Die vergangenen 7 Tage

  • rbbKultur am Morgen; © rbb

    - The Gentle Ukes, Ukuleleorchester

    In der Landesmusikakademie Berlin findet an diesem Wochenende der Berliner Orchestertreff statt. Rund fünfzig verschiedene Laien-Ensembles nehmen teil. Mit dabei sind auch die "Gentle Ukes“, die sich ganz und gar der Ukulele verschrieben haben. Hans Ackermann stellt das Orchester vor.
  • Perspektiven; © rbbKultur

    - Provisorium mit Ewigkeitsklausel - 70 Jahre Grundgesetz

    Das Grundgesetz gab den drei westlichen Besatzungszonen vor 70 Jahren eine eigene verfassungsrechtliche Ordnung und galt als Provisorium. Seine Geltung behielt es auch nach der Wiedervereinigung. Ist die deutsche Verfassung den Herausforderungen der Globalisierung und der Bedrohung durch nationalistische Tendenzen noch gewachsen?
    Musik; © rbbKultur

    - Rubén González zum 100. Geburtstag

    mit Peter Rixen
    The Voice © rbb

    - Tony Mommrelle

    Am Mikrofon: Susanne Papawassiliu
    Kulturtermin; © rbbKultur

    - Indianer spielen - Stereotypen im Fantasyland

    "Playing Indian", das "Indianer spielen", hat eine lange und wenig ruhmreiche Tradition - in den USA wie in Deutschland. Nora Sobich mit einem Streifzug durch die Geschichte des "Indianer spielens" auf der Leinwand, auf der Bühne und in der Literatur.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - "Bilder von drüben": Wie DDR-Spielfilme die BRD darstellten und umgekehrt

    Was für eine Vorstellung machten sich DDR-Bürger vom Leben in der Bundesrepublik und umgekehrt? Spielfilme dürften - obwohl oder gerade weil sie fiktional waren - dafür eine nicht unwesentliche Rolle gespielt haben. „Bilder von drüben“ heißt eine Filmreihe, die zur Zeit im Zeughauskino läuft, mit Filmen aus der DDR über die BRD und umgekehrt. Bei uns ist jetzt der Kurator der Reihe Jan Gympel.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Privates Museum für Kinokultur in Berlin Kladow

    Die digitale Welt hat mittlerweile in allen Lebensbereichen Einzug gehalten. Auch im Kino werden Filme längst vom Computer aus gesteuert, die analoge Filmvorführung ist so gut wie ausgestorben. Aber nur so gut wie: Der Berliner Wolfgang Weber hat in Kladow ein privates Museum für Kinokultur geschaffen, direkt unter seinem Wohnhaus. Am Samstag wird das Museum eröffnet. Silke Mehring hat es sich schon angeschaut.
    Franziska PIETSCH, Geigerin
    imago images / sepp spiegl

    - Franziska Pietsch, Geigerin

    Franziska Pietsch war ein Geigenwunderkind in Ost-Berlin. Als der Vater in den Westen floh, bekam sie von heute auf morgen keinen Unterricht mehr, durfte nicht auftreten. Später wurde Franziska Pietsch im Westen Konzertmeisterin und ist jetzt als Solistin und Kammermusikerin unterwegs. Und sie ist froh darüber, in einem Staat zu leben und zu arbeiten, der sich dem Grundgesetz verpflichtet.

    Lesung; © rbbKultur

    - Siri Hustvedt: Damals (04/34)

    gelesen von Iris Berben
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Die Schriftstellerin Judith Kerr ist tot

    Die Schrifstellerin Judith Kerr ist tot. Die gebürtige Berlinerin ist im Alter von 95 Jahren in London gestorben. In ihrem Roman "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" hatte sie die Geschichte der Flucht ihrer jüdischen Familie aus Nazi-Deutschland nach England erzählt. Unsere Literaturredakteurin Anne-Dore Krohn erinnert an Judith Kerr.
    Saint-Saens: Klavierkonzerte Nr. 3, 4, 5 © BIS
    BIS

    - Camille Saint-Saens: Klavierkonzerte Nr. 3 - 5; Alexandre Kantorow

    Eine CD-Kritik von Hans Ackermann
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Kaufen Sie im Späti ein?

    Abends spät noch schnell ein Bier holen oder eine Packung Zigaretten, sonntags frische Brötchen, ein Päckchen Butter und eine Tüte Milch - der "Späti" macht's möglich. Für viele Berlinerinnen und Berliner gehört er selbstverständlich zur Alltagskultur. Entsprechend groß war der Aufschrei, als der Bezirksbürgermeister von Berlin-Mitte, Stephan von Dassel von den Grünen, kürzlich ankündigte, die Schließzeiten der Spätis stärker zu kontrollieren.
    Humboldt Gin © Botanischer Garten Berlin
    Botanischer Garten Berlin

    - "Humboldt Gin" - eine geistreiche Hommage an den großen Naturforscher

    Alexander von Humboldt trank gerne Rotwein. Ob er auch Gin mochte, ist nicht belegt. Trotzdem kreierten die brandenburgische Spirituosenmanufaktur "Spreewood Distillers", der Botanische Garten Berlin sowie die Kuratoren der Ausstellung "Wilhelm und Alexander von Humboldt" im Deutschen Historischen Museum einen außergewöhnlichen Gin, der die mehrjährige Forschungsreise des gebürtigen Berliners geschmacklich nachzeichnet.
    Wissen; © rbbKultur

    - UV-LEDs: Vom Lichtdoping für Gemüse bis zur Wasseraufbereitung

    Pflanzen zu mehr Wachstum anregen - ohne Dünger, gefährlichen Keimen auf die Spur kommen und Trinkwasser in der Dritten Welt reinigen: Wer könnte so ein Mittel erfinden? An der Technischen Universität Berlin kommen die Forscher der Entwicklung immer näher: UV-LEDs, also Leuchtdioden, wie wir sie kennen - aber mit der Eigenschaft, auch ultraviolettes Lich zu erzeugen.
    Lesestoff; © rbbKultur

    - Eva Schmidt: "Die untalentierte Lügnerin"

    Maren kehrt nach dem Scheitern als Schauspielerin an den Ort ihrer Kindheit zurück. Dort findet sie heraus, dass ihr Stiefvater offenbar ein Doppelleben führt. Je mehr sie darüber weiß, umso größer wird der Zwang zu lügen. "Die untalentierte Lügnerin" heißt der neue Roman der österreichischen Autorin Eva Schmidt. Eine Buchkritik von Jörg Magenau.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - 70 Jahre Grundgesetz

