Herbert Blomstedt und die Berliner Philharmoniker; © Frederike van der Straeten
Bild: Frederike van der Straeten

Aus der Berliner Philharmonie - Herbert Blomstedt dirigiert die Berliner Philharmoniker

Werke von Franz Schubert und Ludwig van Beethoven

Am Mikrofon: Anja Herzog

Herbert Blomstedt gehört zu den langjährigen künstlerischen Freunden der Berliner Philharmoniker. In diesem Konzert dirigiert er nun einen Komponisten, der noch nie im Zuge dieser Partnerschaft zu hören war: Franz Schubert, der seine Dritte Symphonie im Alter von 18 Jahren schrieb. Zwei Jahre zuvor war Beethovens Siebte entstanden, die ebenfalls auf dem Programm steht. Was Schuberts Jugendwerk und die Symphonie des reifen Beethoven eint? Ihre optimistische, tänzerische und mitreißende Stimmung.

Rezension

Herbert Blomstedt und die Berliner Philharmoniker; © Frederike van der Straeten
Frederike van der Straeten

Philharmonie Berlin - Herbert Blomstedt dirigiert die Berliner Philharmoniker

Ende Juni sollte die Dirigentenlegende Herbert Blomstedt die Staatskapelle Berlin dirigieren. Aufgrund eines Sturzes musste der inzwischen 95 Jahre alte Dirigent sehr kurzfristig absagen. Christian Thielemann war damals für ihn eingesprungen. Inzwischen ist Blomstedt wieder fit geworden und konnte die Berliner Philharmoniker dirigieren.

Bewertung: