ARD Radiofestival 2021 – Gespräch; © WDR/ARD
Bild: WDR/ARD

- Der Architekturkritiker Arnold Bartetzky befragt von Bernd Schekauski

Der Kunsthistoriker Arnold Bartetzky fordert, den öffentlichen Raum neu zu erfinden und empfiehlt: Städte aus ihrem Erbe heraus entwickeln!

Die Neuerfindung des öffentlichen Raums? "Nachhaltig", "innovativ" und "inklusiv" möge sie sein, so empfehlen es Stadtplaner und Baupolitiker gern – bleiben im übrigen aber meist recht vage, wie der Kulturhistoriker und Architekturkritiker Arnold Bartetzky von der Universität Leipzig kritisiert. Er fordert, endlich grundsätzliche Probleme anzuerkennen: Flächenfraß, den Verlust baukultureller Werte und unbotmäßige Trivialisierung. Seine Empfehlung: Städte aus ihrem Erbe heraus entwickeln – und Lehren ziehen aus den soziokulturellen Verschiebungen in der Gesellschaft infolge der Pandemie!

Mehr Informationen