    Am 23. Mai 1949 wurde das Grundgesetz unterzeichnet und damit die Bundesrepublik gegründet. Der rbb hat Prominente gebeten, die Grundrechte einzulesen. Roland Jahn, Journalist und Leiter der Stasiunterlagenbehörde hat den Artikel 17 eingesprochen und erklärt, welche Bedeutung das Petitionsrecht in seinem Leben hat.
    Frühkritik; © rbbKultur

    - Berliner Ensemble: "Max und Moritz. Eine Bösebubengeschichte für Erwachsene"

    Wer kennt sie nicht, die sieben Streiche von Max und Moritz und ihr bitter-böses Ende? Bei den Ruhrfestspielen in Recklinghausen war die "Bösebubengeschichte für Erwachsene" in der Regie von Antú Romero Nunes schon zu sehen. Gestern war die Premiere am Berliner Ensemble. Unsere Kritikerin Barbara Behrendt war dabei.
    Lyriker Björn Kuhligk im kulturradio-Studio; Foto: © Carsten Kampf

    - Mein Europa: Melilla

    Kommentar zur Europawahl von Björn Kuhligk

    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Keanu Reeves, Schauspieler

    Das dritte "John Wick"-Abenteuer mit Keanu Reeves in der Hauptrolle eroberte am vergangenen Wochenende die Spitze der US-Kinocharts. Heute kommt der Thriller in die deutschen Kinos. Unsere Filmkritikerin Anke Sterneborg hat den Action-Star in Berlin getroffen.
  • Donald J. Trump
    imago images / MediaPunch

    - Fake-Fabriken - Der Profit mit Falschmeldungen

    Die Produktion von "Fake News" floriert weltweit. Ob privat, beruflich oder in der Politik, "Fake News" infizieren über Webseiten und soziale Medien viele Köpfe in aller Welt - ohne Faktencheck durch Qualitätsmedien. Warum scheinen viele Menschen geradezu süchtig nach Verschwörung und Empörung zu sein? Und lässt sich die Fake-Flut noch eindämmen? Von Tom Schimmeck

    The Voice © rbb

    - Salvador Sobral

    Am Mikrofon: Susanne Papawassiliu
    Kulturtermin; © rbbKultur

    - Anspruch auf Weltgeltung - die preußische Ostasienexpedition 1859 - 1862

    Preußen als führende Macht des Norddeutschen Bundes wollte Mitte des 19. Jahrhunderts seinen Anspruch auf Weltgeltung in Ostasien untermauern. Mit einer Expedition. Ostasien wurde zur Projektionsfläche und zum Karriere-Sprungbrett für viele preußische Staatsdiener. Alisa Warnecke und Jürgen Buch blicken hinter die historischen Kulissen.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Gespräch zur Verleihung des Goldenen Zaunpfahls

    Marzipan für echte Kerle, Nagelscheren in pink für Prinzessinnen - Beispiele für rosa-hellblaues Schubladendenken gibt es in der Werbung genug. Heute Abend wird im Hebbel am Ufer der „Goldene Zaunpfahl“ verliehen, ein Negativpreis für absurdes Gendermarketing. Die Publizistin und Bundestagsabgeordnete Anke Domscheit-Berg ist eine der Gastgeberinnen der Veranstaltung und heute bei uns im Studio.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Wie kann Kulturgut besser (oder überhaupt) geschützt werden?

    Notre-Dame ausgebrannt, das brasilianische Nationalmuseum in Rio de Janeiro zerstört - wie können Kulturgüter besser geschützt werden? Der Direktor des brasilianischen Nationalmuseums Prof. Alexander Kellner fordert globales Handeln und vorsorgliche Notfallpläne. Wie die aussehen könnten, erläutert er bei einem Vortrag heute Abend im Museum für Naturkunde - und zuvor hier auf rbbKultur.
    Nora Bossong; Foto: Gregor Baron
    Gregor Baron

    - Nora Bossong, Schriftstellerin und Lyrikerin

    Mehr Europa, das wünscht sich die Schriftstellerin und Lyrikerin Nora Bossong. Und doch hat sie Angst, dass ihre Generation es verpasst, sich dafür nachhaltig und rechtzeitig einzusetzen. Kurz vor der Europawahl ist sie zu Gast auf rbbKultur.
    Lesung; © rbbKultur

    - Siri Hustvedt: Damals (03/34)

    gelesen von Iris Berben
    Brahms, Rundfunkchor Berlin, Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Gijs Leenaars
    Sony Classical

    - Johannes Brahms: Chorwerke; Rundfunkchor Berlin, DSO Berlin

    Eine CD-Kritik von Claus Fischer
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Reisen Sie mit Kreuzfahrtschiffen?

    Ob auf der Ostsee oder in der Karibik, im Mittelmeer oder in den nordischen Fjorden – Kreuzfahrtschiffe sind auf allen Wassern der Welt unterwegs und auf Erfolgskurs, trotz der längst bekannten Schattenseiten. Wir fragen heute nach dem Warum der Erfolgswelle und danach, was so viele Menschen für große Schiffe begeistert.
    rbbKultur am Vormittag; © rbb

    - Zeich(n)en der Zeit. Comic-Journalismus weltweit

    Im Journalismus hat die Zeichnung immer einen festen Platz gehabt - man denke nur an Gerichtsreportagen. Kein Wunder, dass Comiczeichnerinnen und -zeichner zunehmend journalistisch arbeiten. Eine Ausstellung im Berliner Museum für Kommunikation gibt ab morgen einen Überblick des Comicjournalismus weltweit.
    Wissen; © rbbKultur

    - Der Cottbuser Ostsee - Fluch oder Segen?

    Im Osten von Cottbus entsteht gerade der größte künstliche Binnensee Deutschlands, der Cottbuser Ostsee. Er soll ab 2030 zum Naherholungsgebiet werden und Tieren wie Pflanzen ein Zuhause geben. Aber wie steht es um die Wasserqualität des künftigen Sees? Ein Gespräch mit Dr. Dieter Leßmann vom Lehrstuhl für Gewässerschutz an der BTU Cottbus.

