Kolumne

Doris Anselm: Lust und Frust mit Proust © autorenfotos.com/Heike Bogenberger
autorenfotos.com/Heike Bogenberger

Kolumne - Lust und Frust mit Proust

Unsere Lesung, Marcel Prousts Roman "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit", begleiten wir mit einer wöchentlichen Kolumne der Autorin und Journalistin Doris Anselm, die einerseits die großen Momente dieses Romanzyklus feiert und andererseits zum Durchhalten und Dranbleiben anfeuert. Denn dieses Werk ist wie eine Gipfeltour: herausfordernd, aber jede Mühe wert.

Doris Anselm liest "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit"

Konzert

Die vergangenen 7 Tage

  • Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Im Schatten junger Mädchenblüte © rbb/suhrkamp
    rbb/suhrkamp

    - Band II: Im Schatten junger Mädchenblüte (48/55)

    Als Albertine mit Marcel spazieren geht, begrüßt sie Octave und Andrée, die gerade vom Golfplatz kommen.

    Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust
    Audio on Demand verfügbar bis 16.06.2021

  • Musik; © rbbKultur

    - Magali Souriau

    Um die Jahrtausendwende wurde Magali Souriau mit ihren oszillierenden Klangfarben auf einer Stufe mit der Bigbandkoryphäe Maria Schneider genannt und von der New York Times als „originellste Bigbandkomponistin unserer Zeit“ gelobt. Die Französin aus Aix-en-Provence hatte eine eigene Bigband, schrieb für das Village Vanguard Orchestra, lehrte am Berklee College in Boston und war 2003 Inhalt eines Dokumentarfilms. Die Karriere schien gemacht - um sich dann im Verborgenen zu verlaufen. Late Night Jazz über eine berückend-entrückende Bigband-Poetin.
    Das Gespräch; © rbbKultur

    - Jenny Bießmann - Geht nicht, gibts nicht

    Jenny Bießmann kämpft für Barrierefreiheit, sei es in der Schule, der Universität oder am Arbeitsplatz. Zuerst für sich selbst, inzwischen aber professionell auch für andere, mit dem von ihr gegründeten Verein für ein selbstbestimmtes Leben. Seit Ihrer Geburt lebt die 35-Jährige mit Spinaler Muskelatrophie und ist Rollstuhlfahrerin. Eine 24-Stunden-Assistenz ermöglicht ihr die Selbstständigkeit, auch das Reisen durch die ganze Welt.
    Piano Lounge; © rbbKultur
    rbbKultur

    - Piano Lounge

    Klaviermusik von Robert Schumann, John Field, Charles Villiers Stanford, Franz Liszt, Kit Armstrong und Johann Sebastian Bach
    Claudio Abbado © Cordula Groth
    Cordula Groth

    - Pires, Pollini und Pogorelich. Abbado und seine Solisten

    Ein "familiäres Denken", also das Bilden künstlerischer Zirkel, kündigte sich bei Abbado früh an durch die Treue zu Solisten: Martha Argerich, Viktoria Mullova, Rachel Harnisch – bisweilen überlappten sich Beruf und Privates. Abbado wurde, was wenige Große waren: ein ausgeprägter Solisten-Begleiter. Wirklich selten!

    ARD Radio Tatort – Respekt; © SWR
    SWR

    - Respekt

    Eine Frauenleiche wird gefunden. Zwischen parkenden Autos. Jutta Quirin. Sie hat für einen saarländischen Politiker vom rechten Rand gearbeitet. Michel Paquet und Amelie Gentner von der Saarlouiser Mordkommission stehen vor einem Rätsel. War es tatsächlich ein politischer Mord oder „nur“ ein privates Drama? ARD Radio Tatort von Erhard Schmied// Mit André Jung und Brigitte Urhausen// Musik: Stefan Scheib// Regie: Matthias Kapohl// SR 2021

    Lebenswelten; © rbbKultur
    rbbKultur

    - Sag nein zu Dummheit und Gewalt - Wolfgang Borchert

    Wolfgang Borchert wurde nur 26 Jahre alt. Posthume Berühmtheit erlangte er mit seinem einzigen Theaterstück „Draußen vor der Tür“, in dem es um einen Kriegsheimkehrer geht. Der Autor machte aus seiner kritischen Einstellung zu Krieg und Nationalsozialismus keinen Hehl. Doch sein Werk ist zugleich durchzogen von spiritueller Thematik, dem Hadern mit Gott und den tiefen Fragen des Menschseins angesichts der Katastrophe.
    Klassik für Kinder; © rbbkultur
    rbb

    - Musikgeschichten und knifflige Rätsel für wache Ohren

    Nächte in spanischen Gärten || Die böhmische Familie Benda in Babelsberg || Musik macht stark // Am Mikrophon: Ev Schmidt
  • Musik; © rbbKultur

    - Jazzahead 2021

    Normalerweise treffen sich jeden Frühling tausende Jazzfans und -fachleute auf der Jazzahead in Bremen, der einzigen europäischen Musikmesse für Jazz. Nach der Corona-bedingten Absage im letzten Jahr fand die diesjährige fünfzehnte Ausgabe der Jazzahead nun rein digital statt. Late Night Jazz war dabei – und hat vor allem viel Musik von den zahlreichen Showcase-Konzerten mitgebracht.
    Unser Leben; © rbbKultur
    rbbKultur

    - Schaut Hin! - Der 3. Ökumenische Kirchentag

    +++ Podiumsdiskussion über Antisemitismus ++++ Thema Missbrauch und Aufarbeitung auf dem Kirchentag +++ Frischer Wind für die evangelische Kirche: die neue Präses der EKD-Synode Anna-Nicole Heinrich ++++ Politprominenz auf dem Kirchentag ++++ Ökumene digital: eine Zwischenbilanz des Kirchentages +++
    Talente und Karrieren; © rbbKultur
    rbb

    - Der Pianist Robert Neumann

    Schon mit 14 Jahren bekam Robert Neumann glänzende Kritiken und wurde als "frühreife Musikerpersönlichkeit" bezeichnet. Nun ist er zwanzig und studiert in Freiburg, von wo aus er schon weite Tourneen unternommen hat. In Potsdam wurde er für eine Residenz im Nikolaisaal eingeladen. Gerade ist seine erste CD mit Chopin, Rachmaninow und Carl Philipp Emanuel Bach erschienen und zeigt einen jungen Pianisten, dem Charakterisierungen und Kontraste besonders liegen.
    Holzapfel live; © rbbKultur
    rbbKultur

    - Holzapfel live - Raten oder Wünschen

    Musik; © rbbKultur

    - Carl Maria von Weber: Ouvertüren und Arien

    Sowohl das Konzerthaus am Gendarmenmarkt als auch Carl Maria von Webers „Freischütz“ werden dieses Jahr 200 Jahre alt. Grund genug für das Konzerthausorchester unter seinem Dirigenten Christoph Eschenbach, ein Weber-Album herauszugeben. Natürlich ist der "Freischütz" dabei - doch es gibt noch mehr zu entdecken. Matthias Kaether stellt das Album vor.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Neue Regeln bei WhatsApp: Wo landen unsere Daten?

    Seit heute gelten beim Messenger-Dienst WhatsApp neue Nutzungsbedingungen, und die Sorge ist groß, dass der Mutterkonzern Facebook noch mehr Daten sammelt als bisher schon. Ob die Befürchtungen berechtigt sind, weiß Jochim Selzer vom Chaos Computer Club. Mit ihm sprechen wir auch darüber, ob Alternativen wie Signal oder Threema wirklich empfehlenswerter sind als WhatsApp.
    Literatur aktuell © rbbKultur

    - Wiglaf Droste: „Chaos, Glück und Höllenfahrten“

    Wiglaf Droste hat Zeit seines Lebens befreundete Autoren eingeladen, in seinen Büchern ihre Erzählungen zu veröffentlichten. Dasselbe hat nun der Verleger Klaus Bittermann getan. Zwei Jahre nach Drostes Tod hat er Freunde und Weggefährten um Beiträge für eine „Autobiografie“ des Schriftstellers gebeten. Peter Claus spricht mit Klaus Bittermann über die autobiografische Schnitzeljagd „Chaos, Glück und Höllenfahrten“.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - 75 Jahre DEFA : Die Drehorte von "Solo Sunny"

    Am 17. Mai 1946 wurde die Deutsche Filmagentur (DEFA) gegründet. In 50 Jahren entstanden hier weit über 2.000 Dokumentarfilme und 700 Spielfilme. Darunter der Erfolgsfilm "Solo Sunny" von Konrad Wolf. Tim Evers hat den Kameramann Eberhard Geick getroffen und ist mit ihm an die Drehorte in Berlin Prenzlauer Berg gegangen.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Orgel-Reihe 2021: Neuzelle

    Die Orgel ist das Instrument des Jahres. Jeden Samstag stellen wir ihnen eine besondere vor, mal in Berlin und mal in Brandenburg. Birgit Galle ist in Neuzelle gewesen. Sie porträtiert die dortige Sauer Orgel in der Klosterkirche St. Marien.
    Der Stichtag © rbbKultur

    - 40. Jahrestag: Die Bauarbeiten für GROWIAN beginnen

    Heute vor 40 Jahren. am 15. Mai 1981, begannen an der Elbmündung die Bauarbeiten für GROWIAN, die erste große Windkraftanlage in Westdeutschland. Der GROWIAN war ein Aufreger, erinnert Christian Erber.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Satirischer Wochenrückblick

    In dieser Woche rauschten die Inzidenzen in den Keller, allerdings auch die Hoffnung, dass es jemals im Nahen Osten so etwas wie einen gerechten Frieden geben würde. Gewachsen sind die Balken in den Impfstatistiken und die Zuversicht, dass dieses Land neben üppigen Gelagen in Biergärten auch wieder Kultur in nennenswerten Größenordnungen genießen kann - André Bochow mit seinem satirischen Wochenrückblick.
    Tanz und Theater © rbbKultur
    rbbKultur

    - Constanza Macras & Dorky Park: "Stages of Crisis"

    Was verbindet die Digitalisierung, die ökologische und die ökonomische Krise, das Theater und den Konsum? Constanza Macras und Dorky Park malen in „Stages of Crisis“ ein Bild des Scheiterns am Individualismus. Gestern Abend hatte das Stück am Hebbel am Ufer Premiere, unser Tanzkritiker Frank Schmid hat den Livestream verfolgt.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Kunst mit öffentlichem Auftrag: New Deal 2.0 für New York

    Künstler, Musiker und Performer in New York haben – wie überall auf der Welt – während der Pandemie besonders gelitten: kein Publikum, kein Einkommen. Um ihnen wieder auf die Beine zu helfen, startet die Stadt New York ein neues Programm. Mit 25 Millionen Dollar soll 1500 Kulturschaffenden die Chance auf öffentliche Aufträge gegeben werden. Eine Initiative, die schon in den 1930er Jahren erfolgreich lief. Aus New York berichtet Peter Mücke.
    Musik aktuell © rbbKultur
    rbbKultur

    - ˈƱMˌVƐLTN̩ - Konzerthaus bietet interaktive Komposition für zuhause

    Eine 'immersive und interaktive Klangerfahrung im digitalen Raum' - das verspricht das Projekt ˈʊmˌvɛltn̩, das der Komponist Mark Barden und der Künstler Julian Bonequi mit dem Konzerthausorchester geschaffen haben: Über 500 Tonspuren sind in „Umwelten“ eingebunden, die mit verschiedenen Interaktionsmöglichkeiten entdeckt und ausgelöst werden können. Kai Luehrs-Kaiser hat schon mal die VR-Brille aufgesetzt.
  • Musik der Kontinente; rbbKultur

    - Weltmusik Aktuell

    mit Peter Rixen
    Bernhard Schrammek und Matthias Käther; © Michael Ramm
    Michael Ramm

    - Best of Frühlingsmusik

    Viele Komponisten aller Epochen haben immer wieder Frühlingsgefühle in Musik umgesetzt. Matthias Käther und Bernhard Schrammek kümmern sich zwei Stunden lang intensiv um die zehn besten Frühlingslieder, -walzer, -konzerte und -tangos.

    Umarmung Werthers und Lottes © picture alliance/akg-images
    picture alliance/akg-images

    - Die Leiden des jungen Werthers

    Er war die Kultfigur seiner Generation: der junge Werther. Während eines Landaufenthalts verliebt er sich in Charlotte. Doch Lotte ist bereits mit Albert verlobt. Wie soll Werther seine Liebe zügeln? Und noch schlimmer: Wie kann er sie leben? Hin- und hergerissen zwischen Norm und Verlangen verzweifelt er, und dies in einer Zeit, in der Pistolen durchaus noch zur Grundausstattung junger Männer gehörten. Hörspiel nach Johann Wolfgang von Goethe// Mit Detlef Heintze, Regina Bader, Heinz-Martin Benecke/ Fred Delmare u.v.a.// Regie: Walter Niklaus// Rundfunk der DDR 1976

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Neue Regeln bei WhatsApp: Wo landen unsere Daten?

    Ab morgen gelten beim Messenger-Dienst WhatsApp neue Nutzungsbedingungen und die Sorge ist groß, dass der Mutterkonzern Facebook noch mehr Daten sammelt als bisher. Wir sprechen mit Jochim Selzer vom Chaos Computer Club, der auch Alternativen wie Signal oder Threema empfiehlt.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Können Menschen Roboter wirklich lieben?

    Menschen, die Roboter lieben - das gibt es nur im Film. Nicht unbedingt, meint die Technikphilosophin Janina Loh, die an der Universität über das Verhältnis von Menschen und Robotern forscht. Auf rbbKultur erklärt sie, dass Beziehungen zu Dingen gar nicht so ungewöhnlich sind und wo im Umgang mit Robotern die Herausforderungen liegen.
    Ralph Fiennes als Count Almasy, der "englische Patient" mit Kristin Scott Thomas als Katherine Clifton; © dpa/Kinowelt
    dpa/Kinowelt

    - Call-In: Was sind Ihre Lieblingsliebesfilme?

    Mit Happy End oder ohne, tragisch, glücklich oder durchgeknallt – viele Liebesfilme sind unvergessen: "Casablanca" von Michael Curtiz aus dem Jahr 1942, "Außer Atem" mit Jean Seberg und dem jungen Jean-Paul Belmondo als Gauner oder auch "Brokeback Moutains" um die Romanze zweier Cowboys. Was sind Ihre Lieblingsfilme? Welche können Sie sich immer wieder anschauen? An unserem Liebestag bei rbbKultur wollen wir das von Ihnen wissen.
    Logo: rbb Kultur (Quelle: rbb)
    rbbKultur

    - Schreib ohne Furcht und viel -Albert Camus. Maria Casarès. Eine Liebesgeschicht

    In manchen Romanen von Albert Camus kommt die Liebe doch eher kühl, unromantisch daher. Doch der Mensch Albert Camus entpuppt sich in seinen Liebesbriefen an Maria Casarès als überschwänglicher, auch verletzlicher Liebender. Eine neue Edition ihrer Briefe heißt "Schreib ohne Furcht und viel" und gibt tiefe Einblicke. Wir sprechen nun mit dem Schriftsteller Uwe Timm, der das Vorwort geschrieben hat.
    Schalom © rbb

    - Eskalation in Israel und Gaza, Angriffe auf Synagogen in Deutschland

    Gespräch mit dem Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland über antisemitische Angriffe und Demonstrationen
    Fanny Tanck © Evgeny Beleninov
    Evgeny Beleninov

    - Mit Fanny Tanck

    LOVE, die zweite. Mit Verdi, Purcell, Schumann und Reger u.a.

    Essen © rbbKultur
    rbbKultur

    - Gastro: Essbare Botschaften der Liebe

    Liebe und Essen sind eng miteinander verbunden. Für andere kochen oder Essbares verschenken - das ist vielleicht die einfachste und ehrlichste Art, Zuneigung zu zeigen. Elisabetta Gaddoni, rbbkultur-Fachfrau für gutes Essen, ist der Kulturgeschichte der kulinarischen Liebesbotschaften nachgegangen und stellt einige Köstlichkeiten vor.
    Solidaritätszuschlag © picture-alliance/Eibner-Pressefoto
    picture-alliance/Eibner-Pressefoto

    - 30. Jahrestag: Solidaritätszuschlag beschlossen

    Am 14.Mai 1991, heute vor 30 Jahren, beschloss der Bundestag die Einführung des sogenannten „Solidaritätszuschlags“, ein immer wieder sehr umstrittenes Instrument der Steuerpolitik. Martin Busch blickt zurück.
    Schriftzug auf Betonwand: Lieb doch wen du willst; © dpa/chromorange/Martin Schroeder
    dpa/chromorange/Martin Schroeder

    - Sex-positiv: Warum es gut ist, sich selbst und andere zu lieben

    Wenn wir über Liebe sprechen, dann sprechen wir oft auch über Sex. Was ja gar nicht so einfach ist für viele von uns – obwohl da durch die Sex Positive Bewegung schon einiges in Gang gekommen ist. Anja Herzog unterhält sich mit Geza Gothe. Sie arbeitet im alternativen Sex-Shop "Other Nature" in Berlin-Kreuzberg.
    Henry James: Washington Square; Sigrid Nunez: Der Freund; Henri-Pierre Roché: Jules und Jim © Manesse, Aufbau Verlag, Schöffling & Co.
    Manesse, Aufbau Verlag, Schöffling & Co.

