ARD Radiofestival 2021 – Konzert & Oper; © WDR/ARD
Bild: WDR/ARD

- Saisoneröffnung hr-Sinfonieorchester

Alain Altinoglu eröffnet die neue Saison mit Berlioz' "Symphonie fantastique". Frank Peter Zimmermann interpretiert Bergs Violinkonzert "Dem Andenken eines Engels".

Kommunikation – das ist Alain Altinoglus Antwort auf die Frage nach der wichtigsten Tugend eines Dirigenten. "Es geht darum kommunizieren zu können, was man will und wie die Musik klingen soll", sagte er im FR-Interview. „Man kann es mit den Armen, mit den Augen, mit Worten tun, aber man muss es tun." Mit Berlioz‘ „Symphonie fantastique“ stellt er sich als neuer Chefdirigent des hr-Sinfonieorchesters vor. Außerdem wird das Violinkonzert von Alban Berg erklingen, gewidmet "Dem Andenken eines Engels". Es ist, sagt der Geiger Frank Peter Zimmermann, "ein Stück, das unter die Haut geht".

Alban Berg
Violinkonzert "Dem Andenken eines Engels"

Hector Berlioz
Symphonie fantastique op. 14

Frank Peter Zimmermann, Violine
hr-Sinfonieorchester
Leitung: Alain Altinoglu
Liveübertragung aus der Alten Oper Frankfurt

im Anschluss:
RHEINGAU MUSIK FESTIVAL

Sergej Rachmaninow
Vocalise

Sergej Prokofjew
"Romeo und Julia" (Bearbeitung Sergei Drabkin)

Modest Mussorgskij
"Bilder einer Ausstellung" (Bearbeitung Jacques Cohen)

Asya Fateyeva, Saxofon
Stuttgarter Kammerorchester
Leitung: Johannes Klumpp
Aufnahme vom 23. Juli 2021 aus dem Kloster Eberbach, Eltville am Rhein

Mehr Informationen