ARD Radiofestival 2021 – Gespräch; © WDR/ARD
Bild: WDR/ARD

- Der Verleger Christoph Links befragt von Karla Engelhard

Nach dem Mauerfall 1989 gründete Christoph Links einen der ersten unabhängigen Sachbuchverlage der DDR. Meinung braucht Sachkunde, findet er.

Drei Wochen nach dem Fall der Mauer gründete Christoph Links 1989 einen der ersten unabhängigen Sachbuchverlage der damaligen DDR. Dabei wollte er nie in die Fußstapfen seines Verleger-Vaters treten und lieber Journalist werden. Meinung braucht Sachkunde, meint Christoph Links, manchmal muss dafür auch vor Gericht gestritten werden. Nach 30 Jahren ist der Links Verlag unter das Dach des größeren Aufbau-Verlages gezogen. Auch weil Christoph Links keinen Nachfolger fand, der wie er für den Verlag lebt. Christoph Links über den Alltag eines Verlegers, den Familiennamen Links und über unerwünschtes Einmischen.

Mehr Informationen