    - Die Liebe in der Literatur - mit und ohne happy end

    Drei Romane erzählen auf höchst unterschiedliche Weise von der Liebe, vom Glück und Unglück der Leidenschaft: Henry James‘ „Washington Square“, Henri-Pierre Rochés „Jules und Jim“ und Sigrid Nunez‘ „Der Freund“. Drei unbedingte Leseempfehlungen aus drei Jahrhunderten – sagt unsere Literaturkritikerin Manuela Reichart.
    Caravaggio: Amor als Sieger © pa/akg-images
    pa/akg-images

    - Liebe in der Kunst: Der „Amor“ von Caravaggio

    Der "Amor" von Caravaggio ist eines der berühmtesten Bilder in der Berliner Gemäldegalerie - und eines, das Bernd Lindemann, den ehemaligen Chef der Gemäldegalerie, immer wieder herausfordert. Auf rbbKultur erklärt er, warum das über 400 Jahre alte Gemälde heute noch interessant ist.
    Theatertreffen | Einfach das Ende der Welt © Diana Pfammatter
    Diana Pfammatter

    - Theatertreffen: "Einfach das Ende der Welt"

    Gestern hat das Berliner Theatertreffen mit "Einfach das Ende der Welt" begonnen, inszeniert am Schauspielhaus Zürich von Christopher Rüping. Das Stück gehört in Frankreich zu den meistgespielten Stücken. Ein Künstler kehrt aus der Großstadt nach 12 Jahren an den Ort seiner Kindheit in der Provinz zurück. Von der digitalen Eröffnungspremiere berichtet Barbara Behrendt.

    Der feine Unterschied | Heide Oestreich E11 © rbb/Gundula Krause
    rbb/Gundula Krause

    - Der feministische Materialismus der Liebe

    Feministinnen haben der Liebe immer misstraut. Zu schnell wird aus dem zarten Gefühl ein knallharter Kampf um Verwirklichungschancen. Und bei dem haben Frauen oft die schlechteren Karten. Stimmt das? Nicht ganz, meint Heide Oestreich.
    Sylvia Pupkes: Zufall oder Schicksal; Grafik: rbbKultur
    rbbKultur

    - Sylvia Pupkes: "Zufall oder Schicksal"

    In dieser Liebesgeschichte haben zwei Menschen in Berlin zueinander gefunden.
    Susanne Geißler: Liebe; Grafik: rbbKultur
    rbbKultur

    - Susanne Geißler: "Liebe"

    In dieser Liebesgeschichte geht es um die Liebe zu Gedichten.
    Peter Biging: Als Tristan würd´ ich für Dich sterben; Grafik: rbbKultur
    rbbKultur

    - Peter Biging: "Als Tristan würd' ich für Dich sterben"

    Diese Liebesgeschichte ist ein Liebesgedicht.
    Marion Ziesmer: Pathétique; Grafik: rbbKultur
    rbbKultur

    - Marion Ziesmer: "Pathétique"

    In dieser Liebesgeschichte spielt Beethoven eine kleine Nebenrolle.
    Kraft-Eike Wrede: Meine Liebesgeschichte mit J.R. im Sommer 1972; Grafik: rbbKultur
    rbbKultur

    - Kraft-Eike Wrede: "Meine Liebesgeschichte mit J.R. im Sommer 1972"

    Diese Liebesgeschichte spielt in Griechenland.
    Katja Schrader: Zwischen Frauen; Grafik: rbbKultur
    rbbKultur

    - Katja Schrader: "Zwischen Frauen"

    Diese Liebesgeschichte erzählt von einer vergangenen Liebe.
    Josefine Gottschalk: Wenn ich groß bin, will ich dich heiraten!; Grafik: rbbKultur
    rbbKultur

    - Josefine Gottschalk: "Wenn ich groß bin, will ich dich heiraten"

    In dieser Liebesgeschichte geht es um eine lange glückliche Liebe.
    G.S.: 54 Jahre Kathrin; Grafik: rbbKultur
    rbbKultur

    - G.S.: "54 Jahre Kathrin"

    In dieser Liebesgeschichte geht es um eine große Freundschaft.
    Frank Buschmann: Wenn ich ein Gedichtschreiber wäre; Grafik: rbbKultur
    rbbKultur

    - Frank Buschmann: "Wenn ich ein Gedichtschreiber wäre"

    In dieser Liebesgeschichte geht es um es um eine Trennung.
    Elke Soyoguz: Die Entführung; Grafik: rbbKultur
    rbbKultur

    - Elke Soyoguz: "Die Entführung"

    Diese Liebesgeschichte hat die Autorin vor gut 30 Jahren selbst in der Türkei erlebt. Und sie erzählt davon, dass man für die Liebe manchmal auch Regeln brechen muss.
    Anonym: Auf Umwegen; Grafik: rbbKultur
    rbbKultur

    - Anonym: "Auf Umwegen"

    Diese Liebesgeschichte hat uns eine Hörerin hat zukommen lassen, die anonym bleiben möchte. Aber sie ist wirklich passiert.
    Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Im Schatten junger Mädchenblüte © rbb/suhrkamp
    rbb/suhrkamp

    - Band II: Im Schatten junger Mädchenblüte (47/55)

    Marcel entschließt sich bei einer Nachmittagsgesellschaft, die Dame seines Herzens erst ein wenig zu umkreisen und mit anderen Gästen zu plaudern, bevor Elstir ihn zu Albertine führt und die beiden miteinander bekannt macht.

    Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust
    Audio on Demand verfügbar bis 13.06.2021

    Anonym: "Dann eben in orange"; Grafik: rbbKultur
    rbbKultur

    - Anonym: "Dann eben in orange"

    Diese Liebesgeschichte ist sehr musikalisch.
  • The Voice © rbb

    - Klaus Hoffmann

    Klaus Hoffman ist Autor, Schauspieler und seit den späten siebziger Jahren einer der bekanntesten deutschen Liedermacher. Besonders mit seinen Nachdichtungen berühmter Chansons des Belgiers Jacques Brel hat der vielfach ausgezeichnete Berliner Künstler Erfolge gefeiert.Aber natürlich enthält die Sendung mehr als nur Brel. Von den Anfängen bis zum aktuellen Album
    Blindverkostung | Christine Lemke-Matwey © Kai Bienert
    Kai Bienert

    - Claude Debussy: La Mer

    Auf dem Programm steht dieses Mal "La Mer" von Claude Debussy. Christine Lemke-Matwey, Andreas Göbel und Kai Luehrs-Kaiser hören Aufnahmen, ohne zu wissen, wen sie hören. Das müssen die drei selbst herausfinden. Moderiert von Christian Detig.

    Feature; © rbbKultur

    - Luthers Lebensräume

    In diesem Jahr ist es 500 Jahre her, dass Martin Luther vor dem Reichstag zu Worms stand und sich weigerte, seine revolutionären Ideen zu widerrufen. 2017 gab es schon einmal ein Luther-Jubiläum. Genauso wie 1983, als sich Luthers Geburtstag zum 500. Mal jährte. Damals schickte man den Autor Horst Krüger auf eine Reise zu Luthers Wirkungsstätten in die DDR. Krüger kam zurück mit »Luthers Lebensräume«. In der Sendung verwebte er Reisebeobachtungen aus freudlosen HO-Gaststätten mit einer ortsabhängig erzählten Entwicklungsgeschichte des Menschen Martin Luther. 2017 unternahm der Autor Rafael Jové noch einmal diese Reise, folgt den Spuren Krügers, der den Spuren Luthers folgte. Ein Feature über mediale Erinnerung und natürlich über Luther.

    Lebenswelten; © rbbKultur
    rbbKultur

    - Säuselnd, aufbrausend, kraftvoll - Der Wind

    Der Wind sorgt für Bewegung in der Welt. Er treibt Segelschiffe an, trägt Sand, Pollen und Vögel durch die Luft, verbreitet Geräusche und Gerüche. Wir nutzen den Wind, um uns fortzubewegen, um Strom zu erzeugen oder auch um Musik zu machen. Und auch wenn hin und wieder ein Sturm droht: Auf frischen Wind im Leben möchte niemand verzichten.

    Judith Hermann; Foto: Gregor Baron
    Gregor Baron

    - Judith Hermann und "Daheim"

    Eine Frau zieht in ein Haus am Meer. Die Tochter ist aus dem Haus, die Ehe ist vorbei. Sie verortet sich neu, hoch im Norden, knüpft eine Freundschaft, so etwas wie eine neue Liebe. Was ist Erinnerung, wieviel ist Fiktion, wo biegt man ab, und wie hält man es eigentlich aus, alleine zu sein? Ein Gespräch mit Judith Hermann – über ihre Bücher, die eine fortlaufende Geschichte sind, ihre Liebe zum flachen Land und die Autarkie ihrer Figuren. Am Mikrofon: Anne-Dore Krohn und Thomas Geiger

  • Musik der Kontinente; rbbKultur

    - Charanga • Kubas sanfter Klang

    mit Peter Rixen
    Der Künstler Joseph Beuys © www.imago-images.de
    www.imago-images.de

    - Die Wahrheit als Wunderkerze

    Peter Moritz Pickshaus porträtiert Joseph Beuys und bezieht, die von Beuys betriebene Stilisierung seiner realen Biografie zur Kunst-Biografie mit ein. Eine Sendung über den Antrieb des Künstlers, den Charakter seines politischen Engagements und über sein Verständnis von Kunst als Prozess der Selbstheilung, aus dem Weltheilung erwächst.

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Das Theatertreffen startet morgen: wie findet es dieses Jahr statt?

    Morgen beginnt das Theatertreffen. Es präsentiert die bemerkenswertesten Inszenierungen der letzten Saison aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. In diesem Jahr sind alle Veranstaltungen kostenlos - die gestreamten Aufführungen, die Publikumsgespräche und der Stückemarkt. Der Programmschwerpunkt "Stages Unboxed" präsentiert Aufführungen, die die Möglichkeiten der digitalen Technik besonders kreativ nutzen. Oliver Kranz gibt einen Überblick.
    Jospeh Beuys © Ute Klophaus/zeroonefilm/dpa
    Ute Klophaus/zeroonefilm/dpa

    - Was ist an Beuys strittig?

    Er war "der Mann mit dem Hut" - Joseph Beuys, heftig umstritten und international erfolgreich: Ein charismatischer Künstler, der seinen Aktionsradius nicht auf Galerien und Museen beschränkte und nicht nur Werke aus Fett und Filz schuf, sondern diskutierte, boxte, im Fernsehen auftrat, die Partei "Die Grünen" mitbegründete und für seine Ideen in den EU- und Bundestags-Wahlkampf zog. Aber er war auch ein "Mythologe" und einer, an dem sich die Geister scheiden - noch immer. Heute vor 100 Jahren wurde er geboren - Anlass für uns, mit dem Künstler Leon Kahane und der Kunstkritikerin Silke Hennig darüber zu sprechen, was an Beuys strittig ist.

    The Virtues – Filmstill; © arte
    arte

    - Serie: "The Virtues"

    In der Miniserie "The Virtues" geht es um die Reise eines Mannes, der auf der Suche nach der Wahrheit über seine Kindheit ist. Es geht um Rache, um Vergebung. Die Geschichte ist inspiriert durch die Kindheitserfahrungen des britischen Regisseurs und Drehbuchautors Shane Meadows. Die Serie wird ab dem 14. Mai auf arte.tv gezeigt. Anke Sterneborg hat sie bereits gesehen.

    Inken Bartels; © Privat
    rbbKultur

    - Inken Bartels: Verletzungen gehören zum Leben und damit in jeden Roman

    Die Journalistin Inken Bartels arbeitet als Ressortleiterin bei der "Für Sie" und bei der "Petra". In ihrem gerade bei Rowohlt erschienen Debüt-Roman "Der kleine Gasthof an der Schlei" hat sie viele Erinnerungen verarbeitet. In der märchenhaften Geschichte, die sie im Roman erzählt, denkt sie vor allem über den Wert der Liebe nach - zwischen Partnern sowie Eltern und Kindern - und die Liebe zur Heimat. Welche Wert sie gerade der beimisst, fragen wir sie im Gespräch auf rbbKultur.

    Verbrannte Autos stehen vor einem Haus im Dorf Dahmash © Ilia Yefimovich/dpa
    Ilia Yefimovich/dpa

    - Die Übersetzerin Anne Birkenhauer zur Lage in Israel

    Die Lage in Nahost spitzt sich immer mehr zu. Militante Palästinenser im Gazastreifen haben nach Angaben der israelischen Armee inzwischen mehr als 1000 Raketen auf Israel abgefeuert. Zwischen Israel und den Palästinensern gibt es seit Wochen Spannungen. Auslöser waren unter anderem Polizei-Absperrungen an der Altstadt von Jerusalem und drohende Zwangsräumungen von palästinensischen Familien. Wir sprechen mit der Übersetzerin Anne Birkenhauer, die seit Jahren in Israel lebt.

    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - 100. Geburtstag Joseph Beuys

    12. Mai 1921 - Heute vor 100 Jahren wurde der Künstler Joseph Beuys geboren. Ein umstrittener, aber auch ein gefeierter Star der internationalen Kunstszene. Florian Bänsch erinnert an ihn.
    Andres Veiel; © Carsten Kampf
    Carsten Kampf

    - Andres Veiel zu J. Beuys - Was bleibt von ihm?

    Der Künstler Joseph Beuys war einer wichtigen Erneuerer der Kunst im zwanzigsten Jahrhunderts. Berühmt geworden unter anderem seine rätselhaften Skulpturen aus Filz, Stein, Holz. Oder seine "Fettecke" im Museum, die schließlich aus Versehen weg gewischt wurde. Dass Beuys einer der provokantesten Künstler seiner Zeit war, hat auch den Filmemacher Andres Veiel berührt, der über ihn den Film "Beuys" gedreht hat.
    Matthias Käther (Foto: Karo Krämer)
    rbb/Karo Krämer

    - mit Matthias Käther

    Liebesduette von Mozart bis Strauss; Schubert-Liedtranskriptionen von Liszt
    Theatertreffen 2021 | Under Pressure © Dorothea Tuch
    Dorothea Tuch

    - Theatertreffen startet morgen: digital und umsonst

    Ab morgen präsentiert das Theatertreffen die bemerkenswertesten Inszenierungen der letzten Saison aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. In diesem Jahr sind alle Veranstaltungen kostenlos - die gestreamten Aufführungen, die Publikumsgespräche und der Stückemarkt. Der Programmschwerpunkt "Stages Unboxed" präsentiert Aufführungen, die die Möglichkeiten der digitalen Technik besonders kreativ nutzen. Oliver Kranz gibt einen Überblick.

    Martin Mitterrutzner: Heut' ist der schönste Tag. Tenorschlager der 1930er Jahre © SWR Music
    SWR Music

    - Martin Mitterrutzner: "Heut' ist der schönste Tag"

    "Tenorschlager der 30er Jahre" singt der österreichische Tenor Martin Mitterrutzner. Und das macht er formidabel, findet unser Opernkritiker Kai Luehrs-Kaiser. Schon das titelgebende "Heut’ ist der schönste Tag in meinem Leben" ist ein kleiner Geniestreich. Die Neue Aufnahme in dieser Woche bei rbbKultur.

    Katja Reider und Cornelia Haas: Bestimmer sein. Wie Elvis die Demokratie erfand © Hanser
    Hanser

    - Katja Reider: "Bestimmer sein"

    "Bestimmer sein" heißt das neue Buch von Katja Reider – und das kennt wohl jedes Kind, jeder Vater, jede Mutter: den großen Streit ums Bestimmen! Sonja Kessen hat das große Bilderbuch mit dem Untertitel "Wie Elvis die Demokratie erfand" gelesen.

    Eugen Blume © Foto: Gregor Baron
    Gregor Baron

    - Eugen Blume zum 100. Geburtstag von Joseph Beuys

    Joseph Beuys zählt zu den bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Er setzte sich in seinem Werk mit vielen Fragen des Humanismus und der Erhaltung der Welt auseinander. In Berlin ist ein großes Konvolut seiner Werke im Hamburger Bahnhof zu sehen. Wir sprechen daher nun mit Eugen Blume, dem ehemaligen Leiter des Hamburger Bahnhofs und Beuys-Experten, über den Menschen und Künstler Joseph Beuys.
    Maxim Gorki Theater; Foto: Gregor Baron

    - Machtmissbrauch an Berliner Theatern

    Aktuell gibt es immer Vorfälle an deutschen Theaterhäusern, bei denen Machtstrukturen Sexismus, Rassismus, Mobbing und Missbrauch möglich machen. In Berlin war zuletzt von einem toxischen Arbeitsklima am Maxim Gorki Theater berichtet worden. Eine Klage einer Dramaturgin, die ihre Entlassung im Zusammenhang mit einem Beschwerdebrief über Gorki-Intendantin Shermin Langhoff sah. Sie endete endete letzte Woche mit einem Vergleich. Juristisch ist die Sache damit geklärt. Wird sie trotzdem weitere Konsequenzen haben? Darüber spricht Shelly Kupferberg mit Berlins Kultursenator Klaus Lederer.

    Fettecke | Performance von Finja Sander inder AdbK München © Sophia Süßmilch
    Sophia Süßmilch

    - Was Beuys für junge Künstler*innen bedeutet

    Beuys hat Museumswände mit Fett beschmiert, einem toten Hasen die Bilder erklärt, drei Tage in einer Galerie mit einem Koyoten gelebt oder in Kassel 7000 Eichen gepflanzt. Heute wäre er 100 Jahre alt geworden. Zahlreiche Museen widmen Beuys derzeit Sonderausstellungen. Alke Lorenzen hat herausgefunden, was die junge Generation an Künstler*Innen über den Jahrhundertkünstler denkt. Ein Stimmungsbild.
    Daniel Libeskind, US-amerikanischer Architekt und Stadtplaner; © dpa/Mike Wolff/Tagesspiegel
    dpa/Mike Wolff/Tagesspiegel

    - Daniel Libeskind feiert seinen 75. in Berlin

    Der US-amerikanische Star-Architekt Daniel Libeskind hat weltweit spektakuläre Gebäude entworfen. Und besonders in Berlin hat er Spuren hinterlassen, den Neubau des Jüdischen Museums zum Beispiel, mit dem zerbrochenen Davidstern. Und dort feiert er heute auch seinem 75. Geburtstag. Peter Mücke über den bekannten Architekten:
    Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Im Schatten junger Mädchenblüte © rbb/suhrkamp
    rbb/suhrkamp

    - Band II: Im Schatten junger Mädchenblüte (46/55)

    Marcel fragt den Maler Elstir nach einem Bild, das er in seinem Atelier entdeckt hatte und das eine Frau in lasziver Pose abbildet: Es zeigt Odette in jungen Jahren, lange bevor sie Swanns Frau wurde.

    Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust
    Audio on Demand verfügbar bis 11.06.2021

  • Logo: rbb Kultur (Quelle: rbb)
    rbbKultur

    - Die Liebe in der neuen Musik, Teil 2

    Ob Liebesrausch oder Liebeskummer - wohl kaum ein Thema findet sich in der Musik so häufig wie die Liebe. Das ist auch in der zeitgenössischen Musik kaum anders. Mit welchen Mitteln nähert sich die musikalische Moderne diesem Thema? Eine Spurensuche. // Am Mikrophon: Andreas Göbel
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Grimme-Institut gibt Preisträger bekannt

    Das Grimme-Institut hat heute die Preisträger dieses Jahres bekannt gegeben. 18 Produktionen werden ausgezeichnet, darunter sind mehrere Sonderpreise. Zum Beispiel für Tagesthemen-Moderatorin Caren Miosga, oder die Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim, die einen Preis für ihre Wissenschaftsformate „Quarks“ und „MaiLab“ vom WDR bekommt. Daniel Chur mit mehr Details.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Lockerung für die Gastronomie zu Pfingsten?

    Das Land Brandenburg will lockern - vorsichtig Gastronomie, Kultur und Sport unter freiem Himmel ermöglichen. Wie genau, das hat das Brandenburger Kabinett heute beraten. Dabei haben sie Pfingsten im Auge, vorausgesetzt, die Inzidenzwerte bleiben ähnlich niedrig wie im Moment. Amelie Ernst berichtet aus Potsdam.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Italiens Bühnen zwischen Neustart und Existenzangst

    Langsam macht Italien wieder auf, und auch an Theatern und in Konzertsälen wie der weltberühmten Mailänder Scala dürfen wieder Aufführungen mit Besuchern stattfinden. Dort konnte das Programm gestern offiziell wieder starten, wenn auch unter strengen Sicherheitsvorkehrungen. Anders sieht es an kleinen Häusern aus: Dort wächst vor den Eingängen sprichwörtlich das Gras und die Pforten bleiben zu - das finanzielle Risiko für eine Produktion ist einfach zu groß, zum Leidwesen der Schauspielerszene. Moritz Pompl berichtet.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Lockerung für die Gastronomie zu Pfingsten?

    Das Land Brandenburg will lockern - vorsichtig Gastronomie, Kultur und Sport unter freiem Himmel ermöglichen. Wie genau, das hat das Brandenburger Kabinett heute beraten. Dabei haben sie Pfingsten im Auge, vorausgesetzt, die Inzidenzwerte bleiben ähnlich niedrig wie im Moment. Amelie Ernst berichtet aus Potsdam.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Filmkritik zum Beginn der Filmreihe DEFA mit 2-3 Beispielen

    Wer sich heute noch ein Bild machen will, wie das Leben in der DDR aussah, kommt an den Filmen der Deutschen Film AG – kurz DEFA -nicht vorbei. Gegründet im Mai 1946, kurz nach Kriegsende, war sie das kulturelle Aushängeschild des Landes. Im Laufe der Jahre entstanden auf dem Studiogelände in Potsdam-Babelsberg über 4000 Filme: Komödien und Dramen, Dokumentarfilme und Propagandastreifen, Durchschnittsware und große Meisterwerke, die Filmgeschichte geschrieben haben. Zum 75. Geburtstag der DEFA zeigt das rbb- Fernsehen ab heute eine große Werkschau. Carsten Beyer stellt die Filmreihe vor.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Das Themenjahr Kulturland Brandenburg im Zeichen der Industriekultur

    In Brandenburg sind viele Industriestandorte längst keine mehr oder im Wandel begriffen. Und genau das ist Schwerpunkt des Themenjahres beim Kulturlandbrandenburg: Es geht um die Industriekultur und welche neuen Wege da beschritten werden, oft zukunftsweisend und überraschend. Heute wurden die Schwerpunkte des Themenjahres “Zukunft der Vergangenheit – Industriekultur in Bewegung” vorgestellt. Dilan Polat berichtet.
    Eric Burdon © Jens Niering/dpa
    Jens Niering/dpa

    - 80. Geburtstag: Eric Burdon

    Heute vor 80 Jahren wurde Eric Burson geboren - der Sänger, Musiker, Bandleader und Kopf der Band "The Animals". Lutz Hanker berichtet.
    Thomas Sandkühler, Angelika Epple und Jürgen Zimmerer: Geschichtskultur durch Restitution? Ein Kunst-Historikerstreit © Böhlau
    Böhlau Verlag

    - Geschichtskultur durch Restitution? Ein Kunst-Historikerstreit

    Der Umgang mit der deutschen wie auch europäischen Kolonialgeschichte ist gerade ein heiß diskutiertes Thema. Sollen wir Sammlungsobjekte aus den ehemaligen Kolonien zurückgeben? Berühmtestes Beispiel sind die Benin-Bronzen, deren Rückgabe an Nigeria gerade beschlossen wurde. In diesem Zusammenhang stellt Tomas Fitzel heute den aktuellen Sammlungsband "Geschichtskultur durch Restitution? Ein Kunst-Historikerstreit" vor.

    Kai Luehrs-Kaiser; Foto: rbb / Oliver Ziebe

    - Mit Kai Luehrs-Kaiser

    Auf ein Wort: Was bedeutet Christian Thielemanns Abgang in Dresden für Berlin +++ Julia Varady singt aus "Mazeppa" +++ Albumblatte für Karl Kraus +++ Ein Rückblick auf den Tenor Corneliu Murgu +++ Liebeserkärung, gesungen, an den Seeelefanten aus "Urmel aus dem Eis" +++ Milos Karadaglic ist wieder da +++ und so weiter
    "Bergführer Potsdam", "Berlin am Wasser" und "Brandenburg mit dem Rad" © be.bra Verlag
    be.bra Verlag

    - Kulturwander-Tipps

    Was tun, wenn man nicht in die Ferne reisen kann: Man versucht vor der Haustür das Beste draus zu machen. Und das ist nicht immer das Schlechteste. Unser Kollege Frank Dietschreit hat sich auf die Suche gemacht, nach schönen Spaziergängen und Wanderungen im Umland. Und natürlich muss auch immer ein wenig Kultur mit dabei sein.

