Roni Hammermann © Gregor Baron
Gregor Baron
Bild: Gregor Baron Download (mp3, 40 MB)

- Für viele bin ich eine Verräterin

Matthias Bertsch im Gespräch mit der israelischen Menschenrechtsaktivistin Roni Hammermann

Sie ist als Kind jüdischer Emigranten aufgewachsen, die vor dem Antisemitismus nach Palästina geflohen sind: Roni Hammermann. 25 Jahre lang leitete sie die deutsche Abteilung der Universitätsbibliothek an der Hebräischen Universität in Jerusalem. Im Unterschied zu vielen anderen Israelis hat sie aus dem Holocaust nicht die Lehre gezogen, wir müssen stark sein, sondern: Wir dürfen bei Ungerechtigkeit nicht schweigen.

Als sie im Jahr 2000 in der Zeitung las, dass eine hochschwangere Palästinenserin ihr Kind verlor, weil sie bei einem Checkpoint nicht durchgelassen wurde, konnte sie das kaum ertragen und beschloss, etwas zu tun. Mit anderen Frauen gründete sie die Initiative Machsom Watch, die das Verhalten israelischer Soldaten an Checkpoints in den besetzten Gebieten dokumentiert. 2008 wurde Machsom Watch mit dem Aachener Friedenspreis ausgezeichnet. In Israel gelten Roni Hammermann und ihre Mitstreiterinnen dagegen als Verräterinnen.

Musikliste 20.10.2019 19:04 Das Gespräch

Für viele bin ich eine Verräterin - Matthias Bertsch im Gespräch mit der israelischen Menschenrechtsaktivistin Roni Hammermann

Tonträger Werk Zeit
ELLIPSIS ARTSLC 02181Best.Nr 0001000ELA Traditional
Chad Gadya Chava Alberstein
05:00
LC Best.Nr
I'm not a traitor Tamar Nafar
04:00
VerveLC 00383Best.Nr 518789-2 Violeta Parrá
Gracias a la vida Mercedes Sosa
04:20