ARD Radiofestival 2021 – Gespräch; © WDR/ARD
Bild: WDR/ARD

- Die Schriftstellerin Mirna Funk befragt von Barbara Renno

Mirna Funk schreibt über ihr Leben in Berlin und Tel Aviv. Gerade ist ihr zweiter Roman erschienen und sie ist Host des Podcasts "1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland".

Mirna Funk ist Schriftstellerin und Journalistin. Aktuell produziert sie im Wechsel mit zwei Kolleg*innen einen wöchentlichen Podcast zum Themenjahr "1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland". 1981 in Ost-Berlin geboren, ist Mirna Funk in der jüdischen Familie ihres Vaters aufgewachsen. Sie lebt und arbeitet in Berlin und Tel Aviv, beschreibt als Publizistin meinungsstark und eindringlich jüdischen Alltag und jüdisches Leben der dritten Generation – u.a. auch als Kolumnistin der deutschen Vogue. 2015 ist ihr erster Roman – "Winternähe" – erschienen, in diesem Frühjahr ihr zweiter – "Zwischen Du und Ich".

Mehr Informationen