dasselbe Konzert geschrieben. Doch: Nichts könnte ferner der Wahrheit liegen! Das zeigt auch die neue CD der "Accademia Bizantina" mit sechs späten Violinkonzerten Vivaldis. Sie ist unsere "CD der Woche" - vorgestellt von Rainer Baumgärtner.
    Wissen; © rbbKultur

    - Digitales Archiv „Stimmen des Exils und des Nachkriegs" an der Viadrina

    Der Journalist Harald von Troschke führte Interviews mit zahlreichen Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik, Film, Theater, Musik und Literatur. Der Axel Springer-Lehrstuhl für deutsch-jüdische Literatur- und Kulturgeschichte, Exil und Migration an der Europa-Universität Viadrina hat ein digitales Archiv zum Audio-Nachlass von Troschkes eingerichtet. Am Dienstag wird das digitale Archiv " feierlich eröffnet.

    Lesestoff; © rbbKultur

    - Meg Wolitzer: "Die Zehnjahrespause"

    Seit Anfang der 1980er Jahre ist die amerikanische Schriftsstellerin Meg Wolitzer mit ihren Büchern erfolgreich. Jetzt ist bei uns "Die Zehnjahrespause" erschienen. Darin erzählt Meg Wolitzer von vier New Yorker Frauen, Müttern, Anfang 40, und deren Suche nach neuen Perspektiven. - Julia Riedhammer kann das Buch nur empfehlen.

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Schlosspark Theater: „Ich bin nicht Mercury“ von Thomas Schendel

    Das Schlosspark Theater lässt derzeit die Musik von Freddie Mercury und der Band Queen aufleben - mit dem Stück "Ich bin nicht Mercury" von Thomas Schendel. Im Mittelpunkt steht eine Band, die zur letzten Probe kurz vor der Studioaufnahme zusammenkommt. Am Samstag war die Premiere und unser Kritiker Peter Claus war dabei.
    Frühkritik; © rbbKultur

    - Philharmonie Berlin: Armenian State Symphony Orchestra

    Das Orchester ist auf Europa-Tour - gestern mit Station in der Berliner Philharmonie. Begleitet wird das es von seinem Artist in Residence, dem gefeierten Geiger Maxim Vengerov. - Claus Fischer berichtet vom Konzertabend - unter der Leitung von Sergey Smbatyan - mit Werken von Max Bruch, Maurice Ravel, Alexey Shor, John Ter-Tatevosian.

    Schriftsteller Arno Orzessek, 2008; Foto: © Imago

    - I want you to panic?

    Der Iran und die USA – das konnte einem dieser Tage wirklich ziemlich Angst machen. Auf der 150-Millionen-Nutzer-App TikTok hat eine deutsche Influencerin vom nun gewiss 3. Weltkrieg gebotschaftet und direkt Panik ausgelöst. Ihr gutes Recht im Rezo-Zeitalter oder eine Travestie auf das Thunberg'sche "I want you to panic!"?

    Arno Orzessek kommentiert.

    Marc Albrecht; Foto: Marco Borggreve

    - Marc Albrecht, Dirigent

    Auf-Takt – was das ist, davon hat die Neue Musik ihre eigenen Vorstellungen. Bestens hören kann man das beim "Ultraschall Berlin" ab Mittwoch. Dann ist der Auftakt – für die 22. Ausgabe des von rbbKultur und Deutschlandfunk Kultur präsentierten Festivals. Spielen wird das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin, am Pult: Marc Albrecht.

    [UPDATE] Die Leitung des Eröffnungskonzertes wird Johannes Kalitzke übernehmen.

    Masha Qrella © Gregor Baron
    Gregor Baron

    - Masha Qrella: Long Road

    Gelesen von Masha Qrella.

  • Eberhard Weber zu Gast im kulturradio vom rbb; Foto: Gregor Baron

    - Der vollendete Unvollendete - Eberhard Weber zum 80. Geburtstag

    „Wir sind schnell vergessen“ sagt Eberhard Weber im Interview etwas resigniert klingend. Aber seine Musik bedeutet vielen Menschen noch immer sehr viel. Sie ist mit Erinnerungen an vergangene Tage verbunden aber auch mit einem Gefühl von musikalischer Heimat, von Wohlgefühl. Am 20. Januar wird Eberhard Weber 80 Jahre alt. Gegen das Vergessen gratuliert Late Night Jazz dem vollendeten Unvollendeten.
    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - Österreich: Verbot von Kinderkopftuch im Koalitionsvertrag beschlossen

    Die neue österreichische Bundesregierung aus konservativer ÖVP und Grünen ist seit dieser Woche im Amt. Laut Koalitonsvertrag kommt jetzt das Verbot vom Kinderkopftuch, d.h. Mädchen unter 14 Jahren wird das Kopftuchtragen in Schule und Kindergarten untersagt. Auch in Deutschland wird ein solches Verbot gefordert. Wir haben in unserer Sendung "Streit ums Kinderkopftuch - Was brächte ein Verbot wirklich?" über das pro und contra diskutiert. Zu hören ist die Sendung in unserem podcast "Zeitpunkte" auf rbbkultur.de

    Eine kleine Babypuppe steckt halb in einer geöffneten Blechdose (Bild: imago stock&people)
    imago stock&people

    - Wunschkinder durch globalisierte Ausbeutung?

    Die Forschungsakademie Leopoldina hat im vergangenen Jahr ein Positionspapier zur künftigen Fortpflanzungsmedizin in Deutschland vorgestellt und sich für eine Freigabe der Eizellspende und Leihmutterschaft ausgesprochen. Ein feministisches Netzwerk reagiert nun auf diesen Vorstoß mit einem Gegenpapier. Die Kritikerinnen betonen, dass Eizellspende und Leihmutterschaft einen kommerziellen Charakter haben, arme Frauen in der sogenannten Dritten Welt also von Ausbeutung bedroht sind.

    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - Ein Kind kostet 1000 Euro - Nigerias Problem mit den Babyfabriken

    Nigeria kämpft mit einer besonders perfiden Form des Menschenhandels: Frauen werden festgehalten, um Kinder zu gebären, die ihnen dann weggenommen werden. Laut den nigerianischen Behörden werden die Kinder für bis zu 1000 Euro verkauft. Jungen kosten mehr als Mädchen. Die Käufer sind kinderlose Paare aus Afrika und der ganzen Welt, auch aus den USA und Europa. Dunja Sadaqi, ARD-Studio Rabat, berichtet.

    Ausstellung "Kampf um Sichtbarkeit" Künstlerinnen der Nationalgalerie vor 1919. (Quelle: rbb)
    rbb

    - Kampf um Sichtbarkeit - Alte Nationalgalerie

    80 zu 4000 – so sieht das Verhältnis zwischen Männern und Frauen in der Sammlung der Alten Nationalgalerie aus. „Kampf um Sichtbarkeit“ heißt eine Ausstellung, die noch bis zum 8. März zu sehen ist und die viele Arbeiten erstmals wieder aus dem Depot hervorholt. Simone Reber hat sich die Bildhauerwerke und Gemälde der Künstlerinnen des 19. Jahrhunderts angesehen.

    Besucherinnen blättern auf der Frankfurter Buchmesse in einem Stapel aus Neuerscheinungen (Bild: dpa)
    dpa

    - 2020 gehört den Autorinnen

    2013 gründete Nikola Richter den Berliner Verlag "mikrotext" für digitale Literatur und neue Formen des Erzählens. Im Jahr 2020 möchte die Verlegerin vor allen Dingen Texte von Autorinnen publizieren. Warum müssen Schriftstellerinnen immer noch besonders gefördert werden? Das erklärt die Verlegerin im Interview.

    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - Prozessauftakt gegen Harvey Weinstein

    Der Prozess gegen Ex-Filmproduzent Harvey Weinstein beginnt in New York. Ein Kommentar von Antje Passenheim.

    Ludwig van Beethoven (2/47) © rbb
    rbb

    - "Er wird nie etwas Ordentliches machen!"

    Als Wunderkind in Bonn fing Ludwig van Beethoven an. Beethoven lernte zuerst beim Vater, dann bei Christian Gottlob Neefe, mit zwölf unterrichtete er schon andere. Später in Wien hießen seine Musiklehrer dann Albrechtsberger, Schenk, Salieri und Haydn. Was hat er von ihnen gelernt?

    Abtreibungsgegner protestieren mit Marsch für das Leben © imago images/epd-bild/Christian Ditsch
    imago images/epd-bild/Christian Ditsch

    - Befehlsempfänger Gottes

    Evangelikale nehmen die Bibel wörtlich. Sie stehen für ein strenges, autoritäres Christentum und versuchen ihre fundamentalistischen Vorstellungen in Politik und Kirche durchzusetzen. Politisch stehen viele Evangelikale den Rechtspopulisten nahe. Michael Weisfeld beleuchtet die Hintergründe der Bewegung.

    Hispaniola – Haiti und die Dominikanische Republik von oben © picture alliance/ZUMA Press
    picture alliance/ZUMA Press

    - Hunger im Westen - All-Inclusive im Osten

    Am 12.1. 2010 erschütterte ein verheerendes Erdbeben Haiti. Mit der Dominikanischen Republik teilt sich das Land eine Insel in der Karibik – doch die beiden Staaten haben wenig gemeinsam. Während an den Palmenstränden im Osten der Pauschaltourismus boomt, kämpfen die Nachfahren afrikanischer Sklaven im Westen ums nackte Überleben.

    Klassik für Kinder; © rbbkultur
    rbb

    - Musikgeschichten und knifflige Rätsel für wache Ohren

    Corinna Simon spielt Klavier für Kinder // Die Klarinette // Claude Debussy: La mer // Am Mikrophon: Ev Schmidt
  • LaJazzO; © Uwe Hauth
    Uwe Hauth

    - 25 Jahre LaJazzO Brandenburg - das komplette Konzert

    Das Landesjugendjazzorchester Brandenburg im Kleinen Sendesaal im HdR; Foto: gk

    - 25 Jahre LaJazzO Brandenburg

    Ende 2018 feierte das Landesjugendjazzorchester Brandenburg sein 25-jähriges Bestehen und es feierte 10 Jahre erfolgreiche Arbeit mit Jiggs Whigham als künstlerischem Leiter. Die Party ging bis zum Frühjahr 2019 und machte am 13. April auch im Kleinen Sendesaal des rbb Station. Mit Stücken aus dem Fundus von Count Basie, Duke Ellington, Billy Strayhorn, Bob Brookmeyer, Steve Gray oder Bob Florence pfegt Jiggs Whigham vor allem das klassische Big Band-Repertoire, für das er die jungen Musikerinnen und Musiker begeistert.
    Berliner Philharmoniker und Daniel Harding; © Monika Rittershaus
    rbbKultur

    - Daniel Harding dirigiert die Berliner Philharmoniker

    Alle drei sind bei den Berliner Philharmonikern gut bekannt: Der Dirigent Daniel Harding arbeitet seit 1996 regelmäßig mit dem Orchester zusammen. Der Geiger Frank Peter Zimmermann spielt das legendäre Violinkonzert von Beethoven. Und der Bariton und langjährige künstlerische Freund der Berliner Philharmoniker Christian Gerhaher singt ausgewählte Lieder aus Des Knaben Wunderhorn.

    The Voice © rbb

    - Telmo Pires

    mit Lothar Jänichen
    Bronzestatue von Friedrich Hölderlin von Bildhauer Prof. Waldemar Schröder in Nürtingen; © imago-images/7aktuell.de
    imago-images/7aktuell.de

    - Über Hals und Kopf Verse

    Versteht man Hölderlin am besten im Gehen? Wie groß war der Dichter, und ist er überschätzt? Eine Annäherung von Tomas Fitzel – mit Sandra Potsch, Leiterin des Hölderlinturmes und den Biographen Karl-Heinz Ott und Rüdiger Safranski.

    Schwarzbunte Faerse liegend auf der Weide; © imago-images/M. Henning
    imago-images/M. Henning

    - Fleischgenuss und Umweltschutz - geht beides?

    2018 aßen die Deutschen pro Kopf 60,2 Kilogramm Fleisch. Ein Verzicht zugunsten der Umwelt kommt offensichtlich für viele nicht in Frage. Die Unternehmerinnen in der ZEITPUNKTE DEBATTE wollen deshalb bei der Industrie ansetzen: Laura Gertenbach züchtet mit ihrem StartUp "Innocent Meat" Fleisch in der Petrischale. Johanna Mandelkow wünscht sich lokale Schlachthäuser in der Nähe ihres Hofes in der Uckermark. Sophia Rudolph kocht in Ihrem Restaurant "Panama" auch mal Schweineohren.

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Am Mittwoch startet "Ultraschall Berlin"

    Das Festival für Neue Musik "Ultraschall Berlin" von rbbKultur und Deutschlandfunk Kultur geht in die neue Runde. Musikinteressierte können vom 15. bis zum 19. Januar Komponistinnen und Interpreten begegnen und ihre Werke hören. Der Festivalleiter Andreas Göbel schildert, was es bei diesjährigen Festivalausgabe zu entdecken gibt.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Galerie Amalienpark | Raum für Kunst: "Gravitationsfeld Beethoven"

    Anlässlich des Beethoven-Jahres hat die Galerie Amalienpark in Berlin Pankow Künstler beauftragt, eigene Arbeiten zu klassischer Musik zu erarbeiten. In den neuen Galerieräumen wird nun die Ausstellung zu Kompositionen von Ludwig van Beethoven präsentiert. Was genau zu sehen ist, weiß die Mitkuratorin Annette Gundermann.
    rbbKultur am Vormittag; © rbb

    - Tanztage Berlin: "Juck"

    „Juck“ bedeutet auf Schwedisch „Stoßen“. Die Stoßbewegung ist das Markenzeichen von sechs Performerinnen aus Stockholm, die in Schuluniform mit viel Energie und purer Freude an der Provokation die Bühne betreten. Oliver Kranz hat die Tänzerinnen getroffen, die bei den Tanztagen Berlin in den Sophiensælen zu sehen sind.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Kunstverein KunstHaus Potsdam: "Kein Thema 4 - 45 künstlerische Poritionen"

    Der Kunstverein KunstHaus Potsdam startet das neue Ausstellungsjahr mit einer umfassenden Auswahl an Werken seiner Mitglieder. Welche Trends die aktuelle Ausstellung zeigt, erklärt die Vorsitzende des Kunstvereins KunstHaus Potsdam, Birgt Möckel.
    Apfel mit Blatt; © Anton Ignatenco
    Colourbox/Anton Ignatenco

    - Die Pomologen

    7000 vor Christus ist der erste Fund eines Apfelholzes datiert. Doch wissenschaftlich zu Leibe rückte man dem Apfel erst im 19. Jahrhundert. Über 4000 Apfelsorten gab es, die Apfel-Wissenschaftler, sprich: Pomologen, in 15 Apfelklassen einzuordnen suchten. 1991 wurde daher der längst eingeschlafene, 1859 gegründete - Deutsche Pomologen-Verein – wiederbelebt. Von Alexa Hennings

    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Satirischer Wochenrückblick

    von André Bochow
    "Pierre-Boulez-Saal"; © rbb/Carsten Kampf
    rbb/Carsten Kampf

    - Pierre Boulez Saal: Streichquartett der Staatskapelle Berlin

    Auf dem Programm des Streichquartetts der Staatskapelle Berlin im Pierre Boulez Saal standen gestern neben Werken von Mozart und Tschaikowsky Puccinis "Crisantemi" und Verdis Streichquartett. Eine Konzertkritik von Andreas Göbel.

    Frühkritik; © rbbKultur

    - Tanztage Berlin - Caner Teker "Kirkpinar"

    Der Choreografie-Nachwuchs präsentiert sich derzeit bei den Tanztagen Berlin. Gestern war die Premiere des Stückes "Kırkpınar“. Caner Teker und sein Bühnenpartner haben bei ihrer Performance die Techniken einer traditionellen Sportart, des türkischen Öl-Ringkampfes neu gedeutet. rbbKultur-Tanzkritiker Frank Schmid war dabei.

    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Anne Müller, Cellistin und Komponistin

    Die Cellistin und Komponistin Anne Müller ist in der Neoklassikszene unterwegs. 10 Jahre lang hat sie als Musikerin in verschiedenen Projekten mitgewirkt hat. Nun ist ihr erstes eigenes Album “Heliopause” erschienen. Heute Abend stellt sie es in der Volksbühne vor. Beate Stender hat sich mit Anne Müller getroffen.

Lesung

RSS-Feed
  • Lesung; © rbbKultur

    Hans Magnus Enzensberger: Die Geschichte der Wolken (03/03)

    gelesen vom Autor
  • Lesung; © rbbKultur

    Hans Magnus Enzensberger: Die Geschichte der Wolken (02/03)

    gelesen vom Autor
  • Lesung; © rbbKultur

    Hans Magnus Enzensberger: Die Geschichte der Wolken (01/03)

    gelesen von Autor
  • Lesung; © rbbKultur

    Daniela Krien: Die Liebe im Ernstfall (18/18)

    Gelesen von Bibiana Beglau, Maren Eggert, Jeanette Hein, Nina Kunzendorf und Anna Schudt

  • Lesung; © rbbKultur

    Daniela Krien: Die Liebe im Ernstfall (17/18)

    Gelesen von Bibiana Beglau, Maren Eggert, Jeanette Hein, Nina Kunzendorf und Anna Schudt

  • Lesung; © rbbKultur

    Daniela Krien: Die Liebe im Ernstfall (16/18)

    Gelesen von Bibiana Beglau, Maren Eggert, Jeanette Hein, Nina Kunzendorf und Anna Schudt

Abend- und Wochenend-Programm | A-Z

  • Das Gespräch | So 19:04

  • Feature | Mi 22:04 | Sa 09:04 | So 14:04

  • Gott und die Welt | So 09:04

  • Hörspiel | Fr 22:04 | So 14:04

  • Kulturtermin | Mo-Sa 19:04

  • Märkische Wandlungen | Di 22:04

  • Perspektiven | Do 22:04

  • Zeitpunkte | Sa 17:04 | So 17:04

Podcasts

Podcasts © rbb

Podcasts

Spannende Hörspiele, interessante Gespräche, aktuelle Kritiken, Buchempfehlungen und Wissenswertes - all dies und noch mehr können Sie hier herunterladen oder abonnieren. Hören Sie unsere Kultur-Podcasts, wann immer Sie wollen.

ARD AUDIOTHEK