    Helmut Deutsch: "Gesang auf Händen tragen. Mein Leben als Liedbegleiter"
    Henschel Verlag

    - Helmut Deutsch: "Gesang auf Händen tragen. Mein Leben als Liedbegleiter"

    "Gesang auf Händen tragen", so heißt das neue Buch von Helmut Deutsch über sein Leben als Liedbegleiter. Darin reflektiert er über Proben, Konzerte und plaudert aus seinen Erlebnissen mit Sängerinnen und Sängern, die er begleitet hat. Dazu gehören u.a. Hermann Prey, Diana Damrau und Jonas Kaufmann. Andreas Göbel stellt das Buch vor.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Cannes 2019

    Mit einem Zombiefilm von Jim Jarmusch haben die diesjährigen Filmfestspiele in Cannes begonnen. Größen des Internationalen Kinos wie Pedro Almodóvar, Ken Loach, die Dardenne-Brüder und Quentin Tarantino sind an die Croisette gekommen. Ein Gespräch mit unserem Filmkritiker Rüdiger Suchsland.
    Quartetto di Cremona
    Nikolaj Lund

    - Konzerthaus Berlin: Quartetto di Cremona

    Das Quartetto di Cremona wurde 2000 in Cremona von vier jungen Streichern gegründet und gilt als eines der führenden Kammermusik-Ensemble Italiens. Gestern standen die Musiker im Konzerthaus Berlin auf der Bühne. Sie spielten Werke von Anton Webern, Ottorino Respighi und Ludwig van Beethoven. rbbKultur-Kritiker Clemens Goldberg war dabei.

    Jan Wagner © Gregor Baron
    Gregor Baron

    - Mein Europa: Käseballett

    Kommentar zur Europawahl von Jan Wagner

    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Mayako Kubo, japanische Komponistin

    Mayako Kubo ist 71 Jahre alt, lebt in Berlin und gilt als eine der bedeutendsten japanischen Komponistinnen. Ende Mai wird eines ihrer Werke - "Schnee - von der Unzulänglichkeit des Sterbens" - in zwei Konzerten uraufgeführt. Frederick Wyrwich hat sie getroffen.
  • Märkische Wandlungen; © rbbKultur

    - Die Bauhaus-Denkmal Bundesschule in Bernau

    Das Bauhaus, das Walter Gropius vor 100 Jahren in Weimar gründete, steht heute für Funktionalität, klare Linien, neue Formen des Wohnens, Arbeitens und des Designs. Was wenig bekannt ist: auch Brandenburg ist Bauhaus-Land. Hier befinden sich Schwerpunkte des Neuen Bauens, etwa in Brandenburg a. d. Havel, in Luckenwalde oder in Jüterbog. In den Märkischen Wandlungen stellt Sigrid Hoff Brandenburgs Beispiele der Bauhaus-Moderne vor.

    Musik; © rbbKultur

    - Magic Mali

    mit Peter Rixen
    Klassik-Werkstatt; © rbbKultur

    - Italienischer Futurismus

    In der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg entstand in Italien die Kunstrichtung des Futurismus. Sie begeisterte auch Komponisten. Ganz in diesem Geiste komponierte Alfredo Casella "La notte alta". Am Mikrofon: Clemens Goldberg
    The Voice © rbb

    - Martina Gebhardt

    Am Mikrofon: Susanne Papawasswiliu
    Kulturtermin; © rbbKultur

    - Begabt nur für die Weberei? Das weibliche Bauhaus

    Das Bauhaus war die erste reformorientierte, freigeistige Kunstschule, die ausdrücklich beiden Geschlechtern offen stand. Bald schon gab es mehr weibliche als männliche Bewerbungen. Die Führungsriege um Walter Gropius fürchtete um den Ruf der Schule. In der Weberei entstand eine eigene "Frauenklasse". Wurden die jungen Frauen in typisch weibliche Fächer abgedrängt und ihre Arbeiten nicht ausreichend gewürdigt? Hören Sie dazu den Kulturtermin von Michaela Gericke: Begabt nur für die Weberei? Das weibliche Bauhaus.

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Kulturverführer: Tanzen mit dem Staatsballett-Star Alejandro Virelles

    Für Traumtänzer hält rbbKultur diese Woche einen ganz besonderen Kulturverführer bereit: Ein exklusives Ballett-Training mit dem Solotänzer des Staatsballetts Alejandro Virelles. Der gebürtige Kubaner ist seit letztem Herbst in Berlin und er freut sich schon auf die Begegnung mit einer rbbKultur-Hörerin oder einem Hörer. Antje Bonhage hat Alejandro Virelles im Vorfeld getroffen.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Filmkritik: "Sunset over Hollywood"

    Wie verbringen einstige Hollywood-Schauspieler*innen ihren Lebensabend? Der Regisseur Uli Gaulke hat sie in Hollywoods Altersheim "Motion Picture & Televisio Country House and Hospital" besucht und lässt in seinem Dokumentarfilm ehemalige Größen wie Joel Rogosin ("Magnum", "Die Leute von der Shiloh Ranch") zu Wort kommen. Unsere Filmkritikerin Anke Sterneborg sagt Ihnen, ob der Film interessante Erkenntnisse bringt.
    Paul Ingendaay © Gregor Baron
    Gregor Baron

    - Paul Ingendaay, FAZ

    Paul Ingendaay lebt heute als Europakorrespondent des Feuilletons der Frankfurter Allgemeinen Zeitung in Berlin. Zuvor war er in Madrid Korrespondent für die iberische Halbinsel und hat dort bereits Bücher geschrieben - wie z.B. den Erzählband "Die Nacht von Madrid". Auch sein jüngster Roman "Königspark" spielt wieder in Madrid, am Casa de Campo, auf dem größten Straßenstrich Europas.

    Lesung; © rbbKultur

    - Siri Hustvedt: Damals (02/34)

    gelesen von Iris Berben
    Quartetto Italiano - The complete RIAS Recordings
    audite

    - Quartetto Italiano: The Complete RIAS Recordings

    Eine CD-Kritik von Kai Luehrs-Kaiser
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Wie gut ist unser Grundgesetz?

    Am 23. Mai 1949, also übermorgen vor genau 70 Jahren, wurde das Grundgesetz verkündet. Das war gleichzeitig die Geburtsstunde der Bundesrepublik Deutschland. "Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.", so heißt es gleich in Artikel 1, Absatz 1. Was bedeutet Ihnen das Grundgesetz?
    rbbKultur am Vormittag; © rbb

    - Goethes „Italienische Reise“ als fotografisches Abenteuer

    Im September 1786 hat Goethe keine Lust mehr auf die Last des Alltags und besteigt von einem Tag auf den anderen die nächste Kutsche gen Italien. Erst im Mai 1788 kehrt er nach Deutschland zurück. Einige Jahre später verfasst er ein Buch über seine "Italienische Reise". Jetzt ist im Manesse Verlag die "Italienische Reise" neu aufbereitet worden. Frank Dietschreit hat den Prachtband unter die Lupe genommen.
    Wissen; © rbbKultur

    - Historische Gärten im Klimawandel: Empfehlungen der Wissenschaft

    Eine wissenschaftliche Forschungsgruppe der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften hat sich die letzten drei Jahre damit auseinandergesetzt, wie sich historische Gärten und Parks in Zeiten des Klimawandels bewahren und schützen lassen. Heute Abend endet die Arbeit mit der Veröffentlichung von Empfehlungen für die Politik. Mehr dazu von Christoph Markschies, einer der Sprecher der Arbeitsgruppe "Historische Gärten im Klimawandel“.
    Lesestoff; © rbbKultur

    - Wulf Kirsten: "Erdanziehung" - Gedichte

    Wulf Kirsten ist einer der sprachmächtigsten Dichter unserer Zeit. Für sein literarisches Schaffen wurden ihm zahlreiche Preise verliehen, u.a. der Peter-Huchel-Preis und der Thüringer Literaturpreis. Jetzt erscheinen neue Gedichte des in Weimar lebenden Lyrikers. "Erdanziehung" heißt der Band, den Steffen Jacobs heute bespricht.

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Wie fühlt Brandenburg vor den Wahlen?

    Es ist ein Superwahljahr für das Land Brandenburg: Am 26. Mai auf kommunaler und europäischer Ebene und am 1. September auf Landesebene. Doch wie fühlen sich die Menschen in Brandenburg, deren Stimmen dieses Jahr so oft abgefragt werden? Die rbb-Reporter Torsten Mandalka und Olaf Sundermeyer haben sich umgehört. Heute Abend ist ihr Film "Angst Macht Politik. Entscheidungsjahr für Brandenburg" im rbb Fernsehen zu sehen. Wir sprechen mit Olaf Sundermeyer über den Film:
    Frühkritik; © rbbKultur

    - Filmkritik: "All my loving"

    Mit dem Kinofilm "Jack" hatte der Drehbuchautor und Regisseur Edward Berger 2014 seinen großen Durchbruch. Es folgten international erfolgreiche Produktionen wie "Deutschland 83", "The Terror" und "Patrick Melrose". Nun kommt ein neuer Film von Edward Berger in die Kinos. Die Geschichte von drei Geschwistern, deren Leben aus den unterschiedlischsten Gründen aus den Fugen gerät. Christine Deggau hat "All My Lovings" gesehen.

    Dilek Güngör © Gregor Baron
    Gregor Baron

    - Mein Europa: Dilek Güngör "Am Mittelpunkt"

    In ein paar Tagen ist Europawahl: EU-Enthusiasten werben für den europäischen Gedanken, während EU-Gegner genau diesen in Frage stellen. Wir von rbbkultur haben ausgewählte Schriftsteller gebeten, sich über ihre Verbindung zu Europa Gedanken zu machen. Mein Europa - heute mit Dilek Güngör:
    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Die Schauspielerin Annika Meier

    Wer kennt nicht die beiden Lausebuben "Max und Moritz" von Wilhelm Busch. Erstmals waren die "Bösebubengeschichte für Erwachsene" in der Regie von Antú Romero Nunes bei den Ruhrfestspielen Rechkinghausen zu sehen. Heute Abend feiert das Stück am Berliner Ensemble seine Premiere. In der Rolle des Moritz : Annika Meier, aus früheren Volksbühnen-Inszenierungen von Herbert Fritsch vielleicht bekannt. Andrea Handels hat Annika Meier getroffen.
  • Über die Dörfer; © SWR
    SWR

    - Über die Dörfer

    Mit seinem Verkaufswagen hat Bernd Sulbach die Saarländische Landbevölkerung mit Lebensmitteln beliefert. Nun wird er tot aufgefunden. Zeugen gibt es keine. Nur das Foto einer Frau, die niemand kennt. Amelie Gentner und Michel Paquet von der Mordkommission Saarlouis ermitteln in einem neuen Fall von Erhard Schmied.

    Schöne Stimmen; © rbbKultur

    - Der Bassist Martti Talvela

    Hinter dem bärenhaften Äußeren des fülligen Zweimeterriesen verbarg sich auch eine zart besaitete Natur. Als "Bass mit der Kinderseele" hat August Everding ihn beschrieben. Am Mikrofon: Rainer Damm

    The Voice © rbb

    - Charles Brown

    Am Mikrofon: Susanne Papawassiliu
    Kulturtermin; © rbbKultur

    - Prima Klima? Wie sich der CO2-Ausstoß nachhaltig senken lässt

    Der Klimawandel als hauptsächlich menschengemachtes Problem ist zu einem Topthema politischer Debatten geworden. Deutschlands Umweltministerin will ein Klimaschutzgesetz, andererseits ist der Kohleausstieg auf 2038 verschoben. Was kann der Einzelne tun, um den persönlichen „Carbon-Footprint" zu verkleinern?
    rbbKultur: Alte Musik; © rbb
    rbb

    - Jean-Philippe Rameaus "Les Indes Galantes"

    Im Jahre 1735 erreichte Rameau mit seinem Opéra-ballet "Les Indes galantes" einen außergewöhnlichen Erfolg. Das Pariser Publikum berauschte sich an dem farbenprächtigen, aus sängerischen und tänzerischen Elementen bestehenden Spektakel. Der Titel "Les Indes galantes" ist dabei lediglich als Synonym des Exotischen, Fernen und Unbekannten zu verstehen, denn keiner der vier hintereinander dargebotenen Einakter spielt in Indien. Die Schauplätze der einzelnen Handlungen liegen vielmehr in der Türkei, in Peru, Persien sowie in Nordamerika.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - DVD-Tipp: Arthurs Gesetz

    Schwarz-weiß Malerei in deutschen Serien wird zunehmend ersetzt durch vielschichtige Geschichten, deren Heldinnen und Helden nicht mehr eindeutig gut oder böse sind. Dazu gehören auch Arthur Ahnepol und seine Frau Martha, gespielt von Jan Josef Liefers und Martina Gedeck in der TNT-Comedy-Serie "Arthurs Gesetz". Unsere Filmkritikerin Anke Sterneborg über die Serie, die jetzt auch auf DVD zu haben ist.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - "Gegen die Mauer" - Lyriade mit 11 Dichtern und Salli Sallmann

    30 Jahre nach dem Mauerfall schreiben 11 Autoren und Autorinnen über die Wende, über Aufbruch und Blockaden. Darüber, was zusammengewachsen ist und was nicht zusammenwächst. Salli Sallmann weiß über beide Seiten einige Lieder zu singen. Zu hören ist das alles morgen bei der Lyriade „Gegen die Mauer“ in der Guardini-Stiftung. Carmen Gräf berichtet.
    Zu Gast; © rbbKultur

    - Ireen Sheer, Sängerin

    Ireen Sheer ist im Genre des Schlagers eine Legende und seit fast 40 Jahren im Geschäft. Beim größten Musikwettbewerb der Welt, dem Eurovision Song Contest, hat sie - aufgewachsen in England - sowohl Deutschland als auch Luxemburg vertreten. Auf rbbKultur ist derzeit eine Podcast-Serie zu hören, deren Mittelpunkt die Schlagersängerin Ireen Sheer ist.
    Lesung; © rbbKultur

    - Siri Hustvedt: Damals (01/34)

    gelesen von Iris Berben
    Juliane Laake: "Triumvirat"
    Verlagsgruppe Kamprad | Querstand

    - Juliane Laake: "Triumvirat"

    Eine CD-Kritik von Bernhard Schrammek
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Gehen Sie noch ins Kino?