    Comic Explosion
    imago/McPHOTO

    - Comicbestenliste: Frauen auf den ersten 3 Plätzen

    Vier Mal im Jahr präsentieren wir hier auf rbbKultur die neue Comicbestenliste. Erstellt wird sie von einer Jury aus 30 Kritiker*innen überregionaler Tageszeitungen, Onlinemedien und Rundfunkanstalten. Heute erscheint eine neue Ausgabe. Das Besondere daran: auf den ersten drei Plätzen sind ausschließlich Comics von Frauen gelandet. Was an der Comicbestenliste außerdem bemerkenswert ist, erklärt rbbKultur-Comicexpertin Andrea Heinze.
    Kazuo Ishiguro: Klara und die Sonne © Blessing Verlag
    Blessing Verlag

    - Kazuo Ishiguro: "Klara und die Sonne"

    Der neue Roman des Literaturnobelpreisträgers wird aus der Perspektive von Klara erzählt. Klara ist eine künstliche Freundin - entwickelt als Gefährtin für Jugendliche auf dem Weg ins Erwachsenwerden und vor allem von Eltern von Einzelkindern angeschafft. Jörg Magenau hat "Klara und die Sonne" gelesen.
    Kino am Kulturforum; dpa/Eventpress Fuhr
    dpa/Eventpress Fuhr

    - Berlinale unter freiem Himmel

    Gute Nachrichten für Berlinale-Fans: Obwohl die 7-Tage-Inzidenz in Berlin gestern wieder über der Grenze von 100 Neuinfektionen lag, gab die Festivalleitung bekannt, dass das Publikumsevent wie geplant vom 9. bis 20. Juni stattfinden soll - mit Testpflicht und unter freiem Himmel. Unsere Filmkritikerin Anke Sterneborg freut sich auf das erste Kinoerlebnis nach einem halben Jahr ohne öffentliche Vorstellungen.

    Paul (Winfried Glatzeder) und Paula (Angelica Domröse); Logo "DEFA 75"(Quelle: rbb/PROGRESS Film-Verleih/Norbert Kuhröber)
    rbb/PROGRESS Film-Verleih/Norbert Kuhröber

    - 75 Jahre DEFA mit Filmklassikern

    Wer sich heute noch ein Bild machen will, wie das Leben in der DDR aussah, kommt an den Filmen der Deutschen Film AG – kurz DEFA - nicht vorbei. Im Laufe der Jahre entstanden auf dem Studiogelände in Potsdam-Babelsberg über 4.000 Filme. Durchschnittsware und große Meisterwerke, die Filmgeschichte geschrieben haben. Zum 75. Geburtstag der DEFA zeigt das rbb Fernsehen ab heute eine große Werkschau. Carsten Beyer stellt die Filmreihe vor.

    Johannes Vogel © Gregor Baron
    Gregor Baron

    - Citizen Science im Naturkundemuseum

    Wie alle Berliner Museen ist auch das Naturkundemuseum pandemiebedingt geschlossen, doch diese Zeit nutzt das Team, um Pläne für die Zukunft zu schmieden. Welche das sind, darüber spricht Shelly Kupferberg mit Johannes Vogel, Generaldirektor des Museums.

    Golden-Globe-Trophäen, aufgenommen während einer Pressekonferenz; © dpa/AP/Matt Sayles
    dpa/AP/Matt Sayles

    - Golden Globes auf der Kippe

    Der US-Sender NBC hat angekündigt, die Golden Globe Gala im nächsten Jahr nicht auszustrahlen. Die Konsequenz aus wachsender Kritik an Hollywoods Verband der Auslandspresse, der die Golden Globes verleiht. Hauptvorwürfe: Der Preis-Jury gehören keine Schwarzen an und die Aufnahme der neuer Mitgleider sei intransparent. Über die Diskussion berichtet Katharina Wilhelm aus Los Angeles.

    Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Im Schatten junger Mädchenblüte © rbb/suhrkamp
    rbb/suhrkamp

    - Band II: Im Schatten junger Mädchenblüte (45/55)

    Beim Spaziergang mit Elstir hofft Marcel, dass sie den Mädchen noch einmal begegnen und der Maler sie ihm vorstellen wird. Und tatsächlich tauchen die Mädchen, der Abend naht bereits, plötzlich vor ihnen auf.

    Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust
    Audio on Demand verfügbar bis 10.06.2021

  • Logo: rbb Kultur (Quelle: rbb)
    rbbKultur

    - Die Liebe in der neuen Musik, Teil 1

    Ob Liebesrausch oder Liebeskummer - wohl kaum ein Thema findet sich in der Musik so häufig wie die Liebe. Das ist auch in der zeitgenössischen Musik kaum anders. Mit welchen Mitteln nähert sich die musikalische Moderne diesem Thema? Eine Spurensuche. // Am Mikrophon: Andreas Göbel
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Zum Tod von Helmut Jahn

    Er hat so markante Gebäude entworfen wie das Sony-Center oder den Messeturm in Frankfurt am Main: Helmut Jahn, ein Star der modernen Architektur. Jetzt ist er in seiner Wahlheimat Chicago gestorben. Unser Architekturkritiker hält Helmut Jahn für einen der modernsten Architekten seiner Generation und erinnert sich gern daran, wie er mit ihm auf dem Dach des Sony-Centers stand und sich von ihm erklären ließ, wie man die Glasscheiben durch energieproduzierende Fenster ersetzen könnte. Nikolaus Bernau würdigt den großen Architekten.
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - Kulturausschuss: Gorki, Kolonialer Raubkunst und evtl. Öffnungsperspektiven

    Besteht eine Chance, dass Museen und Theater vor der Sommerpause wieder öffnen? Welche Möglichkeiten gibt es für Open-Air-Veranstaltungen? Wie stellt sich Berlin seiner kolonialen Vergangenheit? Darüber wird heute Nachmittag im Kulturausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses diskutiert. Oliver Kranz berichtet…
    Foto: Jürgen Gressel-Hichert
    rbbKultur

    - Katharina Döbler, Autorin und Literaturkritikerin

    In ihrem neuen Buch begibt sich Katharina Döbler auf die Spuren ihrer Familiengeschichte - ihre Großeltern waren Missionare in Neuguinea. Lange wollte die Autorin mit diesem zweifelhaften Erbe nichts zu tun haben - doch irgendwann merkte sie, dass sie sich mit der Kolonialvergangenheit ihrer eigenen Familie auseinandersetzen muss. Daraus wurde der Roman "Dein ist das Reich".
    Sommerkino auf dem Kulturforum (© dpa/Eventpress Fuhr) und Berlinale Design 2021 (© Berliner Festspiele); Montage: rbbKultur
    dpa/Eventpress Fuhr | Berlinale

    - Die Sommer-Berlinale findet statt

    Die Sommer-Berlinale wird tatsächlich wie geplant im Juni stattfinden. Das gab die Festivalleitung heute Mittag bekannt. Geplant sind Open Air Veranstaltungen an 16 Orten. Für die Besucher*innen gilt eine Testpflicht. Filmexperte Alexander Soyez weiß mehr:
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - 30. Jahrestag: Helmut Kohl wird mit Eiern beworfen

    Wütende Demonstrationen begleiten den Besuch von Bundeskanzler Helmut Kohl in Halle. Nachdem er mit Eiern und Farbbeuteln beworfen wird, geht der Kanzler auf die Werfer los und kann nur mit Mühe von Sicherheitsbeamten aus dem Handgemenge gelöst werden. Ein beherzter Auftritt beider Seiten. Axel Rowohlt
    Kultur aktuell; © rbbKultur

    - #hierspieltdiemusik - neues Nothilfeprojekt

    Die Corona-Pandemie trifft Musiker hart: sie dürfen seit über einem Jahr kaum auftreten. Während Orchestermusiker*innen aber weiter bezahlt werden, bekommen freischaffende Musiker*innen kein Geld. Ein neues Nothilfeprojekt aus der Berliner Privatwirtschaft will freie Musiker*innen unterstützen. Thomas Schmidt-Ott, Orchestermanager beim Deutschen Symphonie-Orchester erklärt die Hintergründe. Er gehört zur Jury für die Vergabe der Stipendien.
    Bernhard Schrammek (Foto: Karo Krämer)
    Karo Krämer

    - Liebesduette und mehr

    Liebesduette, unter anderem komponiert von Händel, Erlebach, Monteverdi und Bach +++ Philippe Jaroussky singt Benedetto Ferrari +++ Das Gambenconsort Phantasm spielt Bach
    Cuarteto SolTango: Misión Tango © CAvi
    CAvi

    - Cuarteto SolTango: "Misión Tango"

    Mit Stücken aus den Vierziger-, Fünfziger- und Sechzigerjahren von Gerardo Matos Rodríguez, Alfredo Gobbi, Rosita Melo, Vicente Greco u. v. a. begibt sich das deutsch-norwegisch-niederländische Quartett auf eine neue 'Misión Tango'. Diese vierte CD des Cuarteto SolTango ist unser Album der Woche. Fanny Tanck stellt es vor.
    Christoph Hein: Guldenberg © Suhrkamp
    Suhrkamp

    - Christoph Hein: "Guldenberg"

    Der neue Roman von Christoph Hein spielt im Städtchen Bad Guldenberg, einer kleinen Welt, in die 'das Fremde' einbricht. In Gestalt junger Migrantent, die in einem alten Seglerheim untergebracht werden. Sehr zum Missfallen der Guldenberger. Was der Autor aus dieser Konstellation macht, weiß unser Kritiker Arno Orzessek.

    Götz Aly: Das Prachtboot © S. Fischer
    S. Fischer

    - Das Prachtboot: Geschichte des Südsee-Bootes im Humboldt Forum

    Ein fünfzehn Meter langes, hochseetüchtiges Auslegerboot aus der Südsee soll das Entree des Ethnologischen Museums im Berliner Humboldt Forum schmücken. Es stammt von der Insel Luf, die zum heutigen Papua-Neuguinea gehört. In seinem neuen Buch beschreibt der Historiker Götz Aly die Umstände der deutschen Kolonialherrschaft dort und "Wie Deutsche die Kunstschätze der Südsee raubten". Unser Kritiker Nikolaus Bernau hat das Buch gelesen.
    Tabea Zimmermann, Viola; © Marco Borggreve
    Marco Borggreve

    - Tabea Zimmermann und die Stipendiat*innen der Karajan-Akademie

    Als Artist in residence ist Tabea Zimmermann in diesem Konzert gleich in doppelter Funktion zu erleben: Als Bratschistin in Mozarts Sinfonia concertante und mit den Stipendiat*innen der Karajan-Akademie hat sie zudem als künstlerische Leiterin die Zweite Serenade von Johannes Brahms und zwei Oktettsätze von Dmitri Schostakowitsch einstudiert. Eine Konzertkritik von Clemens Goldberg.
    Helmut Jahn © Frank Rumpenhorst/dpa
    Frank Rumpenhorst/dpa

    - Star der Architektur: Helmut Jahn ist gestorben

    Er hat so markante Gebäude entworfen wie das Sony-Center oder den Messeturm in Frankfurt am Main: Helmut Jahn, ein Star der modernen Architektur. Jetzt ist er in seiner Wahlheimat Chicago bei einem Fahrradunfall gestorben. Arthur Landwehr erinnert an Helmut Jahn:
    Gartenrotschwanz; © imago-images/imageBROKER/Wilfried Martin
    imago-images/imageBROKER/Wilfried Martin

    - "Dawn Chorus Projekt"

    Manchmal ist die Stadt ja ziemlich still – im vergangenen Jahr gab es diese Momente öfter – weniger Verkehr wegen Corona. Daher hatten die Stiftung Kunst und Natur, das Münchner Naturkundemuseum Biotopia und Ornithologen der Max-Planck-Gesellschaft das Projekt "Dawn Chorus – das Morgenkonzert der Vögel" im Lockdown initiiert. Nun ist es in die zweite Runde gestartet. Thomas Prinzler stellt es vor.

    Wiglaf Droste; Foto: privat
    privat

    - Wiglaf Droste: Liebeslied der klugen Frau

    Gelesen von Wiglaf Droste.
    Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Im Schatten junger Mädchenblüte © rbb/suhrkamp
    rbb/suhrkamp

    - Band II: Im Schatten junger Mädchenblüte (44/55)

    Elstir kennt das Mädchen, auf das Marcel seit langem einen schwärmerischen Blick geworfen hat: es heißt Albertine Simonet, und wird, das verrät uns der Erzähler, in Marcels Leben noch eine große Rolle spielen.

    Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust
    Audio on Demand verfügbar bis 01.06.2021

    Doris Anselm: Lust und Frust mit Proust © autorenfotos.com/Heike Bogenberger
    autorenfotos.com/Heike Bogenberger

    - Lust und Frust mit Proust #19: Im Proustton der Überzeugung

    In insgesamt 329 Folgen begeben wir uns in unserer Lesung gemeinsam mit unseren Hörer*innen auf die Suche nach der verlorenen Zeit. Und in unserer wöchentlichen Proust-Kolumne fragt sich Autorin Doris Anselm heute, ob das Werk auch als Quelle für Weisheit und Lebenshilfe taugt.

Lesung

RSS-Feed
  • Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Im Schatten junger Mädchenblüte © rbb/suhrkamp
    rbb/suhrkamp

    Band II: Im Schatten junger Mädchenblüte (48/55)

    Als Albertine mit Marcel spazieren geht, begrüßt sie Octave und Andrée, die gerade vom Golfplatz kommen.

    Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust
    Audio on Demand verfügbar bis 16.06.2021

  • Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Im Schatten junger Mädchenblüte © rbb/suhrkamp
    rbb/suhrkamp

    Band II: Im Schatten junger Mädchenblüte (47/55)

    Marcel entschließt sich bei einer Nachmittagsgesellschaft, die Dame seines Herzens erst ein wenig zu umkreisen und mit anderen Gästen zu plaudern, bevor Elstir ihn zu Albertine führt und die beiden miteinander bekannt macht.

    Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust
    Audio on Demand verfügbar bis 13.06.2021

  • Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Im Schatten junger Mädchenblüte © rbb/suhrkamp
    rbb/suhrkamp

    Band II: Im Schatten junger Mädchenblüte (46/55)

    Marcel fragt den Maler Elstir nach einem Bild, das er in seinem Atelier entdeckt hatte und das eine Frau in lasziver Pose abbildet: Es zeigt Odette in jungen Jahren, lange bevor sie Swanns Frau wurde.

    Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust
    Audio on Demand verfügbar bis 11.06.2021

  • Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Im Schatten junger Mädchenblüte © rbb/suhrkamp
    rbb/suhrkamp

    Band II: Im Schatten junger Mädchenblüte (45/55)

    Beim Spaziergang mit Elstir hofft Marcel, dass sie den Mädchen noch einmal begegnen und der Maler sie ihm vorstellen wird. Und tatsächlich tauchen die Mädchen, der Abend naht bereits, plötzlich vor ihnen auf.

    Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust
    Audio on Demand verfügbar bis 10.06.2021

  • Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Im Schatten junger Mädchenblüte © rbb/suhrkamp
    rbb/suhrkamp

    Band II: Im Schatten junger Mädchenblüte (44/55)

    Elstir kennt das Mädchen, auf das Marcel seit langem einen schwärmerischen Blick geworfen hat: es heißt Albertine Simonet, und wird, das verrät uns der Erzähler, in Marcels Leben noch eine große Rolle spielen.

    Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust
    Audio on Demand verfügbar bis 01.06.2021

  • Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Im Schatten junger Mädchenblüte © rbb/suhrkamp
    rbb/suhrkamp

    Band II: Im Schatten junger Mädchenblüte (43/55)

    Als Marcel endlich das Atelier von Elstir betritt, kommt es ihm wie das Laboratorium einer neuen Weltschöpfung vor. Gerade ist Elstir dabei, eines seiner Seestücke zu vollenden, und Marcel verliert sich sofort in der Beschreibung dieses wunderschönen Bildes.

    Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust
    Audio on Demand verfügbar bis 06.06.2021

  • Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Im Schatten junger Mädchenblüte © rbb/suhrkamp
    rbb/suhrkamp

    Band II: Im Schatten junger Mädchenblüte (42/55)

    Marcel kommt mit einem Mann ins Gespräch, der immer erst das Restaurant betritt, wenn die anderen Gäste bereits gehen. Es ist der Maler Elstir, über den Swann oft gesprochen hat. Marcel ist überrascht, dass der menschenscheue Maler ihn einlädt, ihn in seinem Atelier in Balbec zu besuchen.

    Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust
    Audio on Demand verfügbar bis 05.06.2021

  • Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Im Schatten junger Mädchenblüte © rbb/suhrkamp
    rbb/suhrkamp

    Band II: Im Schatten junger Mädchenblüte (41/55)

    Marcel wirft gierige Blicke auf die Frauen, die Robert Saint-Loup zu kennen und mit denen er die eine oder andere Nacht verbracht zu haben scheint. Wenn er die junge Blonde mit der traurigen Miene oder die Dunkle mit dem warmleuchtenden Teint ansieht, vergisst Marcel sogar für einen Moment Mademoiselle Simonet, die er so gern kennenlernen möchte.

    Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust
    Audio on Demand verfügbar bis 04.06.2021

  • Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Im Schatten junger Mädchenblüte © rbb/suhrkamp
    rbb/suhrkamp

    Band II: Im Schatten junger Mädchenblüte (40/55)

    Marcel hat ein Auge auf Mademoiselle Simonet geworfen, die ihm wie die Verkörperung einer antiken Statue oder eines Bildes von Giotto erscheint. Er hofft, Robert Saint-Loup, mit dem er zum Abendessen in Rivebelle verabredet ist, könne ein Treffen arrangieren.

    Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust
    Audio on Demand verfügbar bis 03.06.2021

  • Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Im Schatten junger Mädchenblüte © rbb/suhrkamp
    rbb/suhrkamp

    Band II: Im Schatten junger Mädchenblüte (39/55)

    Marcel träumt von den durch Balbec flanierenden jungen Mädchen. Doch seine Fantasien müssen erst einmal pausieren. Er ist mit Robert zum Abendessen verabredet und muss noch einmal ins Hotel, wo ihn der Direktor mit dem üblichen unergründlichen Lächeln empfängt.

    Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust
    Audio on Demand verfügbar bis 02.06.2021

  • Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Im Schatten junger Mädchenblüte © rbb/suhrkamp
    rbb/suhrkamp

    Band II: Im Schatten junger Mädchenblüte (38/55)

    Marcel fühlt sich einsam und krank. Auch seine Großmutter scheint ihn zu meiden und verweigert ihm den geliebten Abendgruß. Um sich abzulenken, wirft Marcel jetzt immer öfter verstohlene Blicke auf all die schönen jungen Mädchen, die er am Strand oder auf der Promenade beobachtet, aber noch nicht recht voneinander unterscheiden kann.

    Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust
    Audio on Demand verfügbar bis 30.05.2021

  • Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Im Schatten junger Mädchenblüte © rbb/suhrkamp
    rbb/suhrkamp

    Band II: Im Schatten junger Mädchenblüte (37/55)

    Saint-Loup hält sich selbst für einen Freund des Volkes, doch Francoise, die Bedienstete Marcels, hält die Selbstlosigkeit und Aufrichtigkeit des Adeligen für gespielt. Marcel aber traut ihrer Menschenkenntnis nicht und glaubt Robert spreche die Wahrheit, wenn er seine Cousine, die Prinzessin von Luxemburg, als „Ziege“ verhöhnt.

    Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust
    Audio on Demand verfügbar bis 29.05.2021

  • Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Im Schatten junger Mädchenblüte © rbb/suhrkamp
    rbb/suhrkamp

    Band II: Im Schatten junger Mädchenblüte (36/55)

    Marcel ist erleichtert, als Baron von Charlus aus Balbec abreist und er sich wieder unbeschwert mit Robert Saint-Loup besprechen und seinen alten Schulfreund Bloch und dessen Vater besuchen kann.

    Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust
    Audio on Demand verfügbar bis 28.05.2021

  • Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Im Schatten junger Mädchenblüte © rbb/suhrkamp
    rbb/suhrkamp

    Band II: Im Schatten junger Mädchenblüte (35/55)

    Charlus lädt Marcel und seine Großmutter zum Tee bei seiner Tante ein. Doch als sie zur Verabredung erscheinen, will niemand etwas von einer Einladung gewusst haben.

    Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust
    Audio on Demand verfügbar bis 27.05.2021

  • Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Im Schatten junger Mädchenblüte © rbb/suhrkamp
    rbb/suhrkamp

    Band II: Im Schatten junger Mädchenblüte (34/55)

    Marcels alter Schulfreund Bloch hat sich zu ihnen gesellt, ein intellektueller Brausekopf, der sich über seine jüdischen Wurzeln lustig macht, Marcel und Robert als Snobs zu bezeichnet und sie gern gegeneinander ausspielt.

    Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust
    Audio on Demand verfügbar bis 26.05.2021

  • Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Im Schatten junger Mädchenblüte © rbb/suhrkamp
    rbb/suhrkamp

    Band II: Im Schatten junger Mädchenblüte (33/55)

    Marcel ist peinlich berührt, weil sein Schulfreund Bloch zur großen jüdischen Kolonie zählt, die bei vielen Sommergästen zu antisemitischen Ausfällen führt.

    Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust
    Audio on Demand verfügbar bis 23.05.2021

  • Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Im Schatten junger Mädchenblüte © rbb/suhrkamp
    rbb/suhrkamp

    Band II: Im Schatten junger Mädchenblüte (32/55)

    Marcel ist enttäuscht, weil Robert de Saint-Loup ihm zunächst als arroganter Schnösel gegenübertritt, der seine adelige Herkunft vor sich herträgt wie eine heilige Monstranz. Umso überraschter ist Marcel, als ihn Saint-Loup zu täglichen Besuchen und Gesprächen über Literatur und Philosophie einlädt.

    Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust
    Audio on Demand verfügbar bis 22.05.2021

  • Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Im Schatten junger Mädchenblüte © rbb/suhrkamp
    rbb/suhrkamp

    Band II: Im Schatten junger Mädchenblüte (31/55)

    Die Ausflüge und die Fantasien über erotische Eroberungen erinnern Marcel an Combray und die Spaziergänge zum Schloss von Guermantes. Während die Landschaft vorbei rauscht zitiert Marcel gern Lesefrüchte von Victor Hugo, Chateaubriand und Vigny. Sehr zum Unwillen von Madame de Villeparisis.

    Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust
    Audio on Demand verfügbar bis 21.05.2021

  • Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Im Schatten junger Mädchenblüte © rbb/suhrkamp
    rbb/suhrkamp

    Band II: Im Schatten junger Mädchenblüte (30/55)

    Marcel blickt gerne von der Kusche aus auf die jungen Bäuerinnen und Landmädchen. Für ihn sind diese jungen Geschöpfe, die sein Verlangen wecken, wie Blumen, die man am Feldrand pflücken kann und die angeblich bereitwillig seine Wünsche erhören würden. Marcel meint, gerade die Unmöglichkeit, bei einer Frau länger zu verweilen oder die Gefahr, sie nie wieder zu sehen, mache ihren besonderen Reiz aus.

    Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust
    Audio on Demand verfügbar bis 20.05.2021

  • Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Im Schatten junger Mädchenblüte © rbb/suhrkamp
    rbb/suhrkamp

    Band II: Im Schatten junger Mädchenblüte (29/55)

    Madame de Villeparisis hat Marcel und seine Großmutter bei einem Spaziergang mit der Prinzessin von Luxemburg bekannt gemacht, der Nichte des Königs von England und des Kaisers von Österreich, die im Hotel immer wieder Gegenstand von Klatsch und Tratsch ist.

    Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust
    Audio on Demand verfügbar bis 19.05.2021

  • Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit © rbb/suhrkamp
    rbb/suhrkamp

    Marcel Proust: "Auf der Suche nach der verlorenen Zeit" - Trailer

    Es ist der längste und bedeutendste Roman der französischen Literatur: ein Zyklus aus sieben Bänden und mehreren tausend Seiten. rbbKultur startet mit einem echten Mammutprojekt ins neue Jahr. In insgesamt 329 Folgen begeben wir uns gemeinsam mit den Hörer*innen von rbbKultur auf die Suche nach der verlorenen Zeit. Ab 04. Januar 2021. Jede Folge können Sie 30 Tage lang nachhören oder downloaden.

    Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust

  • Lesung; © rbbKultur

    Auf der Suche nach der verlorenen Zeit - In Swanns Welt (10/44)

    In Combray hat der Erzähler als Knabe die Tage oft mit Lesen verbracht und die Entdeckung gemacht, dass sich Traum und Wirklichkeit vermischen. Seit er im Garten von Combray, umgeben von violetten und rötlichen Trauben, einen Roman las und dabei von einer Frau träumte, kommen ihm jedes Mal, wenn er an die Liebe einer Frau denkt, die Farben und Gerüche dieser Trauben in den Sinn.

Abend- und Wochenend-Programm | A-Z

  • Das Gespräch | So 19:04

  • Feature | Mi 22:04 | Sa 09:04 | So 14:04

  • Gott und die Welt | So 09:04

  • Hörspiel | Fr 22:04 | So 14:04

  • Kulturtermin | Mo-Sa 19:04

  • Märkische Wandlungen | Di 22:04

  • Perspektiven | Do 22:04

  • Zeitpunkte | Sa 17:04 | So 17:04

Podcasts

Podcasts © rbb

Podcasts

Spannende Hörspiele, interessante Gespräche, aktuelle Kritiken, Buchempfehlungen und Wissenswertes - all dies und noch mehr können Sie hier herunterladen oder abonnieren. Hören Sie unsere Kultur-Podcasts, wann immer Sie wollen.

ARD AUDIOTHEK