ARD Radiofestival 2022_Gespräch © MDR
Bild: MDR

- "Der Schonungslose"

Frank Meyer im Gespräch mit dem Schauspieler Edgar Selge

Der Schauspieler Edgar Selge ist nackt durch das Foyer des Maxim Gorki Theaters geturnt, mitten durch die wartenden Theaterzuschauer. Im Hamburger Schauspielhaus hat er einen Kraftakt hingelegt, mit einem fast dreistündigen Monolog. In seinem ersten Roman erzählt er von einer Kindheit, die seiner eigenen sehr ähnelt. Der Vater ist Gefängnisdirektor, ein begeisterter Pianist und Musikliebhaber. Ein Vater, der den 12 jährigen Edgar sexuell bedrängt und prügelt. Der 73 jährige Edgar Selge schreibt in seinem Roman: „Ich will nicht einer sein, der den liebt, der ihn schlägt.“

Mehr Informationen