ARD Radiofestival 2021 – Jazz; © WDR/ARD
Bild: WDR/ARD

- Jazzahead 2021: Die Messe in Corona-Zeiten

Ein Dutzend Bands spielte vor Ort in Bremen, alles andere lief als Stream. In Zeiten der Pandemie stellte sich die internationale Messe jazzahead neu auf

Am Mikrofon: Arne Schumacher.

Im April letzten Jahres musste die jazzahead ausfallen. Für 2021 entwickelte das Team der weltweit beachteten Jazzmesse aus Bremen Pläne für eine Streaming-Variante. Die wurden erfolgreich umgesetzt. Von den sogenannten "Showcase"-Konzerten, den halbstündigen Auftritten ausgewählter Bands, konnten immerhin 12 vor Ort stattfinden. Dazu zog die Messe in Bremens größte Halle. Die Audio-Mitschnitte produzierte in bewährter Weise Radio Bremen. Eine Sendung mit Auszügen aus den Konzerten und Einblicken in die schwierige Umsetzung der Großveranstaltung unter den Bedingungen der Corona-Vorgaben.

Mehr Informationen