    Kino, Weltkino, Cannes - das Internationale Filmfestival in Cannes hat sich warmgelaufen. Auch in diesem Jahr sind dort keine Serien zugelassen - weder Fernsehserien, noch die von Streamingdiensten wie Netflix oder Amazon. Die neuen Seriensehgewohnheiten und die Verführungskunst der Streamingdienste sind heute unser Thema im TAGESTHEMA.
    Musik; © rbbKultur

    - Schumann Quartett: "Chiaroscuro"

    Chiaroscuro – "Hell und Dunkel" – ist Name der neuen CD des jungen Schumann Quartetts. Leoš Janáčeks Streichquartett "Intime Briefe" steht neben dem 2. Quartett "Company" des Amerikaners Philip Glass und den Bagatellen op. 9 von Anton Webern. Dazwischen: Fugen aus dem Wohltemperierten Klavier von Bach in Quartettversionen von Mozart und Stücke von Mendelssohn. Sarah Seidl stellt unsere "CD der Woche" vor.
    Tafeln mit Grundgesetz-Texten in Berlin
    Gregor Baron

    - 1949 - Das Grundgesetz wird geboren

    Am 23. Mai 1949 trat das Grundgesetz für Westdeutschland in Kraft - seit der Wiedervereinigung gelten die Paragrafen für ganz Deutschland. Wie das Gesetz vor 70 Jahren aufgenommen wurde und was es heute noch bedeutet, besprechen wir mit dem Historiker, Juristen und Journalisten Christian Bommarius.

    Jonathan Franzen: Das Ende vom Ende der Welt © Rowohlt
    Rowohlt

    - Jonathan Franzen: "Das Ende vom Ende der Welt"

    Für seine Romane wird Jonathan Franzen gefeiert. Gleichzeitig ist der amerikanische Schriftsteller auch ein glühender Essayist. Jetzt legt er einen neuen Essayband vor. Darin plädiert er für ein humaneres Leben - und hält ein leidenschaftliches Plädoyer für die Literatur und die Vögel. Anne-Dore Krohn stellt den Band vor.

    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - rbb Kulturverführer: ESC mit Ireen Sheer

    Die letzte Woche stand ganz im Zeichen des Schlagers: am Montag startete unsere neue Podcastreihe "Nochmal Nr. 1" über die Schlagerikone Ireen Sheer und am Samstag fand der Eurovision Song Contest (ESC) in Tel Aviv statt. Eine der vielen ESC-Partys fand im Berliner Schwuz statt und dort konnten vier Gewinnerinnen und Gewinner von rbbKultur zusammen mit Ireen Sheer feiern. Sophie Schade war für uns dabei.
    Frühkritik; © rbbKultur

    - Theatertreffen: Das große Heft

    Heute geht das Berliner Theatertreffen zu Ende. Als letzte Premiere war gestern Ulrich Rasches Inszenierung „Das große Heft“ zu sehen, ein Gastspiel aus Dresden nach dem Roman von Agota Kristof. Rasche ist mit seiner ganz eigenen Regie-Handschrift zum dritten Mal in Folge zum Theatertreffen eingeladen. Barbara Behrendt mit ihrer Einschätzung dieser Inszenierung und einem Rückblick auf das gesamte Festival:

    Johannes Nussbaum © Annette Riedl/dpa
    Annette Riedl/dpa

    - Johannes Nussbaum bekommt Alfred-Kerr-Darstellerpreis

    Zum Abschluss des Berliner Theatertreffens wird traditionell der Alfred-Kerr-Darstellerpreis vergeben. Ein Nachwuchspreis, der die Leistung eines am Treffen beteiligten jungen Schauspielers würdigt. In diesem Jahr heißt der Gewinner: Johannes Nussbaum. Er ist 23 und spielt in der Inszenierung "Das große Heft" des Staatsschauspiels Dresden mit, die seit gestern beim Theatertreffen zu sehen ist. Oliver Kranz stellt ihn vor.
    Nora Bossong © Gregor Baron
    rbbKultur

    - Nora Bossong: Ach Europa

    Gelesen von Nora Bossong

  • Leitmotiv Grundgesetz © NIDO
    NIDO

    - Jazz Diskothek u.a. mit "Leitmotiv Grundgesetz"

    Dieser Tage feiern wir 70 Jahre Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland. Aus einem inneren Bedürfnis heraus haben die Violinistin Maria Reich und der Vibrafonist Hauke Renken unter dem Projektnamen NIDO schon vor zwei Jahren das Grundgesetz als Inspiration für eine musikalische Reflexion genutzt. Damals waren sie noch Studenten am JIB, damals gab es noch keine 120-seitige Broschüre "Das Grundgesetz als Magazin" als Kassenschlager am Kiosk an der Ecke. Damals schon sprach Wolf Kampmann mit den beiden über ihre Beweggründe, das Grundgesetz zu vertonen. Und heute hören sie in Late Night Jazz, was Maria Reich und Hauke Renken seinerzeit umtrieb.

    Das Gespräch; © rbbKultur

    - Lieber heute unromantisch als später arm

    Lydia Lange im Gespräch mit der Finanzexpertin Helma Sick

    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - 100 Jahre Bauhaus - Wer waren die Bauhausfrauen?

    "Exklusive, komplett überarbeitete Jubiläumsausgabe im Großformat" so die Verlagsankündigung und weiter heißt es dort "Das Buch würdigt erstmals die Leistung der Frauen am Bauhaus in allen gestalterischen Bereichen und stellt in einfühlsamen Porträts Leben und Schaffen vor." "Bauhausfrauen" von Ulrike Müller, Elisabeth Sandmann Verlag.

    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - Kommunalwahl Brandenburg: Forderungen von Frauen

    Am kommenden Sonntag sind in Brandenburg Kommunalwahlen. In der Stadtverordnetenversammlung ist bisher nur gut ein Drittel der Verordneten weiblich. Das Autonome Frauenzentrum in Potsdam fordert deshalb, etwa die Hälfte der Fachbereichsleitungen in der Verwaltung mit Frauen zu besetzen, sie besser vor Gewalt zu schützen, einen Fachfrauenbeirat zu gründen oder einen zweiten Treffpunkt für Mädchen zu schaffen. Ulrike Lückermann berichtet.

    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - USA -Restriktives Abtreibungsrecht in Georgia könnte Schule machen

    Der US-Staat Georgia hat ein Abtreibungsgesetz verabschiedet, wonach Frauen keine Schwangerschaften abbrechen dürfen, sobald ein Herzschlag des Fötus feststellbar ist. Zu diesem frühen Zeitpunkt wissen die Frauen aber oft noch nichts von ihrer Schwangerschaft. Abbrüche sind in dieser knapp bemessenen Zeit so gut wie unmöglich. Das neue Recht soll im Januar 2020 in Kraft treten und könnte weitreichende Folgen für die anderen US-Bundesstaaten haben. Ein Bericht von Martina Butler.

    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - Zeitpunkte-Magazin

    Kommunalwahlen in Brandenburg: Forderungen der Frauen ++ ARD-Film: Als Mutti arbeiten ging ++ Wer waren die Bauhausfrauen? ++ USA-Georgia: Restriktives Abtreibungsrecht könnte Schule machen

    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - 70 Jahre Grundgesetz - Als Mutti arbeiten ging

    Die Gleichberechtigung von Frau und Mann verkündeten BRD und DDR vor 70 Jahren, in der Lebenswirklichkeit setzte sie sich allerdings bestenfalls mühsam durch. In der Radio-Bremen-Dokumentation „Als Mutti arbeiten ging" von Susanne Brahms und Rainer Krause erläutern 3 Generationen Ost und 3 Generationen West - Großmutter, Tochter, Enkelin - anschaulich, in welchen Lebensbereichen sich in 7 Jahrzehnten Entwicklungen zeigten, aber auch, wo es immer noch keine Gleichberechtigung gibt. (ARD)

    - Krankheit als Metapher: vom Leiden an der Welt

    Schubert hat 18 Geschwister – nur acht von ihnen erreichen das Erwachsenenalter. Auch Schubert selbst verfügt über keine stabile Gesundheit, was teils seinem Lebenswandel geschuldet ist, teils seiner Syphilis-Infektion und deren Behandlung. Sein Fremdsein in der Welt: Es hat auch sehr handfeste Implikationen.

    Pagode, Killing Fields der Roten Khmer
    imago / imageBROKER

    - Rückkehr nach Kambodscha

    70 % der heutigen Kambodschaner haben das Genozidregime der Roten Khmer zwischen 1975 und 1979 gar nicht oder nur als Kinder erlebt. Etwa zwei Millionen Menschen kamen damals um durch Folter, Hunger oder Erschöpfung. Heute scheint sich Kambodscha vom dunkelsten Kapitel seiner Geschichte erholt zu haben. In den Städten brodelt das Leben. Andreas F. Müller kehrt in das Land zurück, das er 14 Jahre zuvor bereiste.

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - "Mühlenbecker Klanglandschaften": Musik sehen - Natur hören

    Mit den "Mühlenbecker Klanglandschaften" startet ein Projekt, das auf ungewöhnliche Weise Neue Musik und Natur in einen gemeinsamen Kontext bringt. Gleichzeitig thematisieren die "Mühlenbecker Klanglandschaften" die Sorge um die durch den Klimawandel bedingten Veränderungen in der Natur. Gisela Nauck ist eine der künstlerischen LeiterInnen des Festivals und gibt schon mal einen Überblick.
    Gott und die Welt; © rbbKultur

    - Heilige Rebellen. Der Ansatz des 'Sacred Activism'

    Die westliche Zivilisation befindet sich am Wendepunkt. Es geht darum, eine Kultur der Naturzerstörung und des permanenten Wirtschaftswachstums zu beenden, die in eine globale Mega-Krise zu führen droht.

    Klassik für Kinder; © rbbkultur
    rbb

    - Igor, Peer und Dolly

    Igor Stravinskys "Frühlingsopfer": Skandal im Saal // Griegs "Peer Gynt": Abenteuer mit Trollen // Faurés "Dolly"-Suite: Spielen im Garten // Moderation: Stephan Holzapfel
  • Musik; © rbbKultur

    - The Art Of Solo - Tobias Delius - das komplette Konzert

    Musik; © rbbKultur

    - The Art Of Solo - Lorenz Kellhuber - das komplette Konzert

    Musik; © rbbKultur

    - The Art Of Solo - Lorenz Kellhuber & Tobias Delius

    In seinen Solokonzerten, die der Pianist Lorenz Kellhuber seit 2012 gibt, lässt er seiner Fantasie und Inspiration völlig freien Lauf – ähnlich wie es auch Keith Jarrett tut. Der Saxofonist Tobias Delius gibt relativ selten Solokonzerte. Deshalb waren aam 5.3.2019 auch ungewöhnlich viele Musikerinnen und Musiker der Berliner Szene im Publikum.
    The Voice © rbb

    - Camille Bertault

    Am Mikrofon: Ortrun Schütz

    Kulturtermin; © rbbKultur

    - Balzacs polnische Eroberung

    Einer der unglaublichsten Liebesaffären der Literaturgeschichte: Honoré de Balzac und sein Buhlen um die Gräfin Ewelina Hańska. Eine literarische Rekonstruktion aus Balzacs „Briefen an Madame Hańska“ und seinem Reisebericht „Lettre sur Kiew“ von Brigitte van Kann

    Zeitpunkte; © rbbKultur

    - Paradigmenwechsel in der Mode- und Textilbranche

    Nachhaltig produzieren - eine allgegenwärtige Forderung, die auch und gerade für die Modeindustrie gilt. "Paradigmenwechsel in der Mode- und Textilbranche", so war ein Forum überschrieben, das kürzlich in den Reinbeckhallen Berlin Schöneweide stattfand. Wie kann Kleidung ökologisch und ethisch vertretbar hergestellt werden? Michaela Gericke hat die Vorträge und Debatten für die heutige "Zeitpunkte"-Sendung dokumentiert.

