ARD Radiofestival 2022 Konzert © MDR
Bild: MDR

- Wittener Tage für neue Kammermusik

Mit neuen Werken u. a. von Hans Abrahamsen, Helmut Lachenmann, Luca Francesconi, Enno Poppe, Georges Aperghis, Arnulf Herrmann, Milica Djordjević, Nina Šenk, Sarah Nemtsov, Betsy Jolas, Mikel Urquiza

Witten an der Ruhr verwandelt sich einmal im Jahr in einen Hotspot der zeitgenössischen Musik. Drei Tage lang erleben neue Werke ihre Uraufführung. Zu Gast waren das Ensemble Modern, die Geigerin Carolin Widmann, das Vokalensemble Exaudi, das Arditti String Quartet, das WDR Sinfonieorchester in agiler Sinfonietta-Besetzung sowie die Trios recherche und accanto. Zwischen den Konzerten öffneten sich die Türen der Konzertsäle für Ausflüge in den Schwesternpark. Das gartenarchitektonische Kleinod – selbst im Ruhrgebiet ein Geheimtipp – verwandelte sich in ein klingendes Kunstwerk.

Milica Djordjevic
"transfixed" / "transfixed"
Ensemble Modern, Ltg. Elena Schwarz

Mithatcan Öcal
"Harman Sokak II"
Arditti Quartet

Hans Abrahamsen
"Violin for Carolin"
Carolin Widmann, Violine

Mikel Urquiza
"Howl"
Exaudi Ltg. James Weeks

Luca Francesconi
"forze visibil"
Tjanwa Yang, Violine
Thorsten Johanns, Klarinette
Teodoro Anzellotti, Akkordeon

Kristine Tjøgersen
"Habitat"
Trio recherche

Beat Furrer
"In’s Offene..."
trio accanto

Enno Poppe
"Augen"
Sarah Maria Sun, Sopran
WDR Sinfonieorchester
Leitung: Bas Wiegers

Aufnahmen vom 06.05.22 - 08.05.22 aus dem Kulturforum in Witten

Mehr Informationen