Kinder sitzen mit Früchten und Gemüse in einer Küche © www.imago-images.de
www.imago-images.de
Bild: www.imago-images.de Download (mp3, 81 MB)

Feministisch, divers, weltoffen - Brauchen wir eine Ernährungs-Revolution?

Eine Sendung mit Kirsten Dietrich

Ernährung beginnt schon vor der Geburt. Davon ist Martin Rücker - und nicht nur er - überzeugt, der gerade das Buch "Ihr macht uns krank" geschrieben hat. Mit Wissenschaftler*innen ist er in Schulen, Kantinen, Kliniken und Pflegeheimen unterwegs gewesen und fragt danach, in welcher Weise Ernährung in solchen Institutionen zu Mangelernährung führen kann. Er spricht auch vom "verborgenen Hunger", der übergewichtigen Menschen zunächst einmal nicht anzusehen ist.

Was ist gesund? Wie individuell ist die Verantwortung, Süßes, Fett und zu viel Salz zu konsumieren? Welche Werbung darf Kinder beeinflussen? Was ist notwendig für eine gerechte und gesunde Ernährung, die auch den Planeten Erde nicht weiter krank macht? Konstruktive Ansätze gibt es bereits in Berlin und Brandenburg, eine (zugleich klima-) bewusstere Ernährung auszuprobieren, mit vielen experimentellen Projekten in Schulen und Kitas beispielsweise.

Annette Jensen und Martin Rücker © Britta Knäbel/ privat, Montage: rbb
Bild: Britta Knäbel/ privat, Montage: rbb

Kirsten Dietrich ist im Gespräch mit der Journalistin Annette Jensen vom Ernährungsrat Berlin und mit dem Aktivisten Martin Rücker, ehem. Deutschland-Geschäftsführer der Verbraucherorganisation "foodwatch".

Mehr zum Thema:

Martin Rücker: "Ihr macht uns krank: Die fatalen Folgen deutscher Ernährungspolitik und die Macht der Lebensmittellobby"
Econ Verlag, 336 Seiten, 22,99 Euro

Ernährungsrat Berlin: ernaehrungsrat-berlin.de

Couragiert unterwegs