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Berliner Orchestertreff

    Am kommenden Wochenende findet in der Landesmusikakademie Berlin im FEZ der Berliner Orchestertreff statt. Rund fünfzig Ensembles treten zu einem Wettbewerb an, der vom Landesmusikrat Berlin veranstaltet wird. Erstmals organisiert die Landesmusikakademie Berlin ein begleitendes Workshop-Programm. Joachim Litty, Leiter der Landesmusikakademie Berlin berichtet, was es dort zu erleben gibt.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - "Schau!" - Vokalmusik der Renaissance

    Tradierte Konzertformen aufbrechen und dadurch anspruchsvolle Musik auf unterschiedlichen Ebenen erfahrbar machen - das ist die Mission des Berliner Chors TONIKUM. Für das aktuelle Konzert hat sich der Chor nun Werke von Monteverdi, Schütz, Schein und Aleotti vorgenommen. Birte Mensing war für rbbKultur bei einer Probe dabei.
    rbbKultur am Vormittag; © rbb

    - Susanne Betancor und Uschi Brüning: "ICH MEIN DICH"

    Susanne Betancor und Uschi Brüning sind bekannt für ihre jazzigen Lied-Programme. Nun haben sie sich zusammengetan und Jazz-Standards von Monk, Miles Davis, Billy Strayhorn, Annie Ross und anderen ins Deutsche übersetzt. Susanne Betancor ist zu Gast im Studio und berichtet, wie das Programm entstanden ist.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Kolbe Museum: "Lynn Chadwick – Biester der Zeit"

    Seine überlebensgroßen Skulpturen aus verschweißten Eisenteilen haben Lynn Chadwick zu einem der wichtigsten Künstler der britischen Nachkriegsmoderne gemacht. Das Georg Kolbe Museum zeigt nun die erste Retrospektive des Künstlers in Deutschland mit rund 60 plastischen Arbeiten, zahlreichen Zeichnungen und Archivmaterial, zur Entwicklung des Künstlers dokumentiert. Sarah Murrenhoff hat sie gesehen.
    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Satirischer Wochenrückblick

    von André Bochow
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst: Papier ist (un)geduldig

    Unter dem Titel "Papier ist (un)geduldig" sind ab heute Künstlerbücher, Künstlerplakate und Faltpapierrollo aus den Beständen des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst zu sehen. Die Werke mit vielfältigen ostdeutschen Positionen sind im Dieselkraftwerk Cottbus zu sehen. Silvia Belka-Lorenz hat die Ausstellung besucht.
    Frühkritik; © rbbKultur

    - Philharmonie Berlin, Kammermusiksaal: Rafał Blechacz, Klavier

    Mit einem herausragenden ersten Preis beim Warschauer Chopin Wettbewerb 2005 fing es an: Rafał Blechacz startete seine internationale Karriere. Inzwischen ist der polnische Pianist mit seinem virtuosen Spiel eine feste Größe auf den Konzertbühnen. Gestern war er in Berlin im Kammermusiksaal der Philharmonie zu erleben. Unser Kritiker Andreas Göbel war dabei.

    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Jiří Fajt, ehemaliger Chef der Prager Nationalgalerie

    Es ist in Tschechien ein Politikum, das weite Kreise gezogen hat: Die kurzfristige Absetzung des Generaldirektors der Prager Nationalgalerie Jiří Fajt hat in nicht nur Prag, sondern auch weltweit Proteste ausgelöst. Der international angesehene Museumsmann wurde quasi über Nacht abgelöst. Dahinter stehen politische Querelen. Holger Zimmer hat Jiří Fajt getroffen.
  • Infotafel zum letzten Berliner Maueropfer Winfried Freudenberg am Ort seines Absturzes in Berlin-Zehlendorf
    imago images / epd

    - Der Ballon - ein deutscher Fall

    Am 8. März 1989 landet ein fallschirmartiges Gebilde in einem Garten in Zehlendorf. Kurz darauf entdeckt man dort auch eine Leiche. Todesursache: Sturz aus großer Höhe. Das Hörspiel rekonstruiert die tragische Geschichte um Winfried Freudenberg und seine Flucht in den Westen.

    The Voice © rbb

    - Bobby McFerrin

    Am Mikrofon: Ortrun Schütz
    Kulturtermin; © rbbKultur

    - Religion und Gesellschaft

    Europäisches Netzwerke gegen Antisemitismus gegründet +++ Brandenburg bekommt eine Art Antisemitismusbeauftragten +++ Bildzeitung bekommt den Leo-Baeck-Preis +++ "Maria 2.0" am Bebelplatz +++ Das Stadtkloster Segen im Prenzlauer Berg
    Das Wort zum Sabbat © rbb

    - Das Wort zum Sabbat

    Das Wort zum Sabbat spricht Rabbinerin Elisa Klapheck aus Frankfurt am Main. Moderation Matthias Schirmer.

    rbbKultur: Alte Musik; © rbb
    rbb

    - Die Missae breves von Johann Sebastian Bach

    Ende der 1730er Jahre machte sich der Leipziger Thomaskantor Johann Sebastian Bach an eine Revision seines Kantatenwerkes. Dabei arbeitete er einige Chöre und Arien, die er offenbar für musikalisch besonders gelungen hielt, zu Messen um. Möglicherweise nahm er an, dass seiner Musik mit dem "zeitlosen" lateinischen Messtext eine längere Überlebensdauer beschieden sei als mit der herkömmlichen Kantatenpoesie in deutscher Sprache. Das Ergebnis dieser Umarbeitung sind vier aus Kyrie und Gloria bestehende Kurzmessen.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Lit:Potsdam: "Humorlose Menschen sind mir schrecklich"

    "Starke Worte - schöne Orte" ist das Motto des Literaturfestivals LIT:Potsdam. Mit dabei ist in diesem Jahr auch unsere Literaturredakteurin Anne-Dore Krohn. Zusammen mit dem Literaturkritiker Denis Scheck wird sie am Samstag im Palais Lichtenau in einer literarischen Revue Theodor Fontane feiern. Mehr dazu hier von Anne-Dore Krohn.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Die Säule von Cape Cross geht zurück an Namibia

    Die "Säule von Cape Cross" ist eine von vielen kolonialen Beutestücken, über deren Rückgabe intensiv verhandelt wurde. Eine Weile schon fordert Namibia die für seine Geschichte bedeutsame Wappensäule zurück. Seit 2006 ist sie im Deutschen Historischen Museum ausgestellt. Jetzt hat das Kuratorium des DHM entschieden. Maria Ossowski berichtet.
    Iris Berben im kulturradio-Studio; Foto: Carsten Kampf

    - Iris Berben, Schauspielerin

    Die Schauspielerin Iris Berben durfte den neuen Roman von Siri Hustvedt mit dem Titel "Damals" schon vor allen anderen lesen - noch bevor er in Deutschland oder den USA veröffentlicht worden war - für die neue Lesung auf rbbKultur.
    Lesung; © rbbKultur

    - Wolf Biermann: Barbara (18/18)

    Liebesnovellen und andere Raubtiergeschichten gelesen von Manuel Soubeyrand
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Giuseppina Bridelli: "Duel - Porpora and Händel in London"

    Eine CD-Kritik von Matthias Käther
    rbbKultur am Mittag; © rbb

    - Wird die Freiheit der Kunst von rechts bedroht?

    Die Freiheit der Kunst scheint in Gefahr, seit die neue Rechte zum "Kulturkampf" aufruft und systematisch die "Entsiffung des Kulturbetriebs" in Angriff nimmt. Der Verbund "Die Vielen" ruft nun für diesen Sonntag zu einer "glänzenden Demonstration" in Berlin auf. Wir fragen im TAGESTHEMA: Was bedeutet Sie Ihnen, die Freiheit der Kunst?
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Zum Tod des Architekten Ieoh Ming Pei

    Ming Pei ist tot. Der US-Architekt chinesischer Herkunft, der zahlreiche bedeutende Bauwerke wie die berühmte Glaspyramide im Innenhof des Louvre in Paris und den modernen Anbau des Deutschen Historischen Museums in Berlin entworfen hat, starb in der Nacht zum Donnerstag im Alter von 102 Jahren. Ein Gespräch mit Christoph Stölzl, ehem. Generaldirektor des Deutschen Historischen Museums.
    rbbKultur am Vormittag; © rbb

    - Restaurantkritik: "Chicha" - peruanische Küche in Berlin-Neukölln

    Zu den Trends, die die Gastronomie in Berlin in den letzten Jahren prägen, zählt die peruanische Küche. Allerdings verbinden viele die Küche dieses Landes nur mit Ceviche und dem Kult-Cocktail Pisco Sour. Dass die peruanische Küche noch viel mehr anzubieten hat, zeigt das "Chicha" in Berlin-Neukölln. Eine Restaurantkritik von Elisabetta Gaddoni.
    Wissen; © rbbKultur

    - Beethovens Neunte - als teures Faksimile erhältlich

    "Alle Menschen werden Brüder!" - Beethovens 9. Symphonie gehört wohl zu den bekanntesten Werken der klassischen Musik, dessen originalen handgeschriebenen Noten in der Staatsbibliothek zu Berlin aufbewahrt werden. Auf diesen Noten basiert ein edles Faksimile, das jetzt in einer zweiten limitierten Auflage für knapp 800 Euro zu erwerben ist.

    Lesestoff; © rbbKultur

    - Hermynia zur Mühlen: "Werke"

    Aristokratin, Kommunistin, Katholikin, unbeugsame Nazigegnerin und Exilantin. Die Schriftstellerin Hermynia zur Mühlen veröffentlichte in den 1920ern erste proletarische Märchen und schließlich als Erzählerin und Publizistin zu einer Ausnahmeerscheinung in der deutschsprachigen Literatur des 20. Jahrhunderts. Katharina Döbler stellt sie vor.

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Zum Tod von Wiglaf Droste

    Der Autor, Satiriker und Sänger Wiglaf Droste ist im Alter von 57 Jahren gestorben. Mit seinen witzigen und schrägen Texten und Gedichten war er rbbKultur seit vielen Jahren eng verbunden. Wir erinnern an Wiglaf Droste mit seinem Gedicht "Für immer", das er für unsere Reihe "Kurz und gut" geschrieben hat.
    Gustave Caillebotte: Straße in Paris, Regenwetter © bpk / The Art Institute of Chicago / Art Resource, NY
    bpk / The Art Institute of Chicago / Art Resource, NY

    - Alte Nationalgalerie Berlin - Der Impressionist Gustave Caillebotte

    Gustave Caillebotte ist einer der wichtigsten Künstler des französischen Impressionismus. Aber sein malerisches Werk wurde erst spät voll anerkannt. Zu bedeutend war seine Rolle als Freund und Förderer seiner Malerkollegen Renoir, Manet, Degas, Cézanne und Monet. Ab heute zeigt die Alte Nationalgalerie Bilder von ihm. Barbara Wiegand hat die Schau gesehen.

    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Das Küken, das Fleisch und die Moral

    Ist das massenhafte Töten männlicher Küken mit dem Tierschutzgesetz vereinbar? Darüber muss das Bundesverwaltungsgericht Leipzig in diesen Tagen entscheiden. Am Donnerstag begann das Verfahren. Eine Entscheidung soll in der nächsten Woche fallen. Burkhard Spinnen kommentiert.
    rbbKultur am Morgen; © rbb

    - Manos Tsangaris, Komponist und AdK-Direktor

    Was passiert genau, wenn sich die künstlerischen Disziplinen füreinander öffnen? Das erforscht die Akademie der Künste Berlin derzeit im Rahmen der Reihe "Wo kommen wir hin?". Heute Abend macht der Komponist und Direktor der Sektion Musik an der AdK Manos Tsangaris mit seinen Musiktheaterminiaturen die Akademie zur Bühne. Oliver Kranz hat ihn getroffen.

Lesung

RSS-Feed
  • Lesung; © rbbKultur

    LESUNG 

    Siri Hustvedt: Damals (04/34)

    gelesen von Iris Berben
  • Lesung; © rbbKultur

    LESUNG 

    Siri Hustvedt: Damals (03/34)

    gelesen von Iris Berben
  • Lesung; © rbbKultur

    LESUNG 

    Siri Hustvedt: Damals (02/34)

    gelesen von Iris Berben
  • Lesung; © rbbKultur

    LESUNG 

    Siri Hustvedt: Damals (01/34)

    gelesen von Iris Berben
  • Lesung; © rbbKultur

    LESUNG 

    Wolf Biermann: Barbara (18/18)

    Liebesnovellen und andere Raubtiergeschichten gelesen von Manuel Soubeyrand
  • Lesung; © rbbKultur

    LESUNG 

    Wolf Biermann: Barbara (17/18)

    Liebesnovellen und andere Raubtiergeschichten gelesen von Manuel Soubeyrand

Abend- und Wochenend-Programm | A-Z

  • Das Gespräch | So 19:04

  • Feature | Mi 22:04 | Sa 09:04 | So 14:04

  • Gott und die Welt | So 09:04

  • Hörspiel | Fr 22:04 | So 14:04

  • Kulturtermin | Mo-Sa 19:04

  • Märkische Wandlungen | Di 22:04

  • Perspektiven | Do 22:04

  • Zeitpunkte | Sa 17:04 | So 17:04

Podcasts

Podcasts © rbb

Podcasts

Spannende Hörspiele, interessante Gespräche, aktuelle Kritiken, Buchempfehlungen und Wissenswertes - all dies und noch mehr können Sie hier herunterladen oder abonnieren. Hören Sie unsere Kultur-Podcasts, wann immer Sie wollen.

Mehr